Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

schleichende Verdummung

Erstellt von thurien, 22.07.2006, 02:38 Uhr · 45 Antworten · 1.859 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: schleichende Verdummung

    Moeglich waers :-).

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: schleichende Verdummung

    Zitat Zitat von Micha",p="373946
    Zitat Zitat von Lamai",p="373936
    Von den 30% deutschsprachigen Touris, kann kaum einer richtig Englisch. Das erlebe ich jedes Jahr aufs neue. Und es erweitert nicht gerade den eigenen Horizont, wenn ich im Ausland mich nur mit meinen Landsleuten auf Deutsch unterhalten kann, oder ?

    Wir haben allerdings nur Deutsch miteinander gesprochen.
    Wäre ja auch etwas eigenartig, wenn 2 Deutsche sich, ob nun in Thailand oder in Deutschland, auf Englisch unterhalten, oder ?

    Was anderes ist es, wenn ein Bekannter sich mit an den Tisch setzt und der kann nur Englisch. Du wirst doch als Depp angesehen, wenn du dann keine Konversation auf Englisch hinkriegst, und Thais nehme ich mal davon aus. Warum ? Weil ich um das katastrophale Schulsystem in Thailand weiß.

    Und dieser Link: http://www.apmforum.com/columns/thai38.htm bestätigt das.

    I added that checking for understanding is important, but that others have to understand the fact that Thais are concerned about face value

    Für nen Deutschen ist es heutzutage genauso ein Gesichtsverlust, keine Konversation auf Englisch hinzukriegen. Es ist einfach für ein Hochtechnologieland wie Deutschland eines ist, das Zeugnis eines armseligen Schulsystems.

    Ich sags noch mal: Ich spreche hier ausschließlich von meinen subjektiven Erfahrungen, was Englischkenntnisse von Deutschen angeht.

  4. #33
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: schleichende Verdummung

    Thurien, Micha,
    in Thai gibts keine Zeitformen, oder?
    Und lass mal den höflichkeitskram weg (z.B. diesen ganzen Kram mit Höflichkeitsverwandschaftsanreden wie jüngerer Onkel, älterer Onkel etc pp) und die hunderten von Möglichkeiten die nur dadurch gegeben sind, dass Mann und Frau unterschiedlich sprechen,....
    Ich geb zu, dass Babysprache ein wenig extrem ist, aber unter Berücksichtigung der genannten Eigenheiten wird die Sprache sehr schnell wenig komplex.

  5. #34
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: schleichende Verdummung

    Zitat Zitat von Lamai",p="373956

    Für nen Deutschen ist es heutzutage genauso ein Gesichtsverlust, keine Konversation auf Englisch hinzukriegen. Es ist einfach für ein Hochtechnologieland wie Deutschland eines ist, das Zeugnis eines armseligen Schulsystems.
    Das ist ein Generationenproblem, obwohl in den 60er Jahren genausoviel Englisch in den deutschen Schulen gelehrt wurde,
    sprechen die heute 40-60 jährigen nur dann ein gutes Englisch wenn das berufliuch gefordert wird oder im Ausland intensiviert wurde.
    Viele meiner Schulkollegen sprechen sehr schlechtes Englisch, obwohl sie 6 Jahre Realschule oder 9 Jahre Gymnasium hinter sich haben. Dies zeugt von unserem schlechten Lernsystem, welches sich entweder auf trockenste Grammatik oder Auswendiglernen von Vokabeln bezog. Konversation, ähh watn dat, gabs damals so gut wie gar nicht.

    Dies ist heute allerdings wesentlich anders, die meisten meiner U30 Arbeitskollegen haben bereits Auslandsaufenthalte hinter sich und ohne fluently command of English braucht man heute an keiner Personalabteilungt mehr anklopfen.

    Das Erlernen einer Fremdsprache ist eine Sache des eigenen Wollens, nicht des Könnens. Ich habe erlebt, daß Leute aus dem dunkelsten Balkan innerhalb eines Jahres fließend deutsch + schwäbisch sprachen, während die Thai-Ehefrau eines Freundes nach 8 Jahren hier in D noch nix richtiges zusammenkriegt.


    resci

  6. #35
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: schleichende Verdummung

    So schwierig es für mich wäre, ja eigentlich fast unmöglich, die Thaisprache und Schrift zu lernen, so schwierig und fast unmöglich ist es sicher für die Thais, Englisch zu lernen.

    Also mit schleichender Verdummung sehe ich da eigentlich nichts in Thailand, wenn, dann eher hier in Deutschland. Hier gibt es bereits ein gutes Schulsystem, welches immer mehr verblödet, haupsächlich durch GEW-PDS-Lehrer, die es für wichtig halten, die Schüler mit irgendwelchem linksradikalen Scheiß zu indoktrinieren.

    In Thailand müßte ein gutes Schulsystem erst aufgebaut werden, was sicher sehr schwierig wäre, eventuell auch wegen einer gewissen Trägheit der Bevölkerung. Wie gesagt, die Thais haben eine Schwierigkeits-Bonus; andere Schrift usw.

    Den Thais einen minderen IQ zu unterstellen, grenzt an Rassismus.... Das so eine Aussage auch noch vom thailändischen Erziehungsminister kommt, zeugt nicht gerade von einem hohen IQ desselben.

  7. #36
    Avatar von Merzer

    Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    92

    Re: schleichende Verdummung

    Thai wirkt dann einfach oder gar "simpel", wenn wir die Kriterien unserer indoeuropäischen Grammatiktradition (die ja auf dem Latein beruht) in das thailändische System hineinprojizieren und dann feststellen - aha, es gibt keine Deklination oder Konjugation, wir müssen nicht zu jedem Verb viele Formen auswendiglernen, den "Genitiv" (den es ja letztlich auch weder im Englischen noch in den romanischen Sprachen mehr gibt...) bilden wir immer mit "khong" usw.

    Fakt ist halt, daß uns unsere Perspektive hier den Blick auf die eigentlichen Strukturen und Probleme verstellt - letztlich gibt es im Thai keine "Wörter" (im Sinne von Trägern grammatikalischer Funktionen, außer bei Entlehnungen), sondern nur Basismorpheme, deren Funktion und Beziehung nur aus deren Abfolge erschlossen werden kann.

    Auch eindeutige Anforderungen an "wohlgeformte" Sätze fehlen (weshalb es wohl auch die uns vertraute Komponente "Satz" im eigentlichen Sinn nicht gibt) - sofern die Beziehungen durch die richtige Reihenfolge eindeutig sind, ist im Thai alles OK (man spricht da auch von "Informationsökonomie", das vermittelte Informationsangebot weitaus stärker als im Deutschen vom Kontext abhängt).

    Englisch sollte aber für die meisten Thai-Muttersprachler relativ machbar sein, da es sich ja auch um eine weitgehend isolierende Sprache handelt.

  8. #37
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.951

    Re: schleichende Verdummung

    Zitat Zitat von guenny",p="373969
    Berücksichtigung der genannten Eigenheiten wird die Sprache sehr schnell wenig komplex.
    Mag vielleicht - wie im Englischen - für die oberflächlichste Kommunikation zutreffen, doch ansonsten sind da meine Erfahrungen absolut gegenteilig.

  9. #38
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: schleichende Verdummung

    Zitat Zitat von guenny",p="373969
    Thurien, Micha,
    in Thai gibts keine Zeitformen, oder?
    doch, die gibt es

  10. #39
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: schleichende Verdummung

    [quote="thurien",p="374020"]
    Zitat Zitat von guenny",p="373969
    Thurien, Micha,
    in Thai gibts keine Zeitformen, oder?
    doch, die gibt es; frag doch mal Deine Frau "Ich habe es vergessen" oder "ich werde es nie lernen"

  11. #40
    Avatar von Merzer

    Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    92

    Re: schleichende Verdummung

    Sofern die zeitliche Abfolge nicht aus dem Kontext hervorgeht, wird der Zeitpunkt oder Aspekt von Handlungen durch freie Partikel verdeutlicht, die eine feste Position in der Aussageabfolge aufweisen.

    Die "Verben" bleiben aber stets unverändert - wobei es diese Wortkategorien ja eigentlich nicht gibt, da die meisten Morpheme unterschiedlichste (aus unserer Sicht) grammatikalische Funktionen ausüben können (gibt es ja ansatzweise auch so ähnlich im Englischen, man denke nur mal an "run" in Zusammensetzungen wie "to run", "to run something", "the run" "run time" usw. - mal aus unserer Sicht intransitives/transitives Verb, mal Substantiv usw.).

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Verdummung der Deutschen
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 208
    Letzter Beitrag: 02.07.10, 15:48