Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 66 von 66

Samui, alles in deutscher Hand?

Erstellt von Samuimike, 11.02.2014, 10:01 Uhr · 65 Antworten · 7.025 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Chris61

    Registriert seit
    25.07.2007
    Beiträge
    1.608
    Und die Spanier, besonders auf Mallorca sind seit Jahren so doof und schreiben auf ihren Schildern alles auf Deutsch - für die deutschen 'Dodeln'. Und was hat es den Spaniern gebracht? Finanziellen Erfolg! Und für diesen betreibt ein Unternehmer sein Geschäft.

    Aber vielleicht empfindest du auch das als Anbiederung an die dummen deutschen Rentner, die in der Schule kein Englisch hatten.

    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Geld verdienen ist kein Problem, dazu MUß ich nicht kyrillisch schreiben!!!
    Zum Geldverdienen gehört zuerst das gute SERVICE, dann kommt auch die Kohle.......................... Leider ist die Schreibweise eine "Anbiederung" die ein erfahrener Tourist nicht benötigt, jedoch die russen Dodeln brauchen dieses, da sie in der Schule keine Fremdsprachen lernen............................., diese "Anbiedrung" an den "ungeliebten" Gästen aus dem Osten hat man ebenso in der Türkei, Salzburg, Tirol usw............. Ungeliebt darum, weil.........????, frage doch mal einen Hotelier oder dessen Personal................

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670
    Wenn jemand, der mit den Touristen Geld verdienen möchte auf diese nicht eingeht wird nicht lange Bestand haben.

  4. #63
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Wenn jemand, der mit den Touristen Geld verdienen möchte auf diese nicht eingeht wird nicht lange Bestand haben.
    Rüschtüsch@kkc-und nun kommt das Problem. Am Beispiel der Speisekarte kann man sehen, daß demjenigen der die Mehrheit als Kunden stellt, möglicherweise auch großzügiger, weil solventer-letztendlich auch das Recht gebührt in seiner eigenen Sprache angesprochen zu werden. Da spielt es auch keine oder auch nur untergeordnete Rolle das Russisch keine Weltsprache ist und u.U. die Tischmanieren nicht die Feinsten sind.
    Ergo ärgert sich der gemeine deutsche Michel dann auch, daß er in der Kundenhirarchie vom einstmals Top-Rang auf die Plätze verwiesen wird.
    Im übrigen lernen und können viele der dort urlaubenden Russen auch Englisch, aber da sie sich dort in Familie und mit anderen Landsleuten befinden, babbeln sie halt in ihrer Landessprache. Just genauso wie es der gemeine Deutsche vielleicht auch am Gardasee tut.Und da sind die Karten auch auf Deutsch.

  5. #64
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.499
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Es gibt sicher andere Misstände auf der Insel als einige angetrunkenRussen oder oben ohne Sonnenanbeterinnen. Davon wird niemand Schaden tragen.
    Wobei ich die Sonnenanbeterinnen den betrunkenen Russen vorziehe

  6. #65
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    ich gehe auf fremdsprachige Touristen ein, wenn ich zB, die Speisekarte und Hotelinfos in deren Sprache ausschreibe, aber nicht den kompletten Ort mit Tafeln verschandle!! Das gilt genauso für die Deutschen Tafeln, egal ob in Patty oder Mallorca................... zB, in Brasilien, wurde, staatlich verordnet, wegen der kommenden WM plus Olympiade, gratis englisch Kurse angeboten, manchmal sogar deutsch auch, für Hotelpersonal, Taxifahrer, Flugplatzpersonal und.........sogar für "leichte Barmädels" ( ...... ) und das ist kein Witz!! das war schon vor 2 Jahren, ich hatte damals an einem Projekt mitgearbeitet im Norden, in Fortaleza!!

  7. #66
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    nun haben Russen in Thailand sich massenhaft bei der russischen Botschaft in Bangkok beschwert,
    dass in ihrem Urlaubsort immer noch keine ausreichende Beschilderung in Kyrillisch ist, ausserdem können die Thais kein Russisch.
    Schliesslich wurde über das russische Aussenministerium der politische Druck auf Thailand immer mehr erhöht,
    bis man schliesslich mit Thailand Boykott drohte.

    Russen drohen mit Thailand-Boykott :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand

    Dem Druck wurde zumindestens teilweise bereits nachgewiesen, indem man den örtlichen Handel angewiesen hatte,
    eben auch auf russischer Sprache Hinweisschilder anbringen zu lassen.

    Der Einfluss der Staaten der ehemaligen Sovietunion hat in Thailand ja unbestritten zugenommen in den letzten Jahren.
    Russen jetzt No. 1 in Pattaya
    Russen jetzt No. 1 in Pattaya

    Im übrigen ist es ja kein Geheimnis,
    wer in Thailand mal auf die Blacklist gekommen ist,
    muss sich erstmals in Russland auf die Schnelle einen russischen Pass besorgen,
    BBC News - Gerard Depardieu meets Putin, receives Russian passport
    anschliessend oder vorher, kann er durch Heirat bei Bedarf seinen Nachnamen ändern,
    und am Ende als Russe in Thailand leben.

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. für alle in Stutgart und drum rum
    Von Schulkind im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.17, 10:39
  2. Alles in einem???
    Von Koh Samui im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.07, 14:08
  3. An alle in Bangkok und Umgebung
    Von Elia im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.06, 16:40
  4. All-in-one HP PSC 1510 Problem Hilfe
    Von EO im Forum Computer-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.06.06, 21:48
  5. Nicht alles in Thai auf der Webseite
    Von Thai-Robert im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.03, 15:32