Seite 188 von 197 ErsteErste ... 88138178186187188189190 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.871 bis 1.880 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 151.085 Aufrufe

  1. #1871
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.855
    Nun ja, WER glaubt an solchen blödsinnigen Selbstmordversuch?? Nur die doofe Thai-Polizei! Man sollte sich mal den Vorgang eines 3xigen Mordversuch langsam vorstellen............das ist hitnrissig, niemand macht soetwas nicht mal der Dümmste aus DACH!

  2.  
    Anzeige
  3. #1872
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    weil seine Gürtelschnalle so seitlich sitzt auf den Tip Foto,

    sieht eher so aus,
    dass ihn jemand am Hosenbund von hinten gepackt hat, das Fliegengewicht.
    (abgenommen, in HIV Gewichtsklassen, hatte er ja schonmal),
    und er halt wirklich geflogen wurde.

  4. #1873
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.855
    Nun ja, die hiesige örtliche Polizei ist wirklich soetwas von diletantisch man glaubt es kaum. Denn wenn man denen glauben darf, gibts in TH nur noch Balkonflieger als Selbstmörder? Ja es ist einfach irgendwas zu erzählen damit die Botschaft dies glaubt und Ruhe ist, wenn es keine Verwandte mehr gibt............einfach traurig sowas.

  5. #1874
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.879
    Das ist eine Frage der Abwägung- Mord viel Arbeit und Ärger- Selbstmord sofortiger Feierabend- die Bezahlung ist in beiden Fällen absolut gleich.

  6. #1875
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    eine Nachricht, die keine ist, weil sie für den Leser unbefriedigend ist,
    aber deswegen nicht unbeachtet bleiben sollte.

    Keine Anklage gegen mutmasslichen prominenten Mörder
    Bangkok - Es wird zunächst zu keiner Anklage gegen den ehemaligen Vizewirtschaftsminister Banyin Tangphakorn und drei Komplizen kommen,

    die Urkunden gefälscht haben sollen,

    um sich an dem Vermögen eines später ermordeten Bauunternehmers zu bereichern.

    Der Bauunternehmer Chuwong Sae Tang kam bei einem merkwürdigen Autounfall auf mysteriöse Weise ums Leben.

    Später stellte sich heraus, dass der Unfall mit Absicht herbeigeführt worden ist, um Chuwong zu töten und damit wohl gar kein Unfall war.

    Kurz vor seinem Tod hatte er verfügt, dass Aktienanteile im Wert von über 300 Millionen Baht an Dritte übertragen werden.

    Diese Urkunden sollen gefälscht worden sein.


    Als mutmaßlicher Täter wurde Polizeioberst Banyin Tangphakorn ausgemacht, der mit drei Komplizen, unter ihnen seine Freundin, zusammengearbeitet haben soll.

    Hier gibt es jedoch eine Kehrtwende, die genauso erstaunlich ist, wie der Autounfall, bei dem Chuwong starb:

    Die
    Staatsanwaltschaft gab bekannt, dass es zunächst keine Anklage geben wird. Gründe hierfür wurden nicht angegeben.

  7. #1876
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    mehr Gewalt für Kinder und Jugendliche bei der Erziehung in Haftanstalten ?


    Jugendliche auf Phuket sind aggressiver geworden


    Phuket - Die Direktorin des Juvenile Observation and Protection Centers (JOPC) auf Phuket glaubt, dass dieJugendlichen auf Phuket aggressiver geworden sind. Rawee Kuhamooka sagte, dass die JOPC-Mitarbeiter jedesJahr härter arbeiten müssten. Diese Andeutungen von Frau Rawee kommen nach einem Aufstand in derJugenderziehungsanstalt Anfang dieses Monats, bei der einige Räume wie die Kantine verwüstet wurden. Mehr als30 jugendliche Straftäter waren an dem Aufstand beteiligt, die Möbel zerschlugen und Feuerlöscher entluden. DerAufstand konnte nur von der Polizei gestoppt werden (WOCHENBLITZ berichtete).
    „Wir können beweisen, dass die Häftlinge aggressiver sind, wie auch dieser Aufstand verdeutlichte. In den letzten Jahren mussten wir zudem härter arbeiten als je zuvor, obwohl die Zahl der Jugendlichen im Zentrum gleich blieb. Jugendliche von heute zeigen ein charakteristisches Verhalten älterer Kriminelle. Dennoch werden die gleichen eher milden Gesetze und Out-of-Date-Methoden gegen Jugendliche angewendet.

    Aus diesem Grund haben sie keine Angst vor der Haft und sind eher bereit weitere Verbrechen zu begehen“
    , sagte Frau Rawee.

    Jedes Jahr werden in der Jugenderziehungsanstalt 400 bis 500 Fälle von verurteilten Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren bearbeitet.

    Die Mehrheit der Delikte ist

    Drogenkonsum der Kategorie 5, gefolgt von

    gewaltsamen Angriffen und

    illegalem Waffenbesitz.

    Jeden Tag werden bis zu 40 Jugendliche von zehn JOPC-Mitarbeitern beaufsichtigt, die in verschiedene Fürsorge-Klassen je nach ihrem Verbrechen eingeteilt wurden. Die Straftäter treffen sich in der ersten Woche nach ihrer Ankunft mit Ärzten, Sozialarbeitern, Psychologen und Spezialisten. Danach werden die Jugendlichen in Nieder-, Mittel und Hoch-Risikogruppen gegliedert. Der Aufenthalt der Häftlinge in der Einrichtung ist jedoch nur auf 90 Tage beschränkt.
    Der Richter gibt den Jugendlichen fast immer die Möglichkeit in das JOPC zu gehen, anstatt direkt in das Gefängnis. Mehr als 80 Prozent der Häftlinge haben durchaus den Willen in die Gesellschaft zurückzukehren, aber der Schwerpunkt dieser Erziehungsmaßnahmen scheint nicht mehr auszureichen, da ein hohes Risiko der Rückfälligkeit besteht.

    Aus Frau Rawees Sicht, sind

    die Familie,

    die Gesellschaft und

    die milden Gesetze

    die drei wichtigsten Gründe, dass die jugendlichen Straftäter mehr und mehr aggressiver werden.
    zurück zur Rute und Bootcamp

  8. #1877
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.674
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    zurück zur Rute und Bootcamp
    Sind das nicht die gleichen Jugendlichen aus Phuket, die von Burmesischen Migranten gezwungen wurden

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    sich zu bewaffneten Jugendbanden zu formieren,
    und das Heimatgebiet zu sichern.
    Und wenn sie das schliesslich tun, dann ist es auch wieder nicht recht...

  9. #1878
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    solange sie im Bereich einer Bürgerwehr agieren, wie es ja auch Tramaico zur Pflicht gemacht wurde,
    ist es ok,
    sobald aber die Personen vom rechten Weg abkommen, und in Drogenhandel zu Kriminellen werden,
    ist es was anderes.

  10. #1879
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    ok,

    die Geschichte war doch anders

    Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

    der Mann wurde gefunden,

    - Allein im Beton, am Grund eines Kanals -

    Man merkt den Hang der Leute aus der Baubranche, das man jemanden einbetonieren muss.
    Aber oft unterschätzt, - die Redseeligkeit der Gruppe,
    einer kippt immer um, wenn man ihm bei der Befragung (mit Strom ?) auf die Sprünge bringt.


    Vermisster Chef der Bewährungshilfe ermordet


    Nakhon Si Thammarat - Die Leiche des Direktors der Bewährungshilfe in der Provinz Phang Nga, die vor mehr alszehn Tagen als vermisst gemeldet wurde, ist am Mittwoch in einem Plastikbehälter in einem Kanal des Distrikts PakPhanang (Nakhon Si Thammarat) gefunden worden.
    Die Suche nach Chawee Intara (57) im Bang Chak Kanal folgte nach der Festnahme von zwei Männern. Nach etwaeiner Stunde haben Taucher eine 200 Liter Plastiktonne am Grund des Kanals entdeckt, in der sich die Leichebefand, die zur Hälfte im Zement steckte.
    Die beiden Verdächtigen Veeradet Paedam (23) und Sitthipong Buppakhorn (22) wurden am Dienstag in der ProvinzNakhon Si Thammarat verhaftet.
    Die Polizei berichtete, dass Herr Chawee offenbar eine Beziehung mit einer 25-jährigen Thailänderin hatte, die erüber Facebook kennengelernt hatte. Die Frau hatte schon einen Freund, Adisak Thongsomja (30).
    Adisak erfuhr von der Beziehung und wurde eifersüchtig. Er forderte von seiner Freundin sich mit Chawee in einemHaus zu treffen. Als das Opfer das Haus betrat, haben Adisak und vier seiner Freunde den Bewährungshelfer zuTode geprügelt.
    Den Leichnam steckten sie in den Plastikbehälter und füllten diesen mit Zement, den die Täter später in einen Kanal schmissen.
    Adisak Thongsomja, seine Freundin und ein weiterer Verdächtiger sind noch auf freiem Fuß.
    Herr Chawee wurde zuletzt am 20. August in Bangkok lebend gesehen. Seine Verwandten reichten eine Vermisstenmeldung bei der Polizei ein (WOCHENBLITZ berichtete).
    alle auf dem Foto schauen in die Tonne,
    wo der Körper des ehemaligen Chefs der Bewährungshilfe,
    aus dem Beton heraus ragt.

    Er hatte wohl keine Chance.
    Sollte die Obduktion dennoch feststellen, das der Tod durch ertrinken eintrat,
    würde es mich nicht wundern,
    wenn sich der eifersüchtige Freund als Lakornseher von Roy Rak Roy Addid offenbaren würde.

  11. #1880
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.855
    Dummheit wird in TH sehrt hart bestraft für Farangs welche mit Drogen handeln! Ein 28jähr.Australier war mehrmals als Gast-DJ in verschiedenen Clubs tätig, auch in Koh Pangans Vollmond Party. Er wurde bei seinem letzten Auftriit in Pattaya verhaftet mit 61(!) Ecstasy Pillen und bekam Lebenslang im "Bangkok-Hilton", kann aber eventuell nach 6 Jahren in einem australischen Gefängnis auf "Milde" hoffen.
    Eigentlich sollte sich der Drogenbesitz welcher verboten ist, in aller Welt herumgesprochen haben? Aber Blöde gibt es immer wieder, ich habe KEIN MITLEID !

    Einmal lebenslänglich und einmal 50 Jahre Haft für einen Australier und einen Briten wegen Drogenbesitz - ThailandTIP

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00