Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklagen

Erstellt von Rene, 30.10.2005, 17:46 Uhr · 30 Antworten · 1.923 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="288940
    Thailand ist keine Demokratie?
    Dann müssten die Wahlzettel ja manipuliert worden sein, die die TRT-Partei zum klaren Sieger ernannt haben.
    ............
    Das wurde auch nicht gesagt. Eine Demokratie stellt sich nicht nur durch die Wahlen dar! Freie und gleiche Wahlen sind nur einer der Grundsätze der Demokratie!

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    Ich denke, es ist schon Bekannt daß ich mich immer melde, wenn gegen Thailänderinnen, Thailand,Königshaus oder auch Taksin gepostet wird.

    Ich habe aber auch schon oft genug geschrieben, daß wir Gäste in diesem Land sind !

    d.h. Wir sollten nicht versuchen Thailand oder Taksin´s Politik zu ändern.

    Wir sollten erst mal vor unserer Eigenen Türe kehren und unsere Politik in Ordnung bringen.

    Erst dann können wir über andere herziehen.

    Oder wollen wir nur unsere groben politischen Fehler an andere weitergeben , damit wir am Ende nicht alleine so blöd da stehen !

    Tja, und das ist nur Meine bescheidene Meinung und die wird mir zur Zeit auch keiner nehmen.

    Aber natürlich können wir nicht alle einer Meinung sein.

  4. #13
    Avatar von khon jöhraman

    Registriert seit
    18.11.2003
    Beiträge
    1.068

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    Zitat Zitat von Thai-Robert",p="288953
    ................
    Tja, und das ist nur Meine bescheidene Meinung und die wird mir zur Zeit auch keiner nehmen.

    Aber natürlich können wir nicht alle einer Meinung sein.
    Auch das ist ein demokratischer Grundsatz! Freie Meinung und freie Meinungsäußerung!

    Gruß aus Pattaya
    K.J.

    P.S. Ich bin und fühle mich als Gast in Thailand. Trotzdem kann ich doch einigen Dingen kritisch gegenüber stehen, ohne den Gastgeber zu verletzen. Sicher, einige Dinge sind tabu (z. B. Königshaus). Aber gewiss nicht alles!

  5. #14
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    Das Bedürfnis seine Reche zu erweitern....

    Na ja, das muss man doch aber relativ sehen. Wie bereits gesagt wurde, sind Europäer hier Gast.
    Ich persönlich habe hier genügend Rechte, die mir derzeit ausreichen.
    Wenn ich das mal vergleiche, mit Thais, die in Deutschland leben wollen. Dürfen die einen Monat ohne Visa einreisen? Nein!
    Dürfen die pratisch ewig im Land bleiben, solange sie nur alle 3 Monate einmal kurz über die Grenze huschen? Nein!
    Dass man hier den Einheimischen den Vorzug im Arbeitsmarkt gibt finde ich sogar sehr gut. Thailand hat jedenfalls kein Arbeitslosenproblem.
    Und welche andere Merkmale einer Demokratie meint ihr denn (außer Wahlen)?
    Es gibt trotz aller Zensur immer noch genügend kritische Berichte im Fernsehen.
    Aber man kann es auch mit Kritik übertreiben, wie man ja in Deutschland besonders gut sehen kann. Deutschland ging es Jahre lang gut. Doch es wurde immer schicker, sich kritisch über Politiker (egal, welcher Partei) zu äußern. Deutschland wurde so schlecht geredet, dass es jeder glaubte und schlecht wurde.
    In Deutschland wurde vergessen, dass Kritik nicht nur negativ sein sollte, sondern auch mal positiv sein kann.

    Ich habe in Thailand das Gefühl, dass hier versucht wird, alles gemeinsam positiv anzugehen. Und so kann ich jedenfalls hier einen viel größeren Aufschwung erkennen als in Deutschland (vor allen in den Köpfen der Menschen).
    Aber dann kommen die Farangs und versuchen alles kaputt zu reden.
    Wenn es den Farangs hier nicht passt, dann sollen sie sich doch ein Land suchen, dass ihnen besser gefällt. Ich lebe hier, gerade weil es anders ist als das deutsche System.

    Ich persönlich habe übrigens gar keine Meinung zum Premierminister, da meine Familie und ich bislang weder positiv noch negativ betroffen worden sind. Und was er darüber hinaus tut, kann man immer von zwei verschiedenen Seiten sehen. Ich denke aber, wenn die deutliche Mehrheit der Bevölkerung ihn gewählt, dann kann er so schlecht nicht sein.
    Und zu einer Demokratie zählt auch, dass man die Meinung der Mehrheit akzeptiert.

  6. #15
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    Man muss alles objektiv sehen.
    In welchem asiatischen Land wird die Demokratie so gelebt wie in Thailand? Oder besser gefragt: Wo gibt es noch Demokratie?
    Wenn ich mir seine Politik ansehe und die Politik dessen Vorgängers, muss man zweifellos eine sehr gute Politik bescheinigen.
    Und schließlich hat er das Problem, dass er sich nicht nur bei Opposition und Bürgern seine Politik vertreten muss, auch muss er sich vorm Königshaus über gewisse Aktivitäten rechtfertigen.

    Ich finde sein Auftreten um einiges professioneller als der meisten deutschen Politiker.

  7. #16
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    an alle Poster hier, die meinen, dass Mr Taksin ach so ein großer Demokrat ist, hier wieder ein kleiner Beweis für seine Professionalität, Bürgernähe und unendliche Weisheit:

    Es hat vor ein paar Tagen Nachwahlen in Thailand gegeben und die TRT-Partei ("Thaksin Rak Thaksin") hat ein paar Einbußen hinnehemen müssen, sodass jetzt im Parlament die Opposition genug Stimmen hat, um Korruptionsvorwürfe zur Sprache zu bringen und Untersuchungen verlangen zu können (da haben sie aber sehr viel zu tun!).

    Was sagt der große ehrwürdige PM als erste Reaktion der versammelten Presse: "Nakornsawan ist die einzige Provinz gewesen, die TRT voll vertraut hat und alle unsere Kandidaten gewählt hat. Dieser Provinz werden natürlich alle ihre Anliegen zuerst erfüllt werden. Provinzen, die TRT weniger vertrauen werden ganz nach hinten in die Warteschleife gereiht". So steht es auch in den von Thaksin kontrollierten Medien nachzulesen!

    Der große PM macht sich also nicht einmal mehr die Mühe, so etwas wie eine Scheindemokratie zu verkörpern. Ist so eine Antwort zu erklären mit Realitätsferne, Größenwahn oder schlicht und einfach politischer Professionalität?

    Diese oben fettgedruckte Aussage des Mr Tax Sin (ein Titel den ihm die BKK-Post vor ein paar Jahren verliehen hat, als er eine Steuerkorruptionsaffäre dank "finanzieller Argumente" überstanden hatte) wird von allen seinen Anhängern und Nachbetern hier im Forum sicher ganz logisch zu erklären sein. Bitte um Antworten, die nicht gleich zu Lachstürmen verleiten!!

    P.S.: Für alle, die meinen, diese Aussage hat nichts mit demokratischer Gesinnung zu tun: Die Regierung hat laut thailändischer Verfassung das beste für ihr Land zu tun und nicht ihre Wähler zu belohnen und ihre Nichtwähler zu bestrafen, vielmehr ist so eine Vorgehensweise ein klarer Fall von Nepotismus und damit Korruption!

  8. #17
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    kcwknarf: Thailand ist keine Demokratie?
    Dann müssten die Wahlzettel ja manipuliert worden sein, die die TRT-Partei zum klaren Sieger ernannt haben.


    Ts, ts... soviel Naivität! Natürlich sind die Wahlzettel manipuliert. Die meisten Wahlzettel werden in Thailand erkauft.

    Odd: Und dann wird über fremde Länder gerichtet.

    Fremd?

    Robert: Ich habe aber auch schon oft genug geschrieben, daß wir Gäste in diesem Land sind !

    Robert, es mag sein das du Gast in Thailand bist, aber es gibt Gäste und Einwohner. Das Interesse dieser beiden Gruppen an der Innenpolitik Thailands ist natürlich nicht dasselbe.

    Cheers, X-Pat

  9. #18
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    Der große PM macht sich also nicht einmal mehr die Mühe, so etwas wie eine Scheindemokratie zu verkörpern. Ist so eine Antwort zu erklären mit Realitätsferne, Größenwahn oder schlicht und einfach politischer Professionalität?
    Ohne deswegen als Befürworter der Vorgehensweise oder Taksins Person gelten zu wollen, ich denke dass dies bezogen auf TH eher politische Professionalität ist. Er macht so ganz klar, dass er absolute Zustimmung und Folgsamkeit verlangt.

    Ist zumindest ehrlicher als das was ich so noch von deutschen Politikern mitkriege, die sich immer die Mühe machen, eine Scheindemokratie zu verkörpern. Neulich las ich als Schlagzeile von bereits vier Wahlbetrügen...
    Taksin tut was er will und erreicht was er will (vielleicht nicht, was er sagt, aber welcher Politiker tut das).

    Ich denke oft an die Wahlplakate, die zT noch herumhängen, wo T. mit einer Art Königsrobe dargestellt wird. Finde ich sehr bezeichnend, wenn auch die Bedeutung des Kleidungsstücks vielleicht von Thai anders interpretiert wird. Dass mir dabei etwas unwohl ist, muss ich sicher nicht weiter ausführen. Aber ich traue eh weder einem Reichen noch einem Mächtigen und was Demokratie ist, habe ich hinreichend erlebt. Real existierende Demokratie ist etwa so demokratisch wie real existierender Sozialismus sozialistisch war.

    Es geht allein um Macht und Kohle, Staatsformen und Gesellschaftsformen sind nicht mehr als Schminke.

    Gruss
    mipooh

  10. #19
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    @ x-pat

    Dazu sage ich mal nix , denn das ändert absolut nicht meine Meinung !

    Robert, es mag sein das du Gast in Thailand bist, aber es gibt Gäste und Einwohner. Das Interesse dieser beiden Gruppen an der Innenpolitik Thailands ist natürlich nicht dasselbe.
    Einwohner ? Das sind Thai´s mit Thaipass !

    Und Taksin hält das was Er verspricht.

    Deutschland´s Führung ? Die wissen doch selber nicht was Sie wollen

  11. #20
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Thailändische Medien wehren sich gegen Verleumdungsklage

    @ Thai-Robert schreibt:
    "Einwohner? Das sind Thai's mit Thaipass!"

    Sind die Einwohner eines Landes nicht die Menschen, die in diesem Land leben/wohnen, unabhängig von ihrer nationalen Zugehörigkeit, dort Steuern zahlen und auch sonstigen Verpflichtungen nachkommen?

    Ist ein Gast eines Landes jemand der z.B. Urlaub dort macht?

    Gruß
    Monta

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mitarbeiter wehren sich gegen Ver.di Diktat
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.07.10, 13:14
  2. Daemone haben sich nicht gegen die PAD durchgesetzt...
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.09, 10:44
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.02.09, 17:21
  4. Thaksin nimmt die Verleumdungsklagen zurück
    Von InDaBush im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.05, 08:37
  5. Im Sog der Verleumdungsklagen
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 21:54