Seite 109 von 197 ErsteErste ... 95999107108109110111119159 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.081 bis 1.090 von 1962

Tatort Thailand - dem Verbrechen auf der Spur

Erstellt von Ralli, 13.01.2014, 07:18 Uhr · 1.961 Antworten · 150.831 Aufrufe

  1. #1081
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.407
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Gehören denn achselschweißige Inder, pöbelnde und spuckende Chinesen und lärmend saufende Russen zu der Clientel welch man im Lande haben möchte?
    Wenn man sieht wie z. B. die Russen auf Phuket hofiert werden, dann ja. Ich glaube, dass die Thais da nicht ganz so sensibel sind, wie wir. Teilweise hat man wohl die Russen noch lieber als andere, weil sie nicht so auf die Preise schauen.

  2.  
    Anzeige
  3. #1082
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Gehören denn achselschweißige Inder, pöbelnde und spuckende Chinesen und lärmend saufende Russen zu der Clientel welch man im Lande haben möchte?
    Du meinst also, dicke, biersaufende, grölende und sparsame Deutsche sind DAS Nonplusultra auf das die Thais sehnsüchtig warten?

  4. #1083
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Du meinst also, dicke, biersaufende, grölende und sparsame Deutsche sind DAS Nonplusultra auf das die Thais sehnsüchtig warten?
    Wenn Du regelmäßig RTL & Co schaust, dann wirst Du genau zu diesem Schluss kommen!

  5. #1084
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Du meinst also, dicke, biersaufende, grölende und sparsame Deutsche sind DAS Nonplusultra auf das die Thais sehnsüchtig warten?
    In Pattaya wird auch dieses Klientel bedient.......klar

  6. #1085
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Wenn man sieht wie z. B. die Russen auf Phuket hofiert werden, dann ja. Ich glaube, dass die Thais da nicht ganz so sensibel sind, wie wir. Teilweise hat man wohl die Russen noch lieber als andere, weil sie nicht so auf die Preise schauen.

    gestern habe ich mir im Central im PanPan ne Pizza mit ner Cola reingepfiffen (500 Baht),
    neben mir am Tisch 4 Russen, lassen Sektkübel kommen, für eine 1,5 Liter Flasche Vodka,
    irgend ein Markengesöff, dass die da zu 4 zum Essen verputzt haben,
    dennoch haben sie sich gesittet benommen, und haben verhalten, leise gesprochen.

    Nein die Deutschen sind wirklich nicht mehr in Pattaya präsent,
    man kämpft um die Russen, die jetzt dank Wechselkurs 30% mehr zahlen müssen.

    Pattaya ist ein Familien-Touristenort für russische Familien geworden,
    obwohl Jomtien wie ausgestorben wirkt,
    Pattaya ist voll.

    Chinesen sieht man nicht, oder nur selten, sie sind wirklich ausschliesslich in ihren Reisegruppen unterwegs,
    doch ihre Busse sind bei den Dauerstaus allgegenwärtig, besonders gestern / Wochenende.

  7. #1086
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.570
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ich kenne mich im thailändischen Strafrecht nicht aus ...
    Ich auch nicht, habe nur ein parr Einblicke erhalten.
    Bei schwerer Koerperverletzung (Wiederherstellungszeit > 20 Tage) laeuft das so:
    Geschaedigter erstattet Anzeige bei der Polizei. Die nehmen den Fall auf (report) und reichen das beim Staatsanwalt ein. Der wiederum entscheidet, ob es zur Anklage kommt. Wenn das Strafverfahren rechtswirksam ist, kann der Geschaedigte noch zivilrechtlich vorgehen.

    Meines Wissens geht die Ermittlungsinitiative von der Polizei aus. Und genau da beginnt zumindest auf Samui das Problem. Der frontofficer in Na Thon ist ein Experte in Verhinderung. Wenn wir ein Problem haben, ruft die beste aller Ehefrauen "unseren" Captain an, der uns dann direkt in Empfang nimmt.

    Ein weiteres Problem hier ist die "Vernetzung" der Polizei. Die muessen schliesslich weiterhin hier leben. Die Eingeborenen schrecken leider nicht vor Gewalt, auch gegen Polizisten, zurueck. Welcher Beamte moechte schon wegen eines toten Farang umziehen.
    Erst vor wenigen Wochen hat der Leiter der Polizeistation Maenam seine Versetzung zur Immi erwirkt. Er ist dummerweise ein ueberaus korrekter Beamter, der deswegen von Einheimischen massiv bedroht wurde.
    Es sind eben nicht die unfaehigen Beamten, sondern die mafiosen Strukturen, die dem Recht zuweilen im Weg stehen. Das wird den Thailandbashern natuerlich nicht gefallen, weil sie sich ein neues Feindbild schaffen muessten.

    Frau Luxen ist Uebersetzerin. Fuer jemanden, der mit Englisch auf Kriegsfuss steht, kann sie hilfreich sein dem Geschehen zu folgen oder Wuensche einzubringen. Sie kann aber keinen Rechtsbeistand ersetzen.
    Ich kann nur vor den Netzwerken hier auf der Inse...aehhh dem Atoll warnen. In einem Fall haben wir einen Anwalt aus Bangkok einfliegen lassen. Besser ist das. Kostete auch nur schlappe 30.000 Baht.

    Weiterhin kennen wir, wie J.O. richtigerweise schrieb, die Hintergruende nicht.
    Wurde Kaution gestellt?
    Steht das Alter des Taeters evtl einer laengeren Untersuchungshaft im Wege?
    Hat die Familie ueber Vitamin B die rechtzeitige Anzeige unterdrueckt?
    Die Poizei kann nur befristet inhaftieren. Wenn also kein report erstellt wurde, kann auch vom Gericht keine laengere U-Haft angeordnet werden.
    Wie ist die Interessenlage der Angehoerigen des Opfers? Wollen die Gerechtigkeit oder vielleicht nur die Geschafte abwickeln?

    Wenn nach Beantwortung aller Fragen steht, dass die Beamten das Verfahren mutwillig verschleppt haben, kann man sich in Surat Thani oder Bangkok beschweren und eine Untersuchung beantragen.

    Also einfach mal flach halten, den Ball.

  8. #1087
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    Du meinst also, dicke, biersaufende, grölende und sparsame Deutsche sind DAS Nonplusultra auf das die Thais sehnsüchtig warten?

    die benehmen sich so, wie mann es aus der deutschen Presse und Politik so kennt. => Für Ausländer gelten die Regeln für die eigene Bevölkerung nicht. Besetze doch mal ne Schule in Berlin, dann wirst du den Unterschied sehr schnell spüren.

  9. #1088
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191
    Da ganz unten gibt es bekanntlich die Sumpfabteilung. Muss man denn wirklich jeden Thread mit diesem Schwachsinn vollspamen? Hier herrscht ja glücklicherweise eine weitestgehende Meinungsfreiheit und zum Glück für diese Murmelspieler kann nicht einmal bodenlose Dummheit bestraft werden.

  10. #1089
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    das th. Jugendliche nicht mehr mit sich spassen lassen,
    und sich von älteren Platzhirschen die Frauen wegnehmen lassen,
    ist ja mittlerweile bekannt.
    Techniker vor Karaokebar von Teenagern verprügelt und niedergestochen


    Chonburi - Ein 35-jähriger Aircon-Techniker wurde von 5 Teenagern vor einer Karaokebar im Distrikt Muangverprügelt und niedergestochen, weil er angeblich mit einer Kellnerin geflirtet haben soll, die mit einem derJugendlichen befreundet ist. Prasit Mongsuth wurde von einem Rettungsteam mit schwersten Verletzungen in dieNotaufnahme des Chonburi Hospitals gebracht. Nach Angaben der Ärzte ist sein Zustand kritisch.
    Zeugen berichteten der Polizei, dass Herr Prasit ein paar Mal mit einer Kellnerin gesprochen habe und damit denÄrger einer Gruppe angetrunkener Teenager auf sich gezogen habe. Beim Verlassen der Bar seien ihm die jungenMänner gefolgt und hätten ihn auf dem Parkplatz vor dem Laden lautstark zur Rede gestellt. Als er versucht habedie Teenager mit Worten zu beruhigen, seien diese auf ihn losgegangen und hätten auf ihn eingeprügelt. Nochwährend er versucht habe sich gegen die Überzahl zu verteidigen, hätten mindesten 2 der Angreifer Messergezogen und mehrfach auf ihr Opfer eingestochen. Erst als der Mann blutend auf der Straße zusammengebrochensei, hätten sie sich zurückgezogen.
    Die Ermittler sprachen mit der Kellnerin, die zögernd zugab, dass sie mit einem der Teenager befreundet sei und ihrimpulsiver Freund sich darüber aufgeregt habe, dass sie mehrfach mit dem Gast gesprochen habe, der eigentlichnur ganz charmant mit ihr geflirtet habe, ohne zu wissen, dass sie mit dem 18-jährigen Somkit befreundet ist.
    Schließlich war die junge Frau bereit, den Beamten den vollständigen Namen und die Adresse ihres Freundes zunennen. Die Ermittler fahnden jetzt nach dem Messerstecher und seinen Komplizen.


    klar,
    die Jugendkriminalität ist zwar ein schöner Begriff, aber passender wäre die hohe gewaltbereitschaft,
    die th. Jugendliche an den Tag legen.

  11. #1090
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    24.368
    wer kennt es nicht,
    ein Unfall, man wartet auf den Rettungsdienst,
    und dann beginnt ein völlig anderer Film.

    Unterschiedliche Rettungsdienst geraten aneinander,
    manchmal gibt es Feuergefechte, manchmal gibt es Morde,
    und der Verletzte sieht sich das mit ungläubigen Augen an, und bleibt natürlich in Deckung.

    Bei der letzten Revierschlacht unter Rettungsdiensten gab es wieder einen Toten.

    Bangkok - Ein ehrenamtlicher Mitarbeiter eines Rettungsdienstes starb in der Nacht zum Montag nach einerSchlägerei auf einer Strasse in Bangkok mit rivalisierenden Kollegen. Der Vorfall begann, als Sanitäter der Rom SaiFoundation einen anderen Rettungsdienst, die Por Tek Foundation, beschuldigte, auf einen Verkehrsunfall in ihremRevier reagiert zu haben.
    Beide Rettungsteams sind mit Schlagstöcken und Waffen aufeinander losgegangen. Am Ende der Schlägerei gabes einen Toten im Alter von 23 Jahren und zwei Verletzte. Der Assistenz-Direktor der Por Tek Foundation, ChumpolBoonpakdee, kann sich diese Brutalität unter den Rettungsdiensten nicht erklären.
    Ihre Mitarbeiter würden ständig darüber informiert, dass solch ein Konkurrenzverhalten absolut nicht notwendig sei.„Sie führen nur einen ehrenamtlichen Dienst aus, um der Bevölkerung helfend zur Seite stehen zu können“, sagteer.
    Es gibt viele dieser Rettungsdienste in Thailand, die von Krankenhäusern eine Auszahlung erhalten, wenn sie einenPatienten in die Notaufnahme bringen oder Tote in Leichenschauhäusern abliefern. Im Volksmund werden sie auchgerne als „Körperfresser“ tituliert. Es gab in der Vergangenheit schon viele tödlich ausgehende Schlägereienzwischen rivalisierenden Rettungsmannschaften.

    Schlägerei unter rivalisierenden Rettungsdiensten endet tödlich :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

Ähnliche Themen

  1. TV-Tipp 10.09.09: Tatort 20.15h Frau Bu lacht
    Von Thai-Arno im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.09, 18:53
  2. Verbrechen lohnt sich
    Von Paddy im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 20:23
  3. Thailand,ein Land der Verbrechen?
    Von Willi im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 02:57
  4. Dem Virus auf der Spur, 4.4.06, 20.40 arte
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 15:00