Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thailand:Drogen an Fremdarbeiter

Erstellt von KLAUS, 26.06.2003, 05:47 Uhr · 0 Antworten · 497 Aufrufe

  1. #1
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Thailand:Drogen an Fremdarbeiter

    Hi all,
    hier ein Ausschnitt aus der SOAZ/26.Ausgabe:
    Titel:
    Fremdarbeiter werden mit Drogen gefuettert

    EINIGE Fabrikbesitzer in der nordwestlichen Provinz Tak verabreichen ihren burmesischen Arbeitern, ohne deren Wissen, METHAMPHETAMINE,
    damit sie mehr Stunden arbeiten koennen.
    Das wurde am Dienstag waehrend eines Seminars(...)
    behauptet, von einem Fuersprecher der Arbeiterschaft.
    Die Pillen werden in Kaffee aufgeloest,den den Arbeitern serviert wird, ohne das sie etwas davon wissen.
    Das geschieht meisstens, wenn viele Auftraege hereinkommen und die festgesetzte Lieferzeit herannaht, sagte der Mann, der nicht namentlich genannt werden wollte (verstaendlich!)
    Die Drogen werden den Vorarbeitern ausgehaendigt, die dann die schmutzige Arbeit ausfuehren muessen.
    Als er Vorarbeiter war, wurden ihm 10 Pillen zur Verteilung unter den
    Arbeitern gegeben, aber er gab ihnen nur fuenf Pillen und warf die anderen fort.

    "Unter normalen Umstaenden wuerde man uns niemals etwas zu trinken
    geben.
    Es war schon schwer ein einfaches Glas Wasser zu bekommen.
    Grosszuegig sind die Fabrikbesitzer ganz bestimmt nicht.
    Dann, mit einem mal "verwoehnen" sie ihre Arbeiter mit Kaffee"?
    sagte er in einem leicht ironischen Ton.
    Die Benutzung von Speedpillen, sei nur eines von vielen Beispielen, wie auslaendische Arbeiter in der Provinz ausgebeutet werden, sagte er.
    Folgend eigene Kurzfassung des weiteren Artikels:
    In grossen, internationalen Firmen, werden zwar keine Drogen verabreicht, aber viel besser haben es die Arbeiter dort auch nicht, wie in den Kleinbetrieben.
    Sie bekommen keinen fairen Lohn, in den grossen Betrieben bekommen die Arbeiter nicht mehr als 50 Baht pro Tag, er selbst habe 10 Jahre in solchen Betrieben gearbeitet und nie mehr wie 62 Baht pro Tag verdient.
    Es gibt wohl kaum einen burmesischen Arbeiter, der es wagen wuerde den Mund aufzumachen.
    Sie muessen tun was ihnen befohlen wird, wenn sie ihren Job nicht verlieren wollen.
    Und das ist in allen Betrieben so, egal ob bei Thailaendern, Singapurern oder Chinesen.
    Originaltext(SOAZ)
    Aufgrund dieser beschaemenden Enthuellungen haben Menschenrechtsaktivisten und Vertreter von Arbeiterschutzverbaenden gefordert, dass fuer ausgebeutete burmesische Fremdarbeiter eine Zufluchtsstaette eingerichtet werde.
    ....
    Es wird noch darauf hingewiesen, dass die auslaendischen Arbeiter schon aufgrund ihrer fehlenden Sprachkenntnisse kaum in der Lage sind, ihre Rechte wahrzunehmen, ausserdem laufen sie staendig Gefahr entlassen und ausgewiesen zu werden.

    Eigene Anmerkung:
    Dies ist ein exemplarisches Beispiel, nicht nur fuer die menschenverachtende Behandlung von Fremdarbeitern in Thailand(es ist ja nur "ein Fall" von vielen!
    Es ist auch ein Beispiel dafuer, wie Ernst diese Drogenkampagne gefuehrt wurde und mit welchem Ergebnis!
    Ich habe noch nicht gehoert, dass die Fabrikbesitzer wegen Drogenhandels, wegen Koerperverletzung der schlimmsten Art und der anderen mit dem Besitz und Vertrieb von Drogen auch nur im Ansatz bestraft wurden!
    ...aber vielleicht kommt das ja nun gleich, indem Taksin die Fabriken konfisziert, ins Staatsvermoegen ueberfuehrt und die Schuldigen
    entsprechend der Gesetze bestraft, oder er zieht es vielleicht vor, doch noch seine Todesschwadron zu aktivieren, sozusagen Unrecht gegen Unrecht...?
    Ich denke, da wird wohl nichts dergleichen passieren, nach wie vor, werden in Thailand die auslaendischen Arbeiter auf das schlimmste ausgebeutet und die Welt schaut zu und Taksin sagt, Menschenrechtsverletzungen gibt es in Thailand NICHT, welch ein Hohn, wie man wiedermal lesen muss!!!

    Gruss
    Klaus

  2.  
    Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Drogen und Spinnen
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 13:53
  2. Drogen als Medizin
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.04.08, 01:15
  3. drogen-tempel
    Von thai-rodax im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.06.06, 14:05
  4. Thailand verbrennt 3,5 Tonnen Drogen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 21:23