Seite 12 von 31 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 308

Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

Erstellt von ohlahoppla1, 03.09.2006, 11:55 Uhr · 307 Antworten · 8.680 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Dana_deluxe schrieb: "Ausgezeichneter Beitrag, Samuianer!"

    Danke! - war mir die Zeit wert! - ich habe mich noch versucht kurz zu fassen, das Problem ist weitaus komplexer, es wuerde den Rahmen dieses Thaiforums (moeglicherweise) sprengen.

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="395050
    WAS will der Einzelne mit diesen großangelegten Plädoyers jeweils sagen, in einem- oder zwei Sätzen kondensiert?
    Sorry, wenn damit mein, zugegebener Massen, etwas ausfuehrlich geratene Plaedoyer #108 gemeint war, dann noch mal in Steno, oder auch "klarer Wein in reine Glaeser":

    : [highlight=yellow:98eb4de977]"Nein zu Terror und Mord im Sueden Thailands![/highlight:98eb4de977]

    Eine kleine Minderheit, von einer bestimmten, ideologisch orientierten Gesinnung unterwandert, versucht mit Gewalt die ueberwiegend islamisch gepraegte, eigentlich friedfertige Bevoelkerung im Sueden Thailands an den Rand eines Buergerkrieges zu treiben.

    Link:

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Der Nächste bitte

  4. #113
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Was ich hier leider nicht eindeutig rauslesen konnte: Was denken denn nichtmuslimische Thais über die Muslime im Süden des Landes?

    Ich hab da schon so einigen Aussagen gehört, will die jetzt aber nicht zitieren.

    Gruss

  5. #114
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Das weiss ich nicht en detail.

    Für mich sieht es nach einigen Gesprächen mit Moslems aus der Nachbarschaft in Bangkok so aus, dass diese Moslems es ablehnen würden in dem islamischen Gottesstaat zu leben, den die Separatisten im Süden herbeibomben wollen.

  6. #115
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    @Nakhon Sakhon: Es gibt variable Ansichten, die Einen meinen: "Banditen", andere meinen: "auslaendische Infiltranten"....Es ist wie Ueberal woandes, das gleiche Schema, setzen sich Leute dagegen ein, muessen sie dafuer sterben, arrangieren sich Leute mit staatlichen Einrichtungen, sind es "Verraeter" und muessen ebenfalls sterben, zumindest aehnliches befuerchten.

    Das sich aber Thailand "am Rande eines Buergerkrieges BEFINDET" halte ich fuer ueberaus ueberzogen.

    Bin erst am 9.August durch dieses "Gefahrengebiet" gereist, in Hat Yai uebernachtet und mit einem Iren ein paar Bierchen in einem Strassencafe genossen - nichts ausser jede Menge chinesisch aussehende Touristen und die paar Kopftuch tragenden Frauen die Fruechte, am Strassenrand in der Nipath Uthit verkaufen...

  7. #116
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von chinnotes",p="395027
    Sawasdeekrap,
    Danach sieht es wohl so aus: das Sultanat Pattani war ca. 130 Jahre selbständig. Ein rein mohammedanisches Sultanat, in dem Jawi (ein malaiischer Dialekt) gesprochen wurde.
    1902 wurde Pattani von den Engländern an Siam "verschachert", England selbst nahm sich Kelantan, Trengganu usw., was heute zu Malaysia gehört und teilte -natürlich ohne die Bevölkerung zu fragen- Pattani dem Land Siam zu.
    Es ist noch viel komplizierte. Das Sultanat Pattani war lange Zeit ein tributpflichtiger Teil des Königreichs Nakhon Si Thammarat (Ligor), welches wiederum dem König in Ayutthaya tributpflichtig war. Beide hatten dabei Phasen in der Geschichte, wo sie sich dem Einfluss der anderen Macht weitgehend entziehen konnte, als auch welche wo sie mit Waffengewalt auf Linie gebracht wurden. Spätestens seit der
    Expedition von Boworn Maha Surasinghanat, dem Vizekönig von Rama I, war Pattani unter der Kontrolle von Siam, und nach einige Rebellionen wurde es in 7 Provinzen zerteilt um dessen Macht zu brechen. Aber auch Kedah und einige andere malayische Sultanate waren so an Siam gebunden und wurden 1909 von England annektiert, lediglich Pattani (sowie Satun, was vorher zu Kedah gehörte) blieben Siam erhalten. Es wurde also nicht etwa von den Engländern an Siam "verschachtert", sondern war das einzige der malayischen Sultanate, wo Siams Einfluß so stark war daß England es Siam nicht absprechen konnte.

  8. #117
    Avatar von ohlahoppla1

    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    238

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Hallo an alle Treadbeantworter,
    vielen dank für die Antworten, besonders an Samuianer
    der hier sehr gut und sehr klar gestellt hat was zur Zeit in Südthailand los ist und vor allen Dingen auch die Ursachen und Hintergründe aufgezeigt hat.
    Ich dachte nicht das hier sehr kontroverse Positng kamen
    ich wollte ja eigentlich nur Wissen was am vermeintlichen Bürgerkrieg dran ist.Aber so komplex das Thema vor Ort ist, genauso so komplex, lebendig, widersprüchlich und
    und kontrovers wurde es hier diskutiert.Ich denke wir haben hier im Forum erkannt das es sich um einen Glaubenskrieg handelt, und diese sind schlimmer als politische Kriege wo es um Machterhaltung oder erweiterung
    geht. ( Jeder Krieg ist schlimm und sollte vermieden werden - es gibt auch niemals einen "heiligen" Krieg.
    Aber Religionskriege lassen sich nicht durch einen Waffenstillstandsvertrag von heute auf morgen einfach beenden.Und genau das Problem sehe ich in Südthailand auch.

  9. #118
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Zitat Zitat von ohlahoppla1",p="395172
    Jeder Krieg ist schlimm und sollte vermieden werden - es gibt auch niemals einen "heiligen" Krieg.
    Vielleicht keinen heiligen Krieg, jedoch einen Heiligen Krieg . Dieser lässt sich wohl kaum leugnen. Der Grund für den Terror (und vielleicht auch für die Provokation, welche zum Terror führt), hat schließlich fast nur religiöse Gründe.

    LG, ling

  10. #119
    Avatar von Sakon Nakhon

    Registriert seit
    25.09.2003
    Beiträge
    989

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Ich will mal etwas Sarkasmus einbringen:

    Es gab einige Posts die Religion verteufeln. Ich selber bin auch Atheist, aber die Muslime holen jetzt nach, was Christen im Mittelalter vorgelebt haben.
    Mohammed kam nun mal 500 Jahre später, also sind sie mit dem Morden im Namen Gottes eben hinten dran!

    Gruss

  11. #120
    woody
    Avatar von woody

    Re: Thailand am Rande eines Bürgerkrieges ?

    Es ist weder ein Bürgerkrieg noch ein Glaubenskrieg im gange.

    Fakt ist, es werden Terroranschläge verübt, die sich gegen die Repräsentanz des Zentralstaats im Süden richten.

    Als die Pulo noch nicht den Zulauf von jungen, radikaliserten Moslems hatte, wurden Bombenanschläge auf staatliche Gebäude, später auf kleinere Militärposten und Polizeiposten verübt.

    Diese Anschläge eskalierten, da hat Samuianer recht, nach der Infiltration der Pulo durch 'Islamistische Prediger' aus Indonesien und durch saudisches Geld.

    So richtig kam die Gewaltspirale aber erst in gang, als Thaksin in den Südprovinzen das Kriegerecht ausrief, dass das Militär dazu nutzte Massaker an der muslimischen Zivilbevölkerung zu verüben.

    Seit dem kommt es gehäuft auch zu Übergriffen der Terroristen auf Lehrer und buddhistische Zivilbeamte.

    Den Konflikt kann man nicht mit Gewalt lösen. Anwendung von Gewalt hat dafür gesorgt, dass die Terroristen in der Zivilbevölkerung Bestätigung und Zulauf erfuhren.

    Die Zentralregierung muss endlich zu Gesprächen mit den
    gemässigten Repräsentanten der Bevölkerung in den 5 Südprovinzen kommen.

    Es muss zu einer gerechten Lösung kommen ähnlich wie in Südtirol, muss der Bevölkerung Selbstverwaltung zugestanden werden und neben der Staatsprache Thai, sollte in den Verwaltungen und Schulen die eigene Sprache Einzug halten.

    Wenn der muslimsich, malaiischen Bevölkerung Gerechtigkeit wiederfährt, ist den Terroristen der Wind aus den Segeln genommen.

    Man sollte auf keine Fall länger mit dem Feuer spielen, genau das verlangt auch der König Bumiphol von seinem Premier. Noch stehen die islamischen Religionsführer in ihrer Mehrheit zum thailändischen König und damit zum Staat.

Seite 12 von 31 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kauf eines PKW`s in Thailand
    Von Chintana im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.11, 10:31
  2. Bangkok am Rande des Verkehrskollaps
    Von socky7 im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.04.10, 08:22
  3. Kosten eines PC´s in Thailand
    Von bama100 im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.08, 22:54
  4. Nur 'mal so am Rande in eigener Sache bemerkt.....
    Von abstinent im Forum Touristik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 07.08.04, 04:46
  5. Kauf eines Condo's in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.08.03, 15:56