Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Tescos Drohgebaerden

Erstellt von Hippo, 18.05.2008, 18:51 Uhr · 29 Antworten · 1.960 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Tescos Drohgebaerden

    Kritik nicht vertragen: Britischer Handelskonzern verklagt thailändischen Journalisten auf Millionenzahlungen
    Von Thomas Berger

    Einen global agierenden Handelsriesen in einem Zeitungsartikel öffentlich zu kritisieren, kann richtig teuer werden. Diese Erfahrung muß derzeit ein thailändischer Wirtschaftsjournalist machen. Gut ein halbes Jahr liegt die Veröffentlichung jenes Artikels zurück, der den Auslöser für einen fragwürdigen Rechtsstreit bildet. Kamol Kamoltrakul hatte am 29. Oktober 2007 in einer seiner Kolumnen für das Wirtschaftsmagazin Bangkokbiz kritisch über den aggressiven Expansionskurs von Tesco in Südostasien berichtet. 162 neue Supermärkte in Thailand, die allein für 2008 geplant seien, stellten zusätzlich zu den schon existierenden 370 Verkaufsstellen eine existentielle Bedrohung für Tausende Kleinhändler dar, hatte Kamol seinerzeit ausgeführt. Eine Aussage, die durch viele Fälle gedeckt ist, bei denen die Inhaber kleiner Läden im engeren Umfeld der neuen Märkte bereits zum Aufgeben gezwungen wurden.

    junge Welt

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Schön, dass sich bereits die Opposition formiert.

    Es ist mir in der Vergangenheit schon öfters aufgefallen, dass man unliebsame Kritiker durch Klagen verbunden mit sehr hohen Schadensersatzforderungen zum Schweigen bringen wollte.

    Weiß hier jemand, ob so etwas auch in anderen SE-asiatischen Ländern ebenfalls möglich ist oder ob das ganz speziell sich aus der thailändischen Rechtsordnung ergibt?

  4. #3
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="591090
    ...
    Weiß hier jemand, ob so etwas auch in anderen SE-asiatischen Ländern ebenfalls möglich ist oder ob das ganz speziell sich aus der thailändischen Rechtsordnung ergibt?

    Lupe: leitet sich wohl eher aus amerikanischen "Schadenersatzforderungen" ab!

    Hat mindestens seit Mr.T. einen neuen Hoehepunkt erreicht!

    Die Tesco/Lotus Situation ist schon eine etwas speziellere Situation.

    Dem Fussvolk entgehen meist die Hintergruende!

    Lotus war ursprueglich Thai, von Tesco erworben... und ploetzlich betriebt dieses Unternehmen "aggressive Expansionspolitik"!

    Ein Grossteil der in Tesco/Lotus angebotenen Waren sind aus Thaiproduktion, das ist auch das Firmenmotto!

    Die Angestellten sind Thai....Steuern...

  5. #4
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Willkommen in der wunderbaren Welt des Ellenbogen/Raubtierkapitalismus, dessen Umgangsformen einige Menschen immer noch zu überraschen scheinen — allerdings nur dann, wenn es um die eigene Haut geht.

  6. #5
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Zitat Zitat von samuianer
    Lotus war ursprueglich Thai, von Tesco erworben... und ploetzlich betriebt dieses Unternehmen "aggressive Expansionspolitik"!

    Ein Grossteil der in Tesco/Lotus angebotenen Waren sind aus Thaiproduktion, das ist auch das Firmenmotto!

    Die Angestellten sind Thai....Steuern...
    Und verlässt man mal die Tourismus-Zentren und fährt z.B. in den Isaan, dann sind die Tesco/Lotus-Parkplätze oft bis auf den letzten Platz voll... mit Autos von Thais, welche dort einkaufen. Das selbe auch bei BigC oder Makro.

    Kommt dazu, dass die Thais ja gerade auf dem Land die Angewohnheit haben, alles was erfolgreich ist zu kopieren... Im kleinen Dorf Bannasanuan war meine Schwiegermutter die erste im Umkreis von 2 km, welche einen kleinen Shop eröffnete. Ein halbes Jahr später gab es 5 dieser Shops und heute hat bald jedes 2. Haus das fast identische Angebot feilzubieten... :-) Meine Schwiegermutter überlegt schon längers, was sie nun neues machen könnte und hat auch entsprechende Ideen, welche sie früher oder später realisieren wird. Das selbe werden auch andere Kleingeschäfte machen (müssen)... sei es nun wegen der Konkurrenz eines Grosskonzerns oder wegen thai-internen Gründen...

    Gruss Tom

  7. #6
    Avatar von Kurt

    Registriert seit
    23.08.2002
    Beiträge
    1.426

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Tesco/Lotus hat vor ca 3 Jahren eine grossen Supermarkt in Loei hingestellt!
    Er ist immer noch zu, weil es irgendwie die kleinen Geschaefte es geschaft haben, die Eroeffnung zu Blockieren.
    Wie, die das gschafft haben, das weis keiner.
    Natuerlich ging es um die Exsitenz der kleinen Supermaerkte und davon gibt es in Loei genug.
    Natuerlich ist es fuer den Falang sehr gut, wenn er in diesem Supermarkt alles bekommt, was er in seinem Heimatland vermisst,aber was nuetzt es, wenn alle anderen dadurch kaputt gehen.
    Ich weiss nicht, ob Tesco die Leute einstellt, die ihre Arbeitsplaetze verloren haben.
    Jedenfalls, so schoen es ist, so einen Supermarkt im Ort zu haben, aber fuer die Kleinstadt Loei ist er einfach zu gross.
    Gruss
    Kurt

  8. #7
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Was der Artikel beschreibt war eigentlich das gleiche, was damals in Deutschland Anfang oder Mitte der Siebziger stattfand - das Ende des Tante Emma Ladens.

    Zur Zeit hat Tesco Lotus 3 Leute verklagt:
    Nongnart Harnvilai, Kamol Kamoltrakul, jeweils 100 Mio. Baht und Jit Siratranont, ehemals Parlamentsabgeordneter und z.Zt. Vizepraesident der Thailaendischen Handelskammer, 1,1 Mrd. Baht und 4 Jahre Gefaengnis.

    Khun Jit und Khun Kamol haben sich gegen die aggressive Expansionspolitik und das Sterben der traditionellen Handelstruktur gewandt, waehrend Khun Nongnart behauptet hatte, Tesco Lotus wuerde Thailand und die Thai nicht lieben.

    Es zeigen sich hier zwei Dinge:
    Die thailaendische Struktur ist im Kern noch recht altmodisch, was nicht unbedingt schlecht sein muss, aber Maerkte rufen doch immer wieder nach Regulationen. Und auch, das der Thaikonsument seine Stellung gut einschaetzen kann. Ueber kurz oder lang jedoch wird es nichts helfen, Tendenz wird eher so sein wie es in Deutschland war.

  9. #8
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Tesco ist für uns als Familie eine gute Sache - es gibt frische Waren, Salami, 2-l-Milch, Cornflakes, Croissants, Kakao in großen Kartons - alles was die kleinen Läden nicht vorhalten können. Um die Tante-Emma-Läden auf Samui tut es mir nicht leid, haben lange genug ihr Geld vorm Fernseher und im Schlaf verdient.

  10. #9
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Wir waren schon in England bei Tesco einkaufen, da gibt es auch die Express Laeden, aehnlich 7/11, ist also eigentlich nichts anderes.

    Auch hier gehen wir zum Lotus, aber genau so zum Shop in der Nachbarschaft, weil es so bequem ist.

  11. #10
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Tescos Drohgebaerden

    Solche Express Tsscos gibt es doch in Thailand auch schon, meine schon 2-3 mal welche gesichtet zu haben, nur drin war ich in noch keinem.


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte