Seite 52 von 155 ErsteErste ... 242505152535462102152 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 1549

Thailand News - Der Nachrichtenticker

Erstellt von Tramaico, 13.06.2014, 07:03 Uhr · 1.548 Antworten · 114.315 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.674
    Was in der EU als Schwachstrom bezeichnet wird, reicht immer noch um ein Vielfaches aus, um die Blitzbirnchen in deinem verherrlichten Kokosnusspflückerstaat durchbrennen zu lassen, Scharlie.

  2.  
    Anzeige
  3. #512
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Was in der EU als Schwachstrom bezeichnet wird, reicht immer noch um ein Vielfaches aus, um die Blitzbirnchen in deinem verherrlichten Kokosnusspflückerstaat durchbrennen zu lassen, Scharlie.
    Du meinst die Blitzbirnchen temporaer IN den verherrlichten Kokosnusspflueckerstaat durchbrennen zu lassen und/oder Kokosnusspflueckerinnen zu importieren, woll?

    Vaterlandsflucht um vom Regen in die Traufe zu kommen und dann hier im Kokosnusspflueckerstaat in Depression, Suizid oder Abgelebtwerden zu enden, weil Integration schlichtweg abgelehnt wird und die Kokosnusspfluecker so gemein und unhuman sind. Ja, dafuer muss man sicherlich lediglich mit 3 Volt betrieben sein, Schatz.

    Vergiss net, dass Du die Brasis letztendlich auch nur mehr oder weniger gemeistert hattest, weil Du eingermassen back-up von einem AG mit kruppharter Substanz hattest und Krupps Jose den Pepe kannte.

    Stell Dir mal vor, Du, die beste Ehefrau von allen und die teuflischen Zwillinge voll und ganz auf Euch allein gestellt im weiten Amazonien. Na, denke mal zurueck. Brasis haben das Potential selbst einen knallharten Jungen aus dem Pott auf die Kokospalme zu bringen, da z. B. die UN weder Papi von Brasiland noch Thailand ist.

    Was waeren Der Farang, Tipp, Wochenblitz etc. ohne die Schwachstromler hier im Koenigreich. Nur Reklamenheftchen, sonst nichts. Schau, Euer SPD-Aussie verurteilt den Coup auf das Schaerfste, interessiert hier aber weder einen Somchai noch eine P.orntip. Und nicht nur das, sondern auch nicht einmal die wolfsburger VW-Werke.

    Zeigte sich die eigentliche Schwachstromigkeit nicht auch im Flugzeug-Kuckucksaufkleberfall? Auf deutscher Scholle beim Heimspiel ist man durchaus powerful aber sonst? Aber selbst das schon nicht mehr, wenn in Bremen z. B. die Miris und Co. zwischenzeitlich das Zepter in der Hand halten.

    Burma, Afghanistan, China, Saudi Arabien, Irak etc. etc. da bringt der EU-Schwachstrom noch nicht einmal ein kleines Laempchen zum leuchten. Oder wenn Franz Meier mit 'ner Tuete Koks hier in Asien erwischt wird oder LM betreibt. Scharfes diplomatisches Veto, aber sonst? Schnell vergessen und bereits kurz darauf wird eine Milliarde Euro oder so investiert.

    In den Schwellenlaendern ist die EU somit eher ein zahnloser Tiger, der bestenfalls regelmaessig auf deutscher Scholle seine Zaehne zeigt. Z. B. wenn er dem deutschen Michel einen mehr als 40 Jahre alten Vertrag mit der Tuerkei um die Ohren haut und dieser (der deutsche Michel, nicht der Vertrag) dann zur Kreuze kriechen muss. Fazit, eigentliche Intention verfehlt, 6, setzen. Hatte ich Schwachstrom schon erwaehnt?

  4. #513
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.350
    Das Bashing bringt nix,
    das Hauptproblem der Meisten ist eher metamorphorischer Art,
    die Welt braucht ein Traumland, auf das der unglückliche Malocher seine Erfüllung projektzieren kann,
    wenn es das alte Thailand nicht gäbe, man müsste es erfinden.

    Nun hat sich eben dieses Thailand enttarnt,
    es hat in manchen Dingen sogar Industrieländer überholt, hat eine vermögende Mittelschicht geschaffen,
    die viele Urlaubsplätze für sich selber beanspruchen, und den Urlaubern ihren Respekt verweigern.
    Dieser Wandel ist es, weniger die politische Entwicklung, die dem normalen Kurzzeit-Touri bitter aufstösst,
    er fühlt sich nicht mehr willkommen, sondern soll nur noch auf seine Ersparnisse abgeklopft werden,
    doch in einer Art, wo er sich nicht mehr als grosszügiger Geber, sondern als abrasierter Depp vorkommt.

    Die innere Kündigung von der Übung verbittert viele, die sich nun scheinbar über die Politik ärgern (Schattengefechte), doch etwas anderes meinen,
    - die Ersparnisse ihrer harten Arbeit haben plötzlich keinen lohnenswerten gegenwert mehr, der die harte Arbeitszeit zwischen den Urlauben ertragen lässt.
    Nur Premium-Spender haben die Chance, mit dem lockeren - ist schon ok, was solls, kostet doch nix -, zu reagieren,
    für die Anderen wächst die Erkenntniss, dass das vermeidliche Paradies sich immer mehr auflösst.

  5. #514
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    15.946
    In einem hast Du Recht Disi, die Welt entwickelt sich, Thailand auch. Das lockere Leben auf Den Inseln von vor 25 Jahren gibt's nicht mehr.
    Da wo vorher relaxte Angestellte in kleinen Privatresorts gearbeitet haben, stehen heute Hotelanlagen mit internationalem Standard.
    An den einst ruhigen Stränden lärmen Bananenboote, Jetscooter und Strandbars um die Wette.

    Koh Samui ist für mich dafür genauso wie Phuket ein abschreckendes Beispiel, das ist es was mich immer mehr geistig Abstand nehmen lässt von Thailand. Die Normaltouris mit 14 Tage Urlaub wollen es scheinbar so, allerdings wird ein Strand mit dem anderen weltweit verglichen und Thailand wird für diesen Tourismus als Ziel austauschbar und in der Tat langsam zu teuer.

  6. #515
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.674
    Du solltest dir wirklich mal wieder einen Atemzug Realität gönnen, anstelle deine Mischung aus Karl-May-Fantasien und Action-Held-Wunschdenken auf deinen Dunstkreis zu projezieren. Das bläst den Tropenmief aus der Birne und macht die Hirnwindungen wieder frei.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    [...]
    In den Schwellenlaendern ist die EU somit eher ein zahnloser Tiger [...]
    Nun, seine Erzeugnisse und Technologien werden trotz fehlendem Gebisses immer noch gerne gekauft. Liegt möglicherweise daran, dass so manches Schwellenland trotz seiner massiven Anhäufung besagter Blitzbirnchen immer noch nicht in der Lage sind, eine Dauerbeleuchtung zu installieren.
    Etwaig damit verbundene Querelen kommerzieller Art, die z. B. Restzahlungsverweigerungen von Bananenstaaten, können somit mit dem gleichen Stellungswert behandelt werden wie ein Pickel am Arsch: Unangenehm, aber nicht lebensbedrohlich; und wenn er reif ist, wird er ausgedrückt.

  7. #516
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.350
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Da wo vorher relaxte Angestellte in kleinen Privatresorts gearbeitet haben, stehen heute
    ...
    Die Normaltouris mit 14 Tage Urlaub wollen es scheinbar so, allerdings wird ein Strand mit dem anderen weltweit verglichen und Thailand wird für diesen Tourismus als Ziel austauschbar und in der Tat langsam zu teuer.
    da stehen heute Angestellte, die durch den Massentourismus geprägt sind,
    die Touristen werden wie eine Schafherde wahrgenommen, die möglichst schnell rasiert werden muss.

    Wer am besten abrasiert, wird schnell reich, und schafft Neid im Umfeld,
    wo schliesslich immer mehr Leute sich zu den Touri-hotspots aufmachen,
    um durch Nepp den schnellen Baht zu machen. (glücklicherweise gibt es Ausnahmen, und nicht alle Ausländer sind so dumm,
    und halten sich innerhalb des Gatters, also in den Touri-Getthos auf)

    Selber muss man nach den Klein-odes immer mehr suchen, und es ist eine Frage der Zeit,
    dass immer mehr Traveller in Thailand zum Strandurlaub nach Burma aufbrechen.

    Das grösste Problem für Thailand ist nicht die vermarktung des Tourismus,
    sondern die mangelnde Bereitschaft der Bevölkerung,
    den Preis des Massentourismus zu zahlen, ohne sichtbaren Gegenwert für sich.

    So wurden Taxifahrer durch unverhältnismässige Trinkgelder korrumpiert, und verweigerten fortan die Beförderung von Thais,
    weil sie ausschliesslich nur noch Touristen fuhren.
    Dies schafft Ausländerhass und Ablehnung, was früher oder später auch von Touristen wahrgenommen wurde,
    wodurch das Urlaubsklima merklich abkühlte.
    So entsteht immer mehr die Trennung in den Köpfen, und viele Thais, besonders in den Randlagen der Urlaubsorte, wo kaum Ausländer auftauchen,
    ärgern sich immer mehr, sobald ein Fremder gesichtet wird, und die Spirale der inneren Korruption auf hier beginnt.

    Das Ende wird sein, dass Urlauber nur auf dem Gelände ihres Hotelresorts sich sicher und freundlich aufgehoben fühlen werden,
    weil sie draussen das Echo des Massentourismus erwartet.

  8. #517
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.259
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Die innere Kündigung von der Übung verbittert viele, die sich nun scheinbar über die Politik ärgern (Schattengefechte), doch etwas anderes meinen,
    - die Ersparnisse ihrer harten Arbeit haben plötzlich keinen lohnenswerten gegenwert mehr, der die harte Arbeitszeit zwischen den Urlauben ertragen lässt.
    Das bedeutet doch wohl auch, die Verbitterung wird bleiben, selbst wenn die Regierung irgendwann wechselt?!

  9. #518
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.350
    klar, die Regierung kann, bz. soll sich nur darum kümmern, das es den Menschen wirtschaftlich gut geht,
    aber das Denken in den Köpfen kann man auch durch das Auswendiglernen von 12 Tugenden nicht mehr steuern,
    dies hat bei vielen jungen Menschen längst die jeweilige social network Gemeinschaft übernommen.

    Dadurch sind die Ziele nicht mehr deckungsgleich mit früheren Generationen,
    was zu einem stärkeren Gruppenstolz gegenüber Aussenstehenden führt,
    der manchmal sogar in Verachtung auftritt.
    Der Kurzzeit Urlauber, mit vielen Alt Erinnerungen von Thailand, muss sich auf diese neue Zeit erstmal einstellen,
    und entscheiden, ob er die zugedachte Rolle einnehmen will,
    oder ebenfalls das Programm wechselt, "Muskel zeigt", und sich nicht als "Leisetreter" mehr zurück hält.
    Im schlimmsten Fall bedeutet dies öfters,
    sich in einer Situation umzudrehen und wortlos ein Geschäft zu verlassen,
    anstatt sich zum "..." machen zu lassen.
    Auch plötzliche Abbrüche von Taxifahrten, wo man den Fahrer bittet, links ran zu fahren, weil man auscheckt,
    da man sich mit der negativen Aura nicht weiter kontaminieren lassen will.

    (wirklich vermögende Thais kontrollieren das Umfeld von Menschen, mit denen sie sich umgeben, sehr genau,
    haben also eine gewohnte, freundlich, lächelnde, hilfsbereite, wenn auch bezahlte Personenkulisse umsich,
    und lassen Kontakte zu Fremden, mit unbekanntem Verlauf, nur durch ihre Laufburschen vorbereiten.
    Durch diesen Filter, kommen nur die Personen durch ihre Firewall, die eine positive Bereicherung darstellen.
    Thais mit weniger finanziellen Mitteln, bewegen sich in ihrer Freizeit nur mit einem ausgesuchten Freundeskreis, in der Gruppe,
    sie gehen selten in ein Geschäft, um etwas zu erfragen für einen Kauf, sondern bereiten die Aktion schon lange vorher vor,
    steuern eine gezielte Ansprechpartnerin zur richtigen Zeit an / da kann selbst ein Baumarktbesuch zu einer Terminveranstaltung werden.)

  10. #519
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Nun, seine Erzeugnisse und Technologien werden trotz fehlendem Gebisses immer noch gerne gekauft. Liegt möglicherweise daran, dass so manches Schwellenland trotz seiner massiven Anhäufung besagter Blitzbirnchen immer noch nicht in der Lage sind, eine Dauerbeleuchtung zu installieren.
    Schau, Schwesterlein Nscho-tschi Osram beziehen wir zwischenzeitlich aus China, weil Osram made in Germany mit 30% Zoll belegt wird und Osram made in China mit 0%. Der deutsche Mohr hat laengst seine Schuldigkeit getan. Mr. Wong hat laengst erreicht wo er hin wollte und wenn er muesste, dann wuerde er sicherlich auch einen Benz nach TH liefern.

    Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum es sich hier in Thailand bei den Taxis um Toyotas und ein paar Isuzus, Mitsus und Nissan handelt?

    Wem wuede wohl bei einem Embargo mehr geschadet, D oder TH. Schau mal hier: Deutsch-Thailändische Wirtschaftsbeziehungen

    D will nicht mehr nach TH liefern weil die so boese sind? Schoen, fahren hier eben noch mehr Toyotas als Mercedes, Benz, VW und Audi obbwohl ja zwischenzeitlich verstaerkt hier im Lande produziert wird, wegen der hohen Zoelle. Fertigung im Land, trotzdem gleichbleibende Preise, ergo hoehere Margen fuer die Wirtschaftsbetriebe.

    Frau Schnackenheimer-Fassmichnichtan sagt aber eine Militaerregierung ist nicht gut die duerfen wir nicht auch noch subvitionieren? Unsinn, Frau Schnackenheimer-Fassmichnichtan, ihr Polits habt ueberhaupt nichts zu melden und wenn ihr nicht spurt, dann verlagert Herr Mercedes und Herr VW seine Fertigungsstaetten in die Laender wo am meisten ausgebeutet wird und Tausende von deutschen Arbeitsplaetzen gehen verloren. Und Sie, Frau Schnackenheimer-Fassmichtan sind schuld, Sie asoziale Zimtzicke. Die deutschen Gewerkschaften werden Ihnen sicherlich was floeten.

    Deutscher Luxus mag ja schoen und gut sein, doch kann man auch ganz gut ohne ihn leben. Letztendlich war es ja ein aeusserst lukratives Geschaeft, dass hier in Bangkok Siemens-Zuege fahren. Die Japaner koennten sicherlich auch Vergleichbares liefern. Die Chinesen eher nicht, wollen sie wohl auch nicht, aber dafuer gibt es dann die Zueglein zum halben Preis.

    Thailand ist ohne die EU nicht lebensfaehig? Traeume weiter Nscho-tschi. Im Grunde stecken die Asiaten genauso wie die Europaer mehr oder weniger unter einer Decke, wobei sich Thailand bei der Sache nicht so verarschen laesst wie Deutschland. Wenn der Michel mal mit duenner Stimme wagt aufzumucken, dann heisst es Platz, Dackel, vergiess nicht, was Du vor 75 Jahren angestellt hast. Faellst jetzt wieder zurueck in alte Gewohnheiten, gell? Und Waldi macht dann naturlich schoen Platz.

    PM Prayut weiss sicherlich nur noch nicht, wie man Dackel dressiert, aber nun ja, er koennte sich ja mal ein paar Tipps hier einholen. Entweder bei Herrn Wong, aus Athen oder auch Strassburg und Bruessel. Alles begnadete Dackel-Dompteure. Weiss gar nicht, ob wir irgendetwas hier im Haus made in Germany haben. Wenn, dann ist der Anteil sicherlich verschwindend gering. Unsere Osram Beleuchtung kommt jedenfalls nicht aus D und selbst Stiebel Eltron Boiler (Hauptquartier Holzminden) werden zwischenzeitlich hier im Land gefertigt. Werden sie sicherlich auch immer noch, wenn in EU die Lichter ausgehen. Brav, lieber Mohr, brav, brav. Du darfst Dich jetzt ruhig abschaffen, wenn dies Dein Begehr ist.

    Mit Gruss aus Bangkok,
    Dein Winnetou

  11. #520
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.674
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    [...]
    Wem wuede wohl bei einem Embargo mehr geschadet, D oder TH. Schau mal hier: Deutsch-Thailändische Wirtschaftsbeziehungen
    [...]
    Schöner Link. Zeigt auch gut auf, wie wichtig Thailand als Wirtschaftspartner ist.
    Immerhin knapp 0,4 % aller Exporte Deutschlands gehen nach Thailand. Das würde bei einem Embargo den sofortigen wirtschaftlichen Ruin von Kummerland bedeuten.
    Also bitte nix davon Eurem Generalissimo stecken - nicht, dass der auf dumme Gedanken kommt.

    BTW, du weißt schon um die Bedeutung einer Außenhandelsquote?


    Ach, übrigens, Osram China fertigt in Lizenz...

Ähnliche Themen

  1. Thailand - Land der Freien
    Von Uwe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.07.14, 21:59
  2. Thailand News???
    Von x-pat im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.04, 12:21
  3. Thailand News in Thai
    Von Isaanfreak im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 16:01
  4. Thailand News verschwinden einfach ?
    Von CNX im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 19:57
  5. Das andere Thailand-NEWS
    Von KLAUS im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 15:35