Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europa

Erstellt von DisainaM, 18.06.2003, 23:55 Uhr · 9 Antworten · 2.044 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europa

    HUMAN RIGHTS

    Study to focus on the problems Thai women face in Europe

    Discrimination and 5exual abuse common

    Anjira Assavanonda

    Problems faced by Thai women working in European countries, including 5exual and physical abuse, hardship and discrimination, will be the subject of a government enquiry and the focus of a programme to improve their lives.

    Social Development and Human Security Ministerial assistant Veerasak Kowsurat voiced his concerns over difficulties faced by Thai women living overseas following a series of meetings from June 13 to 15 in France with the Networks of Thai Women in Europe _ a non-governmental support group assisting Thai women in Germany, France, Switzerland, the Netherlands and Denmark.

    The number of Thai people, particularly women, moving to those countries has increased steadily. Many have migrated to find better jobs or have married Europeans.

    Mr Veerasak said many Thai women living in Europe had reportedly been subject to abuse, discrimination and hardship.

    The France-based support group said the major problems faced by Thai women arose from language and cultural differences.

    ``Some women can't adjust to the new environment and their husbands' families, resulting in discrimination and family rifts,'' Mr Veerasak said.

    He said many women also faced physical abuse in the home and felt a strong sense of dishonour. Some had been driven from their homes or were forced to have 5ex with other men.

    He said a large number of Thai workers had reportedly been deceived by Thai and foreign traf......s to enter Europe illegally, and had to hide from local authorities and live in poor conditions.

    They still refused to return home, however, because they could make more money even as illegal immigrants than they could in Thailand.

    ``Many women have been suffering from last-stage breast cancer because they haven't dared to see a doctor or because of their poor communication skills,''said Mr Veerasak.

    Many children had been terribly affected because their mothers refused to send them home despite their hardships.

    Mr Veerasak said he had promised to work closely with women's networks to improve cooperation between the government and non-governmental groups in their efforts to improve conditions for Thais living overseas.

    A joint statement including guidelines on NGO and government goals includes information about rescue measures for victims of abuse who want to return home, data links in human traf....ing cases to trace traf......s and prevent a recurrence, enumerates government funding dedicated for overseas networks support and outlines counselling options for abused or endangered Thai workers.

    Mr Veerasak said assistance would be offered not only to women but also to trans5exuals who faced difficult lives abroad.

    ``Many trans5exuals had gender reassignment procedures before moving overseas, but because their new gender was not verified in their Thai passports they will have problems with rights protection in other countries,'' he said.

    The issue would be brought before the Foreign Ministry for discussion.

    http://www.bangkokpost.com/News/18Jun2003_news24.html

    Hört sich ja sehr schlimm an;

    - die Zahl der Thailänderinnen, die nach Europa kommen, steigt an (prima)
    - viele dieser Frauen leiden in Europa an Misshandlung, Diskriminierung (kaum zu glauben, gibt aber keine konkrete Zahlen)
    - viele dieser Frauen werden gezwungen, 5ex mit fremden Männern zu haben (Horrorgeschichten, sind IMO Einzelfälle)
    ...

    Hier soll offensichtlich wieder eine neue Horrorlegende über die gefährlichen Farangs geschaffen werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    llothar
    Avatar von llothar

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    Sicherlich passt das zu der Anti Farang Kampagne um von eigenen Fehlern abzulenken aber selbst eine Legende lässt sich nicht ohne eine zugrundlegende Wahrheit erzeugen.

    Es ist wohl nicht verwunderlich wenn ich sage das ich in Berlin oft in Thai Restaurants essen gehe. Mein Lieblingsimbiss (weil billig) ist in einer Einkaufspassage. Oft bleibe ich nach meiner Tom-Kha-Gai noch etwas sitzen und beobachte die Leute. Es kommen sehr viele Thai vorbei, oft in Begleitung klassischer Pattaya 5ex-Touris, d.h. 30 Jahre älter, dick aber gerade gut Shopping gewesen im Mediamarkt (erkennbar an vollen Tüten). Wie oft habe ich es schon erlebt das sich die bessere (selten war für mich der Ausdruck so überzeugend) Hälfte etwas zu essen bestellen wollte und ein "I'm hungry" stammelte, aber der Mann ohne eine Sekunde zu zögern antwortete "You want eat ? Okay, lets go home" und sie dann sehr entschieden wegzerrte um ja keine 3 Euro für seine kleine ..... auszugeben. Ich war schon oft kurz davor mich handgreiflich einzumischen.

    Dies sind keine Einzelfälle (!!), bei offiziell 25.000 Thais in Berlin sieht man sowas einfach zu oft. Das diese Frauen genau wissen wie es hier zugeht kann nur ein vollkommen Blinder behaupten - wir kennen doch die Blender von der Bierbar. Geld wird sicher auch en masse gemacht mit den Mädels, prozentual sind es natürlich weniger die sich öffentlich prostituieren müssen, die meisten haben nur einen Freier (was vielleicht schon Pech für sie ist).

    Das sie auch keine gute Gesundheitliche Vorsorge bekommen (breast cancer) wundert mich auch nicht, wer schleppt sie den schon zu den ganzen Vorsorgeprogrammen von denen deutsche Frauen wissen und an denen sie sich aus Eigeninitiative beteiligen. Hat jemals ein deutscher Mann seine Freundin auf die Vorsorge hingewiesen ?

    Solange die Frau gesund ist und abends kein Fieber oder Migräne hat, dürfte das doch die meisten Einkäufer hierzulande doch nicht interessieren.

    Und bevor jetzt alle antworten, aber bei mir ist es anders, dann sollten die mal die Zahlen sehen - kaum einer der Frauenkäufer wird sich je in ein Thai Forum (ausser vielleicht Susi) wagen und "Thai Kultur" - ne danke, Eisbein und Bypass wegen Verfettung mit 50 oder vorher den Herzinfakt weil der Kleinkrieg mit dem Nachbarn so eskalierte, das ist deren Kultur.

    Ach ja, es ist spät abends und ich war schon vor dem posten mal wieder sauer auf Deutschland und seine Kleinbürger. Und das zweite Dosenbier ist auch schon alle.

  4. #3
    Festus
    Avatar von Festus

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    keine Sorge - Dein Ärger kommt durch, aber grundsätzlich möchte ich Dir schon zustimmen.

    Vielleicht erfahre ich diesbezüglich ja mehr, wenn meine Bekannte da ist und mir einige Dinge "verdeutlichen" kann, die Sie dann so mitbekommen könnte ...

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    hi llothar,

    es gibt diese Fälle, ganz klar,

    doch bin ich der festen Überzeugung,

    das man nicht von Frauenhandelopfern und gewaltätig deutschen Ehemännern per se sprechen kann,

    wie es diese neue Kampange versuchen will.

    Ganz klar :

    SARS + 11.9. haben riesige Auswirkungen auf den Thailandtourismus.
    Viele der Mädchen, die bislang ihre Familie mit dem Job in Thailand unterstützen konnten,
    wollen nun an die Quelle des Wassers gehen.

    Um da gegen zu steuern, kommen nun die NGOs und europäische Thaiverbände mit dieser Horrorkampange, um durch Angst die Leute im Land zu halten.

    Das Bauernopfer dabei ist der Farang, auf der Suche nach einer Partnerin,
    denn er wird zum potentiellen Schänder, ............. und Verbrecher
    gestempelt.

    Na prima ...

    Gruss

    Dauwing

  6. #5
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    Zitat Zitat von llothar
    Und bevor jetzt alle antworten, aber bei mir ist es anders, dann sollten die mal die Zahlen sehen - kaum einer der Frauenkäufer wird sich je in ein Thai Forum (ausser vielleicht Susi) wagen und "Thai Kultur" - ne danke, Eisbein und Bypass wegen Verfettung mit 50 oder vorher den Herzinfakt weil der Kleinkrieg mit dem Nachbarn so eskalierte, das ist deren Kultur.
    Hallo Lothar,

    ich antworte Dir, bei mir ist es anders. Ich kümmere mich um meine Frau. Aber leider muss ich Dir recht geben. So ist es hier hier und so habe ich es selbst erfahren.

    Zitat Zitat von llothar
    Das sie auch keine gute Gesundheitliche Vorsorge bekommen (breast cancer) wundert mich auch nicht, wer schleppt sie den schon zu den ganzen Vorsorgeprogrammen von denen deutsche Frauen wissen und an denen sie sich aus Eigeninitiative beteiligen. Hat jemals ein deutscher Mann seine Freundin auf die Vorsorge hingewiesen ?

    Solange die Frau gesund ist und abends kein Fieber oder Migräne hat, dürfte das doch die meisten Einkäufer hierzulande doch nicht interessieren.
    Ich lebe mit Ban zusammen. Aus ihren Erzählungen weiss ich, dass es genauso ist wie Du sagst. Sie hatte Beschwerden und wollte zum Arzt. Der Ehemann, ´Warum, Du bist nicht nicht krank´". Fazit : Verschleppte Blasenentzündung/Unterleibsentzündung. Folge Untfruchtbarkeit, Nierenschäden. Nach einer stationären Beandlung/Operation kann sie wieder weitestgehend schmerzfrei wasserlassen. Aber die Folgeschäden wird sie weiter erdulden müssen. Dabei wäre eine rechtzeitige Untersuchung und Behandlung so einfach gewesen.

  7. #6
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    @ Lothar

    Tja, da muess ich dir (leider) zustimmen. Bin selber auch ein beobachter und zuhoerer. Aber alle schuld auf der Farang abwaelzen wuerde ich nicht. Viele frauen kommen ja nach Europa, egal mit wer...leider, leider oder schaede,schaede ??.

    Trotzdem, dein bericht kann ich nachvollziehen

    MFG

  8. #7
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    Zitat Zitat von MenM
    @ Lothar

    Tja, da muess ich dir (leider) zustimmen. Bin selber auch ein beobachter und zuhoerer. Aber alle schuld auf der Farang abwaelzen wuerde ich nicht. Viele frauen kommen ja nach Europa, egal mit wer...leider, leider oder schaede,schaede ??.
    Trotzdem, dein bericht kann ich nachvollziehen
    wir kennen viele Thaifrauen, sei es - als wir noch in Hamburg wohnten, später dann in Augsburg und Rosenheim und jetzt in Österreich. Solche Ehemänner, wie Dauwing beschrieben hat, haben wir gottseidank noch nicht getroffen - Zufall?
    Wir sind nun ca. 15 Jahre verheiratet, wenn meine Frau sich krank fühlt, dann setzt sie sich ins Auto und fährt zu ihrem Hausarzt. Sie benötigt dazú weder meine Erlaubnis, meist auch nicht meine Hilfe.
    Sie hat ihr eigenes Konto, eigenes Einkommen und wenn sie Lust auf ein Essen im Thai-Restaurant hat, dann macht sie diesen Vorschlag und wir gehen dann meist mit unserer Tochter und unserem Schwiegersohn dort eben essen.
    Ähnlich verhält es sich bei den meisten unserer Thai-Bekannten.

    Ich denke auch nicht, dass der überwiegende Teil der Poster hier, sich gegenüber der Ehefrau Macho-mäßig verhält.

  9. #8
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    In dem Artikel steht u.a., dass sich die thailändische Regierung der Opfer in Europa annehmen will.
    Also das kann ich nun gar nicht glauben - es scheint doch viel eher so, dass hier ( wie Dauwing schon bemerkte ) nur gegen den bösen Falang mobil gemacht werden soll.

    Ich kenne nun schon einige Thai-Deutsche Paare persönlich und da ist kein Fall dabei, wo die Thaifrau schlecht behandelt wird, wie in dem Artikel zu lesen ist.
    Wenn ich aber so in den diversen Thaiforen lese, möchte ich nicht für alle Farangs dort meine Hand ins Feuer legen.
    Oder anders gesagt, ich glaube, dass es schon eine ganze Menge negativer Fälle gibt, die den Schilderungen des Artikels entsprechen.

    Aber der blinde Aktionismus der thailändischen Regierung wird daran nichts ändern

  10. #9
    Avatar von Neptun

    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    151

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    Ich weiß ja nicht was Ihr für Leute kennt. Bei meiner Frau wäre es undenkbar das ich Ihr Arztbesuche oder sonstiges verbiete. Bei unseren ganzen Thai/Deutsch-Bekannten ist ein ganz normales Verhältnis wie bei rein Deutschen Paaren auch. Meine Frau geht halt zum Arzt wenn sie muß oder will und ißt auch was sie will und wann sie will. Es gehören meiner Meinung auch immer 2 dazu. Einer der den anderen nicht richtig behandelt und einer der sich das gefallen läßt aber in Deutschland nicht gefallen lassen muß. Wir leben hier nicht in Thailand.

  11. #10
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Thailändische Studie über die Lage der Thaifrau in Europ

    Zitat Zitat von Neptun
    ...einer der sich das gefallen läßt aber in Deutschland nicht gefallen lassen muß. Wir leben hier nicht in Thailand.
    Ich glaube nicht, dass man (Frau) sich heutzutage in Thailand noch alles gefallen lassen muss. Ich habe dagegen im Dorf(Isaan) Ehepaare gesehen, wo die Frau Ihren Mann ganz gut unter Kontrolle hatte.
    Aber wieviele Frauen gibt es hier wirklich, die ,auf Grund der wirtschaftlichen Abhängigkeit, die durch das Ausländergesetz und der eigenen Unwissenheit noch verschärft wird, viel hinnehmen. Die Frauen werden dies nicht zugeben und die Ehemänner sind sich oft gar nicht bewusst, was sie ihren Frauen antun. Ich habe noch den Spruch von Bans Ehemann im Ohr, nachdem sie nicht mehr zu ihm zurück gekehrt ist, ´Wieso, wir haben doch eine gute Ehe geführt´
    Hat das alles nicht eher mit Rücksicht, aufeinander eingehen und miteinander sprechen zu tun. Diese Ich-Bezogenheit und das Unvermögen, den anderen wirklich wahrzunehmen, sehe ich in vielen Bereichen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.10, 14:44
  2. Thailändische Bücher in Europa kaufen
    Von waanjai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.04, 15:07
  3. RTL "Explosiv" heute um 19:10 Beitrag über Thaifrau.de
    Von Talkrabb im Forum Thailand News
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 06.05.04, 19:01
  4. Was sollte ich der Thaifrau über mich sagen?
    Von Num im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.11.03, 15:45
  5. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01