Seite 8 von 36 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 359

Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

Erstellt von Hippo, 16.01.2009, 14:39 Uhr · 358 Antworten · 15.946 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von Mr. D",p="680808
    Zitat Zitat von Samuianer",p="680759


    BWEISE! Das dem NICHT so ist!

    Bring BEWEISE und wiederlege den Admiral, wende dich MIT den BEWEISEN an die Menschenrechtskommission der UN und AI und dreh' dem Admiral samt Regierung einen Strick oder lass es einfach, hier dicken Brei zu kochen!
    Wo sollen denn beweise herkommen.........

    Es muss ja Ansaetze (Beweise) geben die diese Presse-Anschuldigungen ausgeloest haben!

    Die noch nicht bewiesene "Schuld" von vornherein der Thailaendischen Armee zu schieben zu wollen zeugt von unlauterem Ansinnen!

    Ein einziges Foto, von einigen Menschen die auf dem Strand am Boden liegen sagen doch ueber "Menschenrechtsverletzungen" recht wenig bis garnichts aus!

    Sind mit Sicherheit, Vorkehrungen die so auszufuehren sind um z.B. Uebrgriffe der Aufgegriffenen, illegalen Einwanderungswilligen vorzubeugen.

    Sind die doch offensichtlich (auf dem Bild) in der Ueberzahl!


    Das nur mal am Rande bemerkt!

    Ueberall auf der Welt muss Mensch sich nach einer Straftat folgenden Verhaftung z.B. einer Leibesvisitation unterziehen und sich an die Anordungen der Sicherheitsorgane (Polizei, BGS, Armee) halten (mit ausgebreiteten Armen und Beinen an eine Wand lehen,um Fluchtgefahr, physisches Ruhigstellen durch Kabelbinder oder Handschellen etc. zu verringern)!


    Voellig normal!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von Samuianer",p="680812
    Voellig normal!
    Genau so ist es. Und deshalb dementieren es auch alle interessierten thail. Seiten. Denn es ist ganz normale militärische Praxis im Umgang mit einer Überzahl von "Personen" oder "Körpern" je nach Sichtweise.

    Nur: [highlight=yellow:01b06370a2]Darum geht es den Menschenrechtsorganisationen überhaupt nicht[/highlight:01b06370a2]. Was da ständig ersatzweise für das nicht Ausgesprochene dementiert wird - der Umgang mit den Menschen am Strand -, interessiert nicht!

    Der Vorwurf lautet: Man habe Boote mit Flüchtlingen und ohne ausreichend Nahrung und Wasser ins offene Meer geschleppt und dann nach Zerstörung der Motoren abdriften lassen. Bis heute fehlen immer noch mehr als 500 Menschen.

    Nein, Hohes Gericht, Wir haben diese Leute am Strand nicht anders behandelt als alle anderen zuvor. Das ist auch nicht inhuman, wirklich nicht inhuman Hohes Gericht.

    Wie die dann wieder in ein Boot gekommen seien und ohne ausreichend Nahrung und Wasser und so ???????????????
    Hohes Gericht, könnten wir hierfür bitte eine Auszeit bekommen? :-)

  4. #73
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Die Bangkok Post bricht eine Lanze für Abhisit und kritisiert das Militär. Ob die nun putschen werden?

    Ernsthaft. Für die Bangkok Post sind einige Dinge schon klarer geworden. Die können sich ja auch nicht an diejenigen halten, die da ständig meinen, der Armee nach dem Mund reden zu müssen.

    http://www.bangkokpost.com/breakingn...e-for-thailand

  5. #74
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Die Bangkok Post bricht eine Lanze für Abhisit und kritisiert das Militär. Ob die nun putschen werden?
    sicher nicht.

    Ernsthaft. Für die Bangkok Post sind einige Dinge schon klarer geworden. Die können sich ja auch nicht an diejenigen halten, die da ständig meinen, der Armee nach dem Mund reden zu müssen.
    ich vermute mal, dass hier ein Sündenbock von der Armee den Kopf wird hinhalten müssen und in Frühpension geschickt wird.
    Wenn der Vorwurf stimmt, glaube ich nicht - das der Befehl dazu von ganz oben kam.

  6. #75
    Avatar von Mr. D

    Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    441

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    There is no point for the Thai military to launch a probe to find out how the news about the alleged brutal treatment of the boat people and their pictures were leaked to human rights groups and western media. In so doing, the military is just getting at the wrong people. What it should do is to fully cooperate with the probe team in investigating the brutality allegations and to pinpoint those responsible.
    Da haben ein paar das mit der Untersuchung wohl nicht so ganz verstanden. Ist ja wieder typisch. Schuld sind nicht die, die Schweinereien anrichten, sondern die, die drüber reden.

  7. #76
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Es wird ja immer toller. Jetzt will die UN gar Zugang zu den 126 Rohingya bekommen, die irgendwo im Süden Thailands vom Militär in Verwahrung genommen wurden. Will die wohl gar noch interviewen und so. Und gleichzeitig somit auch feststellen, ob die nicht schon längst wieder auf offener See sind?

    Es mischen immer mehr Ausländer mit. Jetzt gar auch die Deutsche Presse Agentur. Welche ja international bekannt ist für ihre fehlerhaften Berichte über Thailand und so.

    http://www.nationmultimedia.com/2009...l_30093801.php

    P.S.
    Gestern hatte die Navy allerdings noch abgestritten, dass es die 126 Personen überhaupt in ihrer Verwahrung gäbe.

  8. #77
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Thailand würde ja gerne mitarbeiten. Aber dummerweise will die Armee nicht mitziehen.
    Als Armee wisse man nämlich nix so richtiges über die angeblichen 126 Rohingya. Und die UN habe die Anfrage auch auf dem falschen Vordruck gestellt. Das kann ja schon nix werden.

    "Thailand ´happy to cooperate´, but Army plays dumb on detainees

    Thailand would cooperate with the United Nations on the controversial Rohingya boat people but only on the government´s conditions, Prime Minister Abhisit Vejjajiva said yesterday. The UN High Commissioner for Refugees (UNHCR) has sought access to 126 Rohingya boat people believed to be held on Sai Daeng Island in the Andaman Sea.
    However, the military told the Foreign Ministry yesterday it had "no clear information" about refugees in its custody that the UN wants to talk to.

    Prime Minister Abhisit said: "We are glad to work with international organisations and concerned countries but they must understand that the problem does not begin here."
    The UN refugee agency had the right to inquire over possiฌble rights violations but it must work on cooperative basis with proper procedures set by the Thai government, he said.

    Foreign Ministry deputy spokesman Thani Thongpakdi said the UNHCR had yet to submit an official request for access to the Rohingya. The previous request from the UNHCR asked only general information about the boat people incident, he said.

    The Navy has been accused of pushing nearly 1,000 Burmese Rohingya boat people back to sea since December. Many survived and were rescued in India and Indonesia, but up to 500 may be missing. The Navy has denied the allegation, made by survivors and a group that supports the Rohingya. The Navy says its personnel did not violate the boat people´s rights. But Rohingya boat people told Indian Coast Guards and international media they were forced to get on small boats whose engines were removed, towed to sea and abandoned. They received little food and water and some were beaten for resistance. About 500 are missing. But an unconfirmed report suggests 80 may have been rescued and rearrested by Thai officials. They were allegedly taken back to Koh Sai Daeng.

    The UN said earlier another group of 46 Rohingya people, who were intercepted in a boat last Friday, were handed over to the military. Despite a meeting with security agencies yesterday, Foreign Ministry deputy spokesman Thani said they had "no clear information" about the 126 Rohingya boat people in miliฌtary custody. And the "status" of Sai Daeng Island remained unclear as to whether it was a holding centre for illegal migrants, he said."

    http://www.nationmultimedia.com/2009...l_30093864.php

    So passiert es also in diesen Tagen, dass der nette Abhisit von seinem eigenen Militär systematisch demontiert wird.
    Wo doch der Abhisit eigentlich vorhatte, nach Europa zu kommen und dort den Befreier und Beglücker von Thailand zu mimen. Alles irgendwie dumm gelaufen.

  9. #78
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    So passiert es also in diesen Tagen, dass der nette Abhisit von seinem eigenen Militär systematisch demontiert wird.
    Wo doch der Abhisit eigentlich vorhatte, nach Europa zu kommen und dort den Befreier und Beglücker von Thailand zu mimen. Alles irgendwie dumm gelaufen.
    das die Army mauert, passiert nicht nur in Thailand.
    Auch bei den Greueltaten der US-Army, siehe Irak, Vietnam usw - kamen die Gerichte nur sehr schwer an Beweise und Informationen ran.

  10. #79
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    warum stellt die UNHCR nicht eine Hilfsplattform im Meer, vor der Küste des Fluchtortes, aber außerhalb der Hoheitsgewässer,
    und vergibt dort den Flüchtlingen UN Flüchtlingspässe,

    anstatt die Sache laufen zu lassen,

    und dann die anderen Länder zu kritisieren.

  11. #80
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von DisainaM",p="681610
    warum stellt die UNHCR nicht eine Hilfsplattform im Meer, vor der Küste des Fluchtortes, aber außerhalb der Hoheitsgewässer,
    und vergibt dort den Flüchtlingen UN Flüchtlingspässe,

    anstatt die Sache laufen zu lassen,

    und dann die anderen Länder zu kritisieren.

    :bravo:

    Genau!


    Every day, new Rohingya individuals and families continue to cross the border illegally and seek sanctuary in Bangladesh. It is no longer a mass exodus, but a constant trickle. This influx seems to be encouraged and at the same time strictly controlled by the Myanmar authorities, and concurrently it is rendered invisible by the Bangladesh administration. New arrivals are denied access to the refugee camps, and these undocumented Rohingya have no other option than to survive among the local population outside the camps. Their exact number is unknown. An estimate of 100,000 has regularly been cited for several years now, which does not take into account the constant increase.
    Wen es interessiert, Hintergruende ueber das Rohingya Problem, das "Arakan Projekt":

    http://thesail.wordpress.com/2008/05...gious-freedom/


    und mehr hier:

    http://www.rohingya.org/index.php?op...d=47&Itemid=76


    Es steckt immer ein wenige mehr hinter Allem als einzelene Pressemeldungen vermuten lassen.


    Da die neue Regierung, im Vergleich zu den vergangen 6 Jahren der TaxSin Regierung, recht jung ist und dieses Problem seit mindestesn 10 Jahren BEKANNT ist, laesst sich die Vermutung das es sich um eine eingefaedelte "die doch auch" PR Kampagne angesichts der Anschuldigungen an die TaxSin Aera Vergehen, schwer von der Hand weisen, denn dieses Problem ist keinesfalls ein Neues und scho gar keines das von der neuen Regierung erst geschaffen wurde, die Inseln gibt es ja auch nicht seit Gestern oder seit dem 5ten Dezember 2008!

    Wie geht man in Australien mit illegalen Einwanderern um, wie sieht das mit den US und Mexico aus, wie geht Spanien, Deutchland mit dem Problem um, Italien, die EU - Abschiebung in Herkunftsland oder die Drittlandloesung?

    Das ist ein nicht von der Hand zu weisendes weltweites Problem das ALLE Industrienationen betrifft!

    Allein im Hinblick auf die dadurch entstehenden Kosten, wer soll das wie loesen?

Seite 8 von 36 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.09.17, 21:56
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.12.10, 22:59
  3. Thailand wirft 800 Hmong-Flüchtlinge hinaus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 06:32
  4. Visagebühren werden temporär ausgesetzt
    Von maphrao im Forum Thailand News
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 28.01.09, 18:19