Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 163

Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

Erstellt von Peter-Horst, 04.05.2007, 15:49 Uhr · 162 Antworten · 6.228 Aufrufe

  1. #61
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Sioux",p="478026

    Dass der Ruf Thailands stark gelitten hat ist auch keine Frage.

    Sioux
    Sicherlich, die Frage ist nur wodurch. International bei der Mehrheit sicherlich eher durch den Versuch Einfluss auf Youtube zu nehmen.

    Bezeichnend ist auch, dass offenbar letztendlich nicht Youtube den Stein des Antoßes rausgenommen hat, sondern der User, nachdem er eindeutige Drohungen erhalten hat. Aber Thais sind ja dafür bekannt für sachliche und nüchterne Auseinandersetzungen.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Chak3",p="478090
    ...nachdem er eindeutige Drohungen erhalten hat...
    Ob da mal jemand gegen Thailand klagen sollte?

  4. #63
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von "Lamai",p="478003
    Die Pressefreiheit endet aber irgendwo und wo sie endet, ist gesetzlich festgelegt.
    Oder meinst du, es sollte erlaubt sein, rassistische Propanda und ....dreck in die Welt hinauszuposaunen ?
    Die Festlegung ist aber eben von Land zu Land verschieden. ....dreck ist z.B. in den meisten Ländern der Welt eben nicht verboten.
    Oder auch umgekehrt:
    in Frankreich ist es z.B. verboten, den Völkermord an die Amenier zu leugnen. Die Franzosen wundern sich sicherlich auch darüber, dass das in Deutschland erlaubt ist.
    Und die Moslems werden sich sicher darüber aufregen, dass europäische Staaten den Islam eben nicht als die allein richtige Religion anerkennen und christliche Werke frei zulassen.
    Nur mal so als Beispiel ohne Wertung.

    Ich war vor gar nicht allzu langer Zeit auch der Meinung, dass man gerade rechtsradikale Propaganda verbieten lassen sollte. Aber dann kam ich selber zur Erkenntnis, dass ich dann nicht viel besser wäre als die ...... Denn die haben doch gerade Zensur betrieben (jüdische Bücher verbrannt, linke und kommunistische Schriften verboten usw.). Wollen wir uns auf die gleiche Stufe stellen? Vor allem ist die Frage, was das bringt? Es erzeugt eher eine größere Zuwanderung im Untergrund.

    Daher bin ich für die Zulassung aller schriftlichen Meinungen, auch wenn ich diese persönlich nicht teile. Ich habe dann ja genauso die Möglichkeit, mich schriftlich gegen Vorwürfe, Verleumdungen, Hetze etc. zu wehren - auch als Andersfarbiger. Und ich kann genauso andere Menschen schriftlich überzeugen, dass Andersfarbige mindestens genauso gute Menschen sind wie Weiße. Oder hältst du ..... für intelligenter als uns? Ich nicht.

    Wenn die Menschen schon so schlau sind, wie sie sich immer gerne selber bezeichnen, dann sollten sie auch in der Lage sein, richtig und falsch zu unterscheiden.

    Anders sieht die Sache natürlich bei körperlicher Gewalt aus. Da kenne ich kein Pardon.

    Auch wenn jetzt wieder der Vorwurf kommt, dass wir vom Thema abschweifen: ich denke, das gehört alles zur freien Meinungsäußerung, ist damit sehr wohl dem Thema verbunden und zudem außerordentlich wichtig, um gerade totalitäre Staaten zu verhindern, die das Denken für seine Bürger übernehmen wollen.

  5. #64
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="478126
    Daher bin ich für die Zulassung aller schriftlichen Meinungen, auch wenn ich diese persönlich nicht teile.
    Das ganze Leben und das ganze menschliche Miteinander ist durch Grenzen- und ständiges Grenzen ziehen und aufzeigen geprägt.

    Warum sollte es gerade hier keine Grenzen geben dürfen ?

  6. #65
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von "Micha",p="478128
    Das ganze Leben und das ganze menschliche Miteinander ist durch Grenzen- und ständiges Grenzen ziehen und aufzeigen geprägt.

    Warum sollte es gerade hier keine Grenzen geben dürfen ?
    Grenzen verschieben sich aber auch ständig. Das sieht man z.B. an realen Grenzen, was man an der EU-Erweiterung sehen kann. Hier haben vernünftige Politiker erkannt, dass Grenzen (wie früher) eher zu Kriege führen.
    Und auch das Verbot von eigener Meinung kann zu Kriegen oder zumindest zu Frust, Einschüchterung und unkontrolliertem Treiben im Untergrund führen.

    Eltern und Lehrer sollten in der Lage sein, Kindern zu lehren, wie man auch ohne Beleidigung eine vernünftige Kommunikation hinbekommt.
    Und andersherum sollten Menschen in der Lage sein, auch andere Meinungen zu respektieren (sie müssen diese ja nicht teilen).
    Aber anstatt ein harmonisches Zusammenleben und Achtung voreinander zu fördern (wie es ja in Thailand seit Jahren erfolgreich fabriziert wird) wird nun mehr auf Gesetze und Regeln gepocht. Diese Ehntwicklung sehe ich eben skeptisch.

    Durch eine Beleidigung ist noch niemand direkt getötet oder ausgeraubt worden. Daher sind hier keinen Grenzen nötig - in anderen Fällen aber schon.

  7. #66
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.952

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="478135
    Durch eine Beleidigung ist noch niemand direkt getötet oder ausgeraubt worden. Daher sind hier keinen Grenzen nötig - in anderen Fällen aber schon.
    Also beleidigen Unbeteiligter Dritter sollte eigentlich unbegrenzt möglich sein dürfen ?!

    Na ja, es hat ja auch Menschen, die meinen ein wenig Prügel würde auch niemandem schaden...

  8. #67
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Micha",p="478139

    Also beleidigen Unbeteiligter Dritter sollte eigentlich unbegrenzt möglich sein dürfen ?!

    Na ja, es hat ja auch Menschen, die meinen ein wenig Prügel würde auch niemandem schaden...
    Der Unterschied besteht in der Beurteilung:
    Prügel ist Körperverletzung. Das kann jeder sehen und demnach urteilen.

    Beleidigung lässt sich aber objektiv nicht messen. "Du Penner" ist für viele eine Beleidigung, für viele andere ein alltäglicher netter Gruß.
    Wie soll ich also als Wortführer vorher wissen, was mein Gegenüber (oder der Leser) als Beleidigung empfindet?
    Beispiel: Blondinenwitze. Es gibt viele Blondinen, die über sich selber lachen, andere mahnen Webseiten mit solchen Witzen wegen Diskriminierung ab (wie ich gerade gelsen habe).

    Wenn ich jemanden schlage ist die Wahrscheinlichkeit jedenfalls sehr gering, dass mein Gegenüber das toll findet. Und genau da besteht meiner Meinung nach der messbare Unterschied.

    Noch ein Unterschied liegt in der Gegenwehr:
    Beleidigungen kann ich ggf. auch mit einer Gegenbeleidigung entgegnen. Und gut ist. Da gibt es auch noch wesentlich intelligentere Gegenmaßnahmen, die man persönlich mit dem "Angreifer" ausmachen kann.
    Als schwächere Person habe ich aber kaum die Möglichkeit, einem tätlichem Angriff zu begegnen.

  9. #68
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    kcwknarf, ist es denn noch eine zulaessige Beleidigung, jemanden als Brudermorder hinzustellen?

    Ueberleg mal was du da verteidigst.
    Und ob es akzeptabel ist das th. Staatsoberhaupt mit Affenkopf, oder ...... im Mund darzustellen oder auch als schlimmen Diktator hinzustellen wage ich doch zu bezweifeln.

    Und die meisten Videos wurden tatsaechlich von youtube selbst entfernt, genauso wie die User gesperrt.

    Sioux

  10. #69
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Monta",p="477935
    Zitat Zitat von tira",p="477874
    ...der ansatz gibt aufschluss über die fähigkeit andere länder respektive deren sitten und gebräuche zu respektieren.
    Und Du meinst in der Beziehung ist Thailand ein Vorbild?
    tach monta,

    interpretierst du grundsätzlich kontra thailand, denke ein schatten der vergangenheit
    lastet immer noch auf dir und beeinflusst dein tun

    der gemeine farang, besucher war gemeint mit

    gruss

  11. #70
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von tira",p="478186
    ...interpretierst du grundsätzlich kontra thailand,...
    Meinst Du?
    Ich denke vielmehr, es gibt hier eine Menge Member, die interpretieren grundsätzlich pro Thailand.

    Zitat Zitat von tira",p="478186
    ...denke ein schatten der vergangenheit lastet immer noch auf dir und beeinflusst dein tun...
    Wer lebt nicht mit seiner Vergangenheit?
    Ist aber ein alter Hut, was Du da meinst und stimmt in dem Zusammenhang nicht.
    Die Menschen in Thailand zu mögen, oder das, was Entscheidungsträger dort fabrizieren, da unterscheide ich schon. Natürlich auch kritisch und ohne Pappnase. :-)

Seite 7 von 17 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lese Majeste Klage gegen Jonathan Head & FCCT
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 08.08.09, 03:26
  2. QSC gewinnt Klage gegen Vorratsdatenspeicherung
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.09, 15:12
  3. Mr. T plant Raumfahrtprogramm für Thailand
    Von rstone16 im Forum Thailand News
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 11.11.05, 02:58
  4. Berliner Senat plant Sommerresidenz in Thailand
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 12:02
  5. ASEAN plant Strategie gegen SARS.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 13:52