Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 163

Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

Erstellt von Peter-Horst, 04.05.2007, 15:49 Uhr · 162 Antworten · 6.227 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Diese Diskussion über die lese majeste gab es in der letzten Zeit ja schon zu Hauf. Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
    Sonst gibt es dazu wenig zu sagen.
    Eine Klage gegen ein weltweit anerkanntes, amerikanisches Internetportal ist ohne wenn und aber einfach lächerlich und wird auch nicht dadurch nachvollziehbarer, dass die USA ihren ehemaligen CIA-Zögling Noriega völkerrechtswidrig auf fremden Territorium verhaftet haben.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Claude",p="477939
    Diese Diskussion über die lese majeste gab es in der letzten Zeit ja schon zu Hauf. Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
    Sonst gibt es dazu wenig zu sagen.
    Eine Klage gegen ein weltweit anerkanntes, amerikanisches Internetportal ist ohne wenn und aber einfach lächerlich und wird auch nicht dadurch nachvollziehbarer, dass die USA ihren ehemaligen CIA-Zögling Noriega völkerrechtswidrig auf fremden Territorium verhaftet haben.
    Völkerrechtswidrig oder nicht, Noriega war ein übler Heroin- und Kokaindealer, um den ist es nicht schade; um Saddam Hussein auch nicht.... Soweit ich weiß, sitzt Noriega in den USA immer noch im Knast....

    Aber zurück zum Thema. Da in Thailand in der Regierung sich wohl keiner traut, den Vorschlag zu machen, den Straftatbestand der Majestätsbeleidigung abzuschaffen, müßte der König selbst diesen Vorschlag machen.

    Oder Youtube schafft sich sowas wie einen Forenrat an, dann wird eben alles vorher geprüft, ehe es veröffentlicht wird, das ist eh das Beste.

    Eines ist eh klar: Irgendwo hört die Pressefreiheit auf.

  4. #53
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Lamai",p="477966

    Oder Youtube schafft sich sowas wie einen Forenrat an, dann wird eben alles vorher geprüft, ehe es veröffentlicht wird, das ist eh das Beste.

    Eines ist eh klar: Irgendwo hört die Pressefreiheit auf.
    Na hoffentlich ohne CSU Mitglieder, denn sonst seh ich schwarz. :-)

  5. #54
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Lamai",p="477966
    Oder Youtube schafft sich sowas wie einen Forenrat an, dann wird eben alles vorher geprüft, ehe es veröffentlicht wird, das ist eh das Beste.

    Eines ist eh klar: Irgendwo hört die Pressefreiheit auf.
    Natuerlich gibt es bei youtube Leute die die Videos pruefen und denen man auch melden kann wenn man meint Verstoesse gegen die Nutzungsbestimmungen entdeckt zu haben. Aber ist halt wie ueberall, wer will schon bei der imensen Zahl an Einstellungen und Komentaren alles erkennen.
    Und wenn die Leute meinen, dass etwas nicht den Bestimmungen widerspricht bleibt es eben im Zweifel stehen.

    Nicht umsonst wurde ein Grossteil der negativen Videos auch entfernt und einige User gesperrt.

    Tja, und was ist schon zeitgemaess? Es handelt sich doch eher um einen Werteverfall der westlichen Gesellschaften in denen einige meinen es sei alles erlaubt. Ich bin nicht der Meinung, dass sich da Thailand anpassen brauccht. OPbwohl der Verfall der Gesellschaftsordnung auch dort rapide fortschreitet. Das muss man aber nicht noch unterstuetzen.

    Sioux

  6. #55
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Nach dem nun im Volltext vorliegenden Urteil vom 27. April 2007 (Az. 324 O 600/06) haftet der Betreiber eines Internetforums grundsätzlich und auch ohne Kenntnis für sämtliche dort eingestellte Beiträge. Dieselbe Kammer des LG Hamburg hatte bereits mit der erstinstanzlichen Entscheidung im Rahmen des heise-Foren-Urteils für erhebliche Rechtsunsicherheit im Netz gesorgt.

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/89348

    So ist es wohl auch mit Youtube, somit ist Thailand formal im Recht. Könnte also sein, daß Youtube verknackt wird u. dann Millionen (besser noch Milliarden) Dollar zahlen muß, die man an Schulen u. soziale Projekte in Thailand weiterleiten kann.

    Die Youtube-Inhaber zahlen das doch aus der Portokasse

  7. #56
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Lamai",p="477978
    [b]Nach dem nun im Volltext vorliegenden Urteil vom 27. April 2007 (Az. 324 O 600/06) haftet der Betreiber eines Internetforums grundsätzlich und auch ohne Kenntnis für sämtliche dort eingestellte Beiträge.
    So ist es wohl auch mit Youtube, somit ist Thailand formal im Recht.
    Nein. Dieses Urteil von Hamburger Richtern (zu denen ich mich jetzt nicht äußern möchte, sonst würde der Betreiber dieses Forums ja von denen verklagt werden) geht völlig an der Realität vorbei.
    Es betrifft aber nur Deutschland. Schon im Süden des Landes gab es ganz andere vernünftigere Richtersprüche.
    Und im Ausland sieht es dann noch ganz anders aus.

    Deshalb werden nun auch verstärkt Online-Unternehmer aus Deutschland auswandern, weil es immer schwieriger wird, in Deutschland eine Website zu betreiben.

    Hast du deine Seite in Gibraltar, Dubai oder irgendwo im Pazifik und lebst du offiziell auch dort, kann man dich in Deutschland verklagen, wie man will. Da hat keiner eine Chance, weil im Pazifik eben nicht deutsches Recht gilt.

    Und so sieht es eben auch mit dem Fall Youtube/Thailand aus. Wobei das Problem in der Tat weniger die Belastung der Portokasse von Google sein wird, sondern der schlechte Ruf des Landes, der sich nun ausbreitet.

    Dann müssen Touristen sich nicht nur rechtfertigen wie bislang: "was, du willst nach Thailand und unterstützt .........", sondern hören auch noch "Was, du willst nach Thailand und unterstützt Pressezensur". Klischees... aber so etwas verbreitet sich sehr schnell.

  8. #57
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="477989
    Dann müssen Touristen sich nicht nur rechtfertigen wie bislang: "was, du willst nach Thailand und unterstützt .........", sondern hören auch noch "Was, du willst nach Thailand und unterstützt Pressezensur". Klischees... aber so etwas verbreitet sich sehr schnell.
    Die Pressefreiheit endet aber irgendwo und wo sie endet, ist gesetzlich festgelegt.

    Oder meinst du, es sollte erlaubt sein, rassistische Propanda und ....dreck in die Welt hinauszuposaunen ?

    Ist das Pressezensur, wenn es verboten ist, offen zu Beleidigung u. Progromen aufzurufen ?

    Wie würdest du dich als Mensch mit schwarzer Hautfarbe fühlen, wenn offen behauptet werden könnte, Schwarze sind dumm ?? Hattest du bei deiner Geburt die freie Wahl der Hautfarbe ?

    Und wenn du eine Wahl hättest, hättest du dich für eine schwarze Hautfarbe entschieden ?

    Es kann nunmal nicht sein, daß jeder Hirni seine Dummheit in die Welt hinausposaunt und andere Menschen beleidigt, das hat nichts mit Zensur zu tun.

  9. #58
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    ...Jetzt schiesst die Diskussion aber seltsame Blueten, ruck zuck sind wir von Majestaetsbeleidigung bei "Pressefreiheit"...und Thailandrufschaedigung.

    Die, die dafuer verantwortlich sind was hier im Netz und in den Medien laeuft, besonders das was das Koenigshaus und den Ruf anbetrifft, sind ja de facto gezwungen hart durch zu greifen, weil es ihr Job ist.

    Uebersehen sie gelegentlich mal einen Scherz, dann wird denen Nachlaessigkeit, Stuemperei vorgeworfen...

    Jede Muenze hat 2 Seiten, wie gesagt ich wuerde den ehrwuerdigen Herrn, im Zweifel mal selbst dazu hoeren.

    Ist er doch der Betroffene.

  10. #59
    Avatar von songthaeo

    Registriert seit
    04.06.2006
    Beiträge
    1.965

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Thaksin zumindest hat das "Fluestern des Koenigs" oefter ueberhoert. :-)

  11. #60
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand plant Klage gegen Videoportal YouTube

    Zitat Zitat von Samuianer",p="478017
    Jede Muenze hat 2 Seiten, wie gesagt ich wuerde den ehrwuerdigen Herrn, im Zweifel mal selbst dazu hoeren.

    Ist er doch der Betroffene.
    Na ja, bei Titeln wie "Koenig der Affen" ist es nicht mehr so eindeutig wer der Betroffene ist.
    Da richtet sich ja einiges nicht nur gegen den Koenig sondern quasi gegen alle Thais.

    Und es geht im Kern um die Frage wo Meinungsfreiheit aufhoert und eine Grenze erreicht ist. Um das Thema geht es auch in einigen Videos und den Diskussionen direkt bei youtube.

    Dass der Ruf Thailands stark gelitten hat ist auch keine Frage.

    Sioux

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lese Majeste Klage gegen Jonathan Head & FCCT
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 08.08.09, 03:26
  2. QSC gewinnt Klage gegen Vorratsdatenspeicherung
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.09, 15:12
  3. Mr. T plant Raumfahrtprogramm für Thailand
    Von rstone16 im Forum Thailand News
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 11.11.05, 02:58
  4. Berliner Senat plant Sommerresidenz in Thailand
    Von alhash im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 12:02
  5. ASEAN plant Strategie gegen SARS.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.03, 13:52