Seite 7 von 31 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 308

Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

Erstellt von ohlahoppla1, 03.09.2006, 11:55 Uhr · 307 Antworten · 8.650 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Sicher sind bei weitem nur eine Minderheit der Muslime Terroristen, aber leider sind fast alle zur Zeit aktiven Terroristen islamisch inspiriert.

    Inwieweit ich mein Verhalten überdenken sollte, daß aus Muslimen keine Terroristen werden? Gar nicht, ganz einfach!

    Wenn wir auf die religiösen Empfindlichkeiten von Spinnern anfangen Rücksicht zu nehmen und so unsere eigene Freiheit einengen, dann haben wir verloren.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    x-pat

    Sie darf die Menschen nicht verurteilen, sondern sie muss die Bedingungen dafür schaffen, Gewalt im Keim zu ersticken.
    sehe ich genau so.


    wäre es nicht der eine philosoph der das grundgerüst geliefert hätte,wäre es ein anderer.

    nicht die philosophie war der grund für die verbrechen der ..... sondern die umstände die zu einem solchen regime führen konnten.das gedankengut hätte auch muslimisch oder komunistisch sein können.zum zweite weltkrieg und zu den notwendigen massnahmen zu seiner durchführung wäre es auf jeden fall gekommen.
    der hauptgrund zu 99% waren die zustände in deutschland zu der zeit.nicht nietsches gedanken.

  4. #63
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Dieter1, bei diesen Verallgemeinerungen zum Islam kann ich aber den Türken in deinem Büro auch irgendwie verstehen.

  5. #64
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von x-pat",p="394813

    Vernunft und Toleranz wurden heute abend nicht gerade gezeigt. Wohlgemerkt: Vernunft und Toleranz den Muslimen gegenüber, nicht den Terroristen. Mein Plädoyer gilt nicht dem Islam, denn der Islam sagt mir persönlich nicht zu. Mein Plädoyer gilt der Gerechtigkeit. Wer Menschen aufgrund von Religionszugehörigkeit verurteilt, handelt ungerecht. Ich bin nicht geneigt, dies unkommentiert zu lassen.
    Cheers, X-Pat
    Da hast du aber etwas grob mißverstanden.

    Wir diskutieren hier über die Situation in Südthailand, einer Region, aus der man nichts gutes hört. Man hört von Attentaten, die von islamischen Terroristen begangen werden und dem äusssert harten, man kann fast sagen, brutalem Reagieren der thailändischen Armee/Polizei.

    Zur innenpolitischen Situation in Thailand kann ich mich nicht äussern, dazu reichen meine Kenntnisse über die Innenpolitik in Thailand nicht. Das es den islamischen Terror in Südthailand gibt, ist eine Tatsache.

    Tatsache ist auch, daß sich der islamische Terrorismus und um diesen gehts hier, nicht um den Islam als Religion, gegen die Zivilbevölkerung richtet. In New York, in Madrid, in London und neuerdings auch in Deutschland.

    Die Attentäter glauben, sie kämen ins Paradies, wenn sie uns töten.

    Hier gehts also nicht um die Verunglimpfung einer Religion, sondern um Terrorismus, der im Namen dieser Religion gegen uns alle verübt wird, die Drohungen schweben im Raum und jeder kann jederzeit zum Opfer werden.

    Zitat Zitat von x-pat",p="394813
    Nietsche starb 1900, lange, bevor die ..... an die Macht kamen!

    Das ist mir bekannt. Jedoch gab es schon vor der Jahrhundertwende deutliche nationalistische wie auch anti-semitische Tendenzen in Deutschland. Ich gewinne den Eindruck, dass du Nietzsche noch nie jenseits des äußeren Buchdeckels erforscht hast. Sonst würdest du nämlich erkannt haben, das Nietzsche´s Gedankengut proto-faschistische Züge trägt. Es gibt unter Philologen eine langwährende Diskussion bezüglich der Revision von Nietzsche´s Material durch dessen Schwester Elisabeth, welche angeblich zu diesen Zügen geführt haben soll. Die Ideen stammen jedoch letztendlich von Nietzsche selbst.

    Der Vergleich mit Wagner hinkt insofern dass Wagner´s Musik -im Gegensatz zu Nietzsche- keinen Einfluss auf die gedankliche Untermauerung des Nationalsozialismus hatte.
    Noch vor dem dritten Reich war Antisemitismus und Rassismus völlig normal, das war die allgemeine Meinung. Es gab bis Mitte der 60er Jahre in den USA eine offizielle Rassentrennung.

    Es gibt einen interesanten Film mit Götz George, in dem er den Josef Mengele verkörpert. Für Mengele, so stellt es der Film dar, war die Rassentheorie damals völlig normal, war wissentschaftlich anerkannt und wurde keinesfalls als etwas schlechtes angesehen. Aus heutiger Sicht ist das völlig unfaßbar, Mengele ist ein Monstrum, wie es im Buche steht.

    Für ihn selbst war sein Tun damals völlig normal und gesetzlich durch das dritte Reich legitimiert. Das hatte alles mit Nietsche wenig zu tun.

    Du benutzt mein Nietsche Zitat:

    "Es ist der Mensch, der stets das Gute will und gerade deshalb das Schlechte fördert. Es ist der Mensch, der seiner lauteren Gesinnung folgt und an der Wirklichkeit scheitert. Es ist der Mensch, der die Folgen seines Handelns anderen überläßt. Es ist der Mensch, der es gut meint und die böse Welt immer wieder gegen sich hat."

    lediglich, um mir ein Sympatisieren mit der Rassentheorie der ..... zu unterstellen, bezogen auf den Islam, also "Rassismus und/oder Intoleranz" und das ist unfair !

    Der Rassismus ist eine furchtbare Geistekrankheit und Dummheit und mir total verhaßt !

    In Bezug auf unsere Diskussion hier bedeutet dieses Zitat, daß man mit blauäugigem Hinterfragen irgendwelcher soziologischen Lebensumstände nach Entschuldigungen für das unentschuldbare Morden von unbeteiligten Zivilisten sucht.

    Gibt es eine Entschuldigung der "islamischen Kirche" für den sinnlosen Mord an 3000 unschuldigen Zivilisten am 11.9.2001 in New York ?
    Gibt es eine Entschuldigung der "islamischen Kirche"
    für Madrid ? Für London ?

    Im Gegenteil: Im Iran wird weiter Haß gegen uns gepredigt und der Terror gegen uns finanziell unterstützt. Wir alle sind betroffen. Und diese Gefahr ist real !

    Mit Intoleranz gegen den Islam hat das nicht das geringste zu tun !

    Zitat Zitat von eletiomel",p="394823
    x-pat
    Sie darf die Menschen nicht verurteilen, sondern sie muss die Bedingungen dafür schaffen, Gewalt im Keim zu ersticken.
    Dann möchte ich jetzt konkrete Vorschläge hören, wie das funktionieren soll "die Gewalt im Keim zu ersticken".

  6. #65
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von Lamai",p="394706
    Und es war sicherlich in einer Zeit, als es noch keinen "Islamismus" gab, oder ? Nenn mal eine Jahreszahl.
    Was meinst du denn, seit wann es diese Separatismusbewegung gibt?

  7. #66
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von Chak3",p="394832
    Zitat Zitat von Lamai",p="394706
    Und es war sicherlich in einer Zeit, als es noch keinen "Islamismus" gab, oder ? Nenn mal eine Jahreszahl.
    Was meinst du denn, seit wann es diese Separatismusbewegung gibt?
    Jetzt weißt du langsam nicht mehr weiter, was ? :-)

    Diese Frage stellte ich Monta, mit Bezug darauf, wann er wo in Südthailand gelebt, konket belegt durch eine Jahreszahl. Die Frage ist lange beantwortet, also weiter im Text :-)

    Wir reden hier nicht über eine Seperatistenbewegung, sondern vom islamischen Terrorismus.

    Ich stellte dir diesbezüglich eine konkrete Frage (ein Posting weiter oben) und erwarte eine konkrete Antwort.

  8. #67
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Also ich frage mich ganz ernsthaft wo diese immer stärkere Tendenz her kommt, Islam und die Moslems (wenn auch noch mit ein wenig Salat garniert) langsam aber sicher doch in einen Topf werfen zu wollen!?

    Ist das letzten Endes nicht einfach nur auf Schwarz-weißdenken aufgebaut?

    Klingt ein wenig nach: "You are either part of the solution, or part of the problem." Du bist entweder ein Teil der Lösung oder ein Teil des Problems. Entweder Freund oder Feind! Oder sage mir Einer was sonst damit gemeint sein kann, wenn man immer wieder versucht, die Moslems als Religion oder Glaubensgemeinschaft in eine immer enger werdendere Ecke zu drängen versucht?

    Es fehlt gerade noch dass die Leute, die sich hier für Differenzierung und Analyse der Problematik (vor allem im Namen der Gerechtigkeit für solche Muslime, die nun wirklich nichts mit Terrorismus zu tun haben) als 'Terroristenversteher? angeprangert werden!

    Die Äusserungen hingegen, die dahin tendieren und argumentieren Terrorismus mit Islam, und umgekehrt zu verbinden, sollten sich einmal folgende Zahlen auf der Zunge zergehen lassen:

    Geschätzte Zahl der Moslems auf der Welt. 1.2 Milliarden was in etwa 22% der Welbevölkerung (im Gegensatz zu 33% Christen) - entspricht!wobei zu bemerken ist, dass die Schätzzahlen nicht genau ermittelt werden können. Knapp die hälfte der Weltbevölkerung ist übrigens keiner der Weltreligionen zuzuordnen.

    22% der Weltbevölkerung potentielle Terroristen, bzw. Befürworter von Terrorismus und der Jihad... ? Ohne Kommentar... bzw. schätze ich jetzt einmal über den Daumen, dass die Hälfte davon nicht einmal genau weiß, was wir in unserer Voreingenommenheit denn nun genau unter "Islamismus" verstehen mögen. Wobei ich x-pat nebenbei beipflichten möchte, dass dies ein absolut 'untauglicher' Begriff ist. Im Gegenzug könnte man die christlichen Warlords genausogut als Christianisten bezeichnen (denn sie sind wohl auch nicht nur rein zufällig Christen). Was aber angesichts der anderen Perspektive (Chritentum als "Normalität" einschätzend) niemandem einfallen würde.

    Übrigens waren die grössten "Halsabschneider, Terroristen, Mörder sprich Kriegsverbrecher" der Geschichte, weder Christen, Moslems noch Juden, sondern Atheisten! Das waren nämlich Stalin und Mao Tse-tung. Erschreckend ist wohl nicht nur die seltsame Übereinstimmung der Zahlen, denn Beide haben nach letzten Ermittlungen und Erkenntnissen, angeblich beide bis zu 30.000.000 Menschen auf dem Gewissen! Wobei auch hier zu bemerken ist, dass die Schätzzahlen nicht genau ermittelt werden können und man sich unter Experten überdies nicht ganz einig über die genauen Zahlen ist.

  9. #68
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Lamai, ich weiß immer noch weiter. Aber wieso hast du mir eine Frage gestellt, ich hatte eher den Eindruck, das war x-pat.

  10. #69
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Es wird wieder Zeit, im Keller Verstecke zu bauen.
    Wie vor 65 Jahren.

    Wenn ich das alles lese kriege ich wirklich Angst. Ich verstehe auch die Zeit des Nationalsozialismus immer besser. War die gleiche Gehirnwaesche wie sie heute stattfindet.

    Alle Juden sind schlecht. Alle Moslems sind schlecht. Was soll dieser Humbug? Warum lernt ihr nicht aus der Geschichte? Und dann das Ganze noch dauernd mit Lachsmilies untrmalt. Mir ist absolut uebel jetzt.

    Ja, es ist wieder soweit.

    ein verstoerter Sioux

  11. #70
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="394851
    Also ich frage mich ganz ernsthaft wo diese immer stärkere Tendenz her kommt, Islam und die Moslems (wenn auch noch mit ein wenig Salat garniert) langsam aber sicher doch in einen Topf werfen zu wollen!?[/size]
    Menschen, die der Religion des Islam angehoeren, nennt man Moslems, das kann Dir doch nicht entgangen sein.

    Es gibt hier wirklich 2 Themen in einem Thread, einmal die Diskussion ueber islamistische Terroristen und einmal die Situation in Suedthailand.

    Sowenig sich das komplett trennen laesst, so wenig laesst sich natuerlich auch behaupten, dass die Ursache des Aufstandes im Sueden allein auf einer Radikalisierung des Islam beruht.

    Luk, hast Du eigentlich mitbekommen wie hier in D neulich eine Gruppe von Libanesen versuchte in mehreren Regionalzuegen Kofferbomben zur Explosion zu bringen?

    Was ich von den sogenannten friedlichen Moslems eindeutig schon seit langem vermisse, das ist eine eindeutige und gGlaubwurdige Ablehnung von Gewalt im Zusammenhang mit Religion.

Seite 7 von 31 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kauf eines PKW`s in Thailand
    Von Chintana im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 10:31
  2. Bangkok am Rande des Verkehrskollaps
    Von socky7 im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.10, 08:22
  3. Kosten eines PC´s in Thailand
    Von bama100 im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.08, 22:54
  4. Nur 'mal so am Rande in eigener Sache bemerkt.....
    Von abstinent im Forum Touristik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.08.04, 04:46
  5. Kauf eines Condo's in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.08.03, 15:56