Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 209

Starke Unruhen im Süden !!!

Erstellt von Conny Cha, 26.10.2004, 07:22 Uhr · 208 Antworten · 11.894 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    Heisser Tropfen auf den kalten Stein ?

    Quelle: NTV
    Dienstag, 16. August 2005

    Kreative Friedensmission

    Sportkanal gegen das Morden

    Mit kostenlosen Fußballübertragungen im Fernsehen will die thailändische Regierung der anhaltenden Gewalt im muslimisch geprägten Süden des Landes begegnen. Beliebte Cafés in 500 Dörfern sollen dazu künftig gratis einen Kabel-Sportkanal empfangen können, meldeten thailändische Medien. "Dadurch werden sich junge Leute stärker für Sport interessieren und nicht andere Leute umbringen", hofft Innenminister Kongsak Wantanna.

    .....

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.001

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    In diesem Bericht von Spiegel online wird Thailand zwar nicht namentlich erwähnt, aber man darf gespannt sein was daraus wird.

    Zur Erinnerung, im Sommer 2003 wurde in Bangkok ein Mitglied der Al Kaida nahen indonesischen Jemaa Islamija, die in Südthailand sehr aktiv ist, mit Material für eine "schmutzige Bombe" im Gepäck verhaftet.

    Hier der Artikel:

    "Atomexperten finden Material für "schmutzige Bombe"

    Australische Nuklearexperten haben einem Zeitungsbericht zufolge in zwei südostasiatischen Ländern ungesichertes radioaktives Material gefunden. Terroristen könnten es zum Bau einer "schmutzigen Bombe" verwenden.

    Sydney - Das Material reiche aus, um das Zentrum einer größeren Stadt zu verseuchen, berichtete "The Australian" heute unter Berufung auf Fachleute von der australischen Organisation für Nukleartechnologie und -wissenschaft (Ansto). Der Leiter der Gruppe, Ron Cameron, wollte die Länder nicht nennen, da die Nuklearabfälle noch nicht in Sicherheit seien. An einem ungenannten Ort sei eine "bedeutende" Menge Kobalt aus der Röntgenabteilung eines ehemaligen Zentrums für Krebstherapie gefunden worden, sagte Cameron. In einem dritten Land würden 25 Bestrahlungszentren dahingehend noch untersucht. Auslöser der Nachforschungen seien südkoreanische Geheimdienstberichte gewesen, nach denen das Terrornetz al-Qaida Anschläge in Australien plane.

    Eine "schmutzige Bombe" ist ein mit radioaktivem Material angereicherter konventioneller Sprengsatz. Nach US-Angaben reicht ein Stück radioaktiven Kobalts von nur wenigen Zentimetern Durchmesser und etwa 30 Zentimetern Länge als Beigabe zu einem konventionellen Sprengsatz aus, um ein Stadtzentrum über Jahre hinweg zu kontaminieren.

  4. #143
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    01.09.05

    Quelle: Neues Deutschland

    Thailand setzt Demokratie aus

    Umstrittene Notstandsgesetzgebung soll Bekämpfung von Aufständischen im Süden erleichtern


    In Thailand wurden auf Grund der prekären Sicherheitslage im Landessüden Notstandsgesetze verabschiedet. Kritiker befürchten, dass dadurch mögliche Menschenrechtsverletzungen der Sicherheitskräfte ungesühnt bleiben könnten.
    Seit über einem Jahr wird Thailands muslimischer Süden von blutigen Attentaten islamistischer Aufständischer heimgesucht. Durch eine Notstandsgesetzgebung glaubt nun die Regierung des mehrheitlich buddhistischen Königreichs der Gewalt in den drei Südprovinzen Narathiwat, Yala und Pattani Herr zu werden. Kritiker befürchten jedoch, dass mit den Notstandsgesetzen, die Ministerpräsident Thaksin Shinawatra fast absolute Macht verleihen, das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wird. »Die einzige Lösung der Probleme des Südens ist Gerechtigkeit«, betonte Gothom Arya, Direktor des Instituts für Friedensforschung der Mahidol Universität dieser Tage in Bangkok vor Journalisten.
    Thaksin hat in Zukunft das alleinige Recht, nach Gutdünken Grundrechte außer Kraft zu setzen, Verhaftungen vornehmen zu lassen und die Medienberichterstattung über die Situation im Süden zu unterbinden. Unliebsamen ausländischen Medienvertretern droht im Ernstfall die Ausweisung. Zudem sieht die Notstandsgesetzgebung eine Amnestie für Mitarbeiter von Behörden, Polizei und Militär vor. Eine Kontrolle der Anwendung der Gesetze durch das Parlament ist ausdrücklich nicht vorgesehen. »Damit steht der Ministerpräsident über der Verfassung. Das ist keine Demokratie mehr«, betonte Verfassungsrechtler Prinya Thaewanarumitkul.

    ...

  5. #144
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    Unliebsamen ausländischen Medienvertretern droht im Ernstfall die Ausweisung.
    Also werde ich euch aus dem Sueden nichts mehr berichten,eher dann aus Malaysia ,denn ich bin gerade ein Fahrt dahin am planen.

  6. #145
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    So einfach ist das für Taksin: Die Mehrheit der Muslims im tiefen Süden Thailands sind dafür verantwortlich, dass 131 Thai-Muslims nach Malaysia geflohen sind.

    Die Bewohner eines Dorfes haben aus Protest dass ihr Imam erschossen wurde die Zufahrtsstraße blockiert.
    Nachdem ihnen das neue Gesetz (Lizenz zum töten) erläutert worden war (obstructing justice), sind diese 131 geflohen.

    Und Reporter sollten nicht darüber berichten, um das Land nicht ins schlechte Licht zu rücken. (Taksin)

    Lest den Artikel in der „Nation“ selber: Text

    Gruß Armin

    PS. Und Otto, was willst du da im Süden? Suchst du dir jetzt einen ganzen Harem?

  7. #146
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    PS. Und Otto, was willst du da im Süden? Suchst du dir jetzt einen ganzen Harem?
    Projektforschung,Armin und Malaysia ist doch ein schoenees Land!

  8. #147
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    Heute im fruehen Morgengrauen wurde ein 62 jaehriger Buddhist auf dem Weg zur Plantage, wo er im Begriff war, Gummi zu zapfen, bei einer Attacke von einer Machete aufgeschlitzt. Der Mann war auf der Stelle tot.

    Die thailaendische Regierung befuerchtet nun mehr und mehr anstatt Bombenangriffen Anschlaege auf einzelne Personen, die ueber kurz oder lang zu einer offenen Konfrontation zwischen den beiden im Sueden lebenden Bevoelkerungsgruppen, den Buddhisten und den Muslimen, fuehren koennten.

  9. #148
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    Dallas Morning News.

    Eine Darstellung zur Situation.

  10. #149
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    Nach einer Initiative der Königin hatte Premier Thaksin vergangene Woche eigentlich massive Hilfe und Aufbauleistungen für die drei südlichsten Provinzen angekündigt. Dienstag enstand aus noch unklaren Umständen im Dorf Tanyong Limo die Geiselnahme von zwei Marine-Soldaten, die bis in die frühen Morgenstunden des Mittwochs auf brutale Weise erschlagen wurden. Offenbar geschah dies durch einen aufgebrachten Mob aus der Mitte der Dorfgemeinschaft heraus und war mit islamistisch geprägten Vorfällen nicht zu vergleichen. Ein ranghoher Militär hat anschliessend geäussert "am liebsten würde ich das ganze Dorf mit Napalm überschütten, aber das können wir natürlich nicht machen". Die beiden Marines hatten zuvor zwei Dorfbewohner erschossen, wobei es Vermutungen gibt, dass es um Drogenschmuggel ging. Verstärkung traute sich stundenlang nicht vorzurücken aus Angst sich einer Situation wie inTak Bai gegenüber zu sehen. Taksin fordert die Medien auf sich "konstruktiv" zu verhalten und übernimmt präventiv - Bezug nemend auf mögliche Verfehlungen und Brutalitäten des Militärs - alle Verantwortung.
    Am Rande:
    In einem Gefängnis in Lopburi entstand eine Meuterei die über einenTag dauerte: Man hatte versucht ein "Wasserspar-Modell" einzuführen, da andere Einsparmöglichkeiten für den "Service" an den 1400 Gefanenen offenbar schon ausgeschöpft sind.

  11. #150
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Starke Unruhen im Süden !!!

    Der Lynchmord an den beiden Marines hat in der Tat einige Tagen die Schlagzeilen in Anspruch genommen und gemaess Bangkok Post soll die Sache so abgelaufen sein:

    Im Dorf ist es zu einer Schiesserei mit zwei Toten und mehreren Verletzten gekommen. Die beiden Soldaten sollten wohl die Szenerie untersuchen und waren darum vor Ort. Die Dorfbewohner vermuteten aber, dass die Soldaten die Verursacher der Schiesserei gewesen seien, was aber die Regierungsseite bestreitet. Fuer die Attacke sei ein Pick-Up Fahrzeug verwendet worden, waehrend es sich bei dem fahrbaren Untersatz der Marines um einen Toyota Limousine gehandelt haette. Der Toyota sei durch Sand in den Tank fahruntuechtig gemacht und anschliessend die Soldaten von einem Mob angegriffen worden. Sie haetten sich nicht gewehrt weder durch koerperliche Gewalt noch Verwendung ihrer AK-47 Gewehre um eben ein weiteres Blutbad zu verhindern. Der Mob habe die Sodaten daraufhin gefesselt und durch Einsatz von Stoecken und Macheten brutalst ermordet.

    Durch ausschliesslich Frauen und Kinder sei ein Schutzschild gebildet worden um zu verhindern, dass den gefangenen Marines von aussen Unterstuetzung zukommen konnte.

    Ist die Sache tatsaechlich so abgelaufen, dann ist sicherlich die „Napalm-Bemerkung“ des Offiziers weitaus eher nachvollziehbar. Eine „lose-lose“ Situation ist entstanden. Waere es zu einer gewalttaetigen Auseinandersetzung gekommen, dann waere dieses natuerlich von den Medien auf extremste hochgejubelt worden, speziell nach den Vorfaellen der Vergangenheit und auch dem umstrittenen Dekredre.

    Eine unglueckliche politische Patt-Situation, die zwei Soldaten das Leben gekostet hat. Terroristen haben immer einen gravierenden Vorteil. Sie steigen in den Ring ohne sich an irgendwelche Regeln halten zu muessen, waehrend dagegen die andere Seite beim kleinsten Regelverstoss Punktabzug bekommt. Ein ungleicher, ein frustierenden Kampf.

    Ueber den Gefaengnisaufstand wurde heute in der Bangkok Post wie folgt berichtet:

    Tatsaechlich Ursache fuer den Aufstand soll nicht die Unterversorgung mit Wasser, sondern das seit bereits zwei Monaten anhaltende Verbot sich Muay Thai Kaempfe ansehen zu koennen. Die Gefaengnisverwaltung hatte sich zu diesem Schritt entschlossen, nachdem es immer wieder zu Wetten zum Kampfausgang gekommen war und sich Familienangehoerige beschert hatten, dass es bei manchen Insassen dadurch zu einer Anhaeufung von einem erheblichen Schuldenberg gekommen sei. Das Wettgeschaeft werde wohl im Gefaengnis von einer Art Mafia kontrolliert. Nachdem nun diese Einkommensquelle geschlossen wurde, sei es von dieser Seite zu einer Steuerung des Aufstandes gekommen. Gemaess der Gefaengnisleitung musste zeitweise das Wasser aufgrund von Reparaturarbeiten am System tatsaechlich abgestellt werden, aber es war das grundsaetzliche Bestreben, durch Vorantreiben der Arbeiten den Engpass zu kurz wie moeglich zu halten.

    Nun haben wir wieder einmal zwei extrem gegensaetzliche Seiten der Medaille und wissen wieder nicht, wo tatsaechlich der Hund begraben liegt. Irgendwo in der Mitte vielleicht? Hier ist eine grosses Schwachstelle in Bezug auf die Informationen verbreitenden Medien. Objektivitaet ist und bleibt die grosse Schwachstelle der Menschheit. Es wird manipuliert und suggeriert, anstatt einfach nur schlicht und neutral zu berichten, so dass sich ein jeder EIGENSTAENDIG seine Meinung bilden kann.

    Wenn irgendwo ein Huhn ueberfahren wird, dann gibt es immer drei Perspektiven hierueber Bericht zu erstatten:

    1. Ein Huhn wurde von einem Auto ueberfahren
    2. Unschuldiges Huhn brutal von rasendem und ruecksichtslosen KFZ-Fahrer um sein junges Leben beraubt
    3. Boesartiges Federvieh zerstoert durch gezielt geplanten Selbstmordakt wertvolles KFZ von jungem Kraftfahrer, der nun durch unverhofften Schuldenberg um die Existenz kaempfen muss

    1. sollte eigentlich der einzige verantwortungsvolle Weg fuer die Medien sein die Oeffentlichkeit zu informieren, doch dies steht dann natuerlich wieder im Kontrast zu Auflagenzahlen. Freie Presse und Demokratie erfordert Verantwortung und Objektivitaet und muss frei von jeglichem Opportunismus sein. Anscheinend eine unwahrscheinlich schwierig zu bewerkstelligende Aufgabe, speziell wo Egoismus die machtvollste Triebfeder im Homo Sapiens zu sein scheint.


    Viele Gruesse,
    Richard

Seite 15 von 21 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. weiss jemand was von aktuellen Unruhen in BKK??
    Von Kuki im Forum Thailand News
    Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 16:39
  2. "Thailand - Starke Frauen" heute auf ARTE
    Von hello_farang im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.03.07, 11:06
  3. Thaksin ,der starke Mann Thailands.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 16.05.03, 12:26
  4. Starke Regenfälle in Udon-Thani!
    Von Mang-gon-Jai im Forum Literarisches
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 15.11.02, 13:39