Seite 25 von 31 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 308

Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

Erstellt von ohlahoppla1, 03.09.2006, 11:55 Uhr · 307 Antworten · 8.647 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Sind wir etwa nicht alle gemeinsam verantwortlich für die Welt in der wir leben? Oder sind wir etwa nur für unsere "schöne und heile Welt", die wir innerhalb unserer Familie, in unserem Freudeskreis, als Nation, Kontinent oder "Gemeinschaft" (und dank unserer Religion) geschaffen haben, verantwortlich? Glauben wir etwa wir hätten das ganz alleine und ohne die arme hungernde und leidende, 3te, oder 4te Welt geschafft? Interessiert es uns in unserem Stolz überhaupt, ob- und wie viel unser persönlicher Wohlstand Andere gekostet hat, - ringsum uns, in anderen Ländern oder Kontinenten, innerhalb anderer Religionen? Ist es wichtig wie gross das Verhälltnis zwischen Eigenleistung und direkter und indirekter Ausbeutung ist?

    Was passiert wohl wenn wir einen Menschen aus ganz gleich welchen Beweggründen, ein ganz klein wenig ablehnen? Nicht viel? Was passiert aber wenn ein Mensch von mehreren Menschen des öfteren radikal abgelehnt wird? Irgendwann ist er sicherlich sehr frustriert, und wird wütend. Was macht er mit dieser Wut? Wenn daraus keine selbstzerstörerische Energie wird, dann lässt er diese Wut mit grosser Wahrscheinlichkeit irgendwann an Irgendjemandem, der ihn wieder ablehnt aus. Was wird der (zufällig) Betroffene tun? Er wird den Wütenden erst recht ablehnen, zumeist ganz ahnungslos über die (berechtigten?) Ursachen von dessen Wut.

    Aber was passiert wenn Millionen Menschen sich gegenseitig ein wenig und folglich in der beschriebenen Wechselwirkung immer mehr ablehnen und wütend über genau diese gegenseitige Ablehnung, die sie nach und nach zu spüren bekommen, -werden? Ich befürchte da kann mit der Zeit eine ganz schöne Wut zusammenkommen. Wissen oder verstehen die einen weshalb die anderen so wütend auf sie sind? Nein! Was werden sie also Beide tun? Sich noch mehr ablehnen und noch mehr Frust, Wut und Aggressionen erzeugen und somit Gleiches wieder auf sich ziehen...

    Es igibt keine Gewalt und kein Terror, der vom Himmel fällt, eskaliert und immer brutalere und rücksichtslosere Formen annimmt, sondern das Zusammenwirken von Ablehnung und Wut das sich in immer grausamere und rücksichtslosere Gewalt steigert, bis sie manchmal nicht anders als durch noch grössere Ablehnung und noch härterer Gewalt zu stoppen ist. Und solange es Ablehnung geben wird, wird es Wut und Gewalt und die Steigerung davon geben - at infinitum!

    Politik, Religion und andere ideologische Hintergründe sind eines Teils nur das Öl im Feuer dieses Prinzips, andererseits hat sich diese verschärfte Form der Wechselwirkung letztendlich unter diesen Prinzipien gebildet. Jegliche Ideologie hat aber ohne kollektive Differenzierung (die wiederum aus individueller Ablehnung entsteht) nicht die geringste Existenzberechtigung - denn sonst bräuchte man keine Religionen oder Ideologien. Der Judaismus ist geprägt von Ablehnung gegenüber der Vielzahl der historischen Unterdrücker. Das Christentum ist ganz klar aus der Ablehnung des dogmatischen und rigiden Judaismus entstanden. Das Judentum lehnt Jesus, den "Propheten" der das Christentum entstehen hat lassen und seine "Kirchen" kategorisch ab. Der Islam ist wiederum aus der Ablehnung des Christentums entstanden. Alle Ideologien, Religionen, und jegliche Form von Glaubens- und Rechtssystemen (die damit einhergehen) haben automatisch Ablehnung zur Folge, weil sie stets nur die Interessen einer gewissen (Volks) Gruppe, eines Landes oder auch schon mal einer ethnischen Gruppe, etc vertreten. Es gibt meines Wissens keine Religion, die die Interessen der gesamten Menschheit auch nur annähernd vertritt (und auch respektieren) könnte. Religion hat also automatisch Ablehnung und Wut von anderen "Interessengemeinschaften" bis hin zu der ganzer Völkern zur Folge, ob das nun Minoritäten- oder ganze Kontinente sind. Deshalb erzeugt letztendlich jede Religion Ablehnung und somit Wut!

    Terrorismus ist im Grunde nichts anderes als eine anarchischer Auswuchs dieser Wechselwirkung von Ablehnung und Wut. Da der Terrorismus im Untergrund angesiedelt ist und seine Entwicklung eher anarchischen Prinzipien unterliegt, untersteht er keiner direkten sozial-politischen Hierarchie oder Kontrolle. Er ist nicht nur eine executive- sondern ganz und gar autonome Gewalt. Auch wenn er von Religion und Politik unterstützt und zum Teil sogar geleitet wird. Es ist demnach offensichtlich dass er in der Wechselwirkung von Ablehnung und Wut ausser Kontrolle und total in den freien Fall geraten kann! Im Falle der "islamistischen Terroristen" könnte man durchaus davon ausgehen dass die Wechselwirkung "Ablehnung-Wut" sich direkt auf die Religion bezieht. Aber Ablehnung erzeugt stets Wut, egal wie irregeleitet der "Abgelehnte" auch sein mag. Dieses "Urprinzip" kennt keine ethischen oder moralischen Prinzipien und macht nicht irgendwo halt, oder respektiert den Klügeren oder Weiseren! Je mehr Ablehnung, desto mehr Wut und Aggression, und so weiter, ganz egal was oder wer abgelehnt wird und wie berechtigt die jeweilige Ablehnung zu sein scheint. Und genau hier liegt der Schlüssel zum Verständnis!

    Dass die Religion die Ursache von Gewalt wäre ist demnach eine klare Fehleinschätzung. Die Religion ist nur ein Kondensator in dem diese autonome Wechselwirkung residieren- und sich zudem noch weiter hochschaukeln kann. Der Stalinismus und der Maoismus sind die besten Beispiele dafür, dass es keiner Religion bedarf um eine Steigerung ins unermessliche, von Ablehnung-Wut und der darauf folgenden Gewalt zu erzeugen. Nach letzten Schätzungen haben beide atheistischen "Ideologien" zusammen ca. 60.000.000 Opfer gefordert, nur um sich zu "etablieren"!

    © by MrLuk

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    @Dieter1 schreibt:
    "Das heisst dann aber ganz klar, dass die Separatisten ihre eigene Bevoelkerung terrorisieren, die sich mit den Zielen der Separatisten nicht identifizieren kann."

    Das sehe ich absolut genau so.

  4. #243
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Und weil dem so ist, ist daraus zu schlussfolgern das es sich NICHT um eine "Seperatisten Bewegung" dreht, sondern um eine Terrorbewegung, die ganz andere Ziele verfolgt.

    Siehe Afghanistan, Pakistan, Irak, Indonesien und die vielen anderen Laender in denen sich Aehnliches abspielt!

    Was haben die auf ihren "Fahnen" zu stehen?

  5. #244
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von Monta",p="396220
    @Dieter1 schreibt:
    "Das heisst dann aber ganz klar, dass die Separatisten ihre eigene Bevoelkerung terrorisieren, die sich mit den Zielen der Separatisten nicht identifizieren kann."

    Das sehe ich absolut genau so.
    Dann ist es aber absolut gerechtfertigt und notwendig, dass die Regierung zum Schutz der Bevoelkerung im Sueden militaerisch Praesent ist.

  6. #245
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    @Dieter1 schreibt:
    "Dann ist es aber absolut gerechtfertigt und notwendig, dass die Regierung zum Schutz der Bevoelkerung im Sueden militaerisch Praesent ist."

    Unbedingt, da ist einfach schon zuviel vorgefallen und tut es immer noch.
    Gleichzeitig ist die Frage erlaubt, wie weit die Regierung Thaksin an einer Deeskalation in der Vergangenheit und momentan wirklich interessiert ist? Da gab es schon viel Kritik an Thaksin und der Glaubwürdigkeit des von ihm initiierten Vorgehens.

  7. #246
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    ...sicher war das Massaker in der Moschee und die zerquetschen oder erstickten ein haftiger Fehler, nur gehe ich mal davon aus, das auch dies schon im Rahmen von Eskaltion zu sehen ist.

    Hier scheinen die Autoritaeten immer erst mal mit Samthandschuhen an die Situation heranzugehen - wenn es dann weiterhin "im Karton knallt" - dann wird's grob.

    Wie die Geschichte mit den Burmesen, die damals die Botschaft besetzt hatten - bekamen erst freies Geleit - dann besetzten sie nochmal ein Krankenhaus und vorbei war's mit Mr.Nice....

  8. #247
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Jetzt stellt sich mir die Frage, kann man dies alles vorausgesetzt hier von einem sich anbahnenden Buergerkrieg sprechen oder hat man es nicht vielmehr doch mit zum Teil von aussen gesteuerten militanten Islamisten mit ganz eigenen, sich mit den Wuenschen der Mehrheit der dortigen Bevoelkerung nicht deckenden Zielen zu tun?

  9. #248
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="396230
    Jetzt stellt sich mir die Frage, kann man dies alles vorausgesetzt hier von einem sich anbahnenden Buergerkrieg sprechen oder hat man es nicht vielmehr doch mit zum Teil von aussen gesteuerten militanten Islamisten mit ganz eigenen, sich mit den Wuenschen der Mehrheit der dortigen Bevoelkerung nicht deckenden Zielen zu tun?
    Dieter, wenn wir jetzt schon bei Spekulationen sind, dann möchte ich doch noch weitere hinzufügen.

    Thailand ist ein funny country und hat in der letzten Zeit viele Probleme mit der Regierungsführung. Thaksin hat eine außergewöhnliche Personalumstellung im Militär eingeleitet um seine Mannen besser in Position zu bringen.
    Die TRT hat im Süden nicht viel zu sagen. Ein paar Bomben machen sich da doch recht gut. Auch der Bomben plott gegen Thaksin kommt doch politisch gut gelegen.

    Meine Internetverb. ist zu langsam und ich kann deswegen jetzt nicht alles durchsuchen, aber in „The Nation“ gibt es viele gute Artikel dazu.
    In Samui gibt es Fernsehkanäle, die der meisten Bevölkerung nicht zugänglich sind. In Thailand wird viel gespielt, auch mit der Wahrheit.
    Thailand ist ein lustiges Land. Ich liebe es, man muß sich nur erst daran gewöhnen.

  10. #249
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Vieles von den was hier geschrieben wurde ist meiner Meinung nach richtig, doch hat einmal schon jemand von euch daran gedacht, dass die Menschen um die es sich eigentlich hier dreht, nämlich die Bewohner der Südlichen Provinzen, keiner je gefragt hat welche Wünsche Sie den haben.

    Wie schon gesagt die thailändischen Moslems die ich zu meinen Freunden und Bekannten zähle sind alle sehr stolz Thai zu sein und haben mir gegenüber noch nie den Wunsch nach Unabhängigkeit oder Autonomie bekundet.

    Nun ist es leider doch so das der Großteil der Bevölkerung dafür leiden muss, dass einen kleine Anzahl an "Terroristen" für Unruhe sorgt. Ob diese nennen wir sie besser Extremisten überhaupt Thais sind ist eine andere Frage. Eine Frage die wahrscheinlich keiner von uns beantworten kann.

    Ich bin der festen Überzeugung das es zu keinen Bürgerkrieg in Thailand´s Süden kommen wird.
    Ich hoffe auch inständig das die thailändische Regierung in naher Zukunft realisieren wird, das Gleichbehandlung und Friedliches Zusammenleben aller Thais für alle Betroffenen Partein die beste Lösung ist.

  11. #250
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="396230
    Jetzt stellt sich mir die Frage, kann man dies alles vorausgesetzt hier von einem sich anbahnenden Buergerkrieg sprechen oder hat man es nicht vielmehr doch mit zum Teil von aussen gesteuerten militanten Islamisten mit ganz eigenen, sich mit den Wuenschen der Mehrheit der dortigen Bevoelkerung nicht deckenden Zielen zu tun?
    Man darf nicht "verbindung zu xy haben" mit "von außen gesteuert" verwechseln. Die Welt ist nicht so einfach, wie George W. weißmachen will.

Seite 25 von 31 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kauf eines PKW`s in Thailand
    Von Chintana im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 10:31
  2. Bangkok am Rande des Verkehrskollaps
    Von socky7 im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.10, 08:22
  3. Kosten eines PC´s in Thailand
    Von bama100 im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.08, 22:54
  4. Nur 'mal so am Rande in eigener Sache bemerkt.....
    Von abstinent im Forum Touristik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.08.04, 04:46
  5. Kauf eines Condo's in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.08.03, 15:56