Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 98

«Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensiert

Erstellt von Rene, 16.05.2006, 15:30 Uhr · 97 Antworten · 3.206 Aufrufe

  1. #71
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    @Samuianer
    Ausserdem wird ja seine Wiederkehr in versch. Teilen der Bibel propagiert, da das nach 1000 Jahren nicht der Fall war und nach 2000 Jahren kommt man in Erklaerungsbedraengniss -
    Vielleicht halten die Amis ihn ja in der Area 51 gefangen?
    Günny

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Zitat Zitat von guenny",p="346905
    Vielleicht halten die Amis ihn ja in der Area 51 gefangen?
    Günny
    ;-D ;-D ;-D Ratzinger muss eingeschaltet werden!


    Deswegen kann ein K.S. auch solcherlei Sachen auf seiner webseite unkorrigiert stehen lassen : "Für hiesige frühere Prognosen, daß der Dritte Weltkrieg schon 1998 bis 2002 fällig sei, bitte ich nochmals um Entschuldigung. Die jüngere Prognose, also Apokalypse = Januar 2002 bis Juni 2005, halte ich jedoch im Moment aufrecht. Sie stimmt mit den Theorien und Prognosen anderer überein, auch ungefähr mit der der Reichsdeutschen vom "Endschlag 2003"."

    ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

    Und das aus 'ner Bibelseite:"Jesus selbst hat nicht nur in seinen Endzeitreden (Mt 24; Mk 13) von seiner Wiederkunft gesprochen. Nach neutestamentlichem Befund wird die Wiederkunft Christi die Menschen zunächst unvermutet "wie ein Dieb" (Mt 24, 42f) überraschen, so daß ihnen zu weiterer Besinnung keine Zeit bleibt. Deshalb ermahnt Jesus seine Jünger in direkter Rede und in Gleichnissen beständig zur Wachsamkeit"

    ;-D ;-D

    Sachen gibt's.... :O

  4. #73
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Ausserdem wird ja seine Wiederkehr in versch. Teilen der Bibel propagiert, da das nach 1000 Jahren nicht der Fall war und nach 2000 Jahren kommt man in Erklaerungsbedraengniss
    Vielleicht war er ja auch schon wieder da. Denn man stelle sich mal ernsthaft vor, morgen würde jemand erscheinen und behaupten, er wäre Jesus. Er würde doch von fast der gesamten Menschheit für einen Spinner gehalten. Selbst wenn er dann als Beweis übers Wasser geht oder so, würden die Medien alle seine Wunder auseinandernehmen und irgendwie widerlegen, nach dem Motto: das kann David Copperfield auch. Oder anders herum gefragt. Vielleicht ist Copperfield ja auch deshalb der wiederkehrende Jesus?
    Auch wenn es vor 2000 Jahren schon BILD und andere Medien gegeben hätte, wäre Jesus sicher nicht zu dem geworden, was er wurde.

    Übrigens gibt es ein Datum, das ich neulich entdeckte: 23.12.2012.
    Es gibt ja eine These, nachdem Gott eine Beschreibung für Außerirdische war. Und an dem Tag kommen die Außerirdischen zurück. Daran glauben jedenfalls einige Mexikaner.
    Na ja, ich trag mir das mal im Kalender ein und werde dann die Nachrichten verfolgen.

  5. #74
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    23.12.2012, das sind die Mayas - aehnlich wie in Predator vs. Alien, die haben das abgekupfert

    Ausseridische - so abwegig finde ich dass alles nicht. Es klingt zwar ungewoehnlich oder verrueckt, aber warum nicht? Wer weiss dass schon. Aber der Gedanke, das "wir" die einzigen in einem quasi unenendlichem Raum sind, halte ich nicht nur fuer Unwahrscheinlich sondern gar fuer Anmassend.

    Mich wuerde brennend interessieren, wie es wirklich war, in den Jahren 0-30. Einiges von der "Wahrheit" liegt ganz sicher in den Katakomben des Vatikans.

  6. #75
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Zitat Zitat von Serge",p="346919
    Mich wuerde brennend interessieren, wie es wirklich war, in den Jahren 0-30. Einiges von der "Wahrheit" liegt ganz sicher in den Katakomben des Vatikans.
    Und ich bin mir sicher, dass da nix liegt, auf was du spekulierst.

    Es ist doch eigentlich ganz einfach. Wie das genau war vor 2000 Jahren weiss keiner und deshalb ist es halt so einfach zu spekulieren.

    In dem Zusammenhang kann jeder Thesen aufstellen wie er will, beweisen wird es keiner koennen, genauso wie das Gegenteil keiner beweisen kann.

    Ich halte diese ganzen Verschwoerungsspekulationen fuer hirnrissig.
    Das ist doch nicht besser als die Weisen von Zion.

    Sioux

  7. #76
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Zitat Zitat von Sioux",p="346922
    Und ich bin mir sicher, dass da nix liegt, auf was du spekulierst.
    Schoen fuer Dich. Aber es ist hinreichend bekannt, das die Roemer Weltmeister im archivieren waren. Die haben alles moegliche dokumentiert, niedergeschrieben etc. Und dann gerade ein Ereignis wie einen eventuellen Jesus nicht? Ganz sicher aber etwas ueber Jerusalem und Palaestina zu dieser Zeit.

    Die Weisen von Zion ist eben gerade diese russiche Variante wie oben erwaehnt.

  8. #77
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Verschwoerungsformulierungen haben schon immer guten Stoff, der sich noch besser verkaufen laesst gebracht.

    Ich bin mir da ziemlich sicher das es da ncht nur ein Fuenkchen Wahrheit dran ist!

    So ist im islamischen Glauben Jesus nur ein Prophet, ein Messenger, im heutigen Sinne.

    Maria ist auch bekannt, aber (fast) bedeutungslos.

    Und so geht es weiter bis hin zur Thora.

    Warum wurden um die Schriftrollen von Qumram, gerade von der Kirche, so ein Gezerre veranstaltet?

    Streben die beiden greossten Buchreligionen nicht alle beide die "Weltherrschaft" in ihrer Ideologie an?

    "Vermutlich hat Christus gar nicht gelebt. Bereits Friedrich der Große hatte angezweifelt, ob es einen Jesus tatsächlich gäbe. Ebenso hatte Goethe die Auffassung vertreten, daß Jesus nicht existiert habe, und in einem Brief an Herder geschrieben: "Das Märchen von Christus ist Ursache, daß die Welt noch 10.000 Jahre stehen kann und niemand recht zu Verstande kommt ...". Albert Schweitzer hat in seinem Buch "Leben Jesu Forschung" zugegeben, daß sich nicht beweisen lasse, ob Jesus gelebt habe. Mit der kritischen Bibelforschung hat die Zahl der Personen, die die Geschichtlichkeit Jesu verneinen, im Anschluß an Prof. Arthur Drews ("Die Christenmythe", 1909, 1911) erheblich zugenommen; zu erwähnen wäre beispielsweise der in Bremen lebende Theologe Hermann Raschke. Neben kritischen Beobachtungen an den Evangelien knüpft diese Auffassung vor allem an die Tatsache an, daß Paulus, der älteste Zeuge, nach seinen eigenen Angaben (Galater 1) Jesus nicht gekannt hat, fast vollständig über sein Leben schweigt, er lediglich vom letzten Abendmahl berichtet. Legendenhaft ist die - im übrigen in sehr unterschiedlichen Stammbäumen (Matthäus l und Lukas 3) überlieferte - angebliche Abstammung aus dem Hause David. Wegen der Geburt Jesu soll König Herodes den Kindermord angeordnet haben - aber Herodes starb schon im Jahre 4 "vor Christi Geburt","



    Quelle:

  9. #78
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Zitat Zitat von Serge",p="346924
    Die haben alles moegliche dokumentiert, niedergeschrieben etc. Und dann gerade ein Ereignis wie einen eventuellen Jesus nicht? Ganz sicher aber etwas ueber Jerusalem und Palaestina zu dieser Zeit.
    Dann empfehle ich dir Flavius Josephus zu lesen.
    Der hat ein mehrbaendiges Werk ueber Palaestina zu der Zeit geschrieben, quasi als roemischer Kriegsberichterstatter.

    Wie ich schon gesagt habe, das sind alles wilde Spekulationen.
    Ich beteilige mich an so etwas nicht. Weder in der einen noch deer anderen Richtung.

    Das sind Dinge, die kann man glauben oder nicht. Beweise wird es fuer das eine genauso wenig geben wie fuer das andere.

    Sioux

  10. #79
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Was waere denn, wuerde die Kirche heute zugeben, Jesus gab es gar nicht, wie es in Deinem Artikel heisst, @samuianer. Was denkst Du?

  11. #80
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: «Sakrileg»-Verfilmung nach Protesten in Thailand zensier

    Zitat Zitat von Sioux",p="346932
    Beweise wird es fuer das eine genauso wenig geben wie fuer das andere.
    Und genau dieses stelle ich in Frage. Das ist absolut keine Spekulation fuer mich, sondern ein klare Aussage.

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Bevölkerung zu den Protesten der Rothemden
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 06.07.09, 07:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.07, 07:14
  3. Siddharta Verfilmung
    Von Thainik im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 07:59