Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Taifun Xangsane im Anmarsch

Erstellt von moselbert, 30.09.2006, 18:56 Uhr · 24 Antworten · 1.736 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Viel schlimmer darf es wirklich nicht werden. Letzten Montag habe ich in Nakhonsawan einige Häuser nah am Fluß gesehen, die ziemlich tief im Wasser lagen. Heute rief mich ein Freund aus Sukhotai an und erzählte, dass eine Straße, die sonst nie überschwemmt war, auf eine Länge von 2km geflutet war. Die Klongs sind zum Bersten voll, viele Reisfelder stehen unter Wasser, Teile der Ernte sind verloren (zB bei meinem Nachbarn).
    Das Wasser kann nirgends weg. Gestern bei Sonnenschein trocknete vieles ab, nachts gab es Regen. Mein Garten sieht ziemlich wüst aus.
    Selbst hier, wo es Hochwasser selten gibt, wird es langsam kritisch. Hoffe, dass dieser Taifun harmlos bleibt. Der heutige Tag war es jedenfalls noch.
    Ein paar Tage Sonne und zumindest hier wäre wieder alles im grünen Bereich. Nur Regen können wir derzeit absolut nicht brauchen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Wie gesagt ist mal wieder ein feuchtes Jahr mit deutlich groesseren Niederschlagsmengen als gewoehnlich.

    Da auch in T. immer mehr, begradigt, zugebaut, zubetoniert und kanalisiert, an Stellen gebaut wird, die eigentlich als gefaehrdet gelten, wichtige Wasserrueckhaltebecken, Feuchtbiotope, Klongs zugeschuettet werden, wird ploetzlich der alljaehrlich Monsun, das Wasser, das frueher 'nur' die Reisfelder flutete, zur Bedrohung.

    Hier auf Samui machen die traditonellen Holzpfahlbauten, die den tropischen Bedingungen bestens angepasst waren, immer mehr den ebenerdigen Beton-Zweckbauten platz.....

    Die groesste Bedrohung ist und bleibt der Mensch sich selbst!

    Dutzende Tote durch Überschwemmungen

    Der Regen nimmt kein Ende: Im Norden Thailands sind durch anhaltende Überschwemmungen mehr als 32 Menschen ertrunken. Tausende Menschen leiden unter Krankheiten, die sich durch das stehende Wasser besonders schnell verbreiten.

    Bangkok - In der Provinz Chiang Mai seien fünf Leichen geborgen worden, berichtet die BBC. 138.000 Menschen seien krank, überwiegend durch Bakterien und Parasiten, die sich in dem stehenden Wasser verbreiten.

    Überschwemmungen in Thailand: Dutzende Tote
    AP

    Überschwemmungen in Thailand: Dutzende Tote
    Seit Ende August kämpfen 43 Provinzen im Norden und Nordosten des Landes mit den schweren Regenfällen. Mehr als 260.000 Hektar Reisfelder und Agrarland sind nach Behördenschätzungen bereits zerstört worden.

    Quelle:

  4. #13
    heimwerker
    Avatar von heimwerker

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Hallo,

    man verzeihe mir greenhorn in diesem Forum die Frage, wie es zur Zeit in und um Korat (genauer Vorakarn Village) aussieht. Auch in Sachen Strom. Die Verständigung mit meiner Freundin ist leider nur ein etwas holpriges englisch und sie vergisst permanent, dass ein Handy auch mal aufgeladen werden muss.

  5. #14
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Keine Thaifrau vergisst jemals ihr Handy aufzuladen. Wenn das leer ist, dann weil sie so viel telefoniert hat...

    Wurde vorhin, da war es noch dunkel, von einem enorm lauten Regen wach. Es scheint noch längst nicht ausgestanden, denn das Wasser kann nicht weg. Wir selbst hier können noch gar nicht von Hochwasser sprechen, es sind mehr Pfützen überall und ständig, und eben in der Umgebund viele Reisfelder betroffen. Eine Steigerung ist noch eine kleine Weile möglich. Und selbst dann habe ich noch mehr als 1,5m und mein Auto ist glaube ich versichert...
    Aber ich habe Bilder gesehen von Landschaften die wie Seen wirken und von Häusern, die halb geflutet sind. Versichert ist wohl kaum jemand, es wird also Substanzschaden für die meisten sein. Die reichen Nachbarn werden soweit das geht ihr Grundstück nochmal erhöhen und das Wasser wird dann beim nächsten mal umso mehr bei denen landen, die "kaum etwas zu verlieren haben", da sie sowieso nichts besitzen.

    In Kürze werden sich die Mosquitos rapide vermehren, aber erst wenn der Regen aufhört und die Sonne beim Brüten hilft. Das heisst, selbst wenn es zuende sein sollte mit dem Regen, wird es nicht ausgestanden sein.

    Ist alles etwas anders als im fernen Europa und trotzdem wird auch hier Business as usual schnell wieder vergessen lassen. Hoffentlich bald...

  6. #15
    heimwerker
    Avatar von heimwerker

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Hallo mipooh,

    das mit dem viel telefonieren ist schon richtig (sie hat zwei Handys), aber zum aufladen braucht man ein Ladegerät, so man es nicht vergisst...

  7. #16
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Da es zum Samui-Thread nicht ganz passt mal hier kurz ein Lagebericht aus der Gegend Kamphaeng Phet-Nakhonsawan.
    Es gab zwar Regen aber nicht sehr viel. Zumindest keine neuen Katastrophenmeldungen von hier. Das Wasser ist aber noch da, es kann bei teilweise 95% Luftfeuchtigkeit nichtmal nach oben weg.
    Würde ja auch wenig nützen, weil es von da am schnellsten zurückkommen würde.
    War gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe, kann aber sein, dass ich heute oder morgen mit dem Auto unterwegs bin, dann halte ich die Augen offen, ob es etwas zu berichten gibt.

  8. #17
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Am Samstag fuhr ich nach Pitsanulok zum Einkaufen. Ein guter Teil des Weges führt über den Highway zwischen Nakhonsawan und Pitsanulok.

    Etwa 20 km vor Pitsanulok auf eine Länge von ca 10 km eine neu entstandene Seenlandschaft, weitestgehend soweit das Auge reicht. An Brücken (flache Brücken sind hier gemeint) strömte recht heftig das Wasser gerade mal einen knappen Meter unter der Fahrbahn durch. Eine Strecke von ca 5 km war einspurig, die andere Seite gesperrt, ich konnte aber nichts großartiges an Schäden sehen. An die Kamera hatte ich natürlich mal wieder nicht gedacht. Sehr eindrucksvoll das Ganze.

    Wie pragmatisch die Thai sind, konnte man auch hier mal wieder sehen. Denn es wurde viel gefischt und etliche neue Fischverkaufsstände waren am Highway entstanden.

    Die Wetterlage hat sich jedoch eindeutig entspannt. Ich sah eben auf dem Hygrometer einen Wert zwischen 60 und 70%, nachdem nun wochenlang 90 und 95% recht beständig angezeigt wurden. Kaum ein Wölkchen am Himmel und seit mehreren Tagen gab es keinen Regen.

    Dafür vor wenigen Tagen abends ein ungewöhnlich kalter Wind, der die Cold Season hier ankündigte.

    Mal ein kleines Beispiel was all dies einem Farmer bedeutet. Mein Kokosnusslieferant hat den gesamten Ertrag von 60 Rai Reisfeldern verloren. Die staatliche Entschädigung wird ihm etwa 5000 Bath bringen. Bei weitem nichtmal genug um die neue Saat zu kaufen. Abgesehen vom Einkommensverlust einer drei-viermonatigen Wachstumsperiode ein schwerer Rückschlag für die Familie. Denn es war ja einiges investiert worden an Arbeit, Saatgut und Chemie. Die Reispreise sind derzeit mal wieder über 5 Bath pro Kilo, waren aber vor dem Hochwasser auf 4,3 Bath gefallen. (Höchststand letztes Jahr um die 6,5 aber nach Wegfall der Subventionen nach und nach auf ein altes Niveau zurückgefallen. Ich denke nicht, dass die Preise für Chemie dem folgen werden.)

  9. #18
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Nah,dann wird es ja bald wieder in Pattaya Nachschub geben.Entschuldigung!

  10. #19
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Ziemlich sicher, Otto. Das eine und das andere hängen nunmal zusammen. Ist es nicht der Wunsch nach Luxusgütern, dann sind es eben die erdrückenden Schulden.

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Taifun Xangsane im Anmarsch

    Zitat mippoh, post 17:

    " Etwa 20 km vor Pitsanulok auf eine Länge von ca 10 km eine neu entstandene Seenlandschaft, weitestgehend soweit das Auge reicht.

    An Brücken (flache Brücken sind hier gemeint) strömte recht heftig das Wasser gerade mal einen knappen Meter unter der Fahrbahn durch. Eine Strecke von ca 5 km war einspurig, die andere Seite gesperrt, ich konnte aber nichts großartiges an Schäden sehen. An die Kamera hatte ich natürlich mal wieder nicht gedacht. Sehr eindrucksvoll das Ganze.


    Wie pragmatisch die Thai sind, konnte man auch hier mal wieder sehen. Denn es wurde viel gefischt und etliche neue Fischverkaufsstände waren am Highway entstanden. "

    Zitatende
    ____________________



    Mir unklar, wieso bei ner Überschwemmung, da plötzlich Fische zum Fischen sind. Die müssen doch erst mal wachsen..und das dauert ein paar Tage.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Taifun?
    Von JhonnyDeep im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.11, 17:06
  2. Kältewelle in Thailand im Anmarsch
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 206
    Letzter Beitrag: 19.01.09, 09:48
  3. Taifun "Kelima" im Anmarsch!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.10.07, 11:02
  4. Und wieder eine Party im Anmarsch bei...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.02.05, 09:52
  5. Taifun Wetterkarte
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.11.04, 18:46