Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 121 bis 125 von 125

Ruhestand unter Palmen ...

Erstellt von Ralf_aus_Do, 27.07.2006, 08:50 Uhr · 124 Antworten · 10.217 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    --------------------------------------------------------------------------------------


    Hallo @Kubo,

    ich glaube, um "das Gute" oder "das Böse" zu erkennen bedarf es gar keiner Religion; beides steckt in uns und wir spüren ohne jede "Vorbildung" oder Anleitung sehr wohl den Unterschied.
    Ich bin mir da nicht so ganz sicher.. Vorbilder und Vorbildung bekommen Kinder schon automatisch in Form ihrer Eltern. Die machen ihnen als erste klar, was als gut oder böse zu gelten hat. Entsprechend werden die Kinder vorgeprägt.

    Mal angenommen, die Eltern sind Tierquäler und schlagen auch vorzugsweise Katzen tot, werden die Kinder das ohne intensive "Umprägung" durch später auf sie einwirkende Erzieher überhaupt nicht für Böse halten und es genau so wie die Eltern machen.

    Die erwähnte intensive Umprägung nicht nur von Kindern, sondern speziell auch von jungen Erwachsenen kann dann auch bewirken, daß etwas eigentlich total Böses als Gut "erkannt" wird ..und umgekehrt geht das auch.

    Mir hat früher mal ein Ex-Na.zi- Offizier berichtet, wie überzeugt er beim Russlandfeldzug davon war, für das absolut Gute zu kämpfen, obwohl es ja echt böse war, in Russland einzumarschieren und die Russen "fertigzumachen". Als böse hat er das erst viel zu spät erkannt, nachdem er die Entna.zifizierungs-Gehirnwäsche der Siegermächte "genießen" durfte. Die wiederum taugen natürlich auch nicht viel und tun in anderen Ländern Böses, was jedoch stets bis zum Beweis des Gegenteils ebenfalls als Gutes verkauft wird.

    Das Böse an sich ...... gibt es gar nicht !
    "An sich" nicht, aber die Menschen haben im Laufe der Zeit mit Hilfe der von ihnen selbst geschaffenen Religionen definiert, was als böse zu gelten hat und was als Gegenteil davon anzusehen ist.

    Aber auch diese religiösen Definitionen sind recht unterschiedlich ausgefallen und ändern sich im Laufe der Zeit. Früher wurde es von den alten Inka-Priestern und ihrer frommen Gefolgschaft als gut angesehen, Menschen zu schlachten und den zusammenfantasierten Göttern als Opfer zu bringen. Nur böse Menschen konnten sich solchem mit unseren "christlichen" Augen als Blödsinn zu erkennenden "guten Taten" widersetzen..

    Die guten Christen haben aber auch schon genügend Hexen verbrannt und waren überzeugt davon das Böse zu vernichten.

    Als "Dunkelheit" bezeichnen wir lediglich fehlendes Licht - nur das Licht ist messbar; die Dunkelheit nicht.
    Als "Kälte" bezeichnen wir lediglich fehlende Wärme - nur die Wärme ist messbar; die Kälte nicht.
    Bist du dir da wirklich völlig sicher ? Ich glaube mich noch zu erinnern, dass bei meinem letzten Flug nach Thailand in ca. 11.000 Meter Flughöhe ständig ca. 50 oder 60 Grad Kälte gemessen worden sind.. Und in meinem Gefrierschrank wird auch ständig so um die 18 -22 Grad Kälte gemessen. Von flüssigem Stickstoff gar nicht erst zu reden. Bei dem können rund 200 Grad Kälte gemessen werden.

    Das Böse ist lediglich das fehlende Gute.
    Diese Ansicht wirft die Frage auf, ob es nicht auch ein neutrales Nichts (=Leerlauf ) geben könnte. Also wenn mal nichts geschieht..d.h. auch nichts Gutes. Dann ist doch nicht gleich das Böse aktiv..

    Der Mensch ist durch seinen Intellekt in der Lage das Gute absichtlich / willentlich zu unterdrücken.
    Ok, aber sein vorhandener Intellekt ist dann natürlich schon so durch Eltern , Erzieher und jeweils "genossene" Umwelt vorprogrammiert, dass er seine entsprechend gespeicherten Gut-Muster jederzeit als Maßstab abrufen und einsetzen kann.

    Ohne die bei Kindern durch ihre erwachseneren "Vorbilder" aktiv stattfindende oder auch durch Nachahmung entstehende "Programmierung" bleibt das Gehirn weitgehend leer und wird ohne Rücksicht auf Gut oder Böse als körperliche Kommando-Zentrale zur Befriedigung der Grundbedürfnisse eingesetzt. Um sich z.B. Nahrung zu beschaffen.

    Die verschiedenen Religionen dieser Welt können lediglich dabei helfen, das Gute / die Moral nicht vollends aus den Augen zu verlieren ..... immer wieder daran zu erinnern - mehr nicht !
    Können sie zwar, sind aber oft sehr wenig erfolgreich dabei, weil die meisten Verkünder der Religion die darin enthaltenen Vorgaben und Gebote selbst nicht einhalten und deshalb unglaubwürdig sind. Ein passender Spruch dazu : "Sie predigen Wasser und trinken Wein.. "

    Deshalb kannst du wahrscheinlich auch so gut auf die Institution Kirche verzichten.. Bei mir ist es noch viel "schlimmer". Ich halte auch von "unserer" Religion nichts, weil es sich bei der Bibel weitestgehend um ein Märchenbuch handelt. Speziell das Kapitel von der jungfräulichen Geburt über die unnötige Kreuzigung bis hin zur Auferstehung Jesu, und auch die Story von Adam und seiner sündigen Eva im Paradies, wobei sich jeder denkfähige Mensch doch eigentlich fragen müsste, was das ganze Theater denn sollte, obwohl es doch einen "Allmächtigen" Regisseur geben soll, der das Böse ganz einfach per Dekret abschaffen könnte..

    Trotzdem sind wenigstens die sicher nicht von einem Gott stammenden, sondern von Menschen gemachten Gebote einigermaßen brauchbar und die sind dann ja auch Grundlage für viele unserer Gesetze . Die Muslime haben anscheinend auch ihre Scharia daraus entwickelt..und ihre Frauen sollen aus religiösen Gründen möglichst in Schwarzkittel-Ganzkörpertarnung mit ( evtl. bei Märtyrer-Bedarf mit integriertem Bombentäschchen) herumlaufen.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Gut ist das Herz seines Feindes zu essen und seine Frauen und Töchter zu rauben, zumindestens galt dieses Verhalten ziemlich lange als gut und richtig.

    Böse ist wenn man nicht aufisst, denn dann gibt's schlechtes Wetter.

  4. #123
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    oh, oh, und da kommen diese bösen Fantasien wieder und wieder. Erst Rehkitze, Katzenbabies, jetzt Frauen und Töchter. Bist Du zum IS übergetreten? Pfui. Pflege lieber Deinen Fischteich mit den 90cm Kois als solche abartigen Gedanken, sonst schmeisse ich einen Calgon-Tab rein......

  5. #124
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    Man kann aber die Ruhe nicht genießen wenn da son kleiner Shicer den ganzen Tag sich alle Minuten die Lunge aus dem Hals schreit weil er zu doof zum Leben ist..........
    mamaaaaaaaaaa, Mamaah, maaaaaaaaaaaaaaMa irgendwie ist der Kleine mit seinem Leben nicht recht zufrieden, und ich bin da gerne hilfsbereit

  6. #125
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Calgon..........?????

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.01.09, 20:18
  2. Pflege unter Palmen-Chiangmai
    Von Viktor im Forum Event-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.10.08, 17:50
  3. ZDF-Reporter, Pflege unter Palmen
    Von heini im Forum Event-Board
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 01.03.07, 10:57
  4. Rente unter Palmen - Tipps für Auswanderer
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.02.07, 14:17
  5. sechs Sterne unter Palmen, 17.3.06, 21.15, XXP
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.06, 14:22