Seite 74 von 135 ErsteErste ... 2464727374757684124 ... LetzteLetzte
Ergebnis 731 bis 740 von 1343

Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

Erstellt von Ralf_aus_Do, 28.02.2006, 14:12 Uhr · 1.342 Antworten · 41.143 Aufrufe

  1. #731
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Tramaico: Wird tatsaechlich ein zweiter Bloody May ausgeloest, dann hat dies die Opposition zu verantworten - sie haben politisch hoffnungslos versagt und muessen fuer jeden Tropfen Blut zur Rechenschaft gezogen werden.

    Das klingt ein wenig krass. Niemand glaubt und hofft dass es zu Gewalttätigkeiten kommen wird. Falls dies trotzdem passiert, dann sind natürlich die dafür verantwortlich die die Gewalttätigkeit ausüben, und nicht irgendeine abstrakte Gruppe. Ich könnte bestimmt die Namen von zehn kleinen Schweinchen nennen, die in der Vergangenheit in dieser Kategorie unangenehm aufgefallen sind und heute unbehelligt in Thailands Politik weiterwursteln. Es ist leider so, dass in Thailand selten Leute ab einer gewissen Größe zur Rechenschaft gezogen werden. Dies mag auch einer der Gründe sein warum sich so mancher sozialer Abschaum auf Thailands Parlamentsbänken wiederfindet. Wenn man also schon nach Schuldigen sucht, läge es doch näher erst einmal dort zu suchen. Ganz abgesehen davon ist es fraglich ob bei einer Regierung die die absolute Mehrheit hält, die Opposition überhaupt für politische Trends verantwortlich gemacht werden kann.

    Monta: Ich hoffe, es wird nicht dazu kommen und NOCH gibt es solche, die bereit sind, sich dafür einzusetzen.

    Die gibt es sicherlich, aber für uns Farangs bleibt die Auseinandersetzung mit der thailändischen Politik ja eher "theoretisch", da wir hier keine Rechte und Möglichkeiten zur politischen Mitwirkung haben. Die Rolle des Farangs ist daher mehr oder weniger auf Zeitzeuge beschränkt nach dem Motto "Ich kam, sah und sagte." Mehr als Worte haben wir leider nicht zu bieten, und weil dem so ist, sollten wir wenigstens versuchen mit unseren Worten Wahrheit, Weisheit und Mitgefühl auzudrücken. Dabei steht für mich Wahrheit allerdings an oberster Stelle und das beinhaltet dass ich manchmal gegen den Strom der thailändischen Höflichkeit und Schönrederei stellen muss, wenn es gilt Dinge beim Namen zu nennen.

    Cheers, X-Pat

  2.  
    Anzeige
  3. #732
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Nachdem sich dieses Thema etwas zu beruhigen scheint,
    möchte ich zum Abschluss noch bemerken:

    Alles geschriebene Worte zu meiner pers. Meinung !

    Ich hoffe nicht, daß ich dadurch jemanden so auf die Füße getreten bin,
    daß er nachtragend sein muß.

    Manchmal war es etwas überspitzt und heiß, aber das müssen wir ja nicht in unsere reale Welt übertragen.

    Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen, wenn wir uns irgendwann irgendwo mal sehen !

    Eine schöne Woche und Frohe Ostern wünscht Euch allen der thai-robert

  4. #733
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    [quote="Tramaico",p="334494"]
    Zitat Zitat von woody",p="334314
    Zitat Zitat von Tramaico",p="334296
    Wenn es wieder wie im Mai 1992 zu einem blutigen Eingreifen des Militärs kommt, soll die Opposition die Verantwortung tragen?
    Ja. Versuche Dich auf objektiver und logischer Basis hiermit auseinanderzusetzen und dann wird vieles leichter verstaendlich. Uebertriebener Idealismus ist ein schlechter Berater.
    Ja??? - Ist das für dich auf "objekziver und logischer Basis" ?
    Sicherlich ist übertriebener Idealismus ein schlechter Berater.

    Doch für mich sind friedliche Massenkundgebungen ein politisches Medium demokratischer Meinungsbildung. Thailand ist dabei auf dem richtigen Wege und am Anfang. Nur wo sich Menschen bewegen und miteinander Reden entstehen feste demokratische Ideen, die dann umgesetzt werden können. Und da sollten auch die "dummen" Bauern mit einbezogen werden.
    Dass dies alles nicht einfach ist, ist mir schon klar und ich habe auch die Befürchtung blutiger Auseinandersetzungen. Doch die Oposition im vornehinein als Verantwortlich zu brandmarkien halte ich für unverschämt. So eine Haltung blockiert geradezu jegliche demokratische Entwicklung.
    Ansonsten stimme ich deiner sonstigen Einschätzung überwiegend zu.

    Gruß Armin

  5. #734
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Was immer in Thailand in den naechsten Wochen geschehen wird, die mal wieder massgeblichen Richtungen wurden und werden von seiner Majestaet ausgehen. Politik findet im Moment insofern eigentlich nur begrenzt statt. Auf beiden Seiten.

    Den Demokratiewillen, den hier einige Thais gezeigt haben, der ist einfach wunderbar. Wen es interessiert, der schaue sich mal Berichte aus Suekorea oder China ueber Thailand an. Da wird von der Rebellion des Mobs, Volksaufstand etc. gesprochen. Hat man hier Angst, dass das Schule machen koennte?

    TRT ist fuehrende Partei und wird den Ministerpraesidenten stellen. Frage ist aber immer noch die magische 500 und insbesondere in den 7 Bezirken, in denen TRT wieder alleine antritt. Also hohe No-Vote Gefahr.

    Die Demokraten wollen nun auch die Wahl am 2.4. gaenzlich in Frage stellen lassen. Sie sagen, die Wahl war annomal und haben das Election Committee angerufen, diese gaenzlich zu annulieren, weil auch die Nachwahlen letzten Endes nur zu einer endlosen Krise fuehren wuerden. So Parteisprecher Ong-art Klampaiboon.

    In einem weiteren Schritt ruft Phak Prachatiphat (Demokraten) das Verwaltungsgericht an. Man hofft, dass das Gericht sich noch in dieser Woche mit Vertretern des Election Committees zusammensetzt.

    Das Election Committee ist vergleichbar mit dem Bundeswahlleiter in Deutschland.

  6. #735
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    @Armin
    Wenn ein Schaefer die ihm anvertrauten Schafe in den Abgrund fuehrt, dann traegt er die Verantwortung hierfuer.

    Wenn jemand mit Idolstatus "Massen" mobilisiert und dabei in Kauf nimmt, dass diese dann fuer die eigenen idealistischen Ziele zu Schaden kommen, dann ist dieses nicht unverschaemt sondern Verantwortungslosigkeit nach menschlichem Verstand. Keine Diskussion!

    Ja, die "Bauern" sollen einbezogen werden, duerfen aber nicht als Kanonenfutter verheizt werden.

    Demokratie ist die Lehre der Masse, der reinen Quantitaet und sieht vor, dass JEDER ein gleiches Stimmrecht hat, ob diese Person nun den Intellekt hat tatsaechlich anzuwaegen und zu entscheiden, ist dabei voellig nebensaechlich.

    Im Grundsatz der Demokratie "siegen" 2 Baumschueler ueber "Einstein".

    Bitte zeigt, dass ihr nicht zu den Baumschuelern gehoert, sondern tatsaechlich ueber graue Zellen verfuegt, sonst wird dem Nittaya und gegebenenfalls auch noch Deutschland ein Armutszeugnis ausgestellt.

    Derzeit hat TRT noch die Majoritaet der Stimmen, ob die nun von armen Reisbauern durch publizistische Massnahmen oder gar zugestecktem Geld erworben wurden, ist beim Massenprinzip unerheblich. 16 Millionen Trottel haben 16 Millionen Stimmen und die Stimme des Trottels wiegt genauso schwer wie die des Akademikers.

    DIESES ist Demokratie, die hier von einigen angestrebt wird. Demokratie ist NICHT, was einem selbst am besten in den Kram passt.

    Kriege werden von den Fuehrungsspitzen aus sicherem Bunker gefuehrt, waehrend es die "Bauern" sind, die ihr Leben lassen und es dann die Ueberlebenden sind, die da sagen es war das Opfer wert, waehrend die Toten ihr Mitspracherecht verloren haben.

    Jeder sieht seine Ziele als hold und rein und kaempft fuer die gerechte Sache, selbst ein Osama Bin Laden, ein Adolf ...... oder wer auch immer. Es ist immer nur eine Sache des Feindbildes, das man definiert.

    Alle Kaempfe sind gerecht und sinnvoll aus einer gewissen Perspektive. Wenn die ersten Kugel fliegen oder gar Panzer rollen, wo werdet IHR sein?

    Manche scheinen hier Menschenleben fuer die gute Sache verheizen zu wollen. Dieses sind keine Demokraten sondern Extremisten. Seit ihr selbst bereit fuer Thailand's Wohlergehen Euer eigenes Leben zu lassen? Wenn nicht, dann fordert dieses nicht von irgendeinem Thai ein fuer Eure EIGENEN blauaeugigen illusionaeren Weltanschauungen. Nur in Hollywood siegen immer nur die Guten und vielleicht noch in den Koepfen von einigen Illusionisten.

    Los ihr tollen Demokraten, wie soll es weitergehen in Thailand wenn der boese Buhmann und seine Schergen im Sand verscharrt sind. Sollen PAD, Demokraten und andere Minoritaeten direkt uebernehmen, rein auf der Basis weil sie die Guten sind oder sind Wahlen noch zugelassen? Wie soll der Wahlzettel aussehen? Nur eine einzige Option, "die Guten" weil ja die Mehrheit sowieso nur aus Trotteln besteht?

    50.000 PAD's stehen 50.000 TRT gegenueber, dies ist die REALITAET! Loesungen?????? LOESUNGEN, LOESUNGEN, LOESUNGEN... (notfalls im Woerterbuch nachschlagen) ist, was Thailand braucht und kein neumalkluges Dummgeschwaetz vom gerechten Kampf fuer eine gerechte Welt.

    Die PAD hat angekuendigt, dass man das Thaksin Regime bekaempfen wolle, was wohl dahingehend zu verstehen ist, dass die TRT (noch staerkste Partei) zu Fall gebracht werden soll. Dieses sind nicht die Worte von friedlichen Demonstranten und das Millitaer wird dieses mit Sicherheit ebenfalls so sehen.

    Wo ist die Wahlkampagne der Demokraten? Wo sind die Reden, die ueber Massnahmen auf politischem Weg informieren, vom Sozialsystem, das eingefuehrt werden soll im Interesse des thailaendischen Volkes? Blokaden, Null-Votes aber keinerlei Anstalten fuer Vorschlaege auf demokratischem Wege, naemlich Machtuebernahme durch eine Wahl und nicht durch einen Putsch.

  7. #736
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Mensch Richard, was ist denn los? So kenne ich Dich ja gar nicht.

    Loesungen - vieles wird so weitergehen wie bisher. Das wird auch eine der grossen Loesungen sein, und Buddha bewahre uns noch lange seine Majestaet den Koenig.

    Alles andere finde ich ziemlich albern. Hilft auch nicht, ausser hoffentlich Dir, dass Du Dir ein bisschen Luft gemacht hast.

    Was weg muss - MUSS - ist die Korruption. Die verhindert sehr sehr viel hier im Land. Gerade innnerhalb des Bankensystems! Was zudem geschehen muss, ist eine sinnvolle Oeffnung des Landes. Der Verkauf einer Shin Corp an Temasek kann einfach nicht zu solchen Reaktionen fuehren. Daran muss man arbeiten. Das ist ein Identitaetsproblem, an dem Thailand noch lange knabbern wird. Und die Armut der Landbevoelkerung kann man nicht damit beseitigen, diesen Geld zuzustecken, sondern diese zu motivieren etwas zu tun. Das was seine Majestaet seit 60 Jahren versucht, hands on und langfrisitig. Nebenbei sollte man hierbei nicht vergessen, das einige der Programme, wie z.B. OTOP, urspruenglich aus dem Koenigshaus stammen, OTOP kam aus den Philipinen ueber ihre Majestaet die Koenigin in das Land.

    Einige gute Ansaetze hat TRT geleistet. Daran muss man weiter arbeiten.

  8. #737
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    @Serge
    Ja, klingt nicht nach meiner Art, aber Thailand ist meine Wahlheimat und somit von viel groesserer Bedeutung als das Land meiner Vaeter, in das ich nur durch Zufall hineingeboren wurde.

    Mein Problem ist eigentlich, dass derzeit die gesamte TRT einfach nur verteufelt wir und somit aus Sicht einiger bekaempft werden muss.

    PM Thaksin MUSSTE zuruecktreten und somit hat dann auch hier tatsaechlich Seine Majestaet ins Geschehen eingegriffen. Der Schritt war notwendig, um einen ersten Schritt der Stabilisierung zu erreichen.

    Nachdem dieser getan wurde, muessen nun weitere auf politischer Ebene folgen. Der Kommentar der PAD, bei der es sich noch nicht einmal um eine Partei handelt und die nicht unbedingt in absolutem Einklang mit der demokratischen Partei steht, war lediglich, dass man nur zu 25% zufrieden sei. Der "Unhold" Thaksin koennte ja immer noch Einfluss ausueben und muss also auch den Parteivorsitz aufgeben bzw. gar das Land verlassen. Diese Forderung steht niemandem zu.

    Politik und Privates sind sorgfaeltig zu trennen und somit sollte sich Khun Thaksin im Bezug auf Anschuldigen im Sinne von Interessenkonflikten bestenfalls vor einem Gericht verantworten muessen. Weiterhin wird immer vom Thaksin Regime gesprochen, womit anscheinend die gesamte TRT gemeint wird. Dieses ist Spiel mit dem Feuer, da erst einmal anmassend und ausserhalb jeglicher politischer Buehne. Das Ziel soll anscheinend mit kontinuierlichen Massenkundgebungen erreicht werden, ist aber voellig unrealistisch und kann somit nur ins Auge gehen.

    Seine Majestaet hat sich wohl wissend sehr distanziert gehalten, waehrend die PAD-Spitzen weiter unvermindert auf die Wasseroberflaeche dreschen um kontinuierlich Wellen zu erzeugen. Was ist das tatsaechliche Endziel bei diesem "Spiel"?

    Dieses und nur dieses Verhalten kommt mir bedrohlich vor und zwar fuer den Grossteil der thailaendischen Bevoelkerung. Ja, da sind die Extremen auf beiden Seiten, sagen wir einmal 20% in beide Richtungen, waehrend sich 60% mit dem reinen Ueberleben von sich und ihrer Familie beschaeftigen.

    Wie lange kann man Wellen erzeugen, ehe es jemanden so auf den Keks geht, dass es einen hinter die Ohren gibt - so sehe ich die Situation.

    Wuensche mir hier in Thailand eine echte politische Auseinandersetzung, mit richtigen Parteien und richtigen Politikern, mit Wahlreden, mit Konzepten und einem Herz fuer das Land und die Bevoelkerung. Keine Schlammschlachten, keine Menschenauflaeufe mit verteufelnden Plakaten, kleinen Kindern mit aufgepraegten Botschaften, die sie noch nicht einmal im Ansatz verstehen. Da sitzt sie, die thailaendische Bevoelkerung im traditionellen blauen Bauerngewand, mit mueden Gesichtern und jubeln auf Kommando, je nach Gesinnung zur einen oder anderen Seite.

    Auf der Buehne redet man vom "Kampf" fuer die Gerechtigkeit, nieder mit den Dispoten aber was springt tatsaechlich fuer die Betroffenen dabei raus? Sind sie nur Mittel zum Zweck fuer diejenigen, die da hinter den Mikrofonen stehen und stuerzen wollen, anstatt sich mit den Problemen der armen Landbevoelkerung zu befassen. Hiermit scheint man sich dann erst spaeter befassen zu wollen, doch erst einmal gebt mal das Zepter herueber und dann sehen wir weiter.

    Hier redet man vom Kampf gegen die Korruption, die Vetternwirtschaft, den Amtsmissbrauch, den es natuerlich auch in den Industriestaaten gibt, nur dass er dort ausgefeilter ist.

    Herr Schroeder verhandelt zur Zeit in Russland in einer Sache, fuer die er angeblich den Weg geebnet hatte, als er noch Kanzler war. Amtsmissbrauch?

    Wie koennen wir tatsaechlich verhindern, dass es nicht zum Griff in den Honigtopf kommt, sei es nun von rechter oder linker Hand? Wie wissen wir, ob wir nicht vom Regen in die Traufe kommen, speziell nach einem erschopfenden und aufreibendem Kampf.

    Es gibt sie nicht die Schwarzen auf der einen und die Weissen auf der anderen Seite, es werden bestenfalls immer nur Grauschattierungen sein.

    Wie soll Seine Majestaet sich verhalten, ein weiser Mann, der sich 60 Jahre fuer sein Land aufgerieben hat, jetzt wo sich zwei Seiten mehr oder weniger die Waage halten?

    Khun Thaksin hat reagiert als man ihm ins Ohr fluesterte und somit hoffe ich nur, dass es die andere Seite auch tuen wird. Seine Majestaet kann und wird sicherlich nicht Partei ergreifen sondern kann immer nur zur Maessigung mahnen.

    Wir alle, die Bevoelkerung von Thailand sollten ihm Respekt entgegenbringen anstatt ihm weitere Sorgenfalten zu verschaffen, denn ich bin sicher, dass Seine Majestaet nichts lieber sehen wuerde, als dass man aufeinader zugeht und versucht zu Kompromissen zu gelangen.

    Blut auf welcher Seite auch immer kann es einfach nicht sein! Bin weder fuer TRT noch dagegen, bin weder gegen die Demokraten noch dagegen und moege der Bessere, die Fuehrerschaft ubernehmen, aber bitte nur auf friedlich politischem Wege. Zuviel verlangt?

    Viele Gruesse,
    Richard

  9. #738
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Wer wird denn Ergebnisse verlangen wenn gerade mal erste Schritte unternommen werden?
    Dass Mr.T. auf dem besten Weg zum unangefochtenen Diktator war, ist sicher vielen aufgefallen, Bauchschmerzen deswegen hatten jedenfalls einige.
    Dies scheint gestoppt oder auch nicht...
    Und dann könnte eine Phase folgen, in der die Ideen, die jetzt wirksam sind, ein wenig sortiert und in Wahlreden formuliert werden. Warum so voreilig?
    Man weiss nun besser, was man nicht will. Laß ihnen Zeit zu formulieren, was sie denn wollen.

  10. #739
    Udo Thani
    Avatar von Udo Thani

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Gut Ding will Weile haben...

  11. #740
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Richard: "Derzeit hat TRT noch die Majoritaet der Stimmen, ob die nun von armen Reisbauern durch publizistische Massnahmen oder gar zugestecktem Geld erworben wurden, ist beim Massenprinzip unerheblich. 16 Millionen Trottel haben 16 Millionen Stimmen und die Stimme des Trottels wiegt genauso schwer wie die des Akademikers. "

    Richard, sorry wenn das was du da beschreibst, nur noch in seinen Schatten entfernt die Zuege einer Doemkratie traegt, dann hat es nach Stimmenkauf, Volksverbloedung, absoluter Mehrheit im Parlament, allen nur erdenklichen Manipulationen von der Wahlkommssion bis hin zum Anti Korruptions Komitee, wahrhaft nichts mehr mit "Demos Kratias" zu tun - dann regiert nur noch eine auserwaehlte, erkaufte und zugelassene Elite.

    Du solltest sein Ghostwriter werden.

    Bei der Aussage will ich dir nicht nahe treten - ich weiss das du deine/eine Meinung vertritts, nur vertrete ich halt auch eine...

    Die Hoffnung erbluehen lassen das ALLES besser wird das haben schon viele vor ihm 9nicht nur in T.) versprochen und es blieb dabei, bei den Versprechungen u.A. ist auch ein bei vielen sehr beliebter, wie beleibter deutscher Staatsmann auf der Strecke geblieben - damals haben auch viele getoent es geht anders.

    Ich weiss, ich weiss, das kann jetzt wieder mit "Idealismus" herunterpolemisiert werden, nur Richard wo bleiben wir wenn wir den aufgeben?

    Vor ein paar Tagen ist hier auf Samui eine Erweiterung des Tesco/Lotus mit einem riesen Home-Pro Mart eroeffnet worden - nur noch Ketten - wo vor wenigen Wochen noch Lokals kleine
    Staende in einer Art Cafeteria unterhielten... faellt dir was auf? Koennte das damitr zu tun haben das bei den Demos u.A. Thailand auf einem Tablett an G.W.B. weitergereicht wurde?

    Ich weiss nicht ob unbedingt alles gemacht werden sollte "was geht und Kohle in die Taschen bringt" weil das auch nicht ewig so geht - es gibt keine unendliches Wachstum - sehr wohl aber eine gefaehrliche Konzentration des Kapitals - Ich bin weder Marxist noch lehne ich mich an kommunistische Ideen gern an - du kannst es sehen - ueberall....

    was bringt´s wenn Doi Duaranyasagan ein neues Auto, Mobilephone, DVD Spieler, Flatscreen, Laptop, Townhouse, etc. auf "kriegste" erwerben darf, wenn sie letztlich nicht mal a.) genuegend Ausbildung hat um die Grundzuege von Einnahmen und Ausgaben kennt, nicht mal weiss, d.h. gesagt bekommt, wie das zu finanzieren ist - irgendwann ist halt nur alles wieder futsch und sie hoffnungslos ueberschuldet, sollte das einfach so moeglich sein? Ist Suizid da die Antwort?

    Das Elementarste wissen viele in diesem Lande garnicht - so wie sie - sagen wir mal die "ganz Einfachen" sich absolut nicht vorstellen koennen einmal genauso reich zu werden wie Mr.T. aber viele davon "traeumen" und wenn du mit ihnen darueber redest, das er in nur 5 Jahren sein Vermoegen verdreifacht hat, sagen die nur :"Gaeng!" ;-D

    Und das weiss ER auch, um sich immer wieder davon zu vergewissern, reist er immer wieder auf´s Land zu seinen Fans - schlaeft im Zelt auf ´ner Matte und lacht sich ein paar Tage spaeter ueber den simplistischen Werbefeldzug mit seinem Kumpel CP und den anderen Cronies auf einem Golfplatz kaputt.

    ah well.... wir werden sehen, die Zeit wird es uns zeigen... wie weit Mensch hier erwacht ist oder auch nur vigilant.

Ähnliche Themen

  1. Nachwahlen No. 2: Newin gegen Thaksin
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.01.10, 09:27
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.09, 07:58
  3. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  4. Drug War - Anklage gegen Thaksin?
    Von Monta im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 03:11