Seite 135 von 155 ErsteErste ... 3585125133134135136137145 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.341 bis 1.350 von 1549

Thailand News - Der Nachrichtenticker

Erstellt von Tramaico, 13.06.2014, 07:03 Uhr · 1.548 Antworten · 114.551 Aufrufe

  1. #1341
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419
    Die Preisentwicklung ist nach wie vor gut bis sehrgut.

    Ich kenne das Thailand jetzt 40 Jahre von denen ich seit 35 Jahren investiere.

    Jetzt sind wir gespannt wie die neue Land- und Hausbesteuerung 2017 in der Praxis ausschaut.

  2.  
    Anzeige
  3. #1342
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.161
    Da hat sich Bloomberg auch den Richtigen ausgesucht, einen Real Estate Mann! Hätten sie besser mit dem TDRI oder jemandem vom produzierenden Gewerbe/Industrie sprechen sollen. Aber warten wir mal ab wie sich Auslandsinvestments im nächsten halben Jahr entwickelt.

  4. #1343
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.301
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    (mancher erinnert sich noch, wie teuer es Deutschland kam,
    als Schröder NEIN zur Teilnahme am Ersten Golf Krieg unter Bush senj. sagte,
    auch Deutschland konnte sich den hohen Finanz-Ersatz-Leistungszahlungen nicht entziehen,
    das wird später für Thailand eine bittere Pille werden, egal unter welchem Schirm sie am Ende versuchen, sich zu plazieren.)
    Da haste so ziemlich alles durcheinandergebracht.

    Bei der ersten Militaeroperation der USA am Golf 1991 war Kohl und nicht Schroeder deutscher Regierungschef und D hatte nicht Nein gesagt sondern mit allen verfassungsrechtlich zur Verfuegung stehenden Mitteln die USA unterstuetzt.

    Bei der zweiten Militaeoperation der USA in 2003, der Schroeder die Unterstuetzung verweigerte, hiess der US Praesident Bush jun. und nicht Bush sen..

  5. #1344
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.419
    Im Interview kommt ja klar zur Sprache, dass die USA und Europa ihre eigenen dicken Probleme haben, also besser bedeckt halten.

  6. #1345
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    feststeht,
    was Thailand nicht braucht,
    sind 10 Geisterstädte, wie in China,
    also muss man der Dauerinvestition in Condoburgen überall einen Riegel vorschieben,
    wenn man Ende nur unbewohnte, aber verkaufte Hochhäuser übrig bleiben.

    Fakt ist, dass die regionalen Verwaltungen eine vernünftige Regionalsteuer brauchen,
    um die Infrastruktur anpassen zu können,
    da das dann in die Korruption münden würde,
    wäre es am Militär, mit Schau-Prozessen exemplarisch gegen Behördenverschwendung und Korruption weiter vorzugehen,

    denn Anpassungen der Infrastruktur erfordern nunmal Enteignungen für Strassenverbreiterungen,

    etwas,

    wovor sich alle im Land dauernd drücken.

    (wir erinnern uns an das Chao Phraya River promenade project

    der mal das Vorzeigebild von General Prayud werden sollte, und derartigen Wiederstand auslösste,
    dass nun seit Jahren "an den Zeichnungen und Entwürfen" herumgeändert wird,
    da viele Gutachten berücksichtigt werden müssen und wohl noch viele Gutachten kommen.)

    Genau deswegen hat das Promenaden Projekt gezeigt, dass simple Bauvorhaben heute auf erheblichen Wiederstand stossen,
    weil die Betroffenden eine derartige Welle auslösen ( brauchen wir nicht, wir haben das Geld nicht, setzt das Geld besser ein )

    wenn dann noch Gerüchte gestreut werden, dass die Kriegerdenkmähler in Hua Hin durch Pfusch stark renovierungsbedürftig sind,
    will sich niemand in der Politik hinter einem Bauprojekt einsetzen, - man findet keinen ruhigen Schlaf mehr.

    Aber genau deshalb kann das Land seine Infrastruktur nicht anpassen,
    es kann 90.000 neue Condoeinheiten an den Stadtrand setzen,
    aber es kann nicht die Infrastruktur für 90.000 zusätzliche Bewohner im Viertel anpassen,
    und den Verkehr verträglich vergrössern.

    Daher werden nur die Staus der Zukunft gebaut,
    und die Menschen investieren ihre Zeit nicht in produktiver Arbeit,
    sondern im stop and go Verkehr.

    Wenn noch nicht einmal das Militär hier die Weichen für die Zukunft stellen kann,
    und eine sternförmige "Blut"-zirkulation ins Herz jeder th. Stadt plazieren kann,
    um den Verkehr zu bewältigen,
    dann ist das Schicksal vorgezeichnet.

    Immobilien haben nur dort "Wert",
    wo die Infrastruktur klappt,
    verplante Städte, die verbaut sind, sind wertlose Investitionsprojekte.

  7. #1346
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Asche der ermordeten Töchter ist Eigentum des Deutschen Staates,

    Töchter der in Deutschland ermordeten Thai waren deutsche Staatsbürger geworden,
    damit unterliegt ihre Asche den deutschen Gesetzen.

    More heartache as grieving Thai family gets ashes of wife murdered in Germany

    Image: Sanook

    KALASIN: -- There is yet more heartache for the Kalasin family of the Thai woman murdered in Germany. Though they received the ashes of the wife they cannot get the remains of her two children who were also murdered in the family tragedy.

    The children were born to the Thai woman but had become German nationals after being legally adopted by the man who murdered them. So their ashes cannot yet be returned, reported Sanook.

    Lamai Rubino, 37, and her two daughters Sukhanarat Romsabai, 19, and Sudarat Saenbut, 14, were all murdered by the same German man who is now in jail awaiting trial.

    The Thai Foreign Ministry has worked with their German counterparts to bring the ashes home of Lamai and these were collected from a welfare organization yesterday. They will be taken to Kalasin for a ceremony that will be held there.

    But the daughters' remains are still in Germany. The Thai authorities are trying to get the remains back so that the family has some closure

    and are also making representations on behalf of the family regarding compensation for the triple murder.
    More heartache as grieving Thai family gets ashes of wife murdered in Germany - Thailand News - Thailand Forum

    Die Familie in Thailand hat gewaltige Finanzausfälle durch die Ermordung ihrer Tochter in Deutschland,
    und fordert selbstverständlich Kompensation, Abspecke oder wie man das auch nennen mag,

    wenn der Deutsche Staat nicht leistet,

    müsste man sich sonst an Deutschen in Thailand schadlos halten,

    (ist zwar noch nicht formuliert, ist aber eine Frage der Zeit)

    ein sehr umsichtiger Kommentar auf Thaivisa :

    German newspapers have been full of reports about this horrible triple homicide, which has rocked the small southwestern town of Ravensburg.
    It seems the apparent prime motive for the murders was that

    the husband had discovered his wife to have an extramarital affair with a Thai man back home.

    Investigators deducted that from letters found on the premises, claiming their authenticity was reportedly corroborated by the husband in the meantime.


    The wife recently had reportedly also begun to demand more money

    that she could send back home to her ailing mother (because mom had allegedly broken an arm during a recent accident).

    According to the reports the husband said he couldn't afford to give her more,
    which led to frequent domestic arguments.


    Thai newspapers did not even bother to mention these circumstances,
    probably because they also implicate the wife to a certain extent.

    Instead, the newspaper that cannot be named here quoted the younger daughter as saying

    that her parents "solely relied on her [the German's wife] for financial support".


    Please don't get me wrong. I am not trying to find excuses for what that German man did. This was a bestial, horrible murder, and surely there should've been another solution instead of butchering three people in cold blood. All I am saying is that the circumstances described above paint the crime in a different color.

    The crime seems to be grounded in an emotional melt-down on behalf of the husband. Yet still he must be punished for it. And he will.
    und im übrigen müssen die Angehörigen,

    wenn sie aus Deutschland Geld wollen,

    erstmal Formulare ausfüllen,

    https://www.ncjrs.gov/ovc_archives/r...5/germany.html

    dann wird entschieden, ob sie überhaupt berechtigt sind,

    Eltern einer erwachsenen Tochter, ... na, wie die Prüfung ausfällt, schauen wir mal.

  8. #1347
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.500
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ...fordert selbstverständlich Kompensation...wenn der Deutsche Staat nicht leistet, müsste man sich sonst an Deutschen in Thailand schadlos halten
    bei Dir ist der Wochentag egal, Du bist durchgehend neben der Schiene...

  9. #1348
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Da haste so ziemlich alles durcheinandergebracht.

    Bei der ersten Militaeroperation der USA am Golf 1991 war Kohl und nicht Schroeder deutscher Regierungschef und D hatte nicht Nein gesagt sondern mit allen verfassungsrechtlich zur Verfuegung stehenden Mitteln die USA unterstuetzt.

    Bei der zweiten Militaeoperation der USA in 2003, der Schroeder die Unterstuetzung verweigerte, hiess der US Praesident Bush jun. und nicht Bush sen..

    stimmt Golfkrieg 1 kostete Deutschland über 3 Milliarden, Zahlungen an die USA,
    während der Afgahnistankrieg von 2002 bis 2009 zwar ebenfalls mit 3,5 Milliarden beziffert wurden,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsc...in_Afghanistan

    waren diese Summen Beträge, die der deutschen Wirtschaft direkt zugute kam,
    während 1991 die drei Milliarden lediglich die US Wirtschaft unterstützten, (insgesamt leistete Deutschland ja 10 Milliarden US Dollar) und daher dies wesentlich teurer zu Buche schlug.

    WELT AM SONNTAG

    01.12.02


    Deutsche Hilfe im Golfkrieg 1991


    Von hs


    Schon einmal, 1990/91 während des Konflikts um Kuwaits Annektierung durch den Irak, wurde die Bundesrepublik von den USA wegen "unsolidarischen Verhaltens" heftig kritisiert. Obwohl die deutsche Regierung hinter den Kulissen massive militärische Unterstützung leistete, die aber der Öffentlichkeit größtenteils verschwiegen wurde.
    Anders als heute waren 1991 Einsätze der Bundeswehr außerhalb des NATO-Gebiets ("out of area") noch nicht zulässig.

    Der damalige Bundeskanzler Kohl verpflichtete sich in dieser Zwangslage, die Nichtbeteiligung der Bundeswehr am Luft- und Bodenkrieg gegen Saddam Hussein mit einem Zehn-Milliarden-Dollar-Solidarbeitrag zu kompensieren.

    Die Bundeswehr stellte Material und Transportleistungen im Wert von drei Milliarden Mark zur Verfügung, die Luftwaffe flog allein mit der "Transall" mehr als 8000 Flugstunden Einsätze. Die Bundesregierung gewährte Überflugrechte und erlaubte die Nutzung von Militärbasen. Deutschland wurde damit zur wichtigsten logistischen Drehscheibe der Alliierten, die ohne Hilfe des bundesdeutschen Territorialheeres und der zivilen Verkehrsführungsorganisationen ihren Blitzaufmarsch am Golf nicht hätten bewältigen können.
    Ein beträchtlicher Teil der von der Bundesrepublik gelieferten Sachleistungen wurde der Anti-Irak-Allianz in Form von Kriegsgerät aus Beständen der ehemaligen Nationalen Volksarmee der DDR geliefert, darunter auch ein großes Arsenal an Bomben und Granaten, die beim Angriff auf Bagdad und Kuwait eingesetzt wurden. Zusätzlich erhielten die USA 60, die Engländer elf Spürpanzer "Fuchs" (gegen Ende des Krieges wurde auch Israel mit "Fuchs"-Panzern beliefert). Patriot-Systeme wurden aus Deutschland nach Israel und in die Türkei verlegt. Die Türken erhielten zusätzlich Panzer des Typs "Leopard I" und eine Viertelmilliarde Mark zur "ökonomischen Stabilisierung".



    Erst nach Ende des Golfkriegs wurde bekannt, wie effektiv auch deutsche und amerikanische Kommunikationsunternehmen kooperiert hatten. Sie ermöglichten den Datenaustausch zwischen den Streitkräften am Golf und den Entscheidungsträgern in Washington. Dem Central Command wurden Daten über Nachschub, Wetterlage und Feindbewegungen übermittelt. Mit ihrem "Deutschlanddirektdienst" hatte die Bundespost zudem eine psychologisch wichtige Brücke zwischen den US-Soldaten und ihren Familien geschaffen.
    Deutsche Hilfe im Golfkrieg 1991 - DIE WELT

  10. #1349
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    bei Dir ist der Wochentag egal, Du bist durchgehend neben der Schiene...

    schau Dir erstmal ganz ruhig den Link an

    https://www.ncjrs.gov/ovc_archives/r...5/germany.html

    und beschäftige Dich mit der Frage,

    was Deutschland dazu gezwungen hat, dieses Abkommen abzuschliessen.

    Dann beschäftige Dich mit dem aktuellen th. Populismus,
    der unrealistische Forderungen stellt,
    und daraus teilweise eben auch zu merkwürdigen Ergebnissen führen kann.

    Als letztes mach Dir klar,
    was davon meine Meinung, also die von DisainaM darstellt,
    und was Fakten sind.

    in dem Weggelassenden Teil des Zitates hatte ich Zweifel angefügt, ob und welche Ansprüche Deutschland überhaupt erfüllen könnte,

    bei der Frage nach unrealistische Forderungen aufgrund von Populismus dachte ich zB. konkret an die Pfändung des Goetheinstitutes in Griechenland, aufgrund angeblicher Schadenersatzleistungen aus dem 2 Weltkrieg.

    Populismus kann zu wirklich abenteuerlichen Varianten führen,
    damit muss man rechnen, (Meine Meinung)
    und das in Thailand Ausländer schnell in eine "Kollektivhaftung" von dem nationalisierten Teil der Bevölkerung genommen werden, sollte klar sein.

  11. #1350
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.021
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    und das in Thailand Ausländer schnell in eine "Kollektivhaftung" von dem nationalisierten Teil der Bevölkerung genommen werden, sollte klar sein.
    das machst du ja immer wieder deutlich in dem Du Menschen als reife Früchte bezeichnest die von den Thais gepflückt werden, wie verschroben Deine Wahrnehmung mittlerweile ist wird von dir selbst nicht mehr erkannt.

Ähnliche Themen

  1. Thailand - Land der Freien
    Von Uwe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.07.14, 21:59
  2. Thailand News???
    Von x-pat im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.04, 12:21
  3. Thailand News in Thai
    Von Isaanfreak im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 16:01
  4. Thailand News verschwinden einfach ?
    Von CNX im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 19:57
  5. Das andere Thailand-NEWS
    Von KLAUS im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 15:35