Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thailand auf dem Weg zu einem sichereren Land? Die tödlichsten Unfälle in Thailand

Erstellt von Taunusianer, 09.06.2014, 13:36 Uhr · 11 Antworten · 3.286 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848

    Thailand auf dem Weg zu einem sichereren Land? Die tödlichsten Unfälle in Thailand

    By the numbers, here are Thailand?s deadliest accidents | Coconuts Bangkok

    Nur einer der 8 genannten Katastrophen fand nach dem Jahre 2000 statt. Vielleicht ein Lichtblick, auch wenn in Thailand immer noch schneller gestorben wird als in der westlichen Welt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Flugzeugabstürze bei Tropenstürmen sind nunmal ein permanentes Risiko,
    wo es oft kaum Alternativen gibt,
    es sei denn, man setzt auf einen landesweiten Ausbau eines Hochgeschwindigkeits-Schienen-netzes,
    um wetterunabhängig sicher reisen zu können.

    Das man durch Innenstädte keine Gafahrguttransporter leiten kann,
    und bei deren Bergungsmassnahmen gewisse Sicherheitsstandarts einhalten muss,
    mussten viele Länder auf schmerzvollem Weg lernen.

    Gewiss besteht in der Kontrolle der Wasser und Schiffahrtsregeln in Thailand noch Handlungsbedarf,
    ebenso bei einer noch wirksameren Baukontrolle,
    als auch in unabhängigen Sicherheitskontrollen in Fabriken, die mit gefährlichen Substanzen zutun haben.

    Das Land hat ohne Zweifel, in den letzten 20 Jahren erhebliche Fortschritte gemacht,
    deren Hauptaufgabe nach wie vor besteht,
    eine ehemalige Agrargesellschaft in eine 70 Mio Einwohner Gesellschaft zu überführen,
    die seinen Einwohnern genügend Arbeits und Lebensperspektiven bietet.

    Hierbei den Kampf der Regionen, bei der Finanzmittelverteilung, abzukoppeln von einem Patronage-system,
    ist ein wesentlicher Punkt, will man die Einheit des Landes erhalten.
    Doch finanzielle Absicherung alleine reicht nicht,
    will man auch schwere Zeiten die Einheit nicht gefährden.
    Da braucht es überregionale Entscheidungsträger, die keine Klientelpolitik betreiben,
    und lagerübergreifend als einende Persönlichkeiten angesehen werden.

    Das Militär hat jedenfalls erkannt,
    das der hohe Waffenbestand in privaten Händen, mit eine wesentliche Gefahr für die innere Sicherheit darstellen.
    Um hier zu einem fundierten Gewaltmonopol des Staates zu kommen,
    muss der Polizeiapperat unabhängig von den jeweiligen politischen Lagern werden,
    der seine Arbeit nicht aus Angst vor dem Militär einstellen darf,
    da es den Bürgern ein Signal der Schwäche liefert,
    und die Grundlage ist, mit eigenen Waffen die lokale Ordnung herzustellen.

  4. #3
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Die "tödlichsten Unfälle" klingt irgendwie merkwürdig. Tot ist tot - oder ist einer der Beteiligten an einem anderen Unfall weniger tot als einer der Toten von einem Unfall auf der Liste?

    Zu schreiben, "die Unfälle mit den meisten Toten" wäre wohl richtiger.

  5. #4
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen

    Zu schreiben, "die Unfälle mit den meisten Toten" wäre wohl richtiger.
    Da magst Du recht haben. Ich habe es halt aus dem englischen Artikel heraus übersetzt.

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    Gewiss besteht ... in Thailand noch Handlungsbedarf,
    ...
    als auch in unabhängigen Sicherheitskontrollen in Fabriken, die mit gefährlichen Substanzen zutun haben.
    besonders in Map Ta Phut (Rayong) befindet man sich an einem hot spot.

    aktuell
    Evakuierung wegen Gasgeruch :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand
    vor 2 Jahren
    Thailand: Mindestens zwölf Tote nach Explosion in Chemiefabrik - Welt - Tagesspiegel

  7. #6
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Was hier bisher noch gar nicht zur Sprache kam, ist der Straßenverkehr.
    Soviele Leute können auch die laschesten Kontrollen in der Industrie nicht
    umbringen.
    Ganz böse ist die hohe Anzahl an Busunglücken und es erstaunt mich immer
    wieder, dass hier keine Konsequenzen greifen. Die Zahl der Verursacher ist
    doch überschaubar. So groß kann doch die Anzahl der thail. Busunternehmen
    nicht sein und wenn man diese selbst verantwortlich macht und die Eigentümer
    direkt bestraft für den Einsatz von unkundigen Fahrern und Chaoten, dann lässt
    sich das auf ein Minimum zurück führen.

  8. #7
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Die Busse kriegt man gewoehnlich nicht gefangen, zumindest die ganzen privaten Diskobusse. Es gibt da ein Netzwerk an Kommunikation und wenn irgendwo die Polizei steht, werden ganze Flotten umgeleitet.

  9. #8
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.750
    Für Touris ist Thailand auch nicht gerade ungefährlich. Wobei man natürlich auch sagen muss, dass viele Touris zu leichtsinnig sind und selber Schuld haben. Auf Samui sehe ich immer ziemlich viele gegipste und verbundene Urlauber, die sich wohl beim Mopedfahren überschätzt haben, oder auf den Gehwegen die Stolperfallen nicht gesehen habe.

  10. #9
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Die Busse kriegt man gewoehnlich nicht gefangen, zumindest die ganzen privaten Diskobusse. Es gibt da ein Netzwerk an Kommunikation und wenn irgendwo die Polizei steht, werden ganze Flotten umgeleitet.
    @MadMac, die Braunhemden sind auch nicht nur doof. Wenn die wollen, kriegen die jedes Fahrzeug.
    Das Problem wird wohl wieder mal bei der Korruption festzumachen sein. Die Firmen, die die gnaden-
    los überladenen Zuckerrohr-LKWs auf den Weg schicken, zahlen ja auch im Voraus einen Wegezoll
    an die Truppe. Dann wird das bei den Bussen nicht anders sein und kostet per Anno hunderte Tote.

  11. #10
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    @MadMac, die Braunhemden sind auch nicht nur doof. Wenn die wollen, kriegen die jedes Fahrzeug.
    Das Problem wird wohl wieder mal bei der Korruption festzumachen sein. Die Firmen, die die gnaden-
    los überladenen Zuckerrohr-LKWs auf den Weg schicken, zahlen ja auch im Voraus einen Wegezoll
    an die Truppe. Dann wird das bei den Bussen nicht anders sein und kostet per Anno hunderte Tote.
    Sicher, keine Frage. Die Erstmeldung kommt dann wahrscheinlich sogar von den BiB . Mit den Bussen weiss ich persoenlich wie es laeuft aus der Verwandtschaft. Ist ein eintraegliches Geschaeft, haben mittlerweile 4 oder 5 von den Dingern.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand auf dem Weg zur Republik!?
    Von Labyrinthfisch im Forum Thailand News
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 13.02.09, 08:45
  2. Ein Expat auf dem Weg zur Besserung!
    Von MrPheng im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 13:46
  3. Stoppover auf dem Weg nach Bangkok?
    Von McSchleck im Forum Touristik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 06.11.05, 00:04
  4. Auf dem Weg nach Chiang Mai?
    Von aran im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.05, 20:32
  5. Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.09.02, 09:05