Seite 129 von 197 ErsteErste ... 2979119127128129130131139179 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.281 bis 1.290 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 150.488 Aufrufe

  1. #1281
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Die thailändische Polizei scheint ja bei der Aufklärung des Bombenanschlags wieder eine Spitzenperformance hinzulegen. Wahnsinn, dass sie bei den vielen Helmkontrollen überhaupt noch Personal für so unwichtige Nebenkriegsschauplätze haben.
    Die Insel ist eh bald nur noch was für Russen und Chinesen sowie ganz abgehärtete Westeuropäer.

  2.  
    Anzeige
  3. #1282
    Avatar von Rico&Nancy

    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    188
    Die Russen sind doch schon weg, jedenfalls waren es deutlich weniger als die letzten Jahre. Engländer dagegen, waren dieses Jahr in hoher Anzahl vertreten.

  4. #1283
    Avatar von Maenamstefan

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    3.700
    Der Typ an der Waschanlage hatte Streit mit dem Chef und dann mit einer Pistole rumgefuchtelt. Und das nochmal als die Polizei kam. In Deutschland wäre es nicht viel anders ausgegangen ...

  5. #1284
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.346
    Samuis Geschäftsbetreiber sind wohl der Meinung,
    es wäre zukünftig besser,
    über Bombenanschläge auf Samui überhaupt nicht mehr zu berichten,

    denn über was beschwerten sie sich jetzt ?

    Unterdessen beschwerten sich Händler und Hoteliers auf der Insel über Einnahmeverluste wegen ausbleibenderTouristen. Die Tourismusbranche hatte sich auf die Songkran-Feiertage gefreut, doch die Umsätze blieben weithinter den Erwartungen zurück, berichtete die „Bangkok Post“.

    Chaiyan Kongthong, ein 45 Jahre alter Textilwarenhändler, sagte, er hatte gedacht, dass sich die Geschäfte wiedererholen, aber diese Hoffnungen habe der Bombenanschlag zunichte gemacht. Über Songkran sei nicht so viel losgewesen wie in den Vorjahren. Es seien so wenige Kunden gekommen, dass er sein Geschäft in Chaweng über dieFeiertage schließen musste.
    Auch wenn es auf der Insel voll ist, so sind die meisten Leute Migrantenarbeiter, die nicht viel Kaufkraft haben,sagte Chaiyan. Touristen würden die Insel schneller als geplant verlassen und Touristen, die vorhatten, nach Samuizu reisen, suchten sich lieber ein anderes Reiseziel.
    Die aus Bangkok stammende 63 Jahre alte Geschäftsfrau Phanphon Lertamnuay...., die seit über 30 Jahren inChaweng ist, sagte, dass die Flaute etwas mit dem Mangel an Infrastruktur und Dienstleistungen zu tun habe. DerBombenanschlag habe die bereits existierenden Probleme nur verschärft.
    Sie beklagte, dass es zu wenige Fähren gebe, die die Touristen während der Songkran-Feiertage vom Festland aufdie Insel bringen könnten. Daher seien in diesem Jahr weit weniger Besucher aus Hat Yai gekommen als letztesJahr.
    Hinzu komme laut Phanphon, dass sich die Insel in den letzten Jahrzehnten stark verändert habe. Die noch grünenGebiete würden von Bauunternehmern bedroht, die dort Häuser bauen wollten. Farmer könnten den Preisen nichtwiderstehen, die ihnen für den Verkauf ihres Landes geboten werden. Dieser ist im Vergleich zu ihrem Einkommenals Kokosnussfarmer weitaus höher.
    Politiker sollen Drahtzieher von Anschlag auf Samui sein :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

  6. #1285
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.655
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Der Journalist Andrew Drummond hat TH nach Jahren der Drohungen und Einschüchterungen gegen ihn und seine Familie verlassen und stellt nun aus sicherer Entfernung seine Enthüllungen online
    Seit heute wird Andrew Drummonds Website, auf der er seine Recherchen veröffentlicht, in Thailand vom MCOT geblockt. Mit Leuten, die ihre Nase in Dinge stecken die sie nichts angehen, möchte Thailand offensichtlich nichts zu tun haben.

  7. #1286
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.497
    selten erfreuen mich lokale Nachrichten, aber bei dieser Lektüre bekam mein Frühstück plötzlich einen neuen Sinn u. die Kirschmarmelade (mit ganzen Früchten) schmeckte noch einmal so gut.

  8. #1287
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.346
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    selten erfreuen mich lokale Nachrichten, aber bei dieser Lektüre bekam mein Frühstück plötzlich einen neuen Sinn u. die Kirschmarmelade (mit ganzen Früchten) schmeckte noch einmal so gut.
    Pfusch beim Bombenbau rächt sich halt unerbittlich.

  9. #1288
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.346
    Mutmaßlicher Samui-Bomber erschossen


    Thailand - Ein Mann, der verdächtigt wurde, an dem Bombenanschlag auf der Ferieninsel Koh Samui beteiligt zusein und per Haftbefehl gesucht wurde, ist in Pattani von Sicherheitskräften erschossen worden.
    Der nationale Polizeichef Somyot Pumpunmuang sagte, der 30 Jahre alte Arhamasu Jaeha wurde von Beamten inPattani erschossen, als sie versuchten ihn zu überzeugen, sich zu stellen.
    Nach der Verhaftung eines Aufständischen am 29. April erhielt die Polizei den Hinweis, dass weitere Verdächtige ineiner Kindertagesstätte untertauchten, die mit dem Bombenanschlag vom 10. April in Koh Samui in Zusammenhanggebracht werden können.
    Die Polizei riegelte das Zentrum ab und versuchte, mit den Männern zu verhandeln und sie zu verhaften. Dochdiese eröffneten nach Polizeiangaben das Feuer auf die Polizisten. Es begann eine lang andauernde Schießerei, diesich bis in die Nachmittagsstunden hinzog. Zwei Verdächtige gaben auf und wurden verhaftet, drei entkamen undein Mann wurde erschossen.
    Der Sprecher des Internen Sicherheitskommandos (ISOC), Oberst Bunphot Poonpean, sagte, er habe vomstellvertretenden Verteidigungsminister und Armeechef Umdomdej Sitabutr Anweisung erhalten, bei der Operationvorsichtig vorzugehen. Doch die Offiziere hatten keine andere Wahl gehabt, als Versuche scheiterten, mit denRebellen zu verhandeln.

  10. #1289
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.346
    Thailands Umweltaktivisten sind auf Zack,

    wenn man einen Verdächtigen mit einem Schiff beobachten will,

    hat man zu diesem Zweck immer eine Überwachungsdrohne dabei.

    Umweltaktivist liefert belastende Fotos gegen Tourbootbetreiber


    Krabi - Der Kapitän und Ingenieur eines kleineren Kreuzfahrtschiffes, das zwischen Phuket und Phi Phi Islandpendelt, ist wegen belastenden Fotobeweisen in Folge eines Umweltverstoßes angeklagt worden. Der Aktivist Dr. Thon Thamrongnawasawat hatte die Fotos auf Facebook veröffentlicht.
    Dr. Thon schrieb dazu: „Das ablassen von Altöl ereignete sich am 30. April gegen 15.00 Uhr. Das Schiff ankerte zuder Zeit an der Küste von Ao Ton Sai. Es ist kaum zu übersehen, bitte gehen sie dieser Angelegenheit nach.“ Damitsprach er die Küstenwache an.
    Beamte des Phi Phi Nopprat Thara Marine National Park und die Küstenwache reagierten schnell und haben dieBesatzung auf dem Schiff zur Frage gestellt. Der Besitzer des Schiffs „Sea Angel 5“ ist Nikorn Marine mitFirmensitz auf Phuket. Der Kapitän und Ingenieur hatten bei ihrer Vernehmung angegeben, dass das Altöl angeblichunbeabsichtigt ins Meer gelassen wurde.
    Mit dieser Aussage lieferten sie den Behörden ein Schuldbekenntnis, nach der sie die Umwelt in einem Nationalparkvorsätzlich schädigten. Das abgelassene Altöl hat zwangsläufig einige Meereslebewesen getötet. Wie die weiterenrechtlichen Schritte gegen das Unternehmen aussehen ist nicht bekannt.
    Allerdings hat Dr. Thon bewiesen, dass die Beweisaufnahme solcher Vorfälle etwas bewegen kann, insbesonderedann, wenn so ungeheuerlich und unverantwortlich mit der Unterwasserwelt in der Andamanenregion umgegangen wird.
    mit Erfolg überführt,

    die private Drohnenüberwachung wird wohl immer wichtiger werden,

    um Leute, die einem unseriös erscheinen,
    solange aus der Luft zu überwachen, bis man ihm etwas anhängen kann,

    dann wird man halt am Ende zum Umweltaktivisten.

  11. #1290
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.497
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Thailand - Ein Mann, der verdächtigt wurde, an dem Bombenanschlag auf der Ferieninsel Koh Samui beteiligt zusein und per Haftbefehl gesucht wurde, ist in Pattani von Sicherheitskräften erschossen worden
    wer weiß schon, was der noch so alles über seine Auftraggeber hätte erzählen können...

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00