Seite 98 von 155 ErsteErste ... 488896979899100108148 ... LetzteLetzte
Ergebnis 971 bis 980 von 1549

Thailand News - Der Nachrichtenticker

Erstellt von Tramaico, 13.06.2014, 07:03 Uhr · 1.548 Antworten · 114.551 Aufrufe

  1. #971
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    wer einen TV in Deutschland kauft, kann in Städten sofort TV Programme über DVB-T empfangen,

    in Deutschland schon seit über 10 Jahren ein alter Hut,

    in Thailand kommen sie nicht in die Gänge,
    haben nur BKK unter einer Glocke versorgt,
    doch der weitere Ausbau stockt.

    Die Unternehmen, die seinerzeit die Lizenzen teuer ersteigerten, kommen sich betrogen vor,
    und verklagen nun die Behörde.

    Digital TV operators suing NBTC | Bangkok Post: news

    an jeder Ecke, wo man hin sieht, ist der Reformstau übermächtig,
    sobald, nach einem politischen Wechsel wird alles von den Nachfolgern gestoppt,
    sowas wäre in DA CH undenkbar,
    den Staat somit mutwillig in Schadenersatzzahlungen zu treiben,
    die beteiligten beamten würden sofort spektakulär zur Rechenschaft gezogen werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #972
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    sobald, nach einem politischen Wechsel wird alles von den Nachfolgern gestoppt,
    .........und die Folgen davon der vorherigen Regierung in die Schuhe geschoben, hättest du noch beifügen müssen.

  4. #973
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936

  5. #974
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.855
    @DisainaM............hier bei uns in Bankrut wurden an viele Haushalte kleine TV-Boxen verteilt als "Geschenk" für "schönes neues Fernsehen", nur wer das glaubt irrt! 1.) man muß eine neue Antenne kaufen 2.) klappt das hier in der Gegend überhaupt nicht 3.) wir haben diese olle Box weitergeschenkt und gucken Satelit-TV
    Auf meine Frage, wer verschenkt sowas? Das kommt vom Bürgereisteramt..........und wer finanziert das? Angeblich, so wird gesagt, die neue Regierung, wer glaubt sowas, ich sicher nicht, ist verarschung pur

  6. #975
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.196
    Das mit den TV Vouchern ging doch landesweit in die Hose. Haben sie nichtmal in BKK geschafft.

    Der Regulator NBTC ist ein absoluter Saftladen. Da kommt auch nix mehr. Genausowenig wie die Abschaltung nicht registrierter SIMs.

  7. #976
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Es sind nicht die Boxen,
    es sind 25 TV Sender, die gerade 100 Mio Euro in den Sand setzen,

    (kleine neue Sender, die eine Lizenz teuer ersteigert hatten,
    und nun betrogen wurden, weil die TOT die versorgungsstruktur landesweit nicht aufbauen - darf - .
    Deswegen ist mit der Box nix empfangbar)

    die sollten über DVB-T empfangbar sein, und die wollten sich von Werbung refinanzieren,
    die sie natürlich nicht bekommen haben,

    da wird richtig Geld zur Zeit verbrannt.


    ================================================== =============================

    im Internetshop immer aus seinem account ausloggen,
    wer das vergisst,

    kann sein leben verlieren.

    Thai vergisst das,
    der nächste benutzt seinen facebook account, und schreibt Hetze über den Erawanschrein in den facebook account.

    Das schlägt eine riesen Welle,
    Aus dem ganzen Land kommen nationale Fanatiker, um Jagd auf den facebook Nutzer zu machen,

    sie treiben ihn am Ende in den Tod.

    Das ist kein Witz,
    diese radikalen Nationalisten gehen über Leichen,
    das wird nochmal eine riesen Abschlachterei werden.


    Suizid wegen angeblich negativen Erawan-Beiträgen auf Facebook


    Bangkok/Pathum Thani - Ein Thailänder, der wegen negativen Beiträgen und veröffentlichten Fotos über den Bombenanschlag auf den Erawan Schrein in Bangkok auf Facebook verfolgt wurde, hat sich durch Erhängen das Leben genommen, berichtete die Polizei aus Pathum Thani am Donnerstag.
    Kittisak Meemang (36), ein Angestellter in einem Kaufhaus im Rangsit-Bereich, hatte sich am Mittwoch mit einemBettlaken in seinem Schlafzimmer erhängt. Usa Meemang (58), seine Tante, sagte der Polizei, dass Kittisak nichtzum Essen herunterkam und in seinem Zimmer nachschaute, berichteten thailändische Medien am Donnerstag.
    Vor seinem Tod hatte sich ihr Neffe darüber beschwert,
    dass jemand seinen Facebook-Account benutzt hatte,
    um negative Beiträge über den tödlichen Bombenanschlag am 17. August zu teilen.
    Er hatte offenbar vergessen, sich ineinem Internet-Café aus seinem Facebook-Konto auszuloggen. Das war etwa eine Woche nach dem Attentat und

    Herr Kittisak hatte eine Anzeige bei der Khukod Polizeistation erstattet, als er von drei Männern wegen dieser Beiträge verfolgt worden ist.

    Zwei andere Männer hätten ihn sogar attackiert.


    Frau
    Usa appellierte an die Menschen, dass ihr Neffe nichts mit dem Bombenanschlag am Erawan Schrein zu tun habe, bei dem 20 Menschen das Leben verloren und mehr als 100 verletzt wurden. Sie vermutet, dass ihr Neffe durch die geteilten Beiträge auf Facebook, den anschliessenden verbalen Äußerungen und Angriffen zum Selbstmord getrieben wurde.
    sehr treffendes Bild, wenn autentisch,
    die zweite von links wohl die entzürnte Tante,
    und der Mann mit dem freien Oberkörper sieht in die Wolken,
    - jetzt hast Du Deinen Frieden -.

  8. #977
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.933
    Facebook, nein Danke.

    Kommunikation, face to face ist das einzig Wahre.

  9. #978
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    interessante Wahrnehmung,

    ein Staat kann die öffentliche Ordnung nicht durch die Polizei gewährleisten,

    auch wenn es um so eine simple Sache geht, den Fussweg frei zu halten,
    damit eine Frau mit Kinderwagen oder jemand im Rollstuhl, in benutzen kann.

    Man muss in dieser Zeit einer "Militärherrschaft !!!" das Militär schicken,
    die Polizei kommt nicht weiter,
    (ihnen wird Angst gemacht, dass sie sich mit einem Netzwerk anlegen, die mächtiger sind, wo sie selber vor die Hunde gehen, wenn sie nun einen Bericht anlegen)


    Minibus-Betreiber halten sich angeblich nicht an NCPO Vorschriften


    Pattaya - Vor etwa einem Jahr begannen die Provinzverwaltungen auf Anweisung des Nationalen Rats für Friedenund Ordnung (NCPO) mit der landesweiten Neuorganisierung der Taxi-, Motorradtaxi- und Minibus-Dienste(Wochenblitz berichtete: http://goo.gl/zXrv53).
    Nach einer vorzeigbaren Erfolgsbilanz bei der Registrierung von Taxidiensten jeglicher Art (vor allem beiMotorradtaxifahrern) kommt es nun in Pattaya zu ersten Rückschlägen: Gemäß der eingehenden Beschwerden,scheinen vor allem die Minibus-Betreiber der Meinung zu sein, sich nach 12 Monaten über einige der Vorschriftenwieder hinwegsetzen und zum alten Schlendrian zurückkehren zu können.
    Nach Angaben der Beamten des Land Transport Departments Chonburi sollen die Betreiber und Fahrer derMinibusse inzwischen wohl besonders gern die lang und breit diskutierten Regulierungen der speziell eingerichtetenHaltezonen ignorieren und stattdessen lieber wieder — wie früher — spontan am Straßenrand parken, wodurch es inletzter Zeit wieder verstärkt zu Staus im Zentrum kommt.
    Außerdem wurde trotz ausdrücklichem Verbot erneut damit begonnen, Aufsteller mit Touren-Infos und Stände zumVerkauf von Minibus-Tickets vor den Geschäften aufzubauen und damit die Bürgersteige an mehreren Stellen zublockieren.
    Angeblich haben die Beamten des Land Transport Departments bereits Gegenmaßnahmen ergriffen und Patrouillen des 14. Militärzirkels auf die Sache angesetzt. Glaubt man den Angaben lokaler Medien, so wurden bereits einigeBetreiber aus dem Verkehr gezogen.
    nur die Militärpatrouillen werden noch ernst genommen,

    also, ein Thailand mit kompletter Demokratie wird es niemals schaffen,

    gegen die Mafiastrukturen in der Gesellschaft anzukommen,
    die Polizei und die Verwaltung hat einfach zuviel Angst,

    in Zeiten ausserhalb einer Demokratie wagt es also nur noch eine Militäreinheit,
    für Recht und Ordnung zu sorgen, ---- das ist die Realität --------

  10. #979
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Dazu passt auch die folgende Meldung,

    es war nicht Kanman Pho, der Steuermann, der grosse Mafiachef, mit dessen verhaftung damals die gesamte Mafia zum Stillstand kam,
    sondern es ist eine Struktur, die solche Leute hervor bringt.

    NACC bezieht neues Ostküsten-Hauptquartier in Chonburi


    Chonburi - Bei einer feierlichen Zeremonie eröffnete der Präsident der Nationalen Anti-Korruptions-Kommission(NACC) das neue Ostküsten-Hauptquartier der Behörde in Chonburi.
    Herr Panthep Klanarongran verkündete auf seiner Eröffnungsrede, dass die Behörde inzwischen landesweit überneun Hauptniederlassungen verfüge, von denen das Büro an der Ostküste eines der größten und wichtigsten sei.

    Vor allem diverse Fischereihäfen in den Provinzen Chonburi und Rayong
    hätten sich im Laufe der Jahre zu zentralen Stützpunkten von Schmugglern und Menschenhändlern entwickelt.

    "Unsere Aufgabe ist es, die dahinterstehende Korruption aufzudecken, die diese kriminellen Machenschaften überhaupt erst ermöglicht", sagteHerr Panthep vor zahlreichen prominenten
    Ehrengästen aus Bangkok und Chonburi.

    Der NACC eröffnete 2011 das erste Ostküsten-Hauptquartier an der Praya Sadja Road in Chonburis Muang Distrikt.
    Inzwischen ist die Behörde dermaßen gewachsen, dass das alte Büro zu klein geworden ist. Das neueVerwaltungsgebäude befindet sich auf einem drei Rai großen Gelände in der Sansuk Gemeinde des Muang Distriktsund bietet der NACC auch bei einer künftigen Expansion mehr als genug Platz.
    also ein Versuch, eine Art "wirksamerere Innenrevision" zur Behördenkontrolle zu etablieren.

    Bestimmt kein Fehler,
    diese "Gesichtdemontage" der örtlich zuständigen verwaltung, wäre wohl auch in einer Demokratie nicht möglich gewesen,
    mal sehen, was sie zu Stande bringen, wenn der Wind in Thailand sich das nächste mal dreht.

  11. #980
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Wenn bz, da wir in Thailand also bei der Polizei das problem haben,
    das diese Leute zum einen schlecht bezahlt sind,
    weshalb sich keiner in Gefahr bringen will,

    zum Anderen ihr Leben immer mehr Stress bringt,
    weil ihnen die Korruption immer schwerer gemacht wird,
    sie dadurch weniger Geldeinnahmen generieren,
    weshalb ihr gesamtes Denken sich ausschliesslich um den Erhalt der Einnahmen handelt,

    dann haben wir hoch-explosive Leute,
    wo ein gewisser Prozentteil jederzeit "hoch gehen" kann.

    Genau das passierte jetzt mal wieder

    Polizist erschießt Vorgesetzten vor den Augen seiner Kollegen


    Roi Et - Ein Polizeibeamter hat nach einer niedrigen Bewertung für seinen Arbeitseinsatz und einer darausresultierenden geringeren Lohnerhöhung seinen Vorgesetzten in einem Wutanfall erschossen.
    Die Schüsse fielen am Freitagmorgen nahe einer Verkehrskontroll-Station in der Provinzhauptstadt von Roi Et.Polizisten hatten den Mord mit eigenen Augen gesehen, berichteten thailändische Medien.
    Das Opfer Oberstleutnant Peerawat Phumpitak (45), Chef der Phon Thong Polizeistation, und seine Mitarbeiterhatten sich nach einer Sitzung in ein Esslokal gesetzt und wollten Speisen. Allem Anschein nach dachten viele,dass sich sein Stellvertreter Prawit Thonthong (56) mit an den Tisch setzen wollte, der kurze Zeit später eintraf.
    Er stieg aus seinem Auto, ging direkt auf den Polizeichef zu und feuerte zwei Kugeln aus seiner Dienstwaffe ab.Oberstleutnant Peerawat suchte Deckung unter dem Tisch, aber der Stellvertreter ließ sich nicht aufhalten undfeuerte vier weitere Schüsse ab, die den Polizeichef tödlich trafen.
    Prawit Thonthong ist zwar mit seinem Auto geflüchtet, stellte sich jedoch der Polizei. Er sagte, sein Vorgesetzterhabe ihm eine niedrige Bewertung ausgestellt und ihn oft wegen seiner Arbeit kritisiert, was ihn schlichtweg wütend machte.
    einem die erwartete höhere Bezahlung zu reduzieren,
    dazu noch eine Disziplinarische Beurteilung,

    wo kommen wir denn da hin, wenn ein Chef seine Angestellten beurteilen kann,
    die Angestellten sind schliesslich alle Waffenträger, denen man Respekt entgegen bringen muss.

    So wird der Chef, den es jetzt traf, auch nicht der Erste gewesen sein,
    der wegen einer Respektlosigkeit ins Gras beissen musste,

    und es wird auch nicht der letzte Chef bleiben,

    (Beamte nach Schusswechsel zur psychologischen Untersuchung zu schicken,
    sowas braucht man in Thailand nicht,
    entweder bekommt die Psychologin Geld, aber sie wird keinesfalls ein verbot zum Ausseneinsatz verfügen können,
    sowas ist in Thailand nicht möglich, - Berufsunfähigkeitsrente wegen Dienstunfähigkeit ??? wer soll das bezahlen ?)

Ähnliche Themen

  1. Thailand - Land der Freien
    Von Uwe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.07.14, 21:59
  2. Thailand News???
    Von x-pat im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.04, 12:21
  3. Thailand News in Thai
    Von Isaanfreak im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 16:01
  4. Thailand News verschwinden einfach ?
    Von CNX im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 19:57
  5. Das andere Thailand-NEWS
    Von KLAUS im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 15:35