Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

Erstellt von uks, 11.01.2005, 09:51 Uhr · 33 Antworten · 2.068 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Och schade, ich habe mich schon so gefreut. Wie kriege ich an einer Garküche eigentlich eine korrekte deutsche Quittung?
    Gruß Uwe

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Wieder ein Politiker, der sich durch eine dümmliche Äußerung aus dem Hintergrund ins Rampenlicht stellen will.
    Die Presse hat ne Schlagzeile und macht Kohle.
    Und was machen die Leser? Sie zerreißen sich ihr Maul darüber.

    Wie gut, daß es uns aufgeklärte Menschen gibt, die sich darüber einen abfeixen und wieder einen Thread eröffnen.

    Martin

  4. #13
    Avatar von ChangKhao

    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    330

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    :bravo: Albrecht Feibel :bravo:

    for President

  5. #14
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Wäre eine super Geschichte wenn es denn Realität würde
    Der Ansatz ist ja gar nicht so verkehrt kommt aber leider aus der verkehrten Ecke im Bundestag und würde dann natürlich wieder einen "Aufschrei der Bevölkerung" verursachen.

    schaun wir mal ob vielleicht etwas ähnliches zustande kommt


    tschüssel

  6. #15
    Avatar von Smint

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    71

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    ...als ich sah, dass der Bericht aus der BILD Zeitung kam, habe ich GELACHT.

    ...als ich sah, dass er zudem auch im SPIEGEL war, wurde ich STUTZIG.

    ...als ich bemerkte, dass es aus dem Lager der CDU kam, konnte ich jedoch wieder LACHEN.

  7. #16
    Avatar von buggystar

    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    17

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Ich glaube da hat der gute Herr das Sommerloch verpasst!Vielleicht ist er vom Politikerleben einfach zu gestresst und möchte mal auf unser aller Kosten nach Thailand, er wär ja nicht der Erste. Seine Äusserungen sind so traurig dass man glatt lachen muss.
    Grüsse buggystar
    PS:Mal abwarten ob er nächsten Sommer ne neue Schnapsidee har!

  8. #17
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Ach so, wie man auf seiner Website lesen kann ist Herr Feibel Reiseverkehrskaufmann, da lag der Gedanke offenbar nahe.

  9. #18
    Avatar von Smint

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    71

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Zitat Zitat von Chak2",p="206030
    Ach so, wie man auf seiner Website lesen kann ist Herr Feibel Reiseverkehrskaufmann, da lag der Gedanke offenbar nahe.

    LOL. Chak, guuuuuut recherchiert.
    So mach das Ganze Sinn!

    Ist ja der Hammer.

  10. #19
    ray
    Avatar von ray

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Servus,

    Hallo,

    also, ich weiß zwar, dass ich mir damit nicht viele Freunde machen werde bei den Thailandenthusiasten, aber ich will hier trotzdem mal meine Meinung über die Geldzuwendungen und Steuerfreiheitsgedanken an Thailand schreiben. Ich schreibe bewußt "Thailand" denn ich meine nicht wirklich arme Gebiete wie z. B. Sumatra. Hier meine ich auch keinenfalls persönliches Leid, das ist bei arm und reich gleich groß, dessen bin ich mir bewußt!

    Ich bin eben der Meinung, dass es in Phuket zum größten Teil keine arme Menschen getroffen hat. Ich war im November dort in Urlaub und kann mich nur jedes Jahr erneut über den überdurchschnittlichen Lebensstandard der Einheimischen die in Touristenzentren leben, wundern. Ich finde es schon etwas übertrieben, wie jetzt eine Nation die andere mit Geldspenden zu übertreffen versucht. Auch dieser ekelhafte, selbstdarstellerische Katastrophentourismus unser Politiker kotzt mich an. Besonders unser Außenminister sticht da hervor. Es hat mich gefreut, dass denen endlich gesagt wurde, dass sie doch zu hause bleiben sollen, da sie eigentlich nur im Weg umgehen. Und wenn dann einem Bundeskanzler (der ja schon einmal eine Wahl aus ähnlichem Grunde gewonnen hat) die berechtigte Frage gestellt wird, wie das eigentlich finanziert werden soll, reagiert dieser wie ein halbstarker. Was sagte er doch gleich noch? "Das interessiert mich jetzt doch noch nicht oder so ähnlich. Das passt natürlich zu seiner Politik in den letzten Jahren. Verantwortungsloses Verhalten den angeblich "kleinkarierten" Bürgern gegenüber, die halt völlig zu Recht wissen wollen, wie das finanziert werden soll. Er und sein Finanzminister sind es doch, die immer behaupten es ist kein Geld in der Kasse. Das wird auch in 5 Jahren nicht der Fall sein und schon gar nicht bei dieser Regierung.

    Ich habe selbstverständlich auch gespendet, da ich ja, wie wir alle auch zu diesem Land ein besonderes Verhältnis habe, aber jetzt wird nach meinem Geschmack dann schon schon ein wenig übertrieben. Und eine Streuerfreiheit für Urlauber? Also seids mir nicht bös, wie wollt ihr das denen erklären, die kein Geld haben um da hinzufliegen? Das ist doch dann das selbe, als wenn Trittin die Bürger aufruft nicht mehr so oft zu fliegen und dann für sich und seine Lebensgefährtin gleich eine 3er Reihe im Flugzeug mit vom Steuerzahlerbezahlten Freimeilen besetzt. Unverschämt wie es kaum noch schlimmer geht.

    Ich möchte nochmal betonen, dass ich hier nur materielle Hilfe meine. Das Leid der Menschen die Familienmitglieder verloren haben oder verletzt sind ist überall gleich.

    Gruß Ray

  11. #20
    Avatar von zipfel

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    666

    Re: Thailand Urlaub steuerlich absetzbar?!

    Leider ist in der heutigen Zeit der Strohhalm viel zu selten geworden um ihn einfach aus der Hand gleiten zu lassen und wenn unsere Politiker sich für eine solche Sache einsetzen kann ich persönlich nichts Verwerfliches daran finden.

    Ungerechtigkeit ?

    Wo gibt es auf der Welt eine absolute Gleichberechtigung?

    Warum ich so reagiere?

    Ich persönlich empfinde es als einen Affront gegenüber einem liberalen Staat ihn in eine Kategorie jenseits von Gut und Böse abzuschieben nur weil er souverän bleiben will und es sich verbietet das eine fremde Regierung sich in seine Staatsgeschäfte einmischt . Dadurch wurde der 5. Weltstatus geschaffen um wirkliche Probleme zu produzieren...

    als da wären zB
    Telefonkosten der Telekom für Gespräche nach Thailand
    Ein- und Ausfuhrzölle für diesen Status
    Mißtrauen der deutschen Bürokratie gegenüber der in Thailand ( ob da in Malaysia oder Kambodscha mehr Vertrauen besteht?)

    Pauschalverurteilung möchte ich hier nicht betreiben aber ein bischen Kritik darf es doch wohl sein

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Integrationskurs und Fahrtkosten; Steuerlich absetzbar?
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 17.03.11, 12:44
  2. A1 Kurs steuerlich absetzbar?
    Von Paddy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 22.01.10, 09:40
  3. Sprachkurs steuerlich nicht absetzbar
    Von Chak3 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.07, 21:34
  4. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.06.07, 15:02
  5. Unterstützung steuerlich absetzbar?
    Von Isara im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.07.03, 21:08