Seite 13 von 36 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 359

Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

Erstellt von Hippo, 16.01.2009, 14:39 Uhr · 358 Antworten · 15.961 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben


  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="684187
    Zitat Zitat von Changnam43",p="684103
    "Hinter Thailands Land-des-Lächelns-Fassade liegt eine schwarze Historie brutaler Unterdrückung. In den 70er Jahren gab es beim Militär antikommunistische Todesschwadronen, Tausende mutmaßlicher Kommunisten wurden 1972 in Pattalung lebendig in Ölfässern fritiert."
    Gerade weil hier immer gerne der Versuch unternommen wird, kritische Fragen einfach durch Zumüllen des threads "den Garaus zu machen" komme ich nun auch gerne auf den zweiten Teil Deiner Frage zurück.
    Die Quelle für die obige Passage ist dieser Bericht hier:
    http://www.asiasentinel.com/index.ph...1&limitstart=0

    Dieser Bericht hatte das primäre Ziel, auf die allerneuesten Berichte von Amnesty International, der Working Group on Justice for Peace (WGJP), sowie den altuellen Bericht Human Rights Watch World Report for 2009 aufmerksam zu machen.

    Dass der "Problemlöser" Colonel Manas (or Manat) Kongpan gar noch ein "key player in the PAD" war, sind natürlich nur Zufallsfunde aus diesem Bericht. :-)
    Danke. Jetzt weiss ich zwar wo es herkommt, aber die Quelle ist mir neu und sagt mir nichts.
    Gibt es noch andere Quellen darueber irgendwo im Net?

  4. #123
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von Changnam43",p="684200
    Zitat Zitat von waanjai_2",p="684187
    ...In den 70er Jahren gab es beim Militär antikommunistische Todesschwadronen, Tausende mutmaßlicher Kommunisten wurden 1972 in Pattalung lebendig in Ölfässern fritiert."
    Danke. Jetzt weiss ich zwar wo es herkommt, aber die Quelle ist mir neu und sagt mir nichts. Gibt es noch andere Quellen darueber irgendwo im Net?
    Hier liegt wieder einmal die Krux in den deutschen Übersetzungen. Im bereits verlinkten Original - also im Asia Sentinel - heißt es:

    "Its military ran anti-communist death squads in the 1970s, and thousands of suspected communists were burnt alive in oil drums in the "Red Barrel" killings, in Pattalung in 1972"

    Gebe ich nun als Suchworte: "Red Barrel killings" in Google ein, dann finde ich - wieder in Englisch - diese Quelle, ein Buch:
    Money & Power in Provincial Thailand
    Von Ruth Thomas McVey, Nordic Institute of Asian Studies
    Edition: illustrated
    Veröffentlicht von NIAS Press, 2000
    ISBN 8787062704, 9788787062701
    288 Seiten

    Auf Seite 268 gibt es eine Fußnote 71. Diese kann man hier lesen:
    http://books.google.com/books?id=-gW...um=5&ct=result

    Weitere Quellen: Wohl oral history, also mündliche Überlieferung, weil der Autor schreibt ja von "Red Barrel" killings, as they were called.
    Nein, keine Augenzeugen z.Zt. vorhanden. :-)

  5. #124
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Hast recht, haette ich auch selber finden koennen.
    Danke.

  6. #125
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von mike11",p="684162
    Vielen Dank für diesen link. Hatte immer nur nach einer EU-Meldung Ausschau gehalten.

  7. #126
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von Samuianer",p="684144
    As for the serious allegations raised in the various reports and interviews, including that various forms of mistreatment were inflicted on the illegal migrants and that intentional damage was done to their boats or their engines, this must be categorically denied as having no place in policy and procedures. Nevertheless, should concrete evidence be presented, the Thai Government would seriously look into such cases and further verification carried out. Indeed, despite the various difficulties involved, we have upheld our humanitarian tradition and ensured that new arrivals are adequately provided with food, water and medicines, with necessary repairs to their boats.
    Das diplomatische Gewäsch des offiziellen MFA Statements stammt entweder direkt aus der Feder des Premiers, oder ist vom Premier so diktiert bzw. abgesegnet worden. Der Satz "...should concrete evidence be presented..." kann man eigentlich nur als Zynismus bewerten, da zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Statements ja bereits konkrete Beweise in Form von Augenzeugenberichten und detaillierten Fotografien vorlagen. Ich erlaube mir einmal, hinter den Zeilen dieses Schreibens zu lesen und zu sagen was damit eigentlich ausgedrückt werden soll:

    "...we are usually not that nasty with the riff-raff that washes up on our shores, but we make sure that the same don't stay. Generally we avoid killing them for that purpose, but if they should die on their own, we certainly don't care. Since the world community has been rude enough to point out Thailand's shortcomings in this affair, we will set up an investigation committee that meets for card games every Sunday morning. Otherwise we would prefer if the world community would just mind its own business. The Thai military staff involved is beyond the law and will never be prosecuted..."

    Ich werfe dem neuen Premier die Menschenrechtsverletzungen ja nicht persönlich vor. Das Rohingya Problem gibt es schon länger und Samak hat in seiner Amtszeit schon vorgeschlagen, ein ................... auf einer unbewohnten Insel einzurichten, um den Rohingyas beizubringen, dass das Leben in Thailand noch unangenehmer als in Burma ist. Was ich dem Premierminister als Verfasser des obigen Schreibens vorwerfe ist die Abwesenheit einer Wirbelsäule. Ich hätte nicht geglaubt, dass er dem Militär gegenüber so rückgratlos auftreten würde. Er steht ja noch am Anfang seiner Regierungszeit und ich möchte an dieser Stelle noch kein Urteil über sein Wirken abgeben, aber der erste Akt der Vorstellung war enttäuschend.

    Cheers, X-Pat

  8. #127
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von x-pat",p="684377
    Ich werfe dem neuen Premier die Menschenrechtsverletzungen ja nicht persönlich vor. Das Rohingya Problem gibt es schon länger und Samak hat in seiner Amtszeit schon vorgeschlagen, ein ................... auf einer unbewohnten Insel einzurichten, um den Rohingyas beizubringen, dass das Leben in Thailand noch unangenehmer als in Burma ist.
    Schau einer her, genau das meinte ich!

    Deswegen halte ich das fuer einen Teil der Schmierenkampagne, ganz gewiss!

    Wird aber hier von Einigen so gedreht als waere der Premier samt Demokraten dafuer verantwortlich, ja als waeren sie direkt dran beteiligt!

    Dieses spezifische Problem ist lange vor Samak schon ein regionales Problem gewesen und nicht nurdie Rohingiyas betreffend!

    "..................." ist ein zur Stimmungsmache gezielt, gewaehlter Begriff, "Lager" haette gereicht!






    Zitat Zitat von x-pat",p="684377
    Was ich dem Premierminister als Verfasser des obigen Schreibens vorwerfe ist die Abwesenheit einer Wirbelsäule. Ich hätte nicht geglaubt, dass er dem Militär gegenüber so rückgratlos auftreten würde. Er steht ja noch am Anfang seiner Regierungszeit und ich möchte an dieser Stelle noch kein Urteil über sein Wirken abgeben, aber der erste Akt der Vorstellung war enttäuschend.

    Cheers, X-Pat

    Mit dem Vorwurf der "Rueckratlosigkeit" hast du schon geurteilt!

    --------------------------

    Die ersten Uebergriffe des burmesischen Militaers haben, Presseberichten zufolge, schon statt gefunden!

    Da ist wohl auch Abhisit dran schuld?


    Angeblich wurden die Bootsinsassen bedroht, eingeschuechtert und es wurde, auf offener See, versucht das Boot in Brand zu stecken!

    und wie Heute "The nation" meldet:

    Burma's Rohingya ethnics leave a police station to a court where they were [highlight=yellow:7db11fb1ea]charged of illegal entry[/highlight:7db11fb1ea] in Ranong province on Wednesday. They were among 78 Rohingya boat people [highlight=yellow:7db11fb1ea]arrested in Thai waters[/highlight:7db11fb1ea].

    Direkte Folgen der "Aufmerksamkeit" der Presse und der "Menschenrechtler" und dem somit ausgeuebten Druck auf die Thai Militaers!

  9. #128
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Ich hätte nicht geglaubt, dass er dem Militär gegenüber so rückgratlos auftreten würde.
    nehmen wir mal an, Abhisit weist das Militär an, Aufklärung zuzulassen und das Militär verweigert das.

    Kannst du mir dann erklären, was ein Premier machen soll, wenn das Militär sich selbst regiert?
    Thaksin war hier ja noch schwächer, der wurde gleich gefeuert.

    Es gibt keine Alternative, wenn das Militär sich nicht unterordnet.
    Jedoch ist zumindest jetzt Ruhe in Thailand, was man bei den Vorgängern nicht gerade behaupten konnte.

  10. #129
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Zitat Zitat von Bukeo",p="684430
    Es gibt keine Alternative, wenn das Militär sich nicht unterordnet.
    Das ist dann wohl die Tragödie von Abhisit. Nur mit Hilfe des Militärs (u.a.) kam er an die Macht. Diese Seil- oder Freundschaften (Newin) hängen nun an ihm wie große Mühlensteine.

    Es wird noch der Tag kommen, wo man sich wünschen wird, dass er durch eine große Mehrheit der Bevölkerung gewählt werden würde. Was allein wohl noch nicht ausreicht, um als Oberbefehlshaber gegen das Militär opponieren zu können (siehe Thaksin). Vielleicht gehörte dazu dann auch die Unterstützung des Kronrates u.a.

    Gedankenspiele, reine Gedankenspiele. Wenn man nur bedenkt, dass in der New Politics der PAD ja noch weniger Spielraum für einen demokratisch gewählten Premierminister gegenüber Militär und alten Eliten angelegt war.

  11. #130
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand soll Flüchtlinge auf dem Meer ausgesetzt haben

    Ist Bloedsinn, Abhisit und die gegenwaertige Regierung dafuer verantwortlich zu machen!

    Sie tragen dafuer Verantwortung und haben schon drauf reagiert, von der Aufgabe der Marine halt Kuestengewaesser vor illegalen Eindringlingen zu schuetzen!

    Und beim Militaer hat es eine ganz klare Befehlsfolge, nur wie auch schon erwaehnt sind die Mittel wohl recht knapp.

    Eine Zeit lang wurden die illegalen Einwanderer gesammelt nach Myanmar zurueckverbracht, was das fuer nicht anerkannte Minoritaeten bedeutet kann sich wohl Jder ausrechnen!

    KEin Mensch kennt bisher genauere Sachverhalte.

    Von Seiten der Militaers kam auch schon der Hinweis das sie die Pflicht haben Land und Leute vor Eindringlingen und Bedrohung von Aussen zu schuetzen!

    Es gibt Berichte denen zu Folge die Inselbewohner um Schutz vor den Fremden, die in immer grosseren Zahlen auftraten und meist maennliche Erwachsene waren, gebeten hatten.

    Das Militaer hat wohl erst kuerzlichst die Aufgabe, von der Polizei uebernommen, die Polizei (Einwanderungsbehoerde) nimmt die Angelegenheit jetzt wieder unter ihre Fittiche.


    noch ein link zum Rohingyiah Problem:
    [ur]http://news.bbc.co.uk/2/hi/asia-pacific/4793924.stm[/url]

    Hier ist die UN gefragt!

Seite 13 von 36 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 23.09.17, 21:56
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.12.10, 22:59
  3. Thailand wirft 800 Hmong-Flüchtlinge hinaus
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.03.09, 06:32
  4. Visagebühren werden temporär ausgesetzt
    Von maphrao im Forum Thailand News
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 28.01.09, 18:19