Seite 73 von 135 ErsteErste ... 2363717273747583123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 730 von 1343

Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

Erstellt von Ralf_aus_Do, 28.02.2006, 14:12 Uhr · 1.342 Antworten · 41.178 Aufrufe

  1. #721
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Manfred,

    es gibt meiner Ansicht nach nur eine einzige Loesung dieses zu verhindern: "PAD, Demokraten etc. muessen anfangen eine echte Alternative zu TRT zur bieten, Konzepte, ueberzeugen, die Grass-Root-People aufruetteln, kurzum politisch zu glaenzen und dann den Wahlsieg davonzutragen".

    Gelingt dieses nicht, dann sind die Fehler bei sich selbst zu suchen und nicht zu mit Schiebung, Stimmenkauf etc zu kaschieren.

    Seit Jahren nur heisse Luft von den Demokraten und jetzt auf einmal Protestgeheul oder sogar Aexte??!!

    Schwache politische Leistung = Nicht regierungsfaehig.

    Das thailaendische Volk hungerte zwei Legislaturperioden danach, dass sich etwas im Lande tat und somit der ueberragende Wahlsieg. Daher ist weiterhin nach wie vor TRT fuer die Majoritaet der Thais die einzige Option, aber natuerlich ohne den PM Thaksin, der unzweifelhaft mehr als einmal den Bogen ueberspannt hatte.

    Die Opposition ist sich bewusst, dass sie aus den genannten Gruenden TRT nicht das Zepter entringen kann und tritt nun noch gegen die Schienbeine, anstatt endlich anzufangen die politischen Hausaufgaben zu machen.

    Hatte mir immer selbst Khun Phurachai (ehemalig TRT und nun Neuseelaender) gewuenscht oder wenn ich mich jetzt entscheiden muesste Khun Aphirak (Demokrat und Governeur von BKK) als neuen PM sehen.

    In der jetzigen Situation weiterhin das Zepter fuer TRT, diese Meinung teile ich mit vielen Thais. Come on opposition get your f... a.. in gear aber bitte auch politischer Buehne mit echter Ueberzeugungsarbeit - das thailaendische Volk verzehrt sich danach.

    Wird tatsaechlich ein zweiter Bloody May ausgeloest, dann hat dies die Opposition zu verantworten - sie haben politisch hoffnungslos versagt und muessen fuer jeden Tropfen Blut zur Rechenschaft gezogen werden.

    Was immer hier passieren wird, ich werde hier die Stellung halten zusammen mit meiner thailaendischen Familie und meinen thailaendischen Freunden. Ist eben mein Zuhause und zwar in guten wie in schlechten Zeiten.

    Viele Gruesse,
    Richard

  2.  
    Anzeige
  3. #722
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von Tramaico",p="334288
    ..Wird tatsaechlich ein zweiter Bloody May ausgeloest, dann hat dies die Opposition zu verantworten - sie haben politisch hoffnungslos versagt und muessen fuer jeden Tropfen Blut zur Rechenschaft gezogen werden.
    Bin entsezt! Echt, kann ja nicht sein, o.k. ich aktzeptiere deine Sicht dieser Dinge - die koennen ja auf dem parlamentarischem Weg, dem Rechtsweg gar nichts machen sind sie doch in einer verschwindend geringen Minderheit - siehe der Beginn dieses Aufstandes - die versuchte Einbringung des Misstrauensantrages - zack loest der Magier das Parlamnet auf - bewusst nur um sich aus der Schlinge zu ziehen!

    Wenn dann tragen BEIDE Streithaehne eine "Schuld", in mene AUgen ist die TRT und vorallem ER schuldig!

    Willst du oder kannst du einfach nicht die Zeichen sehen was hier gerade abgeht?

    Ist eine elitaere, nur auf materielle Werte ausgerichtete PArtei, Politik und letztendlich die daraus resultierende Ellenbogengeselschaft wirklich erstrebenswert?

  4. #723
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von woody",p="334277
    Zitat Zitat von Tramaico",p="334261
    ........Wer Thailand kennt wird wissen, dass hier kein "Sozialismus" wie in Deutschland eingefuehrt werden KANN.......
    @Tramaico, an dieser Aussage kann man deutlich erkennen, dass du weltfremd bist und wohl auch Angst vor Demokratie hast.
    Woody,

    die Aussage ist dann absolut in Ordnung wenn Du das Wort "man" mit "ich" ersetzen wuerdest.

    Jeder kann immer nur seine EIGENEN Ansichten und Meinung vertreten und wenn dieses jemand nicht tut, dann katapultiert sich dieser schnell in "meine" elitaere Welt. Wuerde Dich und natuerlich auch Monta willkommen heissen und sogar Kaffee und Kuchen servieren.

    Ich habe praktisch vor nichts "Angst", aus dieser Phase bin ich draussen und Demokratie hat mir zu keiner Zeit Furcht eingefloesst, es sei denn es waere irgendwann mit demokratischer Mehrheit beschlossen worden, mich an einem Baum aufzuhaengen.

    Etwas was mich persoenlich immer wieder in Erstaunen versetzt, ist die sagenhafte Dummheit der Menschheit, die bei Hollywooddrama auch dann noch auf Happy End hofft, wenn sie den Film schon 99 Mal gesehen hat und weiss, dass der Held am Ende auf der Strecke bleibt.

    Hoffe, allen Idealisten und Weltverbesserer realisieren ihre Ziele (ganz aufrichtig) und stelle mich dann ganz vorne in die Gruppe der Gatulanten, ausser natuerlich, wenn ich bei der Verbesserung auf der Strecke geblieben bin.

    Viel Glueck,
    Richard

  5. #724
    woody
    Avatar von woody

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von Tramaico",p="334296
    ......Hoffe, allen Idealisten und Weltverbesserer realisieren ihre Ziele (ganz aufrichtig) und stelle mich dann ganz vorne in die Gruppe der Gatulanten, ausser natuerlich, wenn ich bei der Verbesserung auf der Strecke geblieben bin......
    Ich zähle mich nicht zu den Weltverbesserern, nur weil ich Ungerechtigkeiten und Ausbeutung nicht als unabänderbar hinnehme.

    Gratulieren kann man den Thailändern, wenn es soweit ist und Taksin und seine Qulique, sich vor unabhängigen Gerichten verantworten müssen.
    Amtsmissbrauch und Verbrechen, wie die z.B. die Morde an politischen Wiedersachern, werden auch in Thailand nicht mehr so einfach vergessen.

    Wird tatsaechlich ein zweiter Bloody May ausgeloest, dann hat dies die Opposition zu verantworten
    Diese Aussage von dir verstehe ich auch bei bestem Willen nicht, sie erinnert mich an Pinochet.

    Wenn es wieder wie im Mai 1992 zu einem blutigen Eingreifen des Militärs kommt, soll die Opposition die Verantwortung tragen?

    Seit wann sind friedliche Demonstranten, die ihre bürgerlichen Rechte wahrnehmen, verantwortlich dafür, dass auf sie geschossen wird.

  6. #725
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    @Tramaico schreibt:
    "Hoffe, allen Idealisten und Weltverbesserer realisieren ihre Ziele (ganz aufrichtig) und stelle mich dann ganz vorne in die Gruppe der Gatulanten,..."

    Wenn es dann so kommen sollte, darf man sich fragen, was man selber dazu beigetragen hat. Sollte da nichts gewesen sein, wäre ein Platz in der Gruppe der Gratulanten ganz hinten eher angemessen.

    Gruß
    Monta

  7. #726
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von Woody
    Amtsmissbrauch und Verbrechen, wie die z.B. die Morde an politischen Wiedersachern, werden auch in Thailand nicht mehr so einfach vergessen.
    Das ist nun wirklich weitab der Realität und Wunschdenken. Derzeit wird Thaxin täglich bei bester Laune im Fernsehen dargestellt und bleibt eigentlich in Siegerlaune.
    Thai glauben dem Fernsehen mehr als ihrem eigenen Verstand (nicht nur Thai...).

  8. #727
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    @mipooh schreibt:
    "Das ist nun wirklich weitab der Realität und Wunschdenken. Derzeit wird Thaxin täglich bei bester Laune im Fernsehen dargestellt und bleibt eigentlich in Siegerlaune.
    Thai glauben dem Fernsehen mehr als ihrem eigenen Verstand..."

    Diese Art von Thaksin ist ja hinlänglich bekannt und mit einem (fast) Medien-Monopol im Rücken glaubt er auch daran.
    Aber die rund 10 Millionen "no vote" Stimmen sind auch Realität. Verändert hat sich da schon einiges. Thaksin kann (und wird) sich noch einiges leisten. Nur das mit dem "unter den Teppich kehren" ist schwerer geworden.

    Gruß
    Monta

  9. #728
    woody
    Avatar von woody

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von mipooh",p="334325
    ....Thai glauben dem Fernsehen mehr als ihrem eigenen Verstand (nicht nur Thai...).
    Das hättest du nicht erklären müssen, das kann man hier im Forum auch feststellen.

  10. #729
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    [quote="woody",p="334314"]
    Zitat Zitat von Tramaico",p="334296
    Wenn es wieder wie im Mai 1992 zu einem blutigen Eingreifen des Militärs kommt, soll die Opposition die Verantwortung tragen?
    Ja. Versuche Dich auf objektiver und logischer Basis hiermit auseinanderzusetzen und dann wird vieles leichter verstaendlich. Uebertriebener Idealismus ist ein schlechter Berater.

    Seit wann sind friedliche Demonstranten, die ihre bürgerlichen Rechte wahrnehmen, verantwortlich dafür, dass auf sie geschossen wird.
    Wenn sich aus den derzeit noch friendlichen Demonstrationen eine Gefahr fuer die innere Stabilitaet und Sicherheit im Land entwickeln sollte, wird es zu einem Eingriff kommen. Massenkundgebunge und Versammlungen sind immer ein Pulverfass und ein kleiner Funken kann leicht zur Explosion fuehren. Wer dies nicht realisiert handelt nicht nur dumm, sondern auch unverantwortlich. Im uebrigen kommen mit buergerlichen Rechten auch buergerliche Pflichte, doch Fordern ist immer um so viel einfacher als geben.

    Natuerlich kann man immer wie ein Che Guevara oder auch die Intellektuellen der ehemaligen RAF den Kampf gegen den Imperialismus suchen und ein 50kg Bleistiftmaennschen hat natuerlich Rechte und kann dieses auch dem 130kg Strassenschlaeger zum Ausdruck bringen, aber auch nur so lange bis dieser das Licht ausschaltet.

    Schwerter zu Pflugscharen? Immer noch nicht aus der Phase des 16-jaehrigen, Flip-Flop tragenden, langhaarigen Querdenkers mit Peacezeichen auf der Brust heraus? Ja, hatte damals auch Traeume von der heilen und gerechten Welt und meine politische Gesinnung war so rot wie das Blut, doch fast 30 Jahre Lehrzeit haben Wirkung gezeigt.

    Loewen fressen Kanninchen, dieses war so und wird immer so sein und zwar ueberall auf der Welt. Zu hoffen, dass der Loewe zum Vegetarier wird zu Gunsten des langohrigen Mitgenossen hat MEINER Meinung nach wenig Erfolgsaussichten.

    Obwohl wir sicherlich niemals in der angesprochenen Thematik unter einen Hut kommen werden, ist in dieser Diskussion doch interessant wie unterschiedlich doch Auffassungen sein koennen. Was fuer den einen weltfremd ist, ist fuer den anderen realistisch und umgekehrt, was sich hier deutlich im Forum zeigt und dieses ist ueberall so und zwar in jeglichem Themenbereich. Am Ende sind es dann immer nur Komprimisse, die dann alles einigermassen zusammenhalten.

    Viele Gruesse,
    Richard

  11. #730
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von Monta",p="334319
    @Tramaico schreibt:
    "Hoffe, allen Idealisten und Weltverbesserer realisieren ihre Ziele (ganz aufrichtig) und stelle mich dann ganz vorne in die Gruppe der Gatulanten,..."

    Wenn es dann so kommen sollte, darf man sich fragen, was man selber dazu beigetragen hat. Sollte da nichts gewesen sein, wäre ein Platz in der Gruppe der Gratulanten ganz hinten eher angemessen.

    Gruß
    Monta
    @Monta,
    Gratulation wird wohl nicht noetig sein und somit muss ich mir dann keinen Gedanken ueber meinen Standplatz machen. In der Regel habe ich auch meist nie die Haende frei zum Haendeschuetteln, Beten, Peace-Zeichen machen oder die geballte Faust in den Himmel zu schlagen.

    Nein nicht beim Geldzaehlen sondern beim Loesen von realistischen Problemen (die eigenen und die von anderen).

    Okay, wir fragen uns einmal alle, was wir in der jetzigen Situation zu einer Verbesserung in der besagten Thematik beigetragen haben? Wir haben alle in einem Thailandforum unsere Meinungen kundgegeben. Wau!

    Nehme mal an, dass hier keiner bei den Kundgebungen teilnimmt oder gar sein Leben als Kugelfang riskiert. Nein, ich war auch nicht auf einer oppositionellen Kundgebung gegen die PAD und wuerde auch keinerlei Sinn darin sehen. Sehe sogar positiv, dass es zu einem Ruecktritt von Khun Thaksin gekommen ist, doch ist die einzige Botschaft in die Richtung der Demos: "UEBERSPANNT den Bogen nicht" und dies nicht gemeint als Warnung oder Drohung, sondern als gutgemeinter Rat.

    Bitte keine kindliche Trotzigkeit ala "wer nicht mit Handkreissaegen spielt ist feige", denn diese fuehrt am Ende nur zu abgetrennten Fingern.

    Viel, viel Zeit und viele Worte und sonst nichts. Sozusagen sind wir damit virtuelle Aktivisten, die dann was sind? Das Zuenglein an der Waage, wenn es um die Zukunft der Welt geht?

    Ach ja, ich habe letzten Freitag einem einbeinigen Bettler 20 Baht (OHNE 50 Baht im Gegenzug herauszunehmen) in seinen Hut gelegt. Qualifiziert mich das jetzt als Guter oder noch viel schlimmer, bin ich gar meinen Ellbogen untreu geworden?

    So genug jetzt dieser Thematik, denn eigentlich muesste ja bei diesem unzaehlige Seiten langen Threads schon alles gesagt sein und somit ist ein bisschen Joggen im Hamsterrad (oder ein Ritt auf einem importiertem Ergometer - Gruss an Mipoo ) sicherlich weitaus sinnvoller, denn hier kann tatsaechlich letztendlich ein Resultat erwartet werden.

    Viele Gruesse,
    Richard

Ähnliche Themen

  1. Nachwahlen No. 2: Newin gegen Thaksin
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.01.10, 09:27
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.09, 07:58
  3. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  4. Drug War - Anklage gegen Thaksin?
    Von Monta im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 03:11