Seite 172 von 197 ErsteErste ... 72122162170171172173174182 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.711 bis 1.720 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 150.835 Aufrufe

  1. #1711
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    6.075
    Thailand ist doch cool.
    Dort gibts endlich die Kondome,
    die sich voll abrollen lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #1712
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.519
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Thailand ist doch cool.
    Dort gibts endlich die Kondome,
    .
    In Thailand gibt's Kondome?

    So ein Quatsch.

  4. #1713
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    20.198
    Thailand ist wohl der zweitgroesste Kondomproduzent, nach Malaysia. Erklaeren kann ich das aber nicht

  5. #1714
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.547
    liegt wohl an den gummibaumplantagen.

    mfgpeter1

  6. #1715
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.266
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    ...... von den jungen Mädels gesehen als interessante, geheimnisvolle Exzentriker mit dem weisen Charme des absolut Erfahrenen, der schon so manches in seinem abenteuerlichen Leben erlebt hat und seine Regale voller Orden, Schleifen, Zepter und Urkunden ist.
    Also icke hab nur een Zepter und der steht bei mir nich ins Regal sondern unter einem "Chang"-Baldachin-wenn de vastehst, wat ick meene !

  7. #1716
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.029
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Also icke hab nur een Zepter und der steht bei mir nich ins Regal sondern unter einem "Chang"-Baldachin-wenn de vastehst, wat ick meene !
    Du meinst den welchen man nur noch im Spiegel zu sehen bekommt?

  8. #1717
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.266
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Du meinst den welchen man nur noch im Spiegel zu sehen bekommt?

    Jawoll, denn eitel isser ooch noch !

  9. #1718
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    ein grosses Lob für eine offene Berichterstattung, wo nix unter den Teppich gekehrt wird.

    Wenn Polizei irrtümlich eine Passantin treffen,
    wird das auch so über die Presse verkündet,
    das ist erste Klasse.

    In vielen anderen Ländern ist die Gefahr gross, dass man die Kugeln den Kriminellen unterschieben will,
    und dass irgendwelche verrenkungen gemacht werden,
    aber hier wird offen ein Fehler zugegeben.

    Passantin bei Beschuss von Drogenkurier-Fahrzeug getroffen
    Chonburi - Bei der Verfolgung von zwei flüchtigen Drogenkurieren im Distrikt Phanat Nikhom entschloss sich die Polizei das Feuer auf die Reifen des Fahrzeugs zu eröffnen … und schoss dabei aus Versehen einer Verkäuferin eines Lebensmittelgeschäfts in die Schulter.
    Das Drama nahm seinen Lauf, als eine Polizeistreife eine routinemäßige Kontrolle der Papiere der beiden Insassen eines schwarzen Honda Civic vornehmen wollte, der mit laufendem Motor im Halteverbot am Straßenrand stand. Der Fahrer gab Vollgas und flüchtete, während die Streife sofort die Verfolgung aufnahm und über Funk Verstärkung anforderte.
    Da der flüchtige Fahrer trotz diverser Warnschüsse keine Anstalten machte anzuhalten, beschlossen die Beamten auf die Reifen des Fahrzeugs zu schießen. Dummerweise traf keiner der Schüsse die Reifen, dafür jedoch die Schulter von Frau Phongsri Ruangdeart (27), die gerade von der Bank kam und zu Fuß auf dem Weg zum Lebensmittelladen ihres Vaters war, wo sie ebenfalls arbeitet.
    Frau Phongsri wurde umgehend ins Chonburi Hospital gebracht, während die beiden Kuriere kurze Zeit später von einer Straßensperre ausgebremst wurden. Die Beamten nahmen die beiden Männer im Alter von 25 und 29 Jahren fest und fanden im Inneren des Wagens eine Tasche mit 8 Tüten a' 10 Gramm Crystal Meth.
    Der 29-jährige Fahrer gestand, für einen Großdealer im Chonburi Central Prison zu arbeiten und die Drogen auf einem Markt in Phanat Nikhom empfangen zu haben, um sie an Kunden in Sriracha, Pattaya und Sattahip auszuliefern.
    Essen auf Rädern, nun liefern andere

  10. #1719
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    eine Manager einer Tankstelle bei Krabi macht seine Tankstelle besonders schön.
    Mit viel Mühe, Geld und Herzblut fügt er einen dekorativen Garten mit Wasserfall als Blickfang an.

    Es dauert nicht lange und ein Thai aus der Umgebung meldet sich, um dort zu arbeiten und den Garten zu pflegen.

    Es ist nicht ganz eindeutig, ob der Pächter den Mann, einen eherenamtlichen Polizisten (also ein Polizist, der im wesentlichen nicht mehr von den Anteilen der vereinnahmten Bussgelder leben kann)
    einstellen wollte oder einstellen musste,
    jedenfalls stellte er ihn ein, und es kam, was kommen musste,
    der man vernachlässigte seine Arbeit, machte nur Show und richtete durch sein Tun noch Schäden an.

    Wer derart emotional selber etwas erstellt, der sollte in Thailand lieber niemanden da ran lassen,
    denn der hohe Grad der Emotionen bergen die Gefahr, dass diese explodieren, sobald ein Stümper, Pfuscher und Nichtsnutz das Werk ruiniert.

    Tankstellen-Chef erschießt Gärtner weil er das Wasser laufen ließ
    Krabi - Die Polizei fahndet nach einem Manager einer Tankstelle, der offenbar einen ehrenamtlichenMitarbeiter der Polizei in den Kopf schoss, weil er das Wasser für einen künstlich angelegtenWasserfall nicht absperrte.
    Der diensthabende Beamte Anuwat Raksakyot von der Ao Nang Polizeistation sagte, dass die Tankstelle an derPetch Kasem Road über einen dekorativen Garten mit einem Wasserfall verfügt.
    Als Herr Anuwat mit ein paar Kollegen am Tatort eintraf, fanden sie den Boden mit Blut bedeckt vor. Das Opfer, PhaUmat (57), war bereits in das Krankenhaus eingeliefert worden. Sie stellten zwei 9mm Patronenhülsen alsBeweismittel sicher.
    Herr Pha war ein ehrenamtlicher Polizeibeamter und pflegte darüber hinaus den Garten auf der Tankstelle. NachZeugenberichten wollte Herr Pha an diesem Tag den Garten pflegen. Der Tankstellen-Manager ChaiwinitKaewsamduang (54) ging mit schnellen Schritten auf Herrn Pha zu und er beschuldigte den Gärtner, dass ervergessen habe, das Wasser abzusperren.
    Aus nicht weiter erklärbaren Gründen fingen sich die beiden Männer an zu streiten und der Manager zog eine Waffe,mit der Absicht auf Herrn Pha zu schießen. Die beiden kämpften um die Waffe, aber Herr Pha verlor den Kampf undwurde erschossen. Eine Kugel traf den Kopf und eine weitere die Brust. Er ist im Krankenhaus verstorben.
    Nachder Tat ist der Manager miteinem weißen Pickup-Truck geflohen.
    so brachte die Eigeninitiative des Tankstellenchefs ihm nur Unglück,
    denn soviel Kraft in ein Werk zu binden,
    kann man in Thailand nur in einem geeigneten geschütztem Umfeld riskieren,
    denn ohne Schutz, sind die eigenen Emotionen schutzlos dem Zombieheer der Pfuscher ausgeliefert.

  11. #1720
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Nein, der Garten brachte ihm kein Unglück, sondern sein eigenes Verhalten...kleiner Unterschied.

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00