Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thailand setzt auf Gay-Touristen

Erstellt von Rene, 18.07.2007, 13:06 Uhr · 30 Antworten · 1.900 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Die urbane, metropolitane Gesellschaft scheint da lockerer mit umzugehen.

    Moeglicherweise durch die Anonymitaet der Masse!

    In Thailand schon seit Langem.

    Mir scheint es als modischer Trend.

    Meine neuesten Erkenntniss auf dem Gebiet 'schwul', sind die, das ich noch nie so uebertrieben 'schwule' Maenner wie derzeit in Thailand gesehen habe.

    Frauen sind da eher etwas zurueckhaltender, deren Neigung aber , unter den Umstaenden wie Serge schon beschrieb, durchaus verstaendlich.

    Wobei Freundinnen, auch wenn sie ihr Leben, Wohnung, Bett etc. miteinander teilen, hier NICHT unbedingt als Lesben gelten muessen.

    Mir ist nicht so ganz klar ob hier Kataoy und schwul sein, also '.....', nicht auch unter die Kategorie, Witz, Scherz, Komedie fallen.

    Weil etliche in dieser Industrie ihren Auftritt finden und durch ihre 'Komik' die Leutz zum kreischen bringen.....

    Warum diesen Markt nicht direkt 'anzapfen'...ist letztendlich alle nur eine Frage des Geldes - nicht der Moral!

    Wenn genug in die Kassen kommt, steht Letzteres hinten an!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Was ich eher meinte ist, das ueber den Zustand Katoey als Freund eines HiSo Hauses die Bereitschaft, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen oder dem zu naehern, eher gegeben ist, als wuerde das Thema gar nicht behandelt werden.

  4. #13
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Serge",p="505831
    Was ich eher meinte ist, das ueber den Zustand Katoey als Freund eines HiSo Hauses die Bereitschaft, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen oder dem zu naehern, eher gegeben ist, als wuerde das Thema gar nicht behandelt werden.
    Ist schon klar, in der HiSo waren die, uebrigens auch bei 'uns' eher akzeptiert als in der, sagen wir mal 'Arbeiterklasse'.

    Bildung, Stand...haben da auch ein Rolle.

  5. #14
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Ein wesentlicher Aspekt ist sicherlich, dass der Buddhismus in Thailand in vielerlei Hinsicht massgebend ist und somit Toleranz eine wesentliche Rolle spielt.

    Obwohl oeffentliches Haendchen halten und Zuneigungsbekundungen eher noch als unziemlich angesehen werden, setzt sich, speziell die juengere Generation mehr und mehr darueber hinweg.

    Ansich ist die thailaendische Menthalitaet sehr auf sozialen Umgang miteinander eingestellt und ein "Menschenbad" wird von vielen als eine besondere Art des Sanuks betrachtet. Oft ist auch zu sehen, dass Sympathie durch Beruehren ausgedrueckt wird und somit kann es passieren, dass man von einer Person gleichen Geschlechts z. B. am Arm gefasst wird oder wenn man gemuetlich zusammensitzt und entspannt und angeregt plaudert diese einem sogar die Hand auf das Knie legt.

    Dieses hat jedoch im Regelfall nichts mit 5exuellem Anbaggern zu tun, sondern drueckt meist lediglich Sympathie aus.

    Als Mann sollte man in der Oeffentlichkeit jedoch vom Beruehren von weiblichen Personen lieber Abstand nehmen, da dieses sehr leicht falsch verstanden werden kann und gegebenenfalls auch ein negatives Licht auf die Dame wirft, die das Beruehren toleriert.

    Bedingt durch die anfangs erwaehnte breitere Toleranz wird es sicherlich in Thailand den Menschen leichter gemacht, sich bezueglich ihrer 5exuellen Neigungen zu outen und dies wird dann auch ohne Nasenruempfen von der Majoritaet hingenommen. Jedoch auch nur so die Betroffenen mit einem gewissen "Anstand" agieren.

    Ein schandmaeuliger Katoy oder Tom Boy wird in den seltensten Faellen echten Respekt oder wahre Toleranz erwarten koennen.

    Viele Gruesse,
    Richard

  6. #15
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Serge",p="505818
    Aber viele viele Frauen haben einfach keine Lust mehr auf Maenner. Sie, die Frauen, verdienen mehr Geld, sind unabhaengiger, oft besser gebildet und moechten sich nicht von irgendeinem Flegel herumkommandieren lassen.
    Das wird sich vermutlich sehr bald ändern.

    Dadurch dass es diese Damen bald nicht mehr so zahlreich wie zu Zeiten der Bevölkerung5explosion hat, müssen die Herren gewaltig zulegen. Die Zeiten des Überflusses sind bald vorbei.

    Thailändische Frauen der kommenden Generationen werden sich hingegen künftig eher mal entspannt zurück lehnen können und trotzdem nachgefragt sein – auch noch mit 30.

  7. #16
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Micha",p="505835
    Das wird sich vermutlich sehr bald ändern.
    Weiss jetzt nicht genau wie Du das meinst? Frauen werden bald wieder mehr Interesse an Maennern haben?

    Bei den Maennern aendert es sich aber auch. Mehr und mehr Thai Youngster sieht man z.B. jetzt mit einer Farang Freundin. Also auch hier gibt es neue Trends.

  8. #17
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Tramaico",p="505834
    Als Mann sollte man in der Oeffentlichkeit jedoch vom Beruehren von weiblichen Personen lieber Abstand nehmen, da dieses sehr leicht falsch verstanden werden kann und gegebenenfalls auch ein negatives Licht auf die Dame wirft, die das Beruehren toleriert.
    Ist das wirklich noch gültig?

  9. #18
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Tramaico",p="505834
    ....dass Sympathie durch Beruehren ausgedrueckt wird und somit kann es passieren, dass man von einer Person gleichen Geschlechts z. B. am Arm gefasst wird oder wenn man gemuetlich zusammensitzt und entspannt und angeregt plaudert diese einem sogar die Hand auf das Knie legt.

    Dieses hat jedoch im Regelfall nichts mit 5exuellem Anbaggern zu tun, sondern drueckt meist lediglich Sympathie aus.
    ;-D Das war vor Jahren, im Hause des Onkels meiner Ex-Gemahlin, der Fall!

    Onkel legte mit wohlwollendem Grinsen seine linke Hand, kurz vor dem Knie, auf meinen Oberschenkel und beliess diese dort fuer lange Zeit, das mir erstmal ganz komischwurde, bis ich begriff das es sich NICHT um anbaggern drehte, sondern um eine Sympathiebekundung, auch gegenueber den anderen anwesenden Gaesten!

    Und im Verlauf der Zeit immer und immer wieder geschehen!

    Auch das Einem die Hand gereicht wird und diese dann minutenlang gehalten wird, ebenfalls ausschlieslich zum Zwecke der Sympathiebekundung!

    Wie: Seht her, wir kennen uns schon lange, das IST mein Freund!

    Heute habe ich mich daran gewoehnt und betrachte das lange nicht mehr mit einem gewissen Argwohn.

    Frauen, bekunden ihre Freundschaft, zwischenmenschliche Zuneigung oft subtiler, durch Gesten wie, Essen reichen, Drink zubereiten, ermunternde Gesten "doch zu zugreifen", ohne das da 5exuelle Fantasien im Spiel sind!

    Das die zutagetretende Toleranz gegenueber 5exuell andersartig, gepraegten Individien durchaus auf durch 'buddhistisch' gepraegten Toleranzschwellen basiert, wuerde ich durchaus zustimen.

    Meine aber auch das es ein wichtiger Aspekt in der asiatischen Kultur ist. Hier verlaufen halt die gesellschaftlichen Grenzwerte anders.

    In Indien haben Trans5exuelle z.B. einen ganz speziellen gesellschaftlichen Stellenwert.

    So z.B.auch im 'alten' Griechenland oder in der Hochkultur des roemischen Reiches.

    Bis das aufoktrahierte Joch der Kirche zum tragen kam und Puritanerei, Monogamie und all seine Auswuechse, dieses voellig normale, natuerliche Verhalten in die dunklen Gassen der Unterwelt des 'Schmutzigen' verbannte.

  10. #19
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Chak3",p="505846
    Ist das wirklich noch gültig?
    Trotz fortschreitender Oeffnung gegenueber dem Westen ist Thailand immer noch Asien.

    Offen gezeigt wuerde das Nasenruempfen wohl nicht, sondern es wuerde eines der ueblichen Laecheln zur Anwendung kommen, doch ein paar Schritte weiter, ausserhalb der Hoerweite, kommt dann haeufig die entsprechende Kommentierung.

    Spreche jetzt aber nicht von der jungen Generation, denn die Jungen sind sowieso immer anders sondern eher von denen, die schon seit laengerer Zeit schon keine 2 mehr als erste Ziffer im Alterszaehler haben.

  11. #20
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Thailand setzt auf Gay-Touristen

    Zitat Zitat von Serge",p="505841
    Zitat Zitat von Micha",p="505835
    Das wird sich vermutlich sehr bald ändern.
    Weiss jetzt nicht genau wie Du das meinst? Frauen werden bald wieder mehr Interesse an Maennern haben?
    Gewiss, wenn sich die einheimischen Männer aufgrund des stark nachlassenden Angebots ungleich mehr zusammenreißen - bzw. einfach mehr bringen müssen.

    Die wachsende Wirtschaftskraft des Landes wird diese Entwicklung fördern.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wahrsager verunsichern Thailand-Touristen
    Von Chris67 im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.10, 08:45
  2. Thailand foltert Babyelefanten für Touristen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.01.07, 12:20
  3. vier 6 touristen in thailand
    Von Lille im Forum Literarisches
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 20.07.04, 15:35
  4. Wo bleiben die deutschen Touristen in Thailand ???
    Von Otto-Nongkhai im Forum Thailand News
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.03.04, 22:18