Seite 533 von 642 ErsteErste ... 33433483523531532533534535543583633 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.321 bis 5.330 von 6412

Samui Kiosk (Wetter, Nachrichten, Neuigkeiten)

Erstellt von Samuianer, 29.01.2006, 09:01 Uhr · 6.411 Antworten · 596.073 Aufrufe

  1. #5321
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Marianne Beitrag anzeigen
    [...] Manchmal habe ich so das Gefühl, dass es Member gibt, welche nur stänkern wollen. [...]
    Mit diesem Gefühl stehst Du nicht alleine! Das Nitty ist ja nur ein Forum unter zig-tausenden im www, die alle mehr oder weniger dieses Phänomen kennen. Das Verhalten der User in Foren ist ja längst ein eigenes Studienfeld der Psychologie (und vermutlich auch schon der Pathologie).

    - Forentroll ist ein anerkannter Begriff, siehe Wikipedia
    - Phänomen der Forentrolle
    - der gemeine Forentroll

    Wer sich zum Forentroll berufen fühlt, aber noch unsicher ist, kann heutzutage bereits auf Handbücher zurückgreifen. Es reicht aber durchaus, sich ein paar Tage hier im Nitty zu bewegen, dann weiß man auch so alles über das Phänomen, bzw. wird man so automatisch selber zum Troll.

  2.  
    Anzeige
  3. #5322
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Das Thema Plastiktüten ist in der Tat vorhanden. Man kauft im 7/11 einen Becher Yoghurt und bekommt eine Plastiktüte plus Plastiklöfffel dazu. Wenn man das ablehnt, wird man als sonderbar eingestuft.
    Richtig, und für das Päckchen Zigaretten dazu, wird ein zweites Tütchen bemüht. Genau so toll ist der Verkauf von gekühlten Getränken auf den heimischen Märkten. Plastiktüte, gestoßenes Eis rein, pisswarme Cola, Fanta oder was auch immer aus der Originalflasche dazu, Röhrchen rein und fertig. Mittlerweile stehen auch in der Pampa überall Mülleimer herum und die werden sogar regelmäßig gelehrt. Es fehlt aber die Einsicht, dass es richtiger wäre, den geleerten Plastikbeutel auch dort zu entsorgen. Man hat also keine Sorge über zukünftige Einmüllung des eigenen Lebensraums.
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Aber es gibt auch Recycling hier. Etwa einmal pro Monat kommt hier ein pickup vorgefahren und kauft uns Wertstoffe ab. Das sind aktuell Plastik, Glas und Metalle. Die Kehrseite der Medaille ist, dass die Wertstoffsammler, die den Muell durchsuchen immer weniger Einkommen haben. Alles nicht so einfach.
    Hier in meinen ringsum liegenden Dörfern der Pampa hab' ich noch keinen "armen" Müllsammler zu Gesicht bekommen. Bei uns kommt ca. 1x im Monat ein älterer Herr (Freund der Großmutter meiner Frau) mit einem alten Samlor vorbei und kauft meiner Frau angefallenes Plastik, Glas und Metall ab. Dabei wird getratscht, Witze gerissen und gekotzelt. Wenn sie dem Oppa dann 20 oder 30 THB aus den Rippen geleiert hat, ist sie ganz stolz. Dass die Flasche Bier, die der Oppa dann von mir bekommen hat teurer war, ist dann auch egal. Wenn der Oppa sich dann mal längere Zeit nicht hat sehen lassen, kommt der Sack mit diesem "Leergut" auf den Mülleimer für die fleißigen Leutchen, die 2x die Woche hier die üblichen kommunalen Reifen-Mülleimer leeren. Die freuen sich auch.

  4. #5323
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    10.756
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Genau so toll ist der Verkauf von gekühlten Getränken auf den heimischen Märkten. Plastiktüte, gestoßenes Eis rein, pisswarme Cola, Fanta oder was auch immer aus der Originalflasche dazu, Röhrchen rein und fertig.

    .
    und wennst schon so schlau daherschreibst, weißt du warum das so ist?

  5. #5324
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.580
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das können einige Leute nicht auseinanderhalten,...
    Es macht schon einen Unterschied, ob man hier wohnt oder Urlaub macht.
    Gegen den Tuetenwahn im 7/11 hilft ein herzhaftes "mai au, khrap".
    Auf den Maerkten gibt es aber immer noch die traditionelle Verpackung in Naturprodukten.

  6. #5325
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.444
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Es macht schon einen Unterschied, ob man hier wohnt oder Urlaub macht.
    Sicher, daraus resultieren natürlich auch die unterschiedlichen und zeitweise interessanten Sichtweisen.

  7. #5326
    Avatar von Antares

    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    1.406
    Die Transformation von der 'Urlaubsinsel für alle' zur Premiumdestination wird wohl so nicht funktionieren. Da gehört mehr dazu als die Preise anzuheben.

  8. #5327
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    461
    Die "Transformation hat nicht begonnen, sie ist voll im Gang, das eit 5-5 Jahren. Sie ist weit fortgeschritten und extrem spürbar. Einfachstes Zeichen ist das es kaum noch Hütte, bezahlbare Bungaöws, Backpacker oder Stranzugänge gibt. Dafür immer mehr prfessionelle Cappucinomachienen, 5* Anlagen, Mietwagen, Inselrundfahrten mit hochmodernen Pickups / 9 seatern und Spasstourismus. Qualitättouris wollen unterhalten werden, es gibt Spassbäder, kl. Kirmes, immer mehr Tourispots und Namuang ist nur noch kommerziell & auf Massentourismus genormt, natürlich auf kosten von Tierhaltung und Natur, zum kotzen halt.
    Das ist die traurige Realität. Zum Glück gibt es noch ein paar nette Plätzchen, aber die werden täglich weniger. Leider.

  9. #5328
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    461
    Die "Transformation" hat nicht begonnen, sie ist voll im Gang, das seit Jahren. Sie ist weit fortgeschritten und extrem spürbar. Einfachstes Zeichen ist das es kaum noch Strandhütten / bezahlbare Bungalows, Backpacker oder Strandzugänge gibt. Dafür immer mehr professionelle Cappucinomaschinen, 5* Anlagen, Mietwagen, Inselrundfahrten mit hochmodernen Pickups / 9 seatern und Spasstourismus. Auf den Fressmeilen wird immer weniger einfache, kostengünstige Thaiküche angeboten. Qualitättouris wollen unterhalten werden, es gibt Spassbäder, kl. Kirmes, immer mehr Tourispots und Namuang ist nur noch kommerziell & auf Massentourismus genormt, natürlich auf Kosten von Tierhaltung und Natur, zum kotzen halt.
    Das ist die traurige Realität. Zum Glück gibt es noch ein paar nette Plätzchen, aber die werden täglich weniger. Leider.
    Es sit nur noch eine Frage der Zeit das mann das Müllproblem und andere (Infra)Strukturprobleme angehen werden muß. Aber auch da sah ich gestern einen Quantensprung. Gestern morgen in Choengmon kam mir ein flammneuer Strassenreinigungstruck entgegen, genau so wie wir sie aus unseren Großstädten kennen. Riesig, Izuzu und mit Bürstensystem, Staubsauger und Wasserspülung. Ich wünsche mir das sie die überfälligen Strassenreiniger zum Strandreinigen einsetzen und nicht wie in D einfach behartzen ...

    Wo sieht mann noch einen Langzeittourist in seiner Hängematte mit gutem Buch am Strand? Hier nicht.

  10. #5329
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.216
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    und wennst schon so schlau daherschreibst, weißt du warum das so ist?
    Natürlich weiß ich das! Eine kalte Limonade aus der 1,5 oder 2 ltr.-Originalflasche kann man so gut verkaufen. Wenn Du aber die Lösung des ansonsten umständlichen Pfandsystems bei den kleineren Glasflaschen meinst, bist Du nicht mehr auf dem neuesten Stand!

  11. #5330
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.041
    Zitat Zitat von Samuirai Beitrag anzeigen
    Die "Transformation" hat nicht begonnen, sie ist voll im Gang, das seit Jahren. Sie ist weit fortgeschritten und extrem spürbar. Einfachstes Zeichen ist das es kaum noch Strandhütten / bezahlbare Bungalows, Backpacker oder Strandzugänge gibt. Dafür immer mehr professionelle Cappucinomaschinen, 5* Anlagen, Mietwagen, Inselrundfahrten mit hochmodernen Pickups / 9 seatern und Spasstourismus. Auf den Fressmeilen wird immer weniger einfache, kostengünstige Thaiküche angeboten. Qualitättouris wollen unterhalten werden, es gibt Spassbäder, kl. Kirmes, immer mehr Tourispots und Namuang ist nur noch kommerziell & auf Massentourismus genormt, natürlich auf Kosten von Tierhaltung und Natur, zum kotzen halt.
    Das ist die traurige Realität. Zum Glück gibt es noch ein paar nette Plätzchen, aber die werden täglich weniger. Leider.
    Es sit nur noch eine Frage der Zeit das mann das Müllproblem und andere (Infra)Strukturprobleme angehen werden muß. Aber auch da sah ich gestern einen Quantensprung. Gestern morgen in Choengmon kam mir ein flammneuer Strassenreinigungstruck entgegen, genau so wie wir sie aus unseren Großstädten kennen. Riesig, Izuzu und mit Bürstensystem, Staubsauger und Wasserspülung. Ich wünsche mir das sie die überfälligen Strassenreiniger zum Strandreinigen einsetzen und nicht wie in D einfach behartzen ...

    Wo sieht mann noch einen Langzeittourist in seiner Hängematte mit gutem Buch am Strand? Hier nicht.
    es tut sich einiges, und es gibt so viele Garküchen und kleine Thairestaurants wie nie zuvor, alleine in den Zufahrtsstrassen Chawengs und dort im Hinterland sind unzählige. Backpacker sind omnipresent. Langzeittouris mit Buch in der Hängematte? Am Menam jede Menge.
    In Namuang jeden Dienstag Markt mit biologischen Lebensmittel....

Ähnliche Themen

  1. Wetter auf Samui im November?
    Von DerEnttäuschte im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.09.08, 07:27
  2. Wetter auf Koh Samui
    Von Kurt im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.06.07, 15:19
  3. Wie ist das Wetter auf Samui im August??
    Von dear im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 23:26
  4. Und noch eine Samui-Wetter Frage: Juni
    Von sourdough im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.06, 12:05
  5. Hilfe! Wie ist das Wetter in Samui?
    Von dawarwas im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.12.03, 08:36