Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 108

Thailand auf dem Weg zur Republik!?

Erstellt von Labyrinthfisch, 09.02.2009, 18:17 Uhr · 107 Antworten · 3.780 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="689450
    Sieht man gerade in Laos. Da sind die Leute so arm, aber ernähren sich nahezu selbst auf ihren kleinen Äckern.

    Politische Entmündigung des einfachen Volkes verbrämt mit rechter Kapitalismuskritik. Kriegt man ja nicht täglich. Wozu doch Thailandforen alles gut sein können. :-)
    Ich war vor ca einer Woche in Vientiane / Laos. Was ich dort gesehen habe waren viele nagelneue KFZ der gehobenen Mittelklasse und zahlreiche neue Haeuser.

    Arme Leute habe ich keine gesehen.

    Die politische Entmuendigung des einfachen Volkes ist Programm Thaksins. Wie sagte er doch so schoen "Demokratie war nie unser Ziel" :-) .

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Es steht fest die jetzige Regierung ist nicht vom Volk gewählt worden, sondern hat sich selbst ermächtigt mit Hilfe vom Adel und Militär und so wird auch bleiben zumindest die nächsten Jahre und der König hat für alles seinen Segen gegeben und so lange König lebt wird es auch so bleiben --- keine Wahlen fürs Volk werden abgehalten werden --- da wette ich drauf !
    siehe auch http://kimsom.blogspot.com

  4. #63
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="689450
    Wie nennt man das eigentlich: Kapitalismus-Kritik von Rechts.
    ...
    Politische Entmündigung des einfachen Volkes verbrämt mit rechter Kapitalismuskritik. Kriegt man ja nicht täglich. Wozu doch Thailandforen alles gut sein können. :-)
    Tatsache ist, das der Landbesitz, der über hunderte von Jahren in den Händen des Adels war, durch die Einführung von Grund und Vermögenssteuern dazu führte, das in Deutschland eine Zersplitterung von Landschaften vollzogen wurde.
    Während man in Frankreich, Luxenburg und Holland begrünte Brücken findet, die den Tieren die Überquerung der Autobahn gefahrlos ermöglicht, hatte man in Deutschland keinen Sinn für sowas. Die neuen Ländereien, welche in die Hände von Staat und Land kamen, wurden unter Strukturmassnahmen erschlossen, Flüsse begradigt, Bäche kanalisiert und der Naturschutz ausgehebelt. Die Folge war die Zerschneidung von Ökosystemen, die Wanderwege der Tiere ignoriert, sodass Wildwechselunfälle gleichgültig hingenommen wurden.

    In Thailand ist die Situation anders, hier dringt die Bevölkerung immer weiter in die Naturschutzgebiete wie z.B. Kao Yai vor, töten Tiger, und nehmen schleichenden Beschlag in den Schutzgebieten.
    Das es in Thailand Hunger gibt, wirst Du auch nicht behaupten, weil Du nun nach Laos weiter springst.
    Wir sprachen aber von der armen th. Bevölkerung, die nicht hungern muss, und deren Definition von Armut von uns vorgenommen wird, weil, wer nichts besitzt, muss arm sein.
    Doch ob Mönche oder einfache Bauern, sie empfinden sich nicht als arm, wozu sollte man es ihnen einreden ?

    Wir reden hier von Buddhisten, die diese Welt nur bedingt als real empfinden, eher als eine Matrix sehen, wo der Begriff des ICH als ICH-Wahn, - Anatta, verstanden wird.
    Auch das Schicksal, welches man vorfindet, ist ein Resultat von Ursache und Wirkung.
    Nun westliches, christliches Denken auf diese Kultur zu übertragen, ist nur die Verabsolutierung der christlichen Denkstrukturen, und ist völlig unangebracht.
    Auch der Begriff der politischen Mündigkeit auf Thailand zu übertragen, erinnert an die Versuche, in der indischen Kastengesellschaft den Gedanken einzubringen, alle Menschen sind gleich.

    Abschließend noch eins, lustig, dass Du meine Kritik einer rechten Schublade zuordnest,
    in diesem System gibts wohl nur wenige Schubladen, rechts, links, mitte,
    mein Tip, Schubladen anbauen. ;-D

  5. #64
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von phanokkao",p="689469
    Es steht fest die jetzige Regierung ist nicht vom Volk gewählt worden, sondern hat sich selbst ermächtigt mit Hilfe vom Adel und Militär und so wird auch bleiben zumindest die nächsten Jahre und der König hat für alles seinen Segen gegeben und so lange König lebt wird es auch so bleiben --- keine Wahlen fürs Volk werden abgehalten werden --- da wette ich drauf !
    Die jetzige Regierung kam durch einen wohl durchaus verstaendlichen Wechsel der Koalitionspartner gewaehlter Parteien zustande.

    Ich moechte mal wissen, wie ihr denkt wie die politische Landschaft in Deutschland reagieren wuerde, wenn erkannt wird, dass die Geschaefte von einem fluechtigen Straftaeter aus dem Ausland getaetigt werden.

    Helmut Kohl kam uebrigens durch einen Koalitionswechsel der FDP an die Macht.

  6. #65
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="689484
    Helmut Kohl kam uebrigens durch einen Koalitionswechsel der FDP an die Macht.
    Und zuvor kam Willy Brandt zur Kanzlerschaft durch einen Koalitionswechsel der FDP. Ablösung der Großen Koalition unter Kurt Georg Kiesinger.
    Hierfür bedurfte es allerdings weder eines Militärputsches in Deutschland, noch einer Auflösung der CDU/CSU durch Aktivisten in der Justiz, noch irgendwelcher geheimen Treffen im Bundespräsidialamt. Selbst die relevanten Wirtschaftsverbände hatten ihre Spendengelder nicht schon vorher von der CDU/CSU abgezogen. Und schließlich habe ich für dieses Statement nicht zu befürchten, dass mir ein Amtsnachfolger des damaligen Bundespräsidenten eine Beleidungsklage mit 15-jähriger Gefängnisstrafe androhen könnte.
    Ja, auch so können die Verhältnisse in den sich Demokratien nennenden Staaten letztlich sehr verschieden sein. Verwundert dies jemanden?

  7. #66
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Nein, in Deutschland bedurfte es hierzu keines Militaerputsches, die Demokratie und die Einheit des Landes waren nie in Gefahr.

    Sie waren es aber hier in Thailland und deshalb wurde der Militaerputsch von der Bevoelkerung Bangkoks begruesst.

    Du glaubst doch sicher nicht im Ernst, dass ein Regime wie das Thaksins und seiner Nachfolger in Deutschland irgendeine Akzeptanz gefunden haette?

  8. #67
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="689479
    Wir reden hier von Buddhisten, die diese Welt nur bedingt als real empfinden, eher als eine Matrix sehen, wo der Begriff des ICH als ICH-Wahn, - Anatta, verstanden wird...
    Auch der Begriff der politischen Mündigkeit auf Thailand zu übertragen, erinnert an die Versuche, in der indischen Kastengesellschaft den Gedanken einzubringen, alle Menschen sind gleich.
    Ja, da ist Vieles dran und Vieles im Argen.
    Als ich heute in meinem Bangkoker Hotel mein Frühstück einnahm, fiel mir der Kommentar in der Bangkok Post ins Auge:
    "When Thaksin proclaimed victory in the drugs war in late 2003, over 50,000 Thais who gathered at the Royal Plaza rally expressed their admiration of the government´s harsh measures. The victory announcement in Bangkok was echoed by simultaneous celebrations around the country. When a UN human rights official raised questions about official complicity in his war on drugs campaign, Thaksin retorted, "The UN is not my father," reflecting his utter disdain for the protection of basic human rights.
    Wahrscheinlich waren Untertanen wie Bukeo und Samuianer schon damals unter den Fans. Oder plötzlich enttäuscht?

    Even now, with over 3,000 lives having been lost in the South, certain quarters in Thai society, who are mostly ultra Buddhist-chauvinists, have shown a lack of sympathy towards the Muslim minority. The alienation of the Muslim minority has continued in the country, in which the national identity has been strictly bound with the narrow-minded qualities of being "Thai." This particular brand of Thai-ness has successfully impeded society´s responsibility to nurture human rights.

    The above examples point to the fact that the distortion in the understanding of human rights has not only been made at the state level, but also at the people level. The belief in equal rights is a myth in Thai society. In other words, equality has never been a part of the Thai character.

    Thai society was built on a hierarchical structure. Feudalism ruled the days when people in different classes possessed different rights. Even among those in the same class, males enjoyed more rights than females. The campaign for equal rights has never really kicked off since people in this intricate class system were satisfied with their own unequal status. The tendency implied in the meaning of Thailand as the Land of the Free is illusive. Slavery was abolished over a century ago, but Thais have remained caged in a rigid social structure where their rights were often abused."
    http://www.bangkokpost.com/opinion/o...hts-protection

    Kann mir jemand bitte erklären, wie man rein von der Denke her kommend, auf so Formulierungen wie: "ultra Buddhist-chauvinists" verfallen könnte? Fallen solche Bemerkungen nicht automatisch unter den Königs-Beleidigungs-Paragraphen, weil es schließlich einen Zusammenhang über die Farbe "Gelb" irgendwie gibt???

  9. #68
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="689496
    ...wurde der Militaerputsch von der Bevoelkerung Bangkoks begruesst.
    Du sprichst ein großes Wort gelassen aus. Eine Klitzekleinigkeit ist Dir entgangen. Es war nie die Rede von der Mehrheit der Bevölkerung von Thailand. Macht das was????

  10. #69
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="689479
    Doch ob Mönche oder einfache Bauern, sie empfinden sich nicht als arm, wozu sollte man es ihnen einreden ?
    Mag sein, daß sie sich nicht als arm empfinden, doch der Wunsch an den "Segnungen"" der "Zivilisation" teilzunehmen ist nicht zu übersehen.

    Wozu braucht ein Mönch ein Handy oder ein Laptop und weitere Ungereimtheiten?

    Sie mögen sich nicht als arm empfinden, doch wenn die Möglichkeit besteht, reich, in welcher Weise auch immer, zu werden, dann machen sie hemmumgslos Gebrauch davon, der Nachbar mit seiner neuesten Errungenschaft machts vor.

    DisainaM, die Zeit der Bescheidenheit ist auch in Thailand schon lange vorüber.

    AlHash

  11. #70
    Avatar von phanokkao

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    411

    Re: Thailand auf dem Weg zur Republik!?

    [quote="Dieter1",p="689484"]
    Zitat Zitat von phanokkao",p="689469
    Es steht fest die jetzige Regierung ist nicht vom Volk gewählt worden, sondern hat sich selbst ermächtigt !
    Die jetzige Regierung kam durch einen wohl durchaus verstaendlichen Wechsel der Koalitionspartner gewaehlter Parteien zustande.

    ich habe geschrieben nicht durch das VOLK gewählt!!!

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Urlaub in der Dominikanischen Republik immer billiger
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.12.10, 18:15
  2. Wahlergebniss in der "Islamischen Republik Iran"
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 375
    Letzter Beitrag: 06.07.09, 11:21
  3. Thailändische demokratische Republik
    Von Bukeo im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.06.09, 13:59