Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 163

Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

Erstellt von Peter-Horst, 04.05.2007, 15:49 Uhr · 162 Antworten · 6.226 Aufrufe

  1. #71
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Monta, eine Frage sei erlaubt: Hast du dir denn ein paar der Videos auch angesehen oder ist das hier Schattenboxen?

    Sioux

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Josef,

    ich habe diesbezüglich nicht nur in youtube reingeschaut, sondern auch ein paar Jahre in diesem Land gelebt.
    Natürlich empfinde ich solche Videos als Schmutz, es scheint mir aber fast lächerlich zu glauben, dagegen in der Form angehen zu können. Da ist mehr Souveränität gefragt.

    Gleichzeitig kann Thailand recht einseitig sein, wenn es um Moral o.ä. geht, wenn es nur dem eigenen Nutzen dient. Erkennen nur eben immer mehr.

  4. #73
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Herbert, dass die thailaendische Reeaktion falsch war habe ich in diesem Fred schon ein paar mal geschrieben. Dadurch fand ja erst die Eskalation statt.

    Das aendert aber nichts daran, dass ich diesen Mist nicht billige und es mir um mein Verstaendniis von Meinungsfreiheit geht. Und da koennte ich jetzt das GG zitieren. Da ist fuer mich ein vernuenftiger Masstab der Meinungsfreiheit gesetzt.

    Jeder der grenzenlose Meinungsfreiheit ohne jede Schranken bei Beleidigung, Volksverhetzung, Rassenhass will hat fuer mich einen an der Waffel.

    Das Problem gibt es ja nicht nur in Thailand. Schau dir mal z.B. youtube in der Tuerkei an.

    Sioux

  5. #74
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Josef,
    einer Meinung mit Dir. Nur der Weg, damit umgehen zu können, ist noch nicht gefunden.

  6. #75
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Ich persoenlich kann die Reaktion Thailands nachvollziehen und halte sie somit nicht fuer "falsch" sondern gerechtfertigt. Macht sich Thailand laecherlich? Empfinde ich nicht.

    Bin indirekt betroffen, weil ich in Thailand lebe.

    Warum man Seine Majestaet so verunglimpft ist mir schleierhaft und die Stellungnahme von YouTube empfand ich ausgesprochen pathetisch . Ob eine Klageeinreichung (sicherlich in den USA) tatsaechlich geschehen wird? Wir werden sehen. Falls ja, wuensche ich der thailaendischen Regierung viel Erfolg. Warum? Siehe die Anfangszeilen dieses Absatzes.

    Es gab mal ein Land, da gab es ein Gerichtsverfahren, weil jemand die Aussage "Soldaten sind Moerder" gemacht hatte. War auch Soldat bzw. bin immer noch einer der Reserve. Fuehlte ich mich dadurch angegriffen? Nein.

    Wuerde jemand ein verunglimpfendes Bild oder Video von mir ins Internet stellen, dann wuerde mir dieses ehrlich gesagt an der unteren Rueckseite vorbeigehen. Gleiches betreffend einer Person, die ich sehr respektiere jedoch nicht.

    Viele Gruesse,
    Richard

  7. #76
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    "Nachvollziehen" kann ich die Reaktion auch, denn Majestätsbeleidigung trifft die thailändische Seele nun einmal ins Herz. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ich die Reaktion gutheiße.

    Das Verhalten Thailand´s ist mit dem eines Teenagers vergleichbar, der entrüstet den Stecker zieht, weil er die Musik seiner Schwester nicht ausstehen kann. Leider kein Zeichen von geistiger Reife.

    Wen´s interessiert; hier mein Blog Eintrag zur Geschichte (sorry, leider in Englisch):

    Thailand And The YouTube Case

    YouTube is an extraordinary phenomenon. The video sharing portal was founded in February 2005 and sky-rocketed to international fame within only 12 months. In November 2006, juggernaut Google acquired YouTube for the fabulous price of 1.65 billion USD. But not everything looks as bright as YouTube´s bottom line. While YouTube has struggled with copyright infringements from the beginning, it has recently come under fire from the governments of various nations. After the site was banned by Turkey and Brazil earlier this year, YouTube is now also banned by the Thai government, effective from the 3rd of April until presently. The ban in Thailand is officially due to a video clip insulting the King of Thailand Bhumibol Adulyadej, although some sources claim that the government wants to cut off videos coming from the ousted Prime Minister Thaksin Shinawatra. The king is highly revered in Thailand and the country maintains a lèse majesté statute in its penal law, which is considered a serious crime, and which has been enforced in the recent past.

    So far the facts.

    From the Thai perspective, things are clear. The ICT ministry sees it as a question of defending national values. It wants to send a signal. It has given YouTube an ultimatum to remove the offending clip and -since YouTube failed to comply with its demand- the website was blocked. YouTube has offered the Thai ICT ministry technical assistance in blocking single video clips, rather than blocking the entire website, but the ICT ministry decided not to bother with it. On one hand, the policy can be seen as a populist measure that emphasises the cultural identity of the Thais. On the other hand, it comes across as a somewhat arbitrary and insensitive decision, which is likely to worsen the problem rather than solving it.

    The lèse majesté video on YouTube has already prompted a number equally tasteless copycat clips which now enjoy the limelight of international media attention. It could be said that the censoring decision provoked some sort of small-scale culture clash on YouTube. Meanwhile, the Thai population is not only cut off from the offending clips, but also from thousands -if not millions- of legitimate videos. This is especially disadvantageous to the education sector, which relies on YouTube for the delivery of English language documentaries and educational material. Film makers, creative artists, as well as the teenager community in Thailand have also been left in the dust.

    For YouTube, the case has opened a can of worms. The company finds itself in a quandary, balancing the principle of freedom of expression with the principle of respecting cultural minorities. How far should freedom of expression go? How far should the interests of minorities be protected? Obviously, YouTube is unable to regard the sensibilities of all minority groups in the international community. In view of the enormous amount of uploaded material, this would not only pose a huge technical challenge, but it would also raise insurmountable editorial problems. For example, what should YouTube do, if a Palestinian organisation requests the removal of Israeli propaganda films? What should be done if China requests the removal of documentaries about the Tiananmen Square incident? What should be done if Muslims demand the removal of films that criticise Islam? You get the idea.

    Since it is impossible to satisfy the needs of all cultures simultaneously, it is best left to individual bodies, such as governments, to apply selective filtering if deemed necessary. Was the Thai government thus right to block the YouTube website? – Probably not. – Solutions to difficult problems, such as this, cannot be found by acting out hostility. Instead of applying steamroller tactics, the Thai government would probably have achieved more satisfactory results by cooperating with YouTube. A more selective approach would have afforded the Thai user community continued access to the legitimate content on YouTube. Most importantly, it would have avoided media exposure and the ensuing escalation of the case. Thus the Thai YouTube case is not an example of abuse of government power, but rather an example of uninformed and insensitive use of government power.


    Cheers, X-Pat

  8. #77
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    ich halte Stellungnahmen die Thailand bescheinigen "falsch" zu handeln fuer Reste einer Kolonialisationsmentalitaet, wenn nicht gar fuer ueberhebliches westliches Zivilisations- und Kulturdenken.
    Bei Fragen dieser Art, denke ich mir(ich schliesse mich da auch oft nicht aus), wie lange kann eine Minderheit der Weltbevoelkerung noch damit rechnen, die Welt zu beherrschen und zu praegen :???:

  9. #78
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Sioux",p="478214
    Jeder der grenzenlose Meinungsfreiheit ohne jede Schranken bei Beleidigung, Volksverhetzung, Rassenhass will hat fuer mich einen an der Waffel.
    Schau mal, wenn ich nicht für freie Meinungsfreiheit wäre, würde ich dich, bzw. nach neuester deutscher Rechtsprechung den Inhaber dieses Forum abmahnen und vor den Kadi zerren, weil ich "an der Waffel" als Beleidigung empfinde.

    Da ich aber jedem das Recht gestatte, sagen zu dürfen, was man denkt, tue ich das nicht.
    Damit habe ich dir jetzt einen direkten Beweis geliefert, wie nützlich freie Meinungsfreiheit auch für dich persönlich sein kann.

    Und schon habe ich durch meine unendliche Güte deine Beleidigung gekontert. So einfach kann das sein...

  10. #79
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    songthaeo: ich halte Stellungnahmen die Thailand bescheinigen "falsch" zu handeln fuer Reste einer Kolonialisationsmentalitaet

    Es geht ja nicht um "falsch" oder "richtig", schwarz oder weiß. Es ist viel komplizierter, denn die Aktionen einer Regierung sind immer aus der Sichtweise einer Partei richtig und aus der Sichtweise einer anderen Partei falsch. Die viel interessantere Frage ist jedoch, welche Qualitäten die Aktion hat und was sie über den Agierenden aussagt.

    Was die Qualitäten der YouTube Zensur betrifft, können wir hier vielleicht einige Attribute finden, die unabhängig von "richtig" oder "falsche" einen Konsensus finden. Zum Beispiel: pikiert, verärgert, unempfänglich, kompromisslos, autokratisch, durchgreifend, protektionistisch, abwehrend, stolz, nationalistisch, populistisch. Nicht jeder wird jedes Attribut unterschreiben, aber die generelle Tendenz ist klar.

    Die politische Interpretation der Aktion und ihrer Attribute in Hinsicht polarisierter richtig/falsch Meinungen hängt dann sehr stark vom persönlichen Wertesystem ab.

    Cheers, X-Pat

  11. #80
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Nun ja, eine Diskussion kann auch auf dieser Ebene verlaufen.

    Gegenteilige Meinung und schon wieder von diesem "absolut uneinsichtigen" expat-Thomas.

    Hat er nun "einen an der Waffel" mit seinen "falschen irrigen Ansichten"

    Mitnichten, ich respektiere ihn trotzdem, denn wer kann tatsaechlich mit 100%iger Sicherheit entscheiden, ob nun blau oder rot die "bessere" oder gar die "richtige" Farbe ist, bedingt durch, wie in expats Post erwaehnt, unterschiedliche Wertesysteme.

    Bestenfalls vielleicht Gerd, mit seiner ihm eigenen haeufig zugedachten Ueberirdischkeit, doch nicht einer von uns ganz normalen mortalen fehlbaren Individien. ;-D

    Viele Gruesse,
    Richard

Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lese Majeste Klage gegen Jonathan Head & FCCT
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 08.08.09, 03:26
  2. QSC gewinnt Klage gegen Vorratsdatenspeicherung
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.09, 15:12
  3. Mr. T plant Raumfahrtprogramm für Thailand
    Von rstone16 im Forum Thailand News
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 11.11.05, 02:58
  4. Berliner Senat plant Sommerresidenz in Thailand
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 12:02
  5. ASEAN plant Strategie gegen SARS.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 13:52