Seite 24 von 47 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 461

Schweinegrippe

Erstellt von gregor200, 01.05.2009, 07:51 Uhr · 460 Antworten · 17.726 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Schweinegrippe

    was zum Lesen:

    Jeder dritte Deutsche werde diesen Herbst die Schweinegrippe bekommen, rechnet die WHO. Aber die Symptome sind so mild, dass nach Auffassung des Virologen Professor Dr. Kekulé die meisten Menschen, die sich längst angesteckt hätten, sich dessen gar nicht bewusst wären.

    Es ist nicht auszuschließen, dass die Geschichte von dem schrecklich aggressiven Virus der spanischen Grippe ins Reich der Phantasie gehört – und alles darauf gestützte ständig neue Katastrophengeunke auch.

    Schweinegrippe-Panik und Tamiflu-Schwindel. Teil I
    Relenza®, Tamiflu®:
    Die Produkte bekämpfen aber leider gar nicht die Grippe, sie verkürzen nur ihren Verlauf um durchschnittlich einen ganzen Tag. Mehr dazu weiter unten. Diese Verkürzung der Leidenszeit sollte aber auch epidemiologisch von Wert sein. Angeblich kann so der schnellen Ausbreitung entgegen gewirkt werden.
    Seit langem ist bekannt, dass Tamiflu gravierende schädliche Nebenwirkungen hat. Wie kann das auch anders sein, wo bekannt ist, dass dieses Arzneimittel erhebliche Zusätze von Aluminium und Quecksilber aufweist, die beide als neurotoxisch bekannt sind!

    Schweinegrippe-Panik und Tamiflu-Schwindel Teil II
    Mehr oder minder alle 194 Staaten der Erde mit ihren 6,75 Milliarden Menschen haben zu Kosten von vielen Milliarden Euro ihre Lager mit dem unsinnigen Mittel Tamiflu gefüllt.

    Die Schweinegrippe ist längst ein Phantom

    Bedenkt man, dass diese sich rasend schnell verbreitende Grippe sogar durch das Trinkwasser übertragen wird, kann man fast sicher sein, dass die Grippe bereits jetzt den Erdball umrundet hat und absolut keine Gefahr mehr darstellt.

    Schweinegrippe-Panik und Tamiflu-Schwindel (Teil III)

    Wollen auch Sie WHO-Versuchskaninchen werden? Dann dackeln Sie demnächst fröhlich zur Impfung gegen die »Schweinegrippe«. Unter dem Vorwand der Bekämpfung der »Pandemie« empfiehlt die sogenannte »Weltgesundheitsorganisation« den Einsatz von nicht ausreichend getesteten Impfstoffen – mit anschließender »Auswertung der Ergebnisse«. Willkommen beim Menschenversuch.

    »Schweinegrippe«: WHO plant Menschenversuche im großen Stil
    Der britische Forscher Tom Jefferson hält die Gefahr durch Grippeviren für "systematisch überschätzt". Er hat zahlreiche Studien zum Thema Influenza ausgewertet - und beklagt im Gespräch mit dem SPIEGEL, dass mit der Grippe-Angst nicht zuletzt Geld verdient werden soll.

    Experte warnt vor Viren-Hysterie
    woma

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweinegrippe

    [quote="woma",p="753592"]was zum Lesen:

    Jeder dritte Deutsche werde diesen Herbst die Schweinegrippe bekommen, rechnet die WHO. Aber die Symptome sind so mild, dass nach Auffassung des Virologen Professor Dr. Kekulé die meisten Menschen, die sich längst angesteckt hätten, sich dessen gar nicht bewusst wären.
    auch die mittlerweile über 500 Toten waren sich nicht bewusst - woran sie letztendich gestorben sind.

  4. #233
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Schweinegrippe

    Ich hätte mal wirklich gerne ein Vergleichszahl zu den Toten, die an der "normalen" Grippe gestorben sind.

  5. #234
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Schweinegrippe

    Zitat Zitat von ernte",p="753604
    Ich hätte mal wirklich gerne ein Vergleichszahl zu den Toten, die an der "normalen" Grippe gestorben sind.
    Spiegel vom 7.11.2006 http://www.stern.de/wissenschaft/med...er/575692.html
    Weiß man, wie viele Menschen jährlich an den Folgen einer Grippe sterben?
    Man weiß, wie viele Menschen normalerweise während der Wintermonate versterben - grassiert eine starke Influenza, steigt diese Zahl signifikant. Wir stellen fest, dass im Rahmen einer normalen Grippewelle 7000 bis 8000 Menschen über das zu erwartende Maß hinaus versterben. Bei einer starken Influenzawelle können es sogar 15.000 bis 20.000 Menschen sein.
    Noch ein Link vom 10.3.2007 http://www.paradisi.de/Health_und_Er.../News/4848.php

    Da sprechen sie von 16.000 Toten 2006.

    Und das war nicht die Schweinegrippe, sondern die "normale".

  6. #235
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweinegrippe

    Zitat Zitat von Simpson",p="753624

    Und das war nicht die Schweinegrippe, sondern die "normale".
    betraf aber hauptsächlich Ältere, Kranke.
    Scheinbar sterben bei der Schweinegrippe aber auch ansonsten gesunde Menschen mittleren Alters, ebenso Kinder.

  7. #236
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Schweinegrippe

    Zitat Zitat von Bukeo",p="753628
    Zitat Zitat von Simpson",p="753624

    Und das war nicht die Schweinegrippe, sondern die "normale".
    betraf aber hauptsächlich Ältere, Kranke.
    Scheinbar sterben bei der Schweinegrippe aber auch ansonsten gesunde Menschen mittleren Alters, ebenso Kinder.
    Stimmt, meistens an einer Lungenentzündung.

  8. #237
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Schweinegrippe

    Zitat Zitat von ernte",p="753630

    Stimmt, meistens an einer Lungenentzündung.
    muss aber auch eine heimtückische Lungenentzündung sein, weil normalerweise stirbt ein gesunder Mensch daran auch nicht, sofern er medizinische Hilfe in Anspruch nimmt.

  9. #238
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Schweinegrippe

    Ich habe ein bisschen im Netz herumgelesen und Zahlen verglichen. Es scheint ziemlich schwierig zu sein, wissenschaftlich verbindliche Aussagen zur Sterblichkeit bei einer normalen Grippewelle zu finden, vielleicht auch deswegen weil so mancher Sterbefall anscheinend einer Grippe zugerechnet wird, obwohl er eigentlich an einem anderen Virus oder Bakterium gestorben ist (es gibt wohl mehrere Viren oder Bakterien, die man gar nicht so ohne weiteres von einer Grippe unterscheiden kann). Ich fand nur Aussagen zu den grossen Epidemien der besonders schwer verlaufenen Grippen der letzten 50 Jahre.

    Es wird eher von Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Häufigkeiten von Todesfällen gesprochen, und da scheint die höchste Wahrscheinlichkeit für eine Erhöhung der Gesamtsterblichkeit eher im Promille-Bereich zu liegen. Wenn man davon ausgeht, dass sich vielleicht 30% der Bevölkerung wirklich infizieren, meine ich könnte man mit viel gutem Willen dies auch dahingehend interpretieren, dass die Sterblichkeit nicht sehr von der der Schweinegrippe unterscheidet.

    Bei der Schweinegrippe scheint nach meinen eigenen Beobachtungen die Sterblichkeitsrate, wenn man die gemeldeten Todesfälle mit den gemeldeten Erkrankungen vergleicht, bei 0,5% zu liegen (sehr ungenau, ist nur eine grobe Schätzung).

    Ich habe auch in einer Studie der Swiss Re gelesen, dass die Wahrscheinlichkeitsrechnung ergibt, dass Epidemien vom Ausmass der Spanischen Grippe 1918/20 nur alle 3000 Jahre vorkommen dürften.

    Interessant ist wohl auch, dass die Leute nicht direkt an der Grippe zu sterben scheinen, sondern an Sekundärinfektionen. Welche das sind, hängt davon ab, welche Infektionen an dem Ort wo der Betroffene lebt, häufig auftreten. In unseren Breiten ist es wohl die Lungenentzündung, und Leute die eh schon geschwächt sind oder Lungenprobleme haben sind wohl eher gefährdet als Gesunde.

  10. #239
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Schweinegrippe

    Wie war das mal neulich bei einer "Hitzewelle" in Frankreich und in Italien angeblich hunderte von Toten zu beklagen gewesen - Zahlen, Medienberichte... !

    dann mal "Die Zeit" etwas serioeser:


    ...zählen auch Fälle, für die es keinen Labornachweis gibt, solange die Erkrankten Kontakt zu Infizierten hatten – der rasche Anstieg ist also zumindest teilweise ein statistischer Effekt. Noch ein zweiter solcher Effekt verzerrt das Bild: Die gemeldeten Fallzahlen sind kumulativ. Sie geben an, wie viele Menschen insgesamt seit dem Frühjahr erkrankt sind. Von den zusammengezählt rund 1800 Infizierten in Deutschland sind etwa 1000 schon wieder gesund. Rund vier Tage dauert die Grippe im Durchschnitt bei den meisten Infizierten. »Manche bei uns in Thüringen waren eher genesen, als das Untersuchungsergebnis vom Robert-Koch-Institut vorlag«, sagt Thomas Schulz, Ressortsprecher des in der Gesundheitsministerkonferenz federführenden thüringischen Ministeriums.


    und weiter:


    Seit Mitte Juli zählt die WHO die Infektionen und Todesopfer nicht mehr, sondern schätzt sie nur noch.
    Ja sie wissens und trotzdem:


    Virologen wissen, die allermeisten Erkrankten trifft es nur leicht.
    Ja sie wissens und trotzdem, wird getan als ist Ebola ausgebrochen....


    und dann die nackte Wahrheit:


    Kleiner fällt der Hinweis aus, dass die ganz gewöhnliche Grippe jeden Winter alleine in Deutschland Tausende Tote fordert.
    Quelle:
    http://www.zeit.de/2009/31/M-Grippe?page=3

  11. #240
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Schweinegrippe

    Kam gerade in den News auf GlobalTV. Ein Krankenhaus in TH muss Schadenersatz zahlen weil es Schweinegrippe Patinenten zu spät mit Medizin versorgt hat und diese gestorben sind.

    Der Arzt hatte anscheinend einen an der Waffel.

Seite 24 von 47 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geht die Schweinegrippe um?
    Von franki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.10, 11:01
  2. Einreisebestimmung TH / Schweinegrippe ?
    Von Calau im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.07.09, 06:24
  3. Ron Weasley hatte Schweinegrippe
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.07.09, 18:26
  4. Schweinegrippe in TH ?
    Von thurien im Forum Touristik
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 19.06.09, 00:46