Seite 13 von 155 ErsteErste ... 311121314152363113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 1549

Thailand News - Der Nachrichtenticker

Erstellt von Tramaico, 13.06.2014, 07:03 Uhr · 1.548 Antworten · 114.321 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    würde abwarten, was davon wirklich umgesetzt wird.

    Nehmen wir das Beispiel der angeblich benötigten und zurückkehrenden kambodschanischen Flüchtlinge.

    Warum waren vorher über 230.000 Kambodschaner als illegale Arbeiter in Thailand ?

    Weil die kambodschanischen Behörden entweder keine, oder nur mit hohen Bestechungsgeldern bereit waren,
    den Bürgern des Landes Pässe auszustellen.

    Die nun propagierte Aktion, jeder bekommt auf Antrag für 4 $ einen Pass,
    die Wirklichkeit ist so, dass die Bestechungsgebühren gesenkt wurden, und der 4 $ Pass nun nur 150 $ Bestechungsgeld kosten soll.
    (soviel Passvorlagen gibt es gar nicht im Land, um den Leuten Pässe zu geben, das würde Jahre dauern)

    Not a single worker has yet completed the process, or even reached the passport application stage, since the June 24 announcement, according to the Interior Ministry.In order to qualify for the $4 passport, workers must obtain proof of employment from a recruitment agency enlisted by the government, or from a Thai employer, and take it to the Ministry of Labor in Phnom Penh.
    The ministry will then provide a certification letter to the worker, who must take it to the passport office in Phnom Penh to secure the $4 passport. After that, workers must apply for a Thai work visa. The entire process can take nearly 60 days to complete.
    Noch kein Einziger hat bislang einen Pass erhalten.

    An Bun Hak, president of Top Manpower recruitment agency, one of nearly 50 enlisted by the government to help send workers back to Thailand, said his company has not received adequate guidelines from the government.“The process needs to be clarified,” said Mr. Bun Hak, who is concerned some workers seeking his help may be trying to get a $4 passport without going to Thailand for work, which would cost him money since the employers pay him a commission for delivering workers.
    Mr. Bun Hak said his agency has taken down the names of a few hundred workers, but has not yet processed their applications because of the confusion.
    “The government needs to show guidelines for the workers and agencies,” he said. “What are the steps?”
    Kousoum Saroeuth, governor of Banteay Meanchey, said the government’s initiative is broken.
    “It is hard that only the Ministry of Labor can give certification to the people,” he said. “They should leave it to the district or department.”
    Mr. Saroeuth said the Ministry of Labor should consider decentralizing the process of issuing passports to migrants.
    “The district official can work with the [local] department of labor, and they all can work with the commune chief and village chief since they know their people very well,” he said.
    Labor Ministry Undersecretary of State Sat Samoth declined to comment on the situation, while other ministry officials could not be reached.
    Verantwortliche des Arbeitsministerium sind abgetaucht.

    I want to have a passport, and I heard on the radio that it costs only $4, but I went to ask for one and they said it costs $150 dollars,” she said. She had apparently not taken the proper steps before requesting the $4 passport.“I would like them to come and help us process the passport in our village,” Ms. Keo said.
    Just a few kilometers from the Poipet International Checkpoint, multiple illegal crossings line Stung Bot, a stream shared by Cambodia and Thailand. One of them lies just beside the Stung Bot Border Defense Police Office.
    A border police officer working there, who spoke on condition of anonymity because he is involved in illegal activities, explained that every night, for about $3 each, 30 to 50 workers jump onto a dinghy and tug at a rope to pull themselves across the water.
    Nachdem der legale Prozess in Kambodscha nicht umsetzbar ist, zahlen die Leute 3 $ an den örtlichen kambodschanischen Grenzpolizisten, um sie nach Thailand zu bringen,
    auf th. Seite steht alledings ein Grossaufgebot des Militärs, und macht Jagd auf die zurückkehrenden illegalen kamdoschanischen Rückkehrer.

    Workers Still Willing to Risk Illegal Thai Crossing | The Cambodia Daily

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    So werden Menschen behandelt, die nicht auf Medienaufmerksamkeit setzen können:

    Military ill-treats, threats to kill anti-coup protesters | Prachatai English

  4. #123
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    15.946
    Zitat Zitat von uwalburg Beitrag anzeigen
    So werden Menschen behandelt, die nicht auf Medienaufmerksamkeit setzen können:

    Military ill-treats, threats to kill anti-coup protesters | Prachatai English
    für deutsche Verhältnisse sicherlich grenzwertig, in Thailand wird aber mit Gefangenen oder Verdächtigen allgemein nicht zimperlich umgegangen, Schläge und Tritte sind normal. Das überrascht also nicht wirklich, und ist kein Alleinstellungsmerkmal für die jetzige Militärregierung.

  5. #124
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    ein weiteres Projekt der Regierung Yingluck, zu dem der Ausbau des Hochgeschwindigkeitszugnetzes in Thailand gehört,

    ist nun überprüft worden,

    und man beginnt, trotz der damaligen Polemik der Yingluck-Gegner, die diese Grossinvestition heftig kritisiert hatten,

    das Projekt umzusetzen.

    Weiterhin signalisierte der NCPO, dass nun möglicherweise doch eine Hochgeschwindigkeitsstrecke gebaut wird, die Bangkok mit Chiang Mai verbinden soll.
    Thailands Züge fahren bald zweigleisig :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    Man hat erkannt, der der dramatisch gestiegende innerthailändische Flugverkehr nur mit einem wirksamen Hochgeschwindigkeitszugnetzwerkes begegnet werden kann.

    Thailands Bevölkerung, die sich seit 1990 auf 60 Mio katapultiert hatte, und nun mittlerweile 70 Mio erreicht hat,
    ist nun auf einen Stand gekommen, wo gut 20 Mio Kinder, die zu dem Bevölkerungsanstieg auf 60 Mio Anfang der 90ger geführt hatten,
    nun im Konsumentenalter sind, und Leistungen an eine Infrastruktur abfordern,
    die das Land nie zuvor liefern musste.

    Diese betreffen erstrangig Energie, Kommunikation und Transportwesen.

    Während die konsum-sparsamen alten Generationen sich langsam verabschieden,
    stellt die gewandelte Bevölkerung an das Land Ansprüche,
    die gewaltige Investitionen erforderlich machen.

    Hier hat die Militärregierung erkannt, das Verteilungskämpfe um die Recourcen der falsche Weg ist,
    und das das primäre Ziel nur heissen kann,
    Sicherung der Erwerbsquellen, und Vorfinanzierung de Infrastruktur.

    Während man bei der Sicherung der Erwerbsquellen beim Tourismus erkennen muss,
    dass man die Tourismus Hot Spots vor der Massenzuwanderung von Arbeitslosen aus dem ganzen Land, schützen muss,
    aber auch den vorhandenen vorsätzlichen Nepp an den Touristen bekämpfen muss,
    wird ein völlig neues Problem entstehen,
    wen man nun den Zugang am Tourismusgeschäft erlaubt, und wie man mit den verlierern umgeht,
    ohne hier eine örtliche Mafia zum Schiedsrichter zu machen.

    Diese Fragen, wie auch die dringende Reform der Infrastruktur, insbesondere der Elektrik, um endlich zu Sicherheitsstandarts in den Touristenhotels zu kommen, werden auf der Agenda stehen.

    Auch der Umgang mit einem - noch-vermögenden-Mittelstand-,
    deren Kinder als Konsumenten eine Befreiung der Touristenorte von Touristen einfordern,
    um die Orte zum eigenen Vergnügen zu nutzen,
    muss von ihrem überzogenden Nationalismus dringend befreit werden,
    denn entweder will man am Tourismus verdienen, dann muss man aber dieses gesamte Segment, "Thailand den Thais",
    aus diesen Orten entfernen, da sie dauerhaft das Auslands-Tourismus-Geschäft untergraben.

    Sollte man aber den Auslands-Tourismus opfern,
    weil die Orte zur Bespassung der reichen Thais benötigt werden,
    muss man sich klar machen, wielange dies gut gehen kann,
    und wielange es gedauert hatte, damit sich der Auslands-Tourismus überhaupt etablieren konnte.

    Jede Ausländerkultur, die sich in Thailand ihren Kosmos geschaffen hatte,
    brachte ihre eigene Kultur mit,
    wie man Landsleute vor Ort, die die Versorgung der Touristen übernommen hatte,
    bei Fehlern bestrafte.

    Es wäre undenkbar, wenn Ausländer Thais für einen schlimmen kulturellen Fehler schlagen würden,
    solche Jobs können Thais nicht übernehmen, das müssen Ausländer machen.

    Chinesische Tourbusfahrer wissen, das sie schwere Schläge riskieren,
    wenn sie ihren Gästen nicht den benötigten Toilettenstop gewähren,
    sondern sie stundenlang zum nächsten Vertrags-Restaurant fahren, wo der th. Fahrer eine Provision kassiert,
    und es ihm egal ist, wenn sich die Gäste in ihren Sitzen einurinieren müssen.

    Hier wird ein schnelles Umdenken erforderlich werden.

  6. #125
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ......

    Chinesische Tourbusfahrer wissen, das sie schwere Schläge riskieren,
    wenn sie ihren Gästen nicht den benötigten Toilettenstop gewähren,
    sondern sie stundenlang zum nächsten Vertrags-Restaurant fahren, wo der th. Fahrer eine Provision kassiert,
    und es ihm egal ist, wenn sich die Gäste in ihren Sitzen einurinieren müssen.

    Hier wird ein schnelles Umdenken erforderlich werden.

    Der kompl. Beitrag ist mal wieder ein typ. DisainaM


    Du hast wohl noch nie etwas davon gehoert, dass die Tourenbusse schon seit ewigen Zeiten mit Toiletten ausgestattet sind

  7. #126
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    Das sind nur bestimmte Busse, es sind genug alte Busse im Einsatz, ganz zu schweigen von von Kleinbussen, die das nicht haben.

  8. #127
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.265
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Der kompl. Beitrag ist mal wieder ein typ. DisainaM
    Allerdings!

    Und wieder mit reichlich Phantasie.

  9. #128
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    Jede Kultur hat halt sein eigenes Temprament, worauf jeder vorbereitet sein muss,

    sonst schlägt das Schicksal gnadenlos zu

    wer sich auf der Strasse in Thailand befindet, und plötzlich Schreierei hört,

    sollte sich das Video ansehen,

    damit er weiss, wie er sich verhalten müsste.

    https://www.facebook.com/photo.php?v...type=2&theater

  10. #129
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.265
    Disaina, das ist doch normal hier. Wenn ich morgens Broetchen holen gehe, geben meine Nachbarn Feuerschutz.

    Haette ich Dein Filmchen nicht gesehen, ich wuesste das alles nicht einzuordnen.

    Spinn weiter .

  11. #130
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.354
    klar, th. Nachrichten siehst Du vorsichtshalber auch nicht,
    Hauptsache alles Roger bis zum nächsten Mopetunfall.

Ähnliche Themen

  1. Thailand - Land der Freien
    Von Uwe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.07.14, 21:59
  2. Thailand News???
    Von x-pat im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.04, 12:21
  3. Thailand News in Thai
    Von Isaanfreak im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 16:01
  4. Thailand News verschwinden einfach ?
    Von CNX im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 19:57
  5. Das andere Thailand-NEWS
    Von KLAUS im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 15:35