Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 73

Thailand vor dem "aus" ?

Erstellt von Stefan, 30.01.2010, 12:00 Uhr · 72 Antworten · 3.731 Aufrufe

  1. #21
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von Stefan",p="819121

    Die “Rothemden” werden in einer letzten Schlacht gegen die Diktatur vor den Rathäusern in allen Provinzen demonstrieren, kündigte Juta.... am 29. Januar während einer Demonstration vor dem Armeehauptquartier in Bangkok an. Ferner sagte er, daß die “Rotenhemden” jede Kaserne in den Provinzen belagern würden, um ein Ausrücken der Soldaten zwecks Militärputsches zu verhindern.
    genau das ist es, was ich momentan überhaupt nicht nachvollziehen kann.
    Da fordern Teile der Rothemden (rund um den Familienclan Thaksins + Saeh Deng) einen Coup, um die Regierung Abhisits zu stürzen.
    Daraufhin demonstrierte die Armee Einigkeit unter den Generälen und stellten sich somit gegen die Forderungen Saeh Dengs.

    Scheint so, als ob die Rothemden-Fraktion nun auch zersplittert, da die Rothemden Abhisit wohl nur mit einem Coup stürzen können. Bei diesem Coup müsste dann aber die Armee auf Seite Thaksins stehen - ansonsten kann passieren, das die Armee Abhisit als Übergangspremier einsetzt (wie vorher Surayud).


    Am Tage der finalen “Jetzt-oder-nie”-Demonstration würden sich die Roten vor allen Rathäusern versammeln und Lkws benutzen, um die Kasernen zu blockieren. In Bangkok werde sich diese Aktion auf dem Sanam Luang abspielen.
    ob Saeh Daeng - der ja solche Aktionen plant - von den Rothemden noch ernstgenommen wird?
    Momentan bekommen die Rothemden keine Massendemo mehr auf die Füsse.

    Wann diese „finale Schlacht“ stattfinden soll, sagte Juta.... nicht, warnte aber Vize-Armeechef General Prayuth Chanocha, der angeblich einen Militärputsch plane, um den vertriebenen Ex-Premierminister Thaksin und dessen Anhänger „auszumerzen“. An diesem Tage würden die „Rothemden“ herauskommen und gegen die Soldaten kämpfen.
    das klingt ebenfalls eher nach Saeh Daeng, als nach Rothemden, zumindest nicht die Masse der Rothemden, die hinter Veera stehen.

    Eine Gruppe mit dem Namen „Black Warriors“ (Schwarze Kämpfer) sei eigens dafür trainiert worden.
    ja, nennen sich auch King Thaksin Forces - Chef und Ausbilder ist Saeh Daeng - nur ob dieser nun noch an Waffen, M79 usw. rankommt, ist recht fraglich.

    In Chiang Mai demonstriert die UDD-Splittergruppe „Rak Chiang Mai 51“ vor dem Polizeihauptquartier und verlangt - wie vom TIP berichtet - die Suspendierung des regionalen Polizeichefs Somkid Boonthanom.
    ja, zwischen 250 und 300 Rothemden krabbelten da rum - nichts besonderes.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="819141
    So staatstragende Kraefte wie die Rothemden, die sich gar dazu bewegen lassen, keinen Amok gegen Suvarnabhumi zu laufen, machen halt das, was die Bangkok Post von heute wie folgt ueberschrieb:


    oder wie besetzt man mit 300 Rothemden den Flughafen.
    Das war eher der Grund, warum man letztendlich auf die Belagerung verzichtete.
    Wenn Rothemden vor Mord und Anschlägen nicht zurückschrecken, warum dann vor einer friedlichen Flughafen-Belagerung?

    Was aber wirklich in gewisser Weise neu ist: Man will den naechsten Militaerputsch nicht mehr einfach nur hinnehmen. Man wird als Bevoelkerung Widerstand leisten. Und man rechnet dann auch mit Unterstuetzung aus dem Ausland.
    wer soll den die Armee aufhalten - die Rothemden die noch übriggeblieben sind. In Chiang Mai gerade mal 300 Personen.

    Übrigens fände ich einen Putsch auch nicht gut. Für wen soll der den sein - für oder gegen Thaksin?

  4. #23
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="819166
    Was ja fuer einen Militaerputsch wirklich fehlt, das sind derzeitig Begruendungen. Mit welchen Argumenten sollten die ihren eigenen Mann wegputschen?
    genau, das sehe ich auch so.
    Ausser Thaksin findet Verbündete in der Armee, die dann Anupong absetzen und Abhisit wegputschen.
    So ein Putsch wäre dann aber auch gegen den König und es würde dann halt wieder andersrum laufen - statt Rothemden, gibts dann wieder Gelbhemden auf der Strasse oder am Flughafen :-)

    Den gibt es nicht mehr, nicht weil es ihn nie gegeben haette, sondern weil der Hauptbeschuldigte, Mr. Newin Teflon, inzwischen eine staatstragende Figur geworden ist.
    immerhin ein Ex-Kollege Thaksins :-)

  5. #24
    Avatar von Reffing

    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    5

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="819141
    [highlight=yellow:21ee9588ba]So [highlight=yellow]staatstragende Kraefte wie die Rothemden[/highlight:21ee9588ba][/highlight], die sich gar dazu bewegen lassen, keinen Amok gegen Suvarnabhumi zu laufen, machen halt das, was die Bangkok Post von heute wie folgt ueberschrieb:.....xxxxxx..

    Waani du bist echt erste Sahne!

    staatstragende Kraefte wie die Rothemden
    Der ist echt gut, du kannst das einfach hervorragend! ;-D das muss man dir schon lassen!


    Zitat Zitat von waanjai_2",p="819141
    Was aber wirklich in gewisser Weise neu ist: [highlight=yellow:21ee9588ba]Man will den naechsten Militaerputsch nicht mehr einfach nur hinnehmen[/highlight:21ee9588ba]. Man wird als Bevoelkerung Widerstand leisten. Und man rechnet dann auch mit Unterstuetzung aus dem Ausland.


    Soviel ist doch klar: "man" - also die Rotjoeppchen, wuerden all zu gerne einen Putsch herausfordern, "Seh Daengs" Versuche, z.B. Granateinschlag in die "Kaffeekueche" von Anupong... seine wilden Beschimpfungen an hochrangige Militaers, sein Besuch bei Thaksin und Hun Sen in Kambodscha, WAEHREND seiner Dienstzeit (!!!!!) waren Herausforderungen, allerdings recht halbehrzig, wie das halt bei den Rotjoeppchen oft recht stuemperhaft rueberkommt, weil sie von ihrer "Sache" nicht wirklich ueberzeugt sind, sondern fast Alle "gekaufte Seelen" sind!


    70 Paratrooper erzaehlen eine eigene, andere Geschichte!



    Wozu "Paratrooper"?

    Wozu wohl?

    Wem unterstehend die?

    Was ist "King Thaksin's Army"?

    Wozu?

    Welche Rolle spielt da "Seh Daeng"?



    Es geht darum die Armee herausfordern, aus den Kasernen zu locken, um dann "Volkwiederstand" gegen die "Militaerjunta" zu inszenieren und die Szenerie dann Publicity traechtig ueber alle TV-Schirme der Weltnachrichten laufen zu lassen - das waere die (fast) perfekte Defamierung der gegenwaertigen Regierung - die ein gewisser Justizfluechtling moeglichst VOR der Urteilsverkuendung ueber seine eingefrorenen "Lebensersparnisse" (in Milliardenhoehe!) durchsetzen muesste um der Welt zu erklaeren wie boesartig dieses "Regime" ist um seine Luegen und Defamierungen glaubwuerdiger erscheinen zu lassen!


    Es geht NUR um ihn, "Seine" Kohle, seine "Wuerde", sein "Gesicht"... und halt um sein "Thailand Inc."!

    Um Nichts sonst!



    Bin im Uebrigen "Samuianer" die Forensoftware hat mir Heute mal "Reffing" zugeordnet, ob ihr das glaubt oder nicht... spielt keine Rolle..!

  6. #25
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von Reffing",p="819692

    Es geht NUR um ihn, "Seine" Kohle, seine "Wuerde", sein "Gesicht"... und halt um sein "Thailand Inc."!

    Um Nichts sonst!
    Absolut, die verdammte GEKRÄNKTE EITELKEIT und deshalb muss er fortlaufend dafür sorgen dass die Leute ihn nicht ganz vergessen. Dabei muss er dann auch leider mit den Mädchen tanzen die verfügbar oder übriggeblieben sind.

    Das bringt dann natürlich mit sich dass er nicht mehr wirklich strategisch oder dem Momentum entsprechend einschreiten lassen kann, sondern wegen der (Zeit)Not vorgehen muss. Aber hier stellt sich die Frage - bzw, besteht immer noch die Gefahr ob er nicht doch irgendwann einen Lucky Punch landen könnte. Oder aber er hällt so lange durch bis "der Gegner", einen gravierenden Fehler macht, oder bis sich wieder einmal eine Gelegenheit bietet mehr als nur den dicken Zeh in die Tür zu bekommen.

    Und so lange die politische Situation, inclusive Wirtschaft und "Stimmung", sich nicht deutlich bessert und der Letzte einsieht dass man einen solchen Mann mit populistisch-totalitärem Vollwaschprogramm tatsächlich nicht braucht, bleibt immer noch eine kleine Chance dass er nochmal einen Fuß in die Tür krieg.

    Irgendwo denke ich auch, dass er wenn er nochmal einen Fuss in die Tür bekäme... I believe, they would most probably take him out in that case...

  7. #26
    Avatar von Reffing

    Registriert seit
    19.04.2005
    Beiträge
    5

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="819713
    Zitat Zitat von Reffing",p="819692

    Es geht NUR um ihn, "Seine" Kohle, seine "Wuerde", sein "Gesicht"... und halt um sein "Thailand Inc."!

    Um Nichts sonst!
    Absolut, die verdammte GEKRÄNKTE EITELKEIT und deshalb muss er fortlaufend dafür sorgen dass die Leute ihn nicht ganz vergessen. Dabei muss er dann auch leider mit den Mädchen tanzen die verfügbar oder übriggeblieben sind.

    Das bringt dann natürlich mit sich dass er nicht mehr wirklich strategisch oder dem Momentum entsprechend einschreiten lassen kann, sondern wegen der (Zeit)Not vorgehen muss. Aber hier stellt sich die Frage - bzw, besteht immer noch die Gefahr ob er nicht doch irgendwann einen Lucky Punch landen könnte. Oder aber er hällt so lange durch bis "der Gegner", einen gravierenden Fehler macht, oder bis sich wieder einmal eine Gelegenheit bietet mehr als nur den dicken Zeh in die Tür zu bekommen.

    Und so lange die politische Situation, inclusive Wirtschaft und "Stimmung", sich nicht deutlich bessert und der Letzte einsieht dass man einen solchen Mann mit populistisch-totalitärem Vollwaschprogramm tatsächlich nicht braucht, bleibt immer noch eine kleine Chance dass er nochmal einen Fuß in die Tür krieg.

    Irgendwo denke ich auch, dass er wenn er nochmal einen Fuss in die Tür bekäme... I believe, they would most probably take him out in that case...


    Das "bye, bye Mr.Thaksin!" hat er wohl dieser Tage selbst entschieden!

    Es wurden ihm von dem Gerichtstermin an, an dem er fuer schuldig befunden wurde, ganz auf Thai-Manier, fuer seine Gesichtswahrung, ALLE Tore offen gehalten, er entschied sich fuer SEINEN Weg, der sich als der falsche heraustellen wird!

    Warum wissen wir!

  8. #27
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von Bukeo",p="819686
    oder wie besetzt man mit 300 Rothemden den Flughafen. Das war eher der Grund, warum man letztendlich auf die Belagerung verzichtete.
    Wer bekam denn nun eigentlich das Muffensausen?

    Etwa die hier?

    Satit Rungkasiri, the director-general of the Finance Ministry´s Fiscal Policy Office, warned that an airport closure would be akin to "national suicide".

    "If the airport is closed due to political protests, it would be a problem for the economy on par with the Map Ta Phut dispute. No one, no country, could accept a second closure for its main airport," he said.

    Serirat Prasutanond, the president of Airports of Thailand, offered a public plea for the red-shirts to drop the protest.

    "Any [protest] will be certainly negative for our tourism industry and our country´s image. We paid dearly for the airport closure in 2008. Please don´t let this happen again," he said.

    Thai Hotels Association president Prakit Chinamourphong said Thailand´s global image would be "destroyed" if the airport was closed.

    "The government must do everything, even if it means drastic measures, to protect the airport," he said.

  9. #28
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="819716
    "Any [protest] will be certainly negative for our tourism industry and our country´s image. We paid dearly for the airport closure in 2008. Please don´t let this happen again," he said.
    Wenn der Tourismus und das Image von Thailand nicht immer wieder auf dem Spiel stehen würde, - hey wenn das kein Argument ist in der Weltkrise? - dann wäre vieles anders in Thailand. Unter Anderem wäre unser gemeinsamer Freund wohl bereits aus dem verkehr gezogen. (Inner)Politisch hätte "Thailand" wegen einer Radikallösung nämlich nicht sonderlich viel zu verlieren.

    Allerdings wäre dann vieles anders, und so mancher grossmäulige Expat ohne jegliches "Graeng Djai" müsste dann viel vorsichtiger sein mit dem was er verzapfen würde - und möglicherweise im allgemeinen besser auf seinen Asch aufpassen. Seien wir besser froh, dass das Image Thailands und die hiesige "Tourismuspolitik" hier und dort derart berücksichtigt wird.

  10. #29
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="819716
    Zitat Zitat von Bukeo",p="819686
    oder wie besetzt man mit 300 Rothemden den Flughafen. Das war eher der Grund, warum man letztendlich auf die Belagerung verzichtete.
    Wer bekam denn nun eigentlich das Muffensausen?
    vermutlich die Rothemden selbst.
    Ich kann mir vorstellen, das sogar im Isaan viele Thais sauer werden, wenn die Wirtschaft durch die eigenen Leute nochmals in den Keller geht.


    Etwa die hier?

    Satit Rungkasiri, the director-general of the Finance Ministry´s Fiscal Policy Office, warned that an airport closure would be akin to "national suicide".

    "If the airport is closed due to political protests, it would be a problem for the economy on par with the Map Ta Phut dispute. No one, no country, could accept a second closure for its main airport," he said.

    Serirat Prasutanond, the president of Airports of Thailand, offered a public plea for the red-shirts to drop the protest.

    "Any [protest] will be certainly negative for our tourism industry and our country´s image. We paid dearly for the airport closure in 2008. Please don´t let this happen again," he said.

    Thai Hotels Association president Prakit Chinamourphong said Thailand´s global image would be "destroyed" if the airport was closed.

    "The government must do everything, even if it means drastic measures, to protect the airport," he said.
    das diese Leute keine Besetzung des Flughafens wollen ist klar, da spielt die Farbe der Besetzer wohl keine Rolle.

    Ich würde sagen, Thaksin holt zum letzten Rundschlag aus, nachdem man seinen "Mann fürs Grobe" ausgeschalten hat.
    Wird nun aber wesentlich schwieriger.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand vor dem "aus" ?

    Da schreibt heute die Bangkok Post in einem Kommentar den folgenden Satz:

    "Despite all the known disadvantages of a coup and the certainty [highlight=yellow:21104b85f5]that another unlawful usurpation of power[/highlight:21104b85f5] would be roundly condemned everywhere, there are, regrettably, still elements in our military establishment who believe the army is the cure for our worst political crisis."
    http://www.bangkokpost.com/opinion/o...itical-impasse

    Ich also nix wie hin und sofort ´nen Leserbrief geschrieben. Dass sie so etwas einfach nicht schreiben koennten, ohne ihnen doch liebgewordene Leser zu vergraetzen. Ersatzweise das aus der Regionalausgabe fuer Chiang Mai und Umgebung einfach rauslassen sollten.

    Im uebrigen herrsche in ueblicherweise schlecht informierten Farang-Kreisen die Meinung vor, der Putsch sei ja garnicht illegal gewesen, weil er an einem gesetzesfreien Tag abgelaufen waere. Wir wuerden das aus Europa schon ganz gut kennen, dass mit den autofreien Tagen.

    Und da wuerde es auch nix helfen, wenn man den Farangs zum x.ten Male erklaeren wuerde, dass selbst ein Notstand nicht die Verfassung voellig ausser Kraft setzen wuerde, weil halt der Notstand eine in der Verfassung selbst vorgesehene Situation sei.

    Per e-mail haben sie mir dann geantwortet, dass dies wohl wirklich ein schweres Los sei, was man da als Mit-Farang irgendwie tragen muesse. Sie wuerden versuchen, aber auch dem "letzten" Leser irgendwie entgegenzukommen und so weiter. Na, ja warten wir mal ab, was da noch weiter kommt. Wie sagt die Bibel so schoen: An ihren Taten werden wir sie erkennen.

Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte