Seite 152 von 197 ErsteErste ... 52102142150151152153154162 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.511 bis 1.520 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 151.212 Aufrufe

  1. #1511
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.865
    Vielleicht darf man nicht alles so ganz für bare Münze nehmen, was im Wochenblitz steht, aber laut diesem Artikel:

    www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/71345-polizeichef-rechnet-mit-anstieg-der-kriminalitaet.html#contenttxt

    wurden 2015 27607 Menschen in Thailand ermordet!

    In Deutschland (die Statistik geht leider nur bis 2014) gab es in einem Jahr 298 vollendete Morde, die Anzahl der Morde pro Einwohner ist also in Thailand ca. 100 mal so hoch wie in Deutschland:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mord_%28Deutschland%29

    Da wundere ich mich, das ich nach mehr als 15 Urlauben in Thailand noch lebe.





  2.  
    Anzeige
  3. #1512
    Avatar von franki

    Registriert seit
    18.01.2004
    Beiträge
    1.865
    Was auch gut ist, aus dem Artikel:

    Im Jahr 2015 gab es ... und 512.475 Festnahmen von Verdächtigen, die dem Staat Schaden zugefügt haben.
    512000, also mehr als eine halbe Million, wurden festgenommen??

  4. #1513
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von franki Beitrag anzeigen
    Da wundere ich mich, das ich nach mehr als 15 Urlauben in Thailand noch lebe.
    Nicht nur wundern, als zahlender Farang, wird man noch sehr lange gebraucht...

  5. #1514
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    zu den wichtigen Erkenntnissen, die man in Thailand lernen kann :auch mit durchgeschnittender Kehle kühlen Kopf bewahren,dann könnte man überleben.
    @disi- wenn man dann auch noch so in etwa wie "Frau G.o.l.d.m.u.s.c.h.i"heißt,50 Jahre und wohlhabend ist, da kann man schon mal mit durchschnittener Kehle im Zuckerrohr liegen ohne atmungsbedingte Nebenluft zu ziehen.!

  6. #1515
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    4.607
    solange man sich nicht auf den Namen seiner Liebsten eine 10 Millionen Villa kauft, und sich von Ihr ein Wohnrecht auf Lebzeit in dieser Villa unterschreiben lässt, im guten Glauben. Will damit sagen, man muss Ihr lebendig nützlicher bleiben, wie als Toter.

  7. #1516
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.168
    Franki, irgendwie stimmt was nicht mit der Statistik denn dann hätte die Mordrate von 2011 von 3307 auf 2015 um 800% zugenommen?? Das wären ja mehr Morde als in Mexiko!

    einschließlich körperlicher Missbrauch und 5exualstraftaten
    Also Körperverletzungen, etc. rausrechnen.

  8. #1517
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Der Ko Tao Mord und das Pony Hof Syndrom


    Abrechnung mit Thailand


    Bangkok - Die britische Touristin Hannah Witheridge, 23, war auf Koh Tao im September zusammen mit ihremLandsmann David Miller, 24, ermordet worden. Hannahs Schwester Laura Witheridge äußerte sich das erste Malausführlich zu dem Fall in einem Posting auf Facebook.
    Die britischen Medien berichteten ausführlich über diesen Facebook-Eintrag, in thailändischen Medien ist darüberbislang nichts zu erfahren.
    Anstoß für die Äußerungen Lauras ist der Fall um den mysteriösen Tod des britischen Touristen Luke Miller, 27, deram 8. Januar tot in einem Swimmingpool auf Koh Tao gefunden wurde.
    Laura Witheridge schrieb am 11. Januar:
    So, wie einige von Ihnen vielleicht schon gehört haben, ist ein weiterer Brite auf Koh Tao zu Tode gekommen. Ich wollte darüber nichts posten, nicht bis ich mich hier heute Morgen einloggte und sah, dass ein Freund einen Link teilte, bei dem Leute davor gewarnt wurden, dorthin zu reisen … es war aber nicht das Teilen des Links oder die Warnung, die dieses längere Posting auslösten, da ich hoffe, dass Leute diese Sachen teilen und versuchen andere zu warnen, nicht dahin zu reisen … Es war dieser ignorante Kommentar, den jemand machte, dass Thailand „der schönste Ort der Welt sei“, der mich heute Morgen frustrierte. Ästhetisch, auf einer Postkarte oder Fotografie, vielleicht … Auf jeden Fall buchstäblich … Ich muss widersprechen. Viele Dinge „sehen“ schön aus. Man muss nur an einen Löwen denken oder an einen Tiger … Schön anzusehen, ja …, aber geht man zu nahe heran, wird man zerrissen und an die Jungen verfüttert. Ich will damit sagen, dass ästhetische Schönheit einen in eine gefährliche Falle locken kann.
    Seitdem Hannah von uns genommen wurde, werde ich immer wieder gefragt, ob ich die Welt vor den Gefahren in Thailand warnen will … Ich werde gefragt, ob ich Leute warnen will, denn ich könnte „jemandem das Leben retten“. Der Kommentar dieses Menschen ist ein perfektes Beispiel dafür, warum ich meine Zeit nicht verschwenden sollte. Leute können ignorant sein und viele, vermutlich die Mehrheit, hat ein kurzes Gedächtnis. Unzählige Male habe ich mich auf Facebook eingeloggt und gesehen, dass viele Leute, die sowohl Hannah als auch mich kennen, sowieso dahin gereist sind. Sie glauben, ihnen würde das nicht passieren … Nun raten Sie mal. Das haben wir auch geglaubt. Niemand ist immun. Viele Thais hassen Leute aus dem Westen, und sie haben wenig oder keine Achtung vor einem Menschenleben. Es fällt mir nicht einfach, das zu sagen, oder ohne Grund. Lassen Sie mich über ein paar Fakten berichten, die diesen „schönen“ Ort betreffen, über den Sie reden.
    Viele Thais haben keine Achtung vor einem Menschenleben. Meine Beweise für diese Aussage: Zunächst einige Sätze, die gegenüber meiner leidenden, trauernden Familie von Richtern und Gerichtsbeamten während des Verfahrens gegen die beiden burmesischen Migranten geäußert wurden.
    * „Warum sind Sie hier? Was kümmert es Sie? Sie ist schon tot.“
    * „Warum regen Sie sich so auf? Gehen Sie nach Hause und machen Sie noch eins.“
    * „Warum verursachen Sie so einen Wirbel, sie wird in 30 Tagen als etwas anderes zurück sein, sie wird vielleicht nächstes Mal mehr Glück haben.“
    Würde es Sie überraschen, wenn ich Ihnen sagte, dass für Thais Drogenbesitz ein schwerwiegenderes Verbrechen ist als .............. oder Mord? Oder dass die große Mehrheit der thailändischen Polizei korrupt ist? Was wäre, wenn ich Ihnen erzählte, dass wir, als wir in Thailand waren, um Hannah nach Hause zu holen, uns die Royal Thai Police anbot, uns in deren Hauptquartier „offiziell auf den neuesten Stand zu bringen“ … aber als wir ankamen in einen großen Raum gebracht und fünf Minuten allein gelassen wurden, bis sich die Tür öffnete und rund 200 Journalisten erlaubt wurde, den Raum zu betreten, und wir von diesem Mob hungriger Journalisten angegriffen wurden und sie uns ihre Kameras ins Gesicht hielten … Der Chef der thailändischen Polizei hatte gar nicht vor, uns auf den neuesten Stand zu bringen … Wegen der schlampigen Ermittlungen hatte er doch gar nichts, das er uns sagen konnte. Die Einladung gab es nur, damit er aus unserem Leid Geld schlagen konnte. Die Presse hatte ihn großzügig bezahlt, damit sie fünf Minuten lang Fotos meiner Familie machen konnte. Die Fotos in diesem Posting sind der Beweis dafür:
    "We need to digest the trial outcome," says Hannah Witheridge's family
    Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass, seitdem wir Hannah verloren haben, es weitere mysteriöse Todesfälle auf Koh Tao gab. Sie haben vermutlich nicht von allen gehört, weil nicht alle Briten waren. Die Todesfälle wurden, wenn möglich, als Selbstmorde oder Unfälle vertuscht. Das wäre mit Hannah auch passiert, wenn sie nicht derartig brutal zu Tode gebracht worden wäre. Ich habe den starken Verdacht, dass auch bei dieser neuen Tragödie die Thais sagen werden, dass es sich wegen Drogen um einen tödlichen Unfall handelte. Die Wahrheit zu verstecken und eine passende Geschichte anzubieten ist etwas, das sie oft tun … Meine Gedanken sind bei Luke Millers Familie und Freunden.
    Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich viele Morddrohungen von Thais bekommen habe, nachdem meine Schwester ermordet wurde? Dass sie Fotos von mir verunstalteten und sagten, die Mörder hätten „ihren Job nur zur Hälfte“ erledigt … Was, wenn ich Ihnen sagte, dass Leute diese Fotos kommentierten und sagten, „es ist noch Zeit“ und „ticktack, ticktack“. Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass mir Fotos vom Tatort zugespielt wurden? Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich in meinem Auto verfolgt wurde? Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass die Thais uns eine „Entschädigung“ anboten, damit wir uns ruhig verhalten? Natürlich waren wir total entsetzt und sagten ihnen, sie könnten es sich sonst wohin stecken.
    Was wäre, wenn ich Ihnen sagte, dass ich mich jetzt vor meinem eigenen Schatten erschrecke? Dass ich ständig über meine Schulter blicke? Dass ich erschöpft bin, aber wegen der Albräume Angst habe zu schlafen? Ich vermisse meine Schwester wie verrückt. Mein Herz ist schwer und mein Verstand ist müde.
    Glauben Sie immer noch, dass Thailand schön ist? Wenn die Antwort immer noch „ja“ lautet, dann schlage ich vor, dass Sie sich das hier ansehen:
    Sie können dieses Posting gerne teilen.
    Anmerkung: Einen Tag später wurde das Posting um ein paar Absätze gekürzt, offensichtlich mit dem Ziel, es zu entschärfen. Der Übersetzung liegt jedoch die Originalversion zugrunde
    Im Normalfall sollten Menschen so gebildet sein,

    das sie wissen, auf welche Gefahren sie sich einlassen,

    wenn sie in ein Schwellenland reisen.

    Nun gibt es aber dennoch Menschen, die das komplett ausblenden können,

    und sich einreden, das die Welt ein Ponyhof sei,
    und sie selber von einer höheren Macht beschützt werden.

    Dann werden Schlangen geküsst,


    da werden Tiger ohne ausreichend Schutz gehalten (Tigertempel, fast sämtliche Mönche gehen mittlerweile am Stock),

    da wird so getan, als wenn die Warner, die durch Hinweise auf die Nachrichten versuchen,

    manche Mitmenschen aus ihrer komatischen Einstellung zu befreien,

    und dennoch das Land zu geniessen,

    indem sie --- angemessen --- mit den Risiken umgehen, nur Miesepeter seien.



    Klar,Desinformation ist überwältigend,

    der Sprung in unbekannte Gewässer, der in dem Film THE BEACH so verherrlicht wurde,
    einfach einen Wasserfall runter zu springen, wird schon gut gehen,

    wird Schuld sein, dass über tausende Jugendliche weltweit im Rollstuhl landeten,
    und eine unbekannte Zahl ihr Leben liess.

    Doch man kann gegen diese Lawiene nicht ankämpfen,

    Dummheit wird gezüchtet,
    bis das Leid eintritt ...

  9. #1518
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.674
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Im Normalfall sollten Menschen so gebildet sein,
    das sie wissen, auf welche Gefahren sie sich einlassen,
    wenn sie in ein Schwellenland reisen.
    Man reist doch nicht als Backpacker durch die Welt, um dann in Thailand am Hotelpool zu sitzen und zu leben wie ein Rentner. Da kann man gleich zu Hause bleiben.

    Der Sprung vom Wasserfall, das Klettern auf ungesicherten Bauruinen, Rollerfahren ohne Helm, Elefantenreiten, Tigerstreicheln und Schlangenküssen, und die Nächte die man im Kreise von Einheimischen mit viel Alkohol und Drogen verbringt, das gehört nun mal zum Lebensgefühl der heutigen Generation von Abenteuertouristen dazu.

    Denn zieht man alles ab was unvernünftig und gefährlich ist, dann stellt man fest, dass Thailand als Reiseziel eher wenig zu bieten hat.

    Mit solchen Warnungen erreicht man deshalb niemand. Für die einen ist man die Spaßbremse, den anderen schädigt man das Geschäft.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Dummheit wird gezüchtet,
    bis das Leid eintritt
    Nein, es ist nicht Dummheit, und auch nicht der Mangel an Informationen. Es ist das Gefühl jemand ganz besonders und bei allem was man tut unverwundbar zu sein. Dieses Gefühl hat man, wenn man jung ist. Und das wird nicht "gezüchtet", sondern kommt ganz von allein.

  10. #1519
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.576
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Der Sprung vom Wasserfall, das Klettern auf ungesicherten Bauruinen, Rollerfahren ohne Helm, Elefantenreiten, Tigerstreicheln und Schlangenküssen, und die Nächte die man im Kreise von Einheimischen mit viel Alkohol und Drogen verbringt, das gehört nun mal zum Lebensgefühl der heutigen Generation von Abenteuertouristen dazu.
    Kann man so machen. Daemlich wird es nur wenn man der Lokalitaet die Schuld fuer Schaden gibt.

    Dass sich nun ausgerechnet die Briten, die sich hier besonders durch Gewalt- und Drogenexcesse hervortun, beklagen entbehrt nicht einer gewissen Komik.
    Som nam na.

  11. #1520
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Kann man so machen. Daemlich wird es nur wenn man der Lokalitaet die Schuld fuer Schaden gibt.

    Dass sich nun ausgerechnet die Briten, die sich hier besonders durch Gewalt- und Drogenexcesse hervortun, beklagen entbehrt nicht einer gewissen Komik.
    Som nam na.
    Viele der "Attraktionen" wären in einem zivilisierten Land gar nicht erlaubt.
    Und wenn, gäbe es strengste Sicherheitsvorkehrungen. Der Irrglaube ist,
    dass es besonders interessiert, ob jemand zu Schaden kommt oder nicht.
    Junge, unbeschwerte Touristen wiegen sich in einer trügerischen Sicherheit.
    Es gibt übrigens nicht "den Briten" und um in der Problematik Komik zu
    erkennen und alles mit "som nam na" abzutun, muss man wohl vortrefflich
    assimiliert sein. Die Wahrheit ist - ein Menschenleben ist nichts wert in TH.

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00