Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 46

Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

Erstellt von Jinjok, 10.01.2005, 10:30 Uhr · 45 Antworten · 3.661 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    @ Dana

    mit meinem Satz meinte ich auch, daß seine Ablehnung mit den vorgeschobenen Gründen nicht besonders klug gewählt waren.
    Außerdem hab ich das nur als Frage in den Raum gestellt.

    Martin

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Das Problem liegt nicht an den th. Shrimps,
    das Problem liegt in der EU.

    Als Deutschland sich gegen US-Gen-Mais wehrte, mußten wir einsehen,
    daß wir leider den hohen deutschen Lebensmittelstandart in der EU nicht durchsetzen konnten.

    Insbesondere bei der Kennzeichnungspflicht der Lebensmittel mußten wir in Brüssel kräftig einstecken,
    was dazu führt, daß ein Vegetarier, der engl. Schokolade ißt, sich zum Teil mit Tier-Abdeckerei-produkten vollstopft.

    Thailand will in der EU Shrimps verkaufen - kein Problem,
    die Abnehmer sollen entscheiden, wie hoch die Nachfrage nach Öko-Shrimps z.B. wäre.

    [hr:0d689dabbf]

    Was den Hinweis angeht, die th. Regierung will sich aus Wiederaufbauhilfen raushalten,
    Interessierte sollen es direkt machen;

    dahinter steckt ein Problem, welches hier im Forum oft genug angesprochen wurde;

    der Wert eines Geschenkes, wo der Beschenkte nicht reagieren kann.

    Essen, Nothilfe, Wasserversorgung, Gemeinschaftseinrichtungen - ok,
    doch alles, was den privaten Sektor angeht,
    muß nicht nur den Betroffenden mit einbeziehen,
    sondern muß nach den Prinzip Du bekommst von mir, ich bekomme von Dir gehen, sonst passiert;
    der Wert einer Gabe, ist der Wert für ihre Beschaffung.
    Ein Geschenk ohne Wert ist nicht erhaltenswürdig.

    Klar kann man von vielen ausländischen Organsitationen keine Kenntniss in der th. Mentalität erwarten,
    anders als bei Privat-helfern, denn sie haben den direkten menschlichen Bezug, sie könnten 'sich ihr Gästezimmer erarbeiten'.

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    PS. ENTSCHULDUNG

    Viele Länder können sich eine Entschuldung nicht leisten,
    weil sie bei einer Entschuldung mehr verlieren, als gewinnen.

    Der Grund liegt an der Bewertung, dem sogenannten Rating.

    Wird ein Land entschuldet, wird das Land von den internationalen Rating-agenturen schlechter eingestuft.
    Die Folge ist, daß es dem Land fast unmöglich ist, Wirtschaftsprojekte mit internationaler Finanzierung durchzuführen.
    So würde Siemens ein Projekt, wie z.B. der Verlängerung der Skytrainstrecke nicht mehr vorfinanzieren können.
    Bei der Vielzahl der in Planung und in der Abwicklung befindlichen Projekte würde eine Entschuldung des Landes ein Chaos bewirken,
    was sich auf viele th. Unternehmen auswirken würde.
    Darum steht die th. Regierung natürlich in der Pflicht.

  5. #14
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Zitat Zitat von woody",p="205656
    Wenn Taksin mal auf Sauereien hinweist, dann ist es auch keinem recht.

    In meinen Augen sind Importzölle der EU nichts anderes, als Schutzmassnahmen und Subventionsförderung für die eigene nicht mehr konkurrenzfähige Agrarwirtschaft.

    Merkwürdig ist, dass es bei Bananen jeder begreift, aber bei Shrimps und Hühner Probleme mit dem Verständnis auftreten.
    Doch, recht ist es mir.
    Aber Thailand dürfte mit der Aufhebung viel mehr Probleme haben, wenn dann auch Autos zollfrei dorthin exportiert werden dürften.

  6. #15
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Zitat Zitat von Chak2",p="205675
    ......Aber Thailand dürfte mit der Aufhebung viel mehr Probleme haben, wenn dann auch Autos zollfrei dorthin exportiert werden dürften.
    Chak, das könnte vielleicht so sein. Aber eigene Fehler werden nicht dadurch richtig, dass man darauf verweist, dass andere es genauso machen.

  7. #16
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Ich finde es ja richtig. Warum sollen wir Steuerzahler die Zurckerrübenbauern finanzieren, wenn wir besser und billiger Zuckerrohr resp. den daraus gewonnenen Zucker aus Thailand beziehen können?
    Die Frage ist nur, ob im Ganzen gesehen dabei nicht eher Deutschland gegenüber Thailand gewinnt.

  8. #17
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    @Chack, auch in Thailand überwiegt inzwischen der ´nichtagraische´ ;-D Export.

  9. #18
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Bei der Zurückweisung der Hilfsgelder scheint mir eher etwas anderes entscheident. Die Tourismus-Industrie der Provinzen Phang Nga, Phuket und Krabi erwirtschaftet heute kaum mal ein Viertel der 6% des Bruttoinlandsproduktes Thailands, die die gesamte Branche umsetzt. Die Hilfe steht also nur für 1,5% des BIP. Die Regierung opfert hier diese 1,5% gegen die Interessen der Schrimp- umd Hühner-Lobby, die für ein Vielfaches der o.g. am nationalen Wirtschaftkuchen stehen.

    Gleichzeitig sind Bestrebungen im Gange, geleitet von TAT und den Ministerien in Bangkok, die Tourismus-Industrie in den Katastrofen-Provinzen bereinigen soll. Zu viele Kleinanbieter sind hier im Markt, die sich zudem an die ungeliebten Medium- und Low-Cost-Travellers wenden. Eine massive Steigerung der Tourismus-Einnahmen soll eine Verschiebung des Angebotsspektrums in Richtung High Class Tourismus bringen.

    Phuket hatte schon lange Pläne in der Schublade, wie die unzähligen Guesthouses und Billigrestaurants an den Strandstraßen verschwinden und nur die großen Resorts und Hotels im Hinterland übrigblieben sollen. Heute wurden alle Klein- und Mittelklassen Geschäfte aufgefordert, die Reparationsarbeiten einzustellen, bis sie der neue Bebauungsplan veröffentlich wird, der dann ausweist, ob sie ihr Geschäft weiterbetreiben dürfen. Die meisten Geschäfte dürften diese Zeit nicht haben und werden dann schon bankrott sein und ihr Land billigst verkaufen müssen um die Gläubiger zufrieden zu stellen.

    Die Grenze für das Errichten von Guesthouses und Hotels soll auf 15 bis 20 m landeinwärts der Beach-Roads an den Buchten der Insel Phuket liegen.

    Auch in Khao Lak und Koh Phi Phi Don steht ein großflächiger Wechsel der Bestzverhältnisse bevor. In Phang Nga gehen die Grundstücksmakler aus Bangkok die Klinken putzen um die Besitzer der zerstörten kleinen Geschäfte zur Aufgabe zu bewegen. Ausländische Konsortien wollen die Restflächen zwischen den großen Resorts aufkaufen weil für die Gegend ein weiterer gigantisch Boom erwartet wird. Zwei Drittel aller zerstörten Resorts in Khao Lak hatten erst in den letzten 12 Monaten eröffnet. Der Preis für das Land in Khao Lak ist nun auf ein Viertel des Vorjahrespreises gefallen

    Auf Phi Phi bekamen die Landbesitzer eine Galgenfrist bis zum 17. Januar. Danach müssen alle Gebäude abgerissen sein um die Insel generalstabsmäßig zu einem First Class Tagesausflugsziel für die Premium-Region Phuket umzugestalten. Bisher war das Land auf Phi Phi überwiegend in der Hand von Einheimischen, die es von ihren Vorfahren geerbt hatten. Alles was bis zum 17. Januar nicht weg ist, wird von staatlichen Räumkolonnen entfernt mit allem was sich darin udn darunter noch befindet.
    Jinjok

    http://www.nationmultimedia.com/2005..._16018511.html

    http://www.nationmultimedia.com/2005..._16018508.html

  10. #19
    Avatar von Yala

    Registriert seit
    28.01.2002
    Beiträge
    2.688

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Kann eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln.

  11. #20
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Thailand weist jede finanzielle Unterstützung zurück

    Perversion läßt sich also noch steigern, wenn ich mir Jinjoks Posting so durchlese.

    Sicherlich eine landschaftlich schöne Ecke, aber ich lasse mir nicht vorschreiben, wo ich übernachten oder essen soll.

    Gruß
    AlHash

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.11, 13:28
  3. DRK-Blutspende weist Thailand-Reisende zurück
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 23:27
  4. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.06.03, 16:14
  5. Thailand weist irakische Diplomaten aus.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.03, 17:21