Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

Erstellt von Joopi, 16.03.2003, 09:14 Uhr · 19 Antworten · 2.042 Aufrufe

  1. #11
    Dieter Kandler
    Avatar von Dieter Kandler

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Hallo.

    Eine Zusammenfassung der Meldungen des thailaendischen Gesundheitsministeriums veroeffentlicht in der Bangkok Post kann hier auf deutsch nachgelesen werden.

    MfG
    Dieter Kandler

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Da leg ich noch mal einen nach aus erster Hand. Unser Office in Hongkong ist ab sofort fuer zunaechst 2 Tage geschlossen. Ab sofort in Kraft ist die Regelung, dass jeder, der aus einer Krankheitsregion kommt (Dienstreise) fuer 10 Tage Quarantaene daheim bleiben muss. Ausserdem stinken seit heute die Aufzuege wie Krankenhaus und nachdem der elektrische Haendetrockner auf dem Klo seit Jahren kaputt ist, wurde heute ein Papierhandtuchspender montiert .... Alles schon ganz schoen traurig wenn man sieht wie weit es erst kommen muss....

    Ach so, ist der ehemals weltgroesste amerikanische Telekomausruester ...

    Gruss,
    Mac

  4. #13
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Hallo Mac.

    iast das bezahler oder unbezahler "Zwangsurlaub" ?

    Hoffe Du und Deine Freundin kommen da ohne blesuren durch.

    Gruß Peter

  5. #14
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Hehe Peter....was denn fuer ´ne Freundin?! :P...kann ich mir nich leisten ;-D...

    Urlaub auch nicht. Geht bisher alles seinen gewohnten Gang. Die 10 Tage "Sonderurlaub"-Nachricht fuer Heimkehrer kam ganz aktuell heute spaet nachmittags. Mal sehen was noch kommt. Die Schulen sind bis 6. April dicht, wuerde mich aber nicht wundern, wenn das verlaengert wuerde. Besserung ist derzeit nicht in Aussicht...

    Gruss,
    Mac

  6. #15
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Danke MadMac für die Infos.
    Halt uns mal auf dem laufenden was bei Euch in dieser Sache so los ist.
    Hoffen wir das Ihr verschont bleibt und das dies alles bald vorüber ist.

    Gruss Didel

  7. #16
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    SARS durchkreuzt die Pläne von IT-Firmen

    Gesundheit geht vor. Nach dieser Maßgabe richten sich derzeit einige IT-Firmen in Ostasien, wo sich Fälle der lebensbedrohlichen Atemwegskrankheit SARS (Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom) häufen. So hat Sun Microsystems seine für den 8. April in Shanghai geplante SunNetwork Asia Conference and Pavilion aufgeschoben. Sun-Manager Mark Tolliver begründete dies mit der Besorgnis um die Gesundheit der Teilnehmer. Neue Server, Software und Speichersysteme sollen stattdessen auf einer Veranstaltung in San Francisco vorgestellt werden. Auch ATI Technologies hat einen Produktstart für Asien aufgeschoben.

    Gestern war bekannt geworden, dass Motorola und HP Mitarbeiter in Singapur und Hongkong in Quarantäne geschickt hatten, nachdem Mitarbeiter an SARS erkrankt waren. Auch Intel hat Mitarbeitern einer Niederlassung in Hongkong geraten, zu Hause zu bleiben. Weltweit soll es bisher über 1600 SARS-Erkrankungen und 58 Todesfälle gegeben haben. Vor allem die Tourismusbranche verliert in den betroffenen Ländern Hongkong, Singapur, China und Vietnam an Boden. Analysten senken bereits ihre Wachstumserwartungen für 2003. In Deutschland ist heute ein weiterer Fall einer SARS-Infektion aufgetreten

    Quelle CT

  8. #17
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Wie ich gestern im Thai TV gesehen habe soll es ein Einreiseverbot fuer die Laender von Hongkong,Singapour,China,Vietnam und Burma geben.
    Das Alles zum Songkram Festival wo Thailands Hauptreisezeit hat.
    An den Flughaefen werden Masken verteilt.
    Neben Jaabaa ist SARS z.Z.das Hauptthema in den Nachrichten,der Irak Kriegt faellt etwas in den Hintergrund.

    Gruss

    Otto

  9. #18
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Nur mit Maske und mit schlechtem Gefühl in Hongkong"

    Die Schulen sind geschlossen, in Märkten wird Dosennahrung knapp, Menschen tragen Masken und Latexhandschuhe. Seit dem Ausbruch der mysteriösen Lungenkrankheit leben Millionen Hongkonger in Angst. Tilmann Harder, Chemiker an der Hongkong University of Science and Technology, schilderte gegenüber SPIEGEL ONLINE, wie die Seuche das Leben verändert.

    Weltgesundheitsorganisation WHO: Warnung vor Reisen nach Hongkong




    AP

    Junger Buspassagier in Hongkong: Viel zu groß sind die Handschuhe, mit denen sich das Kind vor der Ansteckung zu schützen sucht


    SPIEGEL ONLINE: Wie ist im Moment die Situation in der Stadt?

    Tilmann Harder: Es ist Angst erregend. Ich war gerade heute Morgen in Downtown Hongkong. Die Straßenszenen erinnern an den Film "Outbreak" (in dem sich die Menschen vor dem Killervirus Ebola zu schützen suchen). Hier weiß man wirklich nicht mehr, ob man sicher ist. Da hilft auch der Gesichtsschutz nicht. Dazu sitzen die Masken nicht fest genug. Ich selbst besitze mehrere Masken. Die halten ja nur wenige Stunden. Dann muss man einen neuen Filter drauf setzen.

    SPIEGEL ONLINE: Wie sieht es an Ihrem Arbeitsplatz aus?

    Harder: Unsere Universität liegt etwas außerhalb im Grünen. Hier ist die Panik noch nicht so groß. Bei der Arbeit tragen wir keine Masken. Aber in vielen Unternehmen nehmen die Arbeitnehmer ihren Gesichtsschutz den ganzen Tag nicht ab.



    SPIEGEL ONLINE: Fahren Sie noch Bus?

    Harder: Ja, aber nur mit Maske. Und mit einem schlechten Gefühl. In den Bussen versuchen sich die Menschen gegenseitig nicht zu nahe zu kommen. Wenn jemand hüstelt oder niest, rücken alle sofort um mehrere Meter ab. Dasselbe spielt sich in Aufzügen ab: Um den Knopf zu drücken, benutzen die Menschen nur noch Hilfswerkszeuge, wie Schlüssel. Es wird aufgefordert, Latexhandschuhe zu tragen und sich ansonsten möglichst häufig die Hände zu waschen.

    SPIEGEL ONLINE: Gibt es noch kulturelle Veranstaltungen?



    Straßenszene: "Wenn jemand hüstelt oder niest, rücken alle sofort um mehrere Meter ab"


    <Harder: Alle Events, bei denen viele Menschen aufeinander treffen, sind abgesagt. Die Schulen sind geschlossen. Vorlesungen finden nicht mehr statt. Kinos sind zwar nicht geschlossen. Trotzdem wird in den Medien davon abgeraten, ins Kino zu gehen. Restaurants werden auch weiterhin besucht - obwohl die Menschen ja dann sogar ihre Masken abnehmen müssen. In Supermärkten wird Dosennahrung und Reis knapp. Das könnte an einem Gerücht liegen, das gestern kursierte: Danach soll ganz Hongkong unter Quarantäne gestellt werden. Offenbar war das aber nur ein Aprilscherz.

    SPIEGEL ONLINE: Wie hat sich das Empfinden in den vergangenen Tagen verändert?

    Harder: In der letzten Woche waren die Maskenträger noch deutlich in der Minderheit. In den Nachrichten wurde immer gesagt, dass Erkrankte Masken tragen sollten. Nun heißt es in den Medien ganz deutlich, dass in den Ballungszentren und öffentlichen Verkehrsmitteln alle Menschen Masken tragen sollen. Heute Morgen hab ich im Bus gezählt: Mindestens achtzig Prozent der Menschen versuchen nun, durch Gesichtsschutz das Virus von sich abzuhalten.

    Aus dem Spiegel

  10. #19
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Entgegen anderslautender Medienberichte befindet sich Thailand weiterhin auf der Liste der SARS Risikolaender der WHO.

    Ausserdem ist ein weiterer SARS Fall aufgetreten bei einem Flugpassagier (TG) [highlight=yellow:b83f6ba7eb]von[/highlight:b83f6ba7eb] Bangkok nach Hongkong (ist in Krankenhaus in Hongkong). Also so harmlos kann es wohl auch in Thailand nicht sein, obwohl es heruntergespielt wurde. Offensichtlich wacht man aber langsam auf. Hier der entsprechende Bericht aus "The Nation" von heute:

    http://www.nationmultimedia.com/page...1723&usrsess=1

    Gruss,
    Mac

  11. #20
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: SARS --> hoch ansteckenden Lungenentzündung

    Servus
    Gelesen bei yahoo.de
    Abstruse Theorien zu SARS-Therapie

    Hamburg (dpa) - So traurig die Folgen der gefährlichen Lungenkrankheit SARS auch sind, so abstrus sind manche Erklärungen und Maßnahmen dagegen. Da glaubten etwa Kambodschaner mit grünen Bohnen ein Wundermittel gegen SARS gefunden zu haben: Ein nach speziellem Rezept zubereitetes Dessert aus den Hülsenfrüchten und Palmenzucker soll gegen die Krankheit schützen.

    Nachdem das Gerücht aus den USA Kambodscha erreicht hatte, ist der Preis für grüne Bohnen dort noch am selben Tag um das mehr als
    20-fache gestiegen.

    Die unglaublichste Erklärung für das Erscheinen der Lungenkrankheit auf der Erde ist wohl die, dass SARS aus dem Weltall stamme: So schrieb der englische Astrobiologe Chandra Wickramasinghe in einem Brief an das medizinische Fachblatt «The Lancet» (Bd. 361, S. 1832), das Virus könne mit kosmischem Staub, Kometen oder Meteoriten aus dem All auf die Erde getragen worden sein. Nach Angaben des Professors der Cardiff Universität lässt sich das mit der Durchlässigkeit der Atmosphäre erklären. Der Experte ist sich sicher, dass noch weitere «Killerkeime» jenseits der Erde lauern. Auch die Erreger der Spanischen Grippe 1918 könnten seiner Meinung nach aus dem All gekommen sein.

    Unterdessen bietet Thailand den Angehörigen von Reisenden, die sich in dem Land mit SARS infizieren und daran sterben, 100 000 Dollar (85 000 Euro) Entschädigung. Tourismusminister Sontaaya Khunplome hofft: «Diese Maßnahme wird das Vertrauen ausländischer Touristen stärken, die durch Thailand reisen.» Außerdem sollen die Klinikkosten übernommen werden. Zuvor hatte bereits die Fluggesellschaft Thai Airways jedem Passagier, der sich auf einem ihrer Flüge anstecke, dieselbe Summe angeboten. Die «SARS- Lebensversicherung» gelte nur für einreisende Ausländer.

    Obwohl es in Großbritannien bisher keinen Todesfall durch die Seuche gab, stellten einige Internate ihre Schüler vorsorglich zehn Tage (Inkubationszeit) unter Quarantäne. Die Vorsichtsmaßnahme betrifft Schüler, die etwa über Ostern in asiatischen Regionen unterwegs waren. Aus Angst, dass SARS in die Schulen kommt, werden die Jungen und Mädchen erstmal weggeschlossen. Einige Schulen schickten Kinder zur Quarantäne sogar auf die Isle of Wight im Ärmelkanal. Im Vereinigten Königreich gibt es laut WHO vier SARS- Fälle, die aber gut verlaufen sind.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. SARS u. Geflügelpest zurück ?
    Von CNX im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.04, 11:43
  2. Possible Sars case in S´pore
    Von MadMac im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.09.03, 10:19
  3. Sars !
    Von Thaistar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 134
    Letzter Beitrag: 17.05.03, 17:48
  4. SARS und die Lufthansa
    Von llothar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.04.03, 23:41