Seite 6 von 197 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 150.790 Aufrufe

  1. #51
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Soviel zu Deiner Sichtweise die du wohl kaum objektiv untermauern kannst. Zu verherrlichen gibts da auch nichts.
    Meine Frau ist grad in Thailand im Dorf, da hat ein Vater seinen Sohn mit der Eisenstange totgeschlagen, der wurde letzte Woche verbrannt. S.h.i.t happens?
    Ich muss nichts objetiv untermauern und es ist wie es ist. Bekanntlich bin ich gut integriert und bin somit einer von denen hier. Mit allen Pros und Kontras. Darum lebe ich hier und nicht in der Premiumwelt.

    Thailand ist kein Kleinpferdgestuet und das ist auch gut so, meiner Meinung nach.

    Warum hat denn der Vater seinen Sohn mit der Eisenstange totgeschlagen? Fuer Mich ist weniger interessant dass er es tat, sondern warum er es tat. Vielleicht war der Sohn ja ein notorisches A.rschloch, dass permanent die von mir angesprochene Harmonie stoerte. Das kann hier im Lande sehr schnell ins Auge gehen. Mein Schreiben. Objektiv und subjektiv.

    Man kann natuerlich die hiesige Mentalitaet wie auch in anderen Schwellenlaendern als barbarisch verdammen, wird dann aber langfristig hier sicherlich nicht sein "Glueck" finden.

    In Deutschland gibt es meiner Meinung nach auch Subjekte, wo eine Eisenstange oder ein nasses Handtuch angebrachte Kommunikationsmittel waeren. Verrohrung pur? Yoh, und dieser Keim steckte bereits in mir, ehe ich ueberhaupt einen Fuss auf thailaendischen Boden setzte. Im Grunde war ich immer schon in vielerlei Hinsicht mehr Schwellenlander als Premiumlaender. Passt allso schon.

    Ach ja, bekanntlich lehne ich auch die Todesstrafe und in bestimmten Situationen sogar Folter nicht grundsaetzlich ab. Letztgenanntes z. B. im Fall um terroristische Aktivitaeten zu verhindern oder auch um in einem Entfuehrungsfall ein Opfer noch rechtzeit zu finden. Das mag nun Amnesty International sauer aufstossen, aber in mancherlei Hinsicht halte ich die Kameraden und Kameradinnen fuer weltfremde Traumtaenzer und Traumtaenzerinnen. Aber kein Grund zur Sorge, ist letztendlich nur meine persoenliche Meinung und es ist auch eher unwahrscheinlich, dass ich jemals in die Lala-Welt zurueckkehren werde.

    These: Es gibt Menschen auf diesem Planeten, die sind tot einfach die besseren Menschen.

    Wie siehst Du das Rolf, ist meine These fuer Dich tragbar oder muss sie bereits auf Basis politischer Unkorrektheit abgelehnt werden?

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Ich denke, dass in Thailand viele Gewalttaten auf das Konto von Drogenkonsumenten gehen. Da bedarf es denn oftmals keine wirklichen Gründe.

  4. #53
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    was Tramaico beschreibt, ist der asiatische Pragmatismus, Konflikte auf dem kurzen Weg zu lösen,
    auch wenn das Handgreiflichkeiten zur Folge haben kann.

    Wer aus D A CH an ein geordnetes Regelwerk vertraut,
    wo Nachbarschaftsrecht, Ordnungswiedrigkeitenahndung, Rechtsschutzversicherungen und Mediatoren,
    ein Problem zu lösen versuchen,
    wird in LOS ins kalte Wasser geworfen.

    Natürlich haben sich in der Landeskultur Verhaltensweisen verankert,
    die manchen D ACHler, wie Wild West vorkommen.

    Doch man sollte auch die positive Kraft nicht verkennen.

    Asiatischer Pragmatismus in seiner besten Form, konnte man heute in Süd Korea erleben.
    Anders, als in Deutschland, wo bei Versagen einer Behörde, ein Verantwortlicher, als Bauernopfer bestraft wird,
    hat man in Süd Korea erkannt, das das Problem in ihrem Fall an der gesamten Struktur und der Beamtenmentalität der Mitarbeiter lag.
    Ohne Antrag auf Formblatt XYZ machen wir nix,
    die Unfähigkeit der Mitarbeiter und der Behörde war nicht durch ein Bauernopfer zu lösen,
    sonder durch die Auflösung der gesamten Behörde.

    Nach Sewol-Unglück : Südkorea lässt nach Sewol-Unglück die Küstenwache auflösen - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT

    Neue Struktur, neue Leute, nur so kann man das Problem an der Ursache packen,
    die unfähigen Beamten der alten Behörde werden allsamt auf die Strasse gesetzt.
    Das ist asiatischer Pragmatismus bei Problemlösungen der ersten Güte,
    findet sowas mal in D A CH.

  5. #54
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Dass du Selbstjustiz verherrlichst ist ja nichts Neues. Du solltest dir nicht zu viele Rambo und 'Männer sehen rot' Filme anschauen.

    Und die Beschreibung deines Umfeldes erscheint mir sehr übertrieben. Bangkok ist nicht Palermo, wo die Cosa Nostra(Unsere Sache) die Stadtviertel kontrolliert.
    Probe aufs Exempel, Hans? Versuche hier bei uns nur mal kurze Zeit das notorische A.rschloch zu geben und schau was passiert. Hatte mal ein kleines Problemchen und habe mich dann mit "Rueang Rau" bei McDonalds im Robinson Bang Rak getroffen. Ein Scout wurde ausgesandt, um die notwendigen Massnahmen zu eruieren.

    Fazit war, dass die Angelegenheit mit einem einzigen Telefonanruf vom Tisch zu bringen war und noch nicht einmal jemand in Khaki vorbeigeschickt werden musste.

    Ein Thailaender, Ende Dreissig, zwischenzeitlich Familienvater und recht fuellig um die Koepermitte taetigte diesen Anruf.

    "Du weisst, wer ich bin?" (Er hatte einen gewissen Ruf aus der Vergangenheit).
    "Ja."
    "Lass es sein, wenn Du nicht ein paar Wochen im Krankenhaus oder Schlimmeres erleben willst. Haben wir uns verstanden?"
    Stotterndes "ja" und die Thematik war tatsaechlich vom Tisch.

    Haette da noch ein paar mehr Beispiele.

    Ein guter alter Bekannter von mir, Spitzname "Yak", bedingt durch seine 2 Meter Hoehe und sein Kampfgewicht von 128kg sagte mir mal:
    "Rischaaard, wenn Du ein Problem hast, versuche das als Farang nicht selbst zu bewaeltigen. Sage es mir. Ich habe viele Freunde. Und diese Freunde haben alle Pistolen."

    Ja, meine Frau und ich sind Actionfilm-Fans. Unzweifelhaft. Aber nun ja, meine persoenlichen Erlebnisse hier haben nichts mit Hollywood zu tun. Und ja, manchmal sind auch schon nachts Schuesse gefallen. Aber zwischenzeltich schon laengerer Zeit nicht mehr. Scheint also zur Zeit recht harmonisch bei uns zuzugehen.

    Ach ja, vor ein paar Tagen hat irgendein A.rsch einem Hundeschuetzling von mir anscheinend drei Luftgewehrkugeln verpasst, an dem "Bow" dann eingegangen ist. Die Suchmeldung nach dem Schuetzen ist schon draussen. Wuerde mich interessieren, wer das war. Wenn wir es herausbekommen, werden meine Frau und ich mir Gedanken machen, wie wir mit der Situation umgehen werden.

    Charles Bronson ist zwar zwischenzeitlich schon tot, aber egal Bangkholaem hat letztendlich nichts mit Hollywood zu tun.

  6. #55
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.021
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen



    Wie siehst Du das Rolf, ist meine These fuer Dich tragbar oder muss sie bereits auf Basis politischer Unkorrektheit abgelehnt werden?
    Das ich bezüglich Todesstrafe anderer Meinung als Du bin haben wir hinlänglich ausdiskutiert. Mein Grund gegen die Todesstrafe ist die das es immer wieder zu Fehlurteilen kommen kann, insbesondere in einem Staat wo eine Verteidigung aus Kostengründen äußerst nachlässig gehandhabt wird.

    Ansonsten ging mein Hinweis dahin das Thailand objektiv nicht als besonders friedfertig anzusehen ist und ich denke nicht das ein Vater seinen Sohn einfach mal eben umbringen sollte falls dieser die Harmonie empfindlich stört. Denn das würde ja bedeuten das dieses Recht jeder für sich beugen oder nutzen könnte, Mord oder schwerste körperliche Gewlt sozusagen damit legitimiert würde.

    Wenn Dir persönlich noch nichts passiert ist, heißt das ja noch lange nicht das Thailand objektiv ungefährlich ist, wie Du sicher weißt sind schon einige Farangs in Schußwechseln verletzt worden oder umgekommen, das passiert überall auf der Welt, aber in Thailand eben relativ häufiger. Sicher sind Thais in der Regel friedfertig, aber die Schwelle zur rigorosen Gewaltanwendung mit Waffen ist nicht besonders hoch reöativ gesehen.

  7. #56
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Das Leben ist nirgendwo ungefaehrlich, wobei man selbst aber auch immer einen gewissen Einfluss nehmen kann. Anscheinend werden laut Statistik die meisten Gewaltaten in Thailand in den fruehen Morgenstunden begangen, wenn die Geschoepfe der Nacht am meisten aktiv sind. Da schlafe ich aber den Schlaf der Gerechten bereits.

    Viele Farang scheinen in Thailand ausgesprochen nachtaktiv zu sein, wozu dann auch noch oftmals Alkohol im Spiel ist. Dies erhoeht dann die Chance auch erheblich, dass sie zum Opfer werden, wobei der Prozentsatz im Vergleich zu lokalen Opfern relativ gering ist.

    Nach 14 Jahren kontinuierlich hier im Lande stufe ich das Risikopotential fuer mich niedriger ein, als nachts in der niedersaechsischen Kleinstadt, wo ich einst zu Hause war oder auch in den USA. Statistik hin und Statistik her. Fuehle mich hier in BKK sogar nachts ausgesprochen sicher. Nicht so in Hannover. Nicht so in Holzminden und auch nicht in New York, Chicago oder Boston geschweige dann Newark. Selbst in Santa Monica ist es erstaunlich zu beobachten, was dann mit Einbruch der Dunkelheit fuer menschlisches Kroppzeug aus den Loechern kriecht. Nicht so bei uns hier in BKK. Unsere Jugenmoped-Gangs werden erst so nach Mitternacht aktiv.

    Man kennt sich hier bei uns in der Gemeinde. Letzter Tote bei einem Schusswechsel liegt wohl zwischenzeitlich schon 2 Jahre oder so zurueck. Da ist ein Geschaeftsmann im Park an der Saphan Kwan in den fruehen Morgenstunden von einem Auftragskiller gemeuchelt worden. Ging natuerlich sofort hier rum. "Weisst Du schon das Neuste", sobald ich mich nur draussen auf der Soi blicken liess. Den Hitman hatten sie aber schon nach einer Woche inhaftiert. Nee, bin nicht zum re-inacting hingefahren, obwohl ich dauernd gefragt wurde, ob ich mir die Sache auch ansehen wuerde. Haette da sicherlich viele bekannte Gesichter getroffen und es waere zugegangen wie im Huehnerstall. Yoh, im Grunde ist das hier ein Zoo, aber egal, habe ja ein Faible fuer Tiere. Passe also gut hierher.

    Ob man sich irgendwo anders in Thailand meuchelt, egal welche Nationalitaeten auch, interessiert mich offen gesagt genausoviel wie der sprichwoertliche Reissack in Thailand. Warum sollte es auch? Solange es hier bei uns in der Gemeinde soweit rundlaeuft. Tut es dies nicht, nun dann muss korrigiert werden. Mit oder ohne Polizei. Kommt ganz darauf an.

    Ist hier eben so und nein, ich habe keinerlei Problem damit. Ansich bin ich ein sehr friedlicher Mensch, doch wenn einer meint diesen Frieden stoeren zu muessen und dann kann dies schnell erhebliche Konsequenzen haben. Auf thailaendische Art eben. Sind ja hier in Thailand. Kann ich mich damit nicht arrangieren, dann bin ich hier im falschen Land.

    Das Recht wird taeglich ueberall von Hinz und Kunz gebeugt. Auch in einem vermeintlichen Rechtsstaat. Hier oftmals sogar durch die Justiz. Ist moeglich, weil die Legislative Scheiss-Gesetze kreiiert hat. Wat nun? Live or die with it oder nimm die Dinge selbst in die Hand? Neige eher zum Letztgenannten.

    Derzeit frage ich erst einmal herum, wer Bow auf dem Gewissen hat. Vorhin auch wieder. Hier hat etwas meine Harmonie gestoert und die meiner Frau sogar noch mehr. Das ist nicht akzeptabel und offen gesagt interessiert es mich nicht, was angebliches Recht dazu meint. Recht ist auch nur menschgemacht. Von anderen Menschen. Letzendlich muss dann doch jeder selbst immer fuer sich entscheiden und gegebenenfalls die Konsequenzen tragen. Es gibt potentielle Opfer und es gibt potentielle Taeter. Bin selbst keins von beiden. Meinen Reaktionen geht immer eine Aktion voraus. Somit haben es dann immer meine Mitmenschen selbst in der Hand.

    Ob das Leben in Thailand gefaehrlicher als anderswo ist, habe ich persoenlich meine Zweifel. Jedenfalls in Bezug auf meine Person. Haengt wesentlich mit der guten Integration zusammen. Komme mit 99% der hiesigen Bevolkerung problemlos klar. Gut, 1% Restrisiko. Fuer andere Farang oder auch Thais kann ich selbst nicht sprechen. Wer z. B. auf eine Massenveranstaltung geht setzt sich immer einer ueberproportionalen Gefahr aus.

    Sehen wir es realistisch: Wenn Dir jemand tatsaechlich das Licht abdrehen will, drehe es ihm vorher ab, so dass er keine Moeglichkeit mehr hat sein Vorhaben durchzusetzen. Alles andere ist Augenwischerei. Egal was die Gesetze auch sagen moegen, in der Stunde er Wahrheit setzt sich der Skrupellosere durch. Wie heisst es so schoen? Better judged by 12 than carried by 6. Thailand ist kein Kleinpferdgestuet und Deutschland ist es auch schon lange nicht mehr. Somit werden sich dann die Gegebenheiten in Thailand nicht Deutschland annaehern sondern Deutschland eher denen in Thailand. Unaufhaltsam. Bist Du hierauf vorbereitet, Rolf?

    Ich bin es, durch meine zahlreichen Jahre im Schwellenland. Zwischenzeitlich wuerde ich sogar meine Probleme in D auf thailaendische Art loesen. Ist unter dem Strich einfach effektiver. Wissen doch bei Euch Miri & Co. auch schon laengst. Der deutsche Buerger lehnt jegliche Gewalt ab und ist gesetzestreu? Schlechte Karten, wenn ihm Gewalt gebracht wird und er darauf nicht vorbereitet ist. Diesbezueglich ist Thailand ein gutes Training-Camp. Jedenfalls dann, wenn die Harmonie gestoert wird.

    Manchmal habe ich den Endruck, als haette die deutsche Justiz vor Miri & Co. bereits resigniert. Bizarr. Und dann was von Rechtsstaat labern, Gesetz ist Gesetz und bla, bla, bla. Machen wir uns doch nichts vor. Im Grunde nur Selbstverleugnung und Fassade. Da ist ja bei mir hier im rauhen Bangkholaem noch die Welt mehr in Ordnung.

  8. #57
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.021
    laber Rhabarber Tramaico,

    mir geings lediglich um Deine Behauptung Thais wären friedfertig, das Gegenteil kannst du an den entsprechenden Statistiken ablesen. Es rummst dort mit Todesfolge erheblich öfter als in Deutschland. Fast jeder thai kennt irgend einen Gunman, fast jeder kennt jemanden der ermordet wurde, ich kenne weder Gunmen hier, noch kenne ich irgendjemanden persönlich der durchs Messer oder die Schusswaffe umgekommen ist.

    Alles ohne Wertung, ganz einfach objektiv. Auch ich bin noch kein Opfer von Gewalt geworden, daraus leite ich aber nicht ab in Deutschland gäbe es kaum Gewalt. Mit 18 lebt man anders als mit 50, somit reduziert sich das Risiko erheblich in eine Schlägerei zu geraten.

    Ehrlich gesagt, ich wüsste nicht ob ich gerne einen Nachbarn mit nem Hundetick akzeptieren würde auf Dauer, sicherlich wird da ganz schön viel gekläfft, und riesig scheint Dein Grundstück ja nicht zu sein für über 20 Hunde, könnte also sein das da jemand das Recht auf Ruhe büschen locker ausgelegt hat und mit nem Luftgewehr geschossen hat. Du kannst dem nun wieder in die Fresse hauen lassen, und derjenige oder sein Onkel mögen dann wieder ihre Beziehungen spielen lassen. Nunja.......alles friedfertig und Wildwest.

  9. #58
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.301
    Stimmt, zuviele Hunde koennen die Harmonie empfindlich stoeren.

    Insofern war die Reaktion des Schuetzen voll nach Tramaicos propagiertem Idealzustand.

  10. #59
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.945
    Richard, jetzt bist Du aber wieder zu Höchstformen aufgelaufen... was willst Du sagen? „… so sollst du geben Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuß für Fuß, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme.“???

  11. #60
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ... Dein Grundstück ja nicht zu sein für über 20 Hunde, könnte also sein das da jemand das Recht auf Ruhe büschen locker ausgelegt hat und mit nem Luftgewehr geschossen hat. ...
    Nur so ein Tip am Rande: Billiger als mit Patronen und auch absolut ohne Lärm macht man das mit Schokolade, die man unauffällig über den Zaun wirft, und zwar nicht von eigenen Grundstück (es sei denn der Hundbesitzer soll es wissen, dass Du es warst) sondern von der Straße her ... haste aber nicht von mir!

Seite 6 von 197 ErsteErste ... 456781656106 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00