Seite 129 von 155 ErsteErste ... 2979119127128129130131139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.281 bis 1.290 von 1549

Thailand News - Der Nachrichtenticker

Erstellt von Tramaico, 13.06.2014, 07:03 Uhr · 1.548 Antworten · 114.905 Aufrufe

  1. #1281
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.078
    Oh Mann Du bist ja nun scheinbar völlig überfordert, Eigensicherung bedeutet eben nicht das Opfer mit nem Kehlkopfschlag außer Gefecht zu setzen um nicht wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt zu werden.

    Stattsessen droht dann die Anklage Totschlag.

    Ein geplanter Rettungsversuch startet doch nicht mit der falschen Annäherung und daraus resultierender Befreiungsversuche durch möglicherweise tödliche Schläge gegen den Kehlkopf.

    Den Kehlkopf kann man übrigens mit relativ wenig Gewalt durch Würgen oder Schlagen brechen was dann eine anschließende Intubation nötig machen würde, also ganz sicherlich keine geeignete Maßnahme für Rettungskräfte darstellt.

    Den Kehlkopf jedoch gezielt unter und im Wasser anzugreifen wäre selbst als Selbstverteidigung ungeeignet.

    ich lese Dich ja nun schon ein paar Jahre, meinst Du nicht das ein Besuch bei einem Psychotherapeuten hilfreich sein könnte?

  2.  
    Anzeige
  3. #1282
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Du solltest bei Deiner Verdrehungstechnik wirklich etwas weiter sein,
    man kann sich leicht den Fuss verknaxen


    (sag mal, hat der Schäferhund Kopfhörer auf ? )

  4. #1283
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.576
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Wenn ich meinen Arbeitskollegen richtig verstanden habe dürfte das das gleiche sein, ja. Hat irgendwas mit dem Stickstoffgehalt des Blutes zu tun. Irgendwann kann es zu einem Tiefenkoller kommen bei dem die Taucher wohl komplett die Orientierung verlieren und dadurch in massive Panik verfallen zieht dich dabei einer mit, bist du Geschichte. Wenn ich ihn richtig verstanden haben, darf er bis 40m Tauchen gehen bzw. ausbilden.

    /Edit: Bin mir jetzt nicht mal sicher, ob wir vom gleichen reden... Ich denke er meinte im Fachjargon den Tiefenrausch (https://de.wikipedia.org/wiki/Tiefenrausch)
    Das sind 2 verschiedene Themen.
    Der Tiefenrausch ist eine Art Vergiftung in Tauchtiefen > 20m. Das kann in der Tat zum Realitaetsverlust fuehren. Wie man darauf als Buddy reagiert habe ich nicht gelernt, da ich nur bis 20m darf.

    Ein Notaufstieg durch Ballastabwurf bei Tauchtiefen > 20m wuerde zwar helfen, aber das Risiko der Deko Krankheit bergen. Ausserdem duerfte der Delinquent die wichtigste Regel beim Notaufstieg, naemlich permantes ausatmen, vergessen und die Lunge platzen.

  5. #1284
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    eine typische Meldung,

    Schüler möglicherweise wegen ihrer Neugierde angeschossen
    Pattaya - Am Sonntagmorgen gegen 02:30 Uhr wurden Beamte der Polizeistation Nongprue zum BanglamungHospital gerufen, wo Helfer zwei Jungen im Alter von etwa 10 bis 12 Jahren mit Schussverletzungen eingelieferthatten.
    Zwei Ermittler eilten sofort ins Krankenhaus, wo sie auf eine Gruppe von Jugendlichen zwischen 12 und 14 Jahrentrafen, die sich Sorgen um ihre verletzten Freunde machten. Ein 13-Jähriger berichtete der Polizei, dass seinebeiden jüngeren Freunde grundlos angeschossen wurden und einer von ihnen sehr viel Blut aus der Verletzung amOberschenkel verloren habe.
    Da alle beteiligten unter 16 sind, durften vor der Presse keine Namen der Opfer oder ihrer Freunde genannt werden.
    Nach Angaben der Freunde der verletzten Schüler, waren sie allesamt auf dem Rückweg von einem "Ausflug" undfuhren mit ihren Motorrädern in der Nähe des Kao Saotongthong Tempels in Nongprue, als plötzlich in der NäheSchüsse fielen.
    "Wir haben daraufhin angehalten und uns gefragt, was hier wohl los ist, als weitere Schüsse fielen … diesmal direktin unserer Nähe. Kurz darauf wurden unsere beiden Freunde von Kugeln getroffen. Ich denke, dass das kein Zufallwar", sagte einer der Jungen beim Gespräch mit der Polizei im Krankenhaus. Anwohner hatten danach geholfen, dieJungen ins Banglamung Hospital zu bringen.
    Die Polizei untersuchte die Gegend und fand heraus, dass die Schüsse wahrscheinlich aus einem noch nichtfertiggestellten dreistöckigen Haus an der Straße abgefeuert wurden. Leider gibt es in der Gegend keineSicherheitskameras und auch sonst kann sich die Polizei bisher noch keinen Reim auf die Tat machen, vermutetaber, dass die Jungen möglicherweise im Begriff waren etwas zu sehen, was sie nicht sehen sollten und deswegenauf sie geschossen wurde.
    AndereMedien (z.B. Thai PBS) spekuliereninzwischen, dassessichbei den Jugendlichen um nächtliche Möchtegernrennfahrerhandelt, die währendeinesillegalenStraßenrennens von einemverärgertenAnwohnerbeschossenwurden.
    man geht davon aus, dass irgendein Anwohner, der dem Lärm auf die Nüsse geht,
    sich seine Glock schnappt und für Ruhe sorgt,

    sprich, ein paar gezielte Schüsse den Krachnacher auf den Pelz brennen,
    und Ruhe ist,
    also der ganz normale Wahnsinn.

    Auf dem Foto schön zu sehen, wie ein 10 jähriger rechts im Bild auf dem alten Mopet sitzt,
    das er wahrscheinlich von seinem Papa übernommen hat.
    Auch das ist Thailand, alte Technik wird den Jungen geschenkt,
    man hat es vom Hals, man hat etwas gegeben, und hat keine Kosten dadurch,
    ob der Junge ev. dafür noch zu jung ist, interessiert nicht,
    das der Junge damit nachts um 1.00 irgendwo mit anderen Jungen abhängt, wahrscheinlich prima, man hat ihn vom Hals,
    frei nach dem Motto,
    je eher der Junge aus dem Haus kommt, und selbständig wird, desto besser,
    sobald er sein eigenes Geld verdienen kann, hat man ihn von der Tasche.
    Das in dem Alter das verdiente Geld, Samstag Nachts dann mehr illegaler Natur sein wird, interessiert dann auch nicht,
    später wird er wahrscheinlich noch die alte Knarre vom Papa übernehmen, und dem Anwohner, der seine Freunde unter Beschuss genommen hat,
    nachts mal ein paar Schüsse in sein Wohnzimmer reinballern, dann wird wieder alles gut sein.

    mit 13 kann man bereits als erfolgreicher Schutzgelderpresser einer Strassengang Karriere machen,
    und seine Familie finanziell unterstützen,

    andere Familien sind dadurch zu grossem und schnellen Reichtum gekommen.



    in der Regel muss man sein Gebiet markieren, und sich die Anderen vom Hals halten,
    die gleiches veranstalten.

    man achte auf das Gelächter der Polizei hinter den Überwachungsmonitoren.

  6. #1285
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    auch das ist Thailand,

    ein Beamter strengt sich an, und will Karriere machen, oder anders gesagt,
    er will ein paar Kröten mehr im Monat haben.

    Da er dabei Erfolge erzielt, macht das seinen Vorgesetzten Angst, weil jemand könnte denken, das sie zu erfolgreich sind,
    und deshalb sie bald die Jobs der Vorgesetzten streitig machen.

    Also wartet man drauf, bis die erste Beschwerde gegen den Beamten eingeht, und stürtzt sich drauf,
    macht eine grosse pressekonferenz und sagt, das man die Sache sehr ernst nimmt.
    Ziel ist natürlich, die Erfolge des Eifers des Beamten zunichte zu machen, damit an ihm was hängen bleibt,
    und der eigene Job weiterhin gesichert ist.
    Wer nicht beisst, wird gebissen.

    So wird Eigeninitiative gezielt vernichtet, weil sie das eigene Konzept blosstellt,
    das lautet,
    wer nix macht, kann keine Fehler machen.

    Sicherheitsbeamter von Speedboot-Kapitän der Nötigung beschuldigt


    Pattaya/Banglamung -
    Auf einer Pressekonferenz gab Banglamungs Landrat Chakorn Kanchanawatta (im Bild links)bekannt,

    dass einer seiner führenden Sicherheitsbeamten beschuldigt wird,

    bei einer Razzia einen Speedboot-Kapitän zu einem Geständnis bezüglich Drogenverkaufs genötigt zu haben.
    Außerdem soll er drei Männer mit Gewalt zu einem Drogentest gezwungen haben.
    Poradit Jitramwong (im Bild hinten am Fenster), stellvertretender Leiter der für Razzien zuständigen Stabilisation Division, und sein Team bestreiten die Anschuldigungen.

    Der Fall geht zurück auf einen Einsatz vom 16. Juni, bei dem ein 29-jähriger Speedboot-Kapitän mit zwei Gramm Crystal Meth und Rauchgeräten verhaftet wurde.
    (Wochenblitz berichtete: Speed-Boot-Kapitän mit "Ice" und Rauchutensilien erwischt :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand).

    Yongyuth Supsinzeigte sich beim Verhör kooperativ und gestand, die Drogen in der Werkstatt seines Kollegen AnuchitYungkhamman, ebenfalls ein Speedboot-Kapitän, gekauft zu haben.

    Poradit und seine Einheit führten eine mit Durchsuchungsbefehl legitimierte Razzia in der Werkstatt des HerrnAnuchit durch, wo sich zu diesem Zeitpunkt neben dem Besitzer zwei weitere Männer befanden.
    Laut Poradit verlief der Einsatz ohne besondere Vorkommnisse:
    Die Werkstatt wurde durchsucht, ohne dass man Drogen fand.
    Danach wurden Urintests durchgeführt, bei denen die beiden Besucher des Drogenkonsums überführt wurden.
    Bei Anuchit verlief der Test negativ.
    Später gestand dieser beim Verhör, seinem Kollegen Yongyuth einige Male Crystal Methzum Selbstkostenpreis verkauft zu haben.

    Vier Tage später erstatteten die drei Männer über einen Anwalt Anzeige gegen Poradit, weil er die Drogentests angeblich unter Androhung von Prügel erzwungen habe.
    Gleiches gelte für das Geständnis bezüglich des Verkaufs von Drogen an Yongyuth.


    "Wir nehmen die Anschuldigungen sehr ernst und haben eine interne Ermittlung eingeleitet, auch wenn ich persönlich an Poradits Unschuld glaube", sagte Landrat Chakorn vor Reportern.
    wer bei der Polizei nicht gesteht, was gehört werden will, wurde früher in der Regel geprügelt,
    weil es als Disrespekt verstanden wurde.
    Auch wenn sich heute die Zeiten in den Städten verändert haben,
    so lässt sich eine sprachliche Bedrohung immer schnell finden ... ja, das könnte man so deuten.

  7. #1286
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    und wieder vermutlich ein Fall von Pfusch

    Gastankschiff explodiert im Golf von Thailand
    Chachoengsao - Vier Besatzungsmitglieder wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem amvergangenen Mittwoch das Gastankschiff im Golf von Thailand aus bisher unbekannten Gründen explodierte.
    Die Pattarawadee 12, ein 1.000-Tonnen-Gas-Tanker, hatte gerade seine Fracht am Hafen von Bangpakongabgeladen und fuhr auf das Meer zurück. Nach Angaben der Behörden ereignete sich die Explosion gegen dieNachmittagszeit.
    Vier der 10 Besatzungsmitglieder an Bord wurden mit Verbrennungen in das Bangpakong Hospital gebracht. DasSchiff wurde nicht schwer beschädigt.
    Der Kapitän berichtete, dass die Besatzung dabei war das restliche Gas im Tank abzulassen, als er die Detonationhörte. Die Ursache für die Explosion konnte noch nicht ermittelt werden.
    Einer der Verletzten, der 21-jährigeSarayutChanpan, hatte Verbrennungen am ganzen Körper erlitten und ist in einem kritischen Zustand. Die anderen drei Verwundeten erlitten ähnliche Verbrennungen, aber nicht so schwer wiegend.
    auf einen GasTankSchiff sollte man halt nicht rauchen, sonst fliegt alles in die Luft - der übliche Pfusch bei der Arbeit

  8. #1287
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    und weiter gehts, wahrscheinlich auch ein Fall von Pfusch,

    hoher Besuch auf einer Baustelle,

    ein vermutlich betrunkender Baggerfahrer fährt plötzlich einfach rückwärts,
    und fährt dabei den "hohen Besuch" über den Haufen.

    Der hohe Besuch hat Glück und überlebt nahezu unverletzt.

    Bürgermeister von Bagger angefahren


    Pathum Thani - Prasert Kaithong, der Bürgermeister des Distrikts Klong Luang, war am Mittwoch mit demGouverneur der Provinz Pathum Thani beim Klong Chiang Rak unterwegs, wo die beiden Männer sich dem ThemaUnkraut widmeten, das sich zur Zeit unerwünschterweise ausbreitet.
    Ein Bagger, der sich vor Ort befand, wurde vom Fahrer im falschen Moment rückwärts gesteuert. Dummerweise wurde Prasert Kaithong angefahren und stürzte. Unzählige Personen eilten ihm zur Hilfe. Er erlitt glücklicherweise lediglich eine kleine Verletzung an den Fersen und musste nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

  9. #1288
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    die Frucht heisst Farang,

    Farang ist eine Frucht, die man bei Hunger und Not ernten kann,

    man muss nur lange genug draufhauen, dann klimpert das Geld heraus.

    Eltern überfallen Amerikanerin
    Bangkok - Bereits am 18. Juni ereignete sich in der Soi Phahonyothin 8 im Bangkoker Bezirk Phaya Thai ein Überfall auf eine 22 Jahre alte Amerikanerin, wobei die zwei Täter der wehrlosen Frau ein iPhone 6, einen Geldbeutel, eine Kreditkarte und Bargeld im Wert von 600 Baht entwendeten. Die Amerikanerin ließ sich nicht einfach berauben und wehrte sich gegen die Angreifer. Die Täter, ein Mann und eine Frau schlugen die Amerikanerin darauf mit einer Metallstange und ergriffen die Flucht mit ihrem Motorrad.
    Am Dienstag, den 5. Juli konnte die Polizei in der Angelegenheit einen Erfolg vermelden. Das zwei Thailänder Atthep Phromubon und Chalisa Mayaem wurde am besagten Tag bei einer Pressekonferenz auf der Polizeistation Bang Sue der Öffentlichkeit vorgestellt. Natürlich hatte das Räuberpaar auch einige Erklärungen für ihr Handeln auf Lager.

    Der Großvater öffnete angeblich die Tür zum Hause nicht,
    weshalb Geld für eine Unterkunft her musste.

    Zudem musste auch das fünf Monate alte Kind ernährt werden.

    Freunde verweigerten einen Kleinkredit

    und die Amerikanerin bzw. das Opfer lief dem Pärchen im dümmsten Moment entgegen.

    Das Metallrohr, mit dem sie ihr Opfer schlugen, fanden Sie auf der Strasse.

    Die Polizei ermittelt zur Zeit noch in der Angelegenheit.

    Die Medien wiesen darauf hin, dass die junge Amerikanerin und ihre Mutter über den Erfolg der Polizei hoch erfreut sind. Sie gaben zu Protokoll, dass sie Thailand immer noch schätzen und lieben wie zuvor.
    zum Glück gibt es in Thailand genug Metalrohre und genug Farangs,

    so schlecht kann es dem Land niemals gehen,
    solange man noch i-phones aus der Frucht rausklopfen kann.
    (Ironie aus)

  10. #1289
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    gelebter Buddhismus in Thailand bedeutet auch,
    totaler krieg mit der Regierung,
    es könnte spannend werden.

    Mönche drohen Regierung und umgekehrt
    Bangkok - Das Zentrum zum Schutz des Buddhismus Thailand (BPCT) kündigte am Dienstag an, im gesamtenLand eine Kampagne zu beginnen, wenn der Premierminister nicht innerhalb einer Woche die Nominierung vonSomdet Phra Maha Ratchamangalacharn als Obersten Mönch des Landes an das Königshaus zur Bestätigungweiterleitet.
    Die Nominierung des Mönchs, er ist der einzige Kandidat, war vom Sangha Rat bestimmt worden. Die Bestätigungdurch das Königshaus ist reine Formsache, müsste aber von Premierminister General Prayuth Chan-ocha beantragtwerden.
    Der aber zögert. Unter anderem, weil gegen Somdet ermittelt wird, weil er Steuern hinterzogen haben soll. In seinemBesitz befand sich mindestens ein Oldtimer-Mercedes, der nicht korrekt versteuert wurde.
    General PrayuthdrohtenachderDrohungderMöncheebenfalls. Ersagte, dassMöncheverhaftetwerdenwürden, falls siegegendasVersammlungsverbotverstoßensollten. Erfügtehinzu, dasserderjenigeseinsollte, derDrohungenausstößt, nicht die Mönche.

  11. #1290
    Avatar von marawolf

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    244
    Hallo Members,
    allen Freunden der Thai-Monarchie empfehle ich heute ein Blick in Bild.de zu werfen!
    Das bekommt ihr in Thailand garantiert nicht zu sehen
    Gruß Wolfgang

Ähnliche Themen

  1. Thailand - Land der Freien
    Von Uwe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 12.07.14, 21:59
  2. Thailand News???
    Von x-pat im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.04, 12:21
  3. Thailand News in Thai
    Von Isaanfreak im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.03, 16:01
  4. Thailand News verschwinden einfach ?
    Von CNX im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 19:57
  5. Das andere Thailand-NEWS
    Von KLAUS im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.08.03, 15:35