Seite 72 von 197 ErsteErste ... 2262707172737482122172 ... LetzteLetzte
Ergebnis 711 bis 720 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 151.234 Aufrufe

  1. #711
    Avatar von Hansi

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    564
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt meint man bei uns in Baden, dass Leute, die regelmässig ins Fussballstadion gehen, sich nicht wesentlich von Leuten, die mit einer Trommel um den Weihnachtsbaum rennen, unterscheiden.
    Ehrlich gesagt: Du bist kein Badner. Höchstens ein Gälfiäßler.

  2.  
    Anzeige
  3. #712
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Was aber genau so wenig schlimm ist, wie nicht im Isaan gewesen zu sein.
    wir sollten nicht vergessen, dass dieser letzte Isaan Hype aufkam,
    sprich, das Expats von anderen Teilen Thailands, in den Isaan zogen,
    als ihnen insgesamt, in ihrer gegend ein strengerer Wind ins Gesicht geblasen hatte.

    Stickmann hatte es neulich so formuliert :

    South-East Asia's Wind of Change and Farang Fatigue
    South-East Asia is changing and some of that which initially attracted many expats to the region is disappearing. In Thailand, some expat residents wonder how welcome they are as visa regulations tighten up. In Vietnam, English teachers face increasingly stringent requirements that many have little chance of meeting. In the Cambodian capital of Phnom Penh, western business owners are coming to grips with the enforcement of existing but long-neglected laws. And over in Angeles City, barfining prostitutes has become a game of cat and mouse as the authorities take a greater interest in the bar industry. Is it any coincidence this is all happening at the same time?
    The first wave of Westerners to arrive in Thailand was the US military in the '60s who used the country as a base. They made a positive impression, pumping serious money in to the country, building roads and airports and improving infrastructure.
    Two generations later and the impression modern day Thais have of Westerners in Thailand is shaped by reports showing outsiders less favourably. Just yesterday the front page of Thai Rath, the nation's biggest daily, featured a mentally disturbed Swiss citizen who put a bullet in his Western-educated, high-society Thai wife's head before turning the gun on himself.
    Parts of late-night downtown Bangkok are an open air .....house as white men carouse with country girls in makeshift streetside bars, all in breach of various laws.

    Once seen by Thais as wealthy, worldly and sophisticated, today whitey is viewed in a different light. Depraved, uncouth, argumentative and with little regard for his personal reputation, many Thais see the armies of white men in the country as barbarians out of control. Farang fatigue has well and truly set in.

    Some recent law amendments are distinctly anti-foreigner, from the tightening up of company registration laws, to onerous labour laws and now an increasingly restrictive immigration policy.
    Vietnam's farang ghetto of Pham Ngu Lao may not be the hustle and bustle of Khao San Road, but the backpacker crowd is every bit as disrespectful to the local culture in Vietnam as they are in Khao San and elsewhere across the region.
    Foreigners are flocking to Vietnam and amongst them are many English teachers. For those not on the international school circuit, US dollar denominated salaries in Vietnam exceed the pittance many language institutes get away with paying in Thailand. The Vietnamese government, however, does not make things easy for prospective teachers and the requirements have been beefed up with minimum qualifications and a minimum number of years experience. Even foreign university lecturers might not meet the requirements, which has some asking whether the powers that be in Vietnam really want foreign teachers at all. At the same time there is huge demand for native-speaking English teachers from a populace eager to learn.
    Some policies in Vietnam make one wonder how much they want foreigners involved in the country as the government tries to bring Viet Q (overseas-born Vietnamese or returnees) back to Vietnam, to reduce the reliance on foreigners. However, talented Vietnamese doing well abroad often don't want to return as opportunities are greater elsewhere.
    Cambodia with its laid-back and friendly people is attracting more and more Westerners, particularly those fed up with Thailand, its endless crackdowns and visa rules which are increasingly difficult to get around.
    With fewer employment opportunities and lower salaries for foreigners than its neighbours, some choose to start up a business in Cambodia. The compliance issues which are such a headache for foreign operators in Thailand are much less of an issue in Cambodia. Work permit, what's that? Slip the tax man $100 - $200 every 6 months and he'll leave with a smile large even by Cambodian standards. And a 1-year visa is as simple as completing a form, handing over a photo and paying $300. Expats in Thailand are hugely envious.
    As shiny modern office towers soar above the temple spires, government departments have greater expectations to perform. It has been mooted that the day is coming when foreigners employed in Cambodia might actually be required to hold a work permit, and foreign business owners in Phnom Penh report that the tax office is taking a closer look and is hungrier with foreign-run businesses.
    And let's not forget that it's just a few years since Cambodia put in place the rule where foreigners aged 50+ may not be allowed to marry a Cambodian, and foreigners aged below 50 can only marry a local if they can show an income in excess of $2,500 per month. The policy may be waived in instances where the age gap is small or the gentleman concerned is working in Cambodia - where such a monthly income requirement seems unnecessarily high.Cambodia still retains its charm and laid-back ways, but Western residents say things are changing.
    Anti-foreigner marriage rules are nothing new in the region. Foreigners marrying a Laotian girl quickly discover help is required with an unwritten rule / policy making it difficult - read: expensive - for a foreigner to tie the knot with a Laotian.
    Over in Angeles City in the Philippines, the city's long-running and much respected commentator Harry The Horse has reported in recent months of a crackdown on the city's bars. In the Philippines' equivalent of Pattaya, barfining has become an issue and in some bars you might not be able to pay a barfine and take a lady out of the bar if you are not known in that venue.
    Some say these changes in rules, law and the enforcement of laws across the region are due to a shift in power in the region. Where those in power in Thailand were once tight with the US, these days they seem to be cosying up more with China. China's economic emergence and America's relative decline have seen the Thais perhaps not switch allegiance, but they do seem more comfortable with the idea of being closer to China.

    But not everyone in South-East Asia has great relationships with China. The Philippines is no great friend of the Chinese and relations between China and Vietnam have recently been strained.

    Is there a connection between the anti-foreigner legislation and declining attitudes towards foreigners sweeping across the region, or is it just a natural part of a country's development?
    Have these changes come about because of the way some of us behave? Is it our combined number which is no longer significant? Or is it that we're not as economically dominant as we once were and they just don't need us? Whatever the case, there's a decent argument that in South-East Asia white men are not held in the same regard we once were.
    If you're planning on relocating to, or retiring in these parts, things might be a little different to when you first made the decision to move here. You might not be the hansum man you thought you were.
    There's a feeling amongst some expats in South-East Asia that their homelands, the West, is open and offers much to outsiders, whereas here it's the opposite with more anti-foreigner rules and legislation. We've always known that across South-East Asia - Singapore aside - countries are protective, petrified that they will not be able to compete in their own backyard if outsiders were granted the same rights as locals and the playing field was level. There's a growing feeling that these countries take more from expats than they give in return. The rights given to and the opportunities available to those from South-East Asia moving to the West are not even close to being reciprocated when foreigners relocate to South-East Asia.
    South-East Asia's Wind of Change and Farang Fatigue

    soll heissen,

    vor 20 - 30 Jahren kamen Leute in Thailand an,
    die Rainer Krack "Kultur Schock Thailand " gelesen hatten, und sich informiert hatten,
    wie sie sich durch gutes Benehmen auszeichnen,
    und heute marschieren russische Armeen durchs Land,
    die sich um eine fremde Kultur kaum kümmern.

    Da jedoch beide Gruppen als Kaukasier wahrgenommen werden,
    entstand der lokale Widerstand in vielen Touristenorten.

    Irgendwann war es schliesslich so offensichtlich, das manche Expats mit dem umziehen begonnen.

  4. #713
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.576
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Wo ist das thailändische in Thailand entwickelte Auto oder irgendeine anspruchsvolle Technik die entwickelt wird?
    Das duerfte fuer den Grossteil der europaeischen Laender ebenso gelten. Ne Handvoll innovative Industriestaaten. Der Rest ist verlaengerte Werkbank oder Niedriglohnstandort.

    Axo, Loehne.
    ? Anteil der Hartz-IV-Empfänger an der Bevölkerung 2014 | Statistik

  5. #714
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.885
    vielen Dank, dass Sie meine Petition „The Government of the United Kingdom: Independently investigate the horrific murders of Hannah Witheridge and David Miller” unterschrieben haben!

    Verhelfen Sie dieser Kampagne zum Erfolg indem Sie Ihre Freunde auf Facebook einladen! Es ist ganz einfach: Klicken Sie hier, um diese Petition auf Facebook zu teilen.

    Sie können auch per E-Mail zum Mitmachen einladen – versenden Sie einfach den unten stehenden Text.

    Vielen Dank für Ihre Unterschrift!

    Christopher Harkins

    ---

    E-Mail zum Weiterleiten an Freunde und Bekannte:

    Hallo,

    ich habe gerade die Petition „The Government of the United Kingdom: Independently investigate the horrific murders of Hannah Witheridge and David Miller" auf Change.org unterschrieben, weil mir das Thema am Herzen liegt. Können Sie auch unterschreiben?

    Hier ist der Link:

    Petition · Independently investigate the horrific murders of Hannah Witheridge and David Miller · Change.org

  6. #715
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.081
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Nee, Du weißt nicht wirklich, worum es geht, weil Du warscheinlich dieselbe Geschichte nicht von 2 Seiten betrachten kannst (Ich meine linguistisch und kulturell von 2 Seiten).

    Oder versuch doch mal, einen Farang anzulügen - klappt hervorragend, denn diese rein logisch denkenden Wesen hören nur, WAS gesagt wird, aber nicht, WIE es gesagt wird...Thai hat da viel feinere Sensoren, kann zwischen den Zeilen hören und sehen.

    Schaut der Sprecher nebenraus oder ins Leere beim reden ? Sehen die Mundwinkel für einen Moment etwas merkwürdig aus ? Ist die Tonhöhe etwas ungewöhnlich ? Sind die Arme nicht ganz ruhig beim reden ?

    Das ist auch ein Grund, warum viele Farangs, auch wenn sie Thai gelernt haben, trotzdem nicht wirklich verstehen...

    Der nächste Punkt: Farang versteht nur, was wirklich gesagt wurde.
    Wenn man also nicht wirklich A.schloch zu einem Farang sagt, dann vermutet er nie im Leben, dass man ihn für ein A.schloch hält.

    Thai ist da anders. Jemand grüsst nicht oder nur flapsig oder man geht, ohne sich zu verabschieden - Thai weiß sofort, was Sache ist.
    Tja Lucky, ich will nicht behaupten alles und jeden zu jeder Zeit immer richtig zu verstehen, das wäre mir auch zu mühsam und praktisch sowieso nicht möglich.

    Die Beispiele die Du anführst gelten für jede Kultur, nirgendwo sagt man immer was man wirklich denkt. Es gibt hierbei kulturelle unterschiedliche Grade der Akzeptanz von "Ehrlichkeit" und "Höflichkeit" zwischen verschiedenen Kulturen aber auch innerhalb dieser Kulturen.

    Diese Codes der Höflichkeit sind einem ständigen Wechsel unterworfen, je nachdem wie und wohin sich eine Gesellschaft entwickelt.

    Auch in Deutschland sagt mir mein Angestellter oder mein Kunde oder meine Frau nicht alles ins Gesicht, auch hier muss ich ausloten wieviel Wahrheitsgehalt oder Täuschung in den Aussagen stecken.

    Nicht jede Lüge oder Täuschung oder Schmeichelei ist für mich gravierend an Bedeutung, das gilt für Thailand und für die ganze Welt.

    thais sind auch nur Menschen, und in den letzten 27 Jahren bin ich ganz gut klargekommen, sowohl mit Thais als auch mit Deutschen, Engländern oder Amerikanern, Brasilianern usw.

    Ich brauch keine Nachhilfe von Leuten die mehrfach geschieden oder sonstwie auf die Schnauze gefallen sind. Ich würde mich auch nicht als
    geflügelverkäufer auf einen Thaimarkt stellen. Also auf diese Erfahrungen kann ich gern verzichten.

    umgedreht muss ich als Deutscher nicht unbedingt zwischen asozialen Säufern leben um zu wissen das ich auf solche Leute keinen Bock habe, was die wiederum von mir denken geht mir sonstwo vorbei. Weil uninterressant.

  7. #716
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.131

  8. #717
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.194
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Damit mag er sich ein Ei gelegt haben....warten wir's mal ab, wie die Geschichte weitergeht. Das die Polizei gelogen hat mit dem Beweismaterial (Telefon), ist mehr als peinlich. Hoffentlich lassen es die Angehoerigen und Briten nicht auf sich beruhen.

  9. #718
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.081
    jetzt also doch, die Wahrheit kommt endlich ans Licht, das Leben eines britischen Bürgers ist einem Thai nichtmal 40 Baht wert, falls es nicht doch wieder ein Burmese war

    Elderly Brit assaulted over parking fee | Bangkok Post: news

  10. #719
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.305
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Hoffentlich lassen es die Angehoerigen und Briten nicht auf sich beruhen.
    Wenn Du mal luckys link anschaust (oder anschauen lässt), wirst Du sehen, dass nicht nur die Briten nicht locker lassen. Der thailändische Schreiber hat sich richtig ins Zeug gelegt mit seinen Fragen. Er hat dabei sogar mehrfach neben dem Verantwortlichen Polizeichef auch den Ministerpräsidenten direkt angesprochen.
    Wie wäre das z. B., wenn zwei Türken von irgendwelchen Fremden in Berlin-Neukölln ermordet worden wären, ob sich da Bürger aus D derart engagiert hätten?

  11. #720
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.081
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Wie wäre das z. B., wenn sie zwei Türken in Berlin-Neukölln ermordet hätten, ob sich da irgend welche Bürger aus D derart engagierten?
    na, Micha.... aber hundertprozentig, vor allem wenn die Täter vermutlich Deutsche wären

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00