Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Situationsbericht Phuket 28.03.2005

Erstellt von Yala, 29.03.2005, 17:05 Uhr · 14 Antworten · 897 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Situationsbericht Phuket 28.03.2005

    Zitat Zitat von phi mee",p="229857
    ... Das könnte dem gerade langsam wieder anlaufenden Tourismus in Thailand einen erneuten Tiefschlag versetzen.
    Oder auch nicht. Denn vielleicht bekommen die Touristen Vertrauen darin, dass ich Thailand rechtzeitig gewarnt wird. Das müssen die Behörden dann aber auch immer bei großen Beben machen. Lieber einmal mehr warnen, als einmal zu wenig.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Situationsbericht Phuket 28.03.2005

    Zitat Zitat von moselbert",p="230348
    Lieber einmal mehr warnen, als einmal zu wenig.
    So sehr ich Deine Beiträge schätze, ich halte fortwärende Fehlalarme für sehr gefährlich, werden sie doch irgendwann (und das geschieht recht früh) nicht mehr ernstgenommen.

  4. #13
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Situationsbericht Phuket 28.03.2005

    Ralf, das Problem kenne ich. Denn auch ich muss warnen: vor gefährlichen Wetterscheinungen.

    Wir haben aber wenigstens noch den Vorteil, dass wir wesentlich mehr Zeit haben, uns auf so etwas einzustellen, weil unsere Computermodelle so etwas schon ein bis zwei Tage vorher mit ziemlicher Genauigkeit vorhersagen können.

    Die Zeit hat man bei einem Seebeben nicht.

    Ein Beben mit Stärke 8 kann einen Tsunami auslösen, wenn die Erdplatten nach oben oder unten bewegt werden.

    Ein Beben mit Stärke 9 löst keinen Tsunami aus, wenn die Erdplatten zur Seite bewegt werden.

    Wenn jetzt ein starkes Beben von den Seismografen registriert wird, hat man vielleicht nur wenige Minuten Zeit, um zu warnen, wenn das Beben in der Nähe gewesen ist.

    Verstehst Du das Dilemma? Man kann in der kurzen Zeit zwar die Stärke des Bebens feststellen, aber zunächst mal nicht, ob die Erdplatten unter dem Wasser nach oben oder zur Seite bewegt worden sind.

    Was anderes ist es, wenn man mehrere Stunden Zeit hat. Dann sieht man, ob sich ein Tsunami gebildet hat und sieht wohin er läuft. Dann kann man auf der Strecke des Tsunami detailliert warnen.

    Also, lieber zuviel als zuwenig warnen. Meine ich. Auch wenn die Gefahr besteht, dass die Menschen es nicht ernst nehmen. Wer sowas nicht ernst nimmt, dem ist eben nicht zu helfen. Die anderen werden sich im Fall der Fälle bedanken, dass gewarnt wurde.


  5. #14
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Situationsbericht Phuket 28.03.2005

    @moselbert

    genau wie Du muß ich mich beruflich mit Dingen außeinandersetzen, die in irgendeiner Weise für Menschen Gefahren darstellen. Wenn in irgendeiner Weise Gefahren deterministisch würden, wäre das schön, ich weiß das Eure Wissenschaft da ja schon weite Fortschritte gemacht hat.

    Der Aufwand, der für diese Fortschritte investiert wird ist in jedem Fall gerechtfertigt, es ist in meinen Augen aber lächerlich, wenn Politiker - vermutlich aus Motivationen heraus, die den meisten von uns unverständlich sind, behaupten in xx Monaten ein funktionsfähiges und zuverlässiges Tsunami-Frühwarnsystem zu haben.

    Die Politik sugerriert auf grob fahrlässige Weise eine Situation, die von niemandem sicherzustellen ist. (Ihr in der Metereologie habt ja irgendwelche Rechner von Cray oder sonst wem - wie lange hat es gedauert, bis das Ding nach Auslieferung vernünftig zu verwenden war).

    Wenn die Gefahr von Naturkatastrophen nicht so ernst wäre, müßte man sich über jeden, der behauptet innerhalb kürzester Zeit ein Warnsystem aufzubauen krank lachen, aber derzeit finde ich das Politgerede über Warnsysteme kriminell.

  6. #15
    nignong
    Avatar von nignong

    Re: Situationsbericht Phuket 28.03.2005

    mein schatz und ich waren zu besagter zeit am kata noi und als die warnung rausging im easyrider,
    es wurde ca 12,15 am gewarnt und gesagt die wellen seien schon vor patong, also entstand schon leichte panik,
    wir sind sofort zum auto und in die berge ueber kata ( bei einem reagge-pub) gefluechtet, unser hotel war zwar sicher aber die strasse dorthin zu na am strand,
    auf dem weg nahmen wir noch eine gruppe oesterreicher mit die in richtung berge rannten sie kamen aus dem club med,
    insgesamt verlief in kata alles recht ruhig und es entstand kein caos auf der strasse, weiter viel mir auf das die meisten urlauber wohl vorsorglich eine kleine tasche mit allen wichtigen dingen und sogar wasser bei sich hatten,
    polizeiautos fuhren mit warnlicht durch die strassen stoppten bei allen hotels und pubs und forderten zum verlassen des strandgebietes auf, auch ueber lautsprecher wurde gewarnt,

    unter den urlaubern war eine ruhige stimmung und die meisten waren froh das gewarnt wurde, mann war sicher hoffte das nix passiert und genoss einige drinks was dem besitzer des pubs freute,
    entwarnung gab es offiziel keine,wir verliesen das pub ca 4,00 am und gingen schlafen,
    am naechsten tag wurde das hotel von urlaubern gestuermt die hochgelegene zimmer suchten in einem tag wars dann wohl auch ausgebucht,
    bleibt zu hoffen das durch ein system zuverlaessig gewarrnt werden kann und bis dahin lieber einmal falsch als nicht und dies mit den folgen vom 26.12.04

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Phuket im November 2005 - ein paar Bilder
    Von gregor200 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.06, 11:00
  2. Phuket/Phetchaboon Juni/Juli 2005
    Von gregor200 im Forum Literarisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.07.05, 08:21
  3. Suche Apartment in Phuket 07/23 - 08/20/2005
    Von voice im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.07.05, 14:18
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.05, 10:49
  5. Situationsbericht Khao Lak 04.04.2005
    Von Yala im Forum Thailand News
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 07.04.05, 15:09