Seite 122 von 135 ErsteErste ... 2272112120121122123124132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.211 bis 1.220 von 1343

Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

Erstellt von Ralf_aus_Do, 28.02.2006, 14:12 Uhr · 1.342 Antworten · 41.040 Aufrufe

  1. #1211
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Nein Chak, dass es Menschen gibt, die grundsaetzlich ALLES in Frage stellen, was nicht in Ihre eigene Denke und Konzept passt. Man bezeichnet diese auch als Extremisten

  2.  
    Anzeige
  3. #1212
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Nein Chak, dass es Menschen gibt, die grundsaetzlich ALLES in Frage stellen, was nicht in Ihre eigene Denke und Konzept passt. Man bezeichnet diese auch als Extremisten
    Willst Du damit sagen, dass Du lernst ohne etwas in Frage zu stellen? Sozusagen einfach ungefiltert rein ins Hirn damit?
    Glaub ich Dir nicht.
    Oder möchtest Du damit sagen, Du selbst seiest ein Extremist?
    Glaub ich Dir auch nicht.

  4. #1213
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat Zitat von mipooh",p="364178
    Willst Du damit sagen, dass Du lernst ohne etwas in Frage zu stellen? Sozusagen einfach ungefiltert rein ins Hirn damit?
    Glaub ich Dir nicht.
    Oder möchtest Du damit sagen, Du selbst seiest ein Extremist?
    Glaub ich Dir auch nicht.
    Die gemachte Aussage bezieht sich wesentlich auf statements die in DIESEM Thread gemacht werden, so in der Art, dass eine Monarchie grundsaetzlich schlecht ist, Unternehmer Kapitalisten und somit Schweine, dass Demokratie ein und alles ist, Meinungsfreiheit ueber alles steht und, und, und...

    Es gilt sich mir jeder Thematik kritisch auseinanderzusetzen und zwar aus verschiendenen Blickwinkeln, anstatt basierend durch reine Voreingenommenheit grundsaetzlich etwas in Frage zu stellen.

    Bestes akutelles Beispiel: Monarchie ist grundsaetzlich schlecht und besonders in Thailand, da diese auch noch durch die Verfassung geschuetzt wird. Hier wird einfach pauschaliert und das Lebenswerk Seiner Majestaet in Thailand einfach mit einer Kloparole vom Tisch gewischt!

    Seine Majestaet braucht dieses Gesetz nicht und er selbst sagt, dass es schwierig fuer ihn ist Rat zu bekommen, da er unantastbar ist und somit ueber jeglichem steht. Negative Aspekt des Gesetzes. Andererseits kommt es immer wieder dazu das mit, aus welchen Gruenden auch immer, mit Schlammklumpen beworfen wird und um dieses zu verhindern ist das Gesetz gut.

    Anstatt BEIDES in Betracht zu ziehen wird man nur einseitig als konservativer autokratischer Monarchist klassifiert. Super.

    Ja, Monarchie, speziell absolute Monarchie, muss mit einem sehr kritischen Auge gesehen. Aber in Thailand ist die Situation ein wenig anders weil wir das Glueck haben solch eine MENSCHEN als Koenig zu haben, der ihmer dann eingegriffen hat oder eingreift wenn es erforderlich ist.

    Seine Majestaet ist ein sehr weiser Mann, der zwar die Moeglichkeit hat in die Politik einzugreifen, dieses aber nicht tut, weil er Demokrat ist. Ein demokratischer Monarch, geht das ueberhaupt. Klingt paradox, speziell in Bezug auf den in der Menschheit so verbreitenden Egoismus und Machthunger, aber es ist nicht unmoeglich. Einfach viel zu selten um somit ueberhaupt beruecksichtigt zu werden, nach dem ueblichen Masse statt Klasse Prinzip.

    Wer am lautesten bruellt und seine Latrinenpatrolen am groessten schreibt "FREIHEIT, FREIHEIT, FREIHEIT - RECHTE ohne jegliche Pflichten, viva der Revolution" gewinnt??

    Alle Menschen sind gleich? Ja, physisch gesehen im grossen und ganzen schon, aber auch intellektuell. Sollen jetzt Schwachsinnige (nicht als Abwertung, sondern rein medizinische Bewertung) an Schulen unterrichten oder Entscheidungen fuer Voelker treffen, damit dem Grundprinzip "alle Menschen sind gleich" auch voll und ganz (= extremen) Rechnung getragen wird?

    Schafe zu Schaefern und Schaefer zu Schafen oder auch das absolut erstrebenswerte Schafe ohne Schaefer ist dies die Botschaft? Ist dies die neue Intelligenz? Wenn ja, dann will ich doch lieber doof sein, was mir sicherlich jetzt wieder einige (Schafe?) zubilligen.

    Die besten Fussballer findet man in der Regel mit einer Buechse Bier auf dem Sofa, die besten Autofahrer tragen gelben Binde mit schwarzen Punkten und die besten Politiker findet am Thresen im "Kleinen Zapfhahn" oder im Barbierladen.

    Oh, einmal sollte es Hirn regnen und niemand einen Schirm dabeihaben.

    Ja, ich weiss ich bin ein eingebildetes, weltfremdes, arrogantes A.....loch und bin als solches geboren und werde auch meinen letzten Roechler als ein solches machen. Schon so oft gehoert, dass es schon wie der immer wiederkehrende Refrain eines Schlagers anmutet.

    Letztendlich bin ich natuerlich ein Extremist und zwar dahingehend mit der unumstoesslichen extremistischen Forderung "think" or better "think twice"!

    Viele Gruesse,
    Richard

  5. #1214
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Dann hattest Du eigentlich gar nicht Menschen gemeint, die alles in Frage stellen, sondern Menschen die sich fanatisch gegen alles mögliche stellen...
    Ja, das gibts...

  6. #1215
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Tramaico, zum einen hast du übersehen, dass ich nicht die Monarchie in Thailand an sich kritisiert habe,erst recht nicht den derzeitigen Monarchen, sondern diese Gesetze, die, wie du selbst ja sagst, auch der, den sie schützen sollen, nicht für unbedingt notwendig erachtet.

    Im übrigen übersiehst du bei deiner unkritischen Sichtweise der Monarchie in Thailand, dass es keine Garantie gibt, dass auch die nachfolgenden Herrscher gleichermaßen weise sind.

  7. #1216
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    In Thailand haben wir die Situation der konstitutionellen und nicht absoluten Monarchie und somit existiert keine "echte" politische Macht, sondern der Koenig ist eine Art Ratgeber.

    Rat jedoch wird man wohl nur von jemanden annehmen, der nicht nur auf dem Papier respektiert wird, sondern von dessen Wert der Worte man ueberzeugt ist. Wie schon gesagt, Respekt muss verdient werden.

    Gesetz zum Schutze des Koenigshauses: Ob es nun existiert oder nicht ist eigentlich von keiner wesentlichen Bedeutung, denn, siehe Absatz 1. Da es aber nun einmal real ist, kann nur empfohlen werden es zu beachten, was wiederum fuer jedes Gesetz gilt, ob es nun als sinnvoll oder nicht erachtet wird. Ansonsten sind eben die Konsequenzen zu tragen. Kann mir nicht vorstellen, dass man als Gesetzesbrecher straflos davonkommt, mit der Argumentation "ja aber dieses Gesetz ist doch eigentlich voellig idotisch und darum habe ich es einfach missachtet". Selbst ein Richter kann nicht aufgrund von subjektiven Praeferenzen entscheiden, sondern hat lediglich der gueltigen Gesetzgebung zu folgen. Tut er es nicht, kann ein Prozess aufgrund von Befangenheit platzen.

    Die Hypothese es koennte ja auch mal ein schwarzes Schaf von einem Monarchen den Thron besteigen ist sicherlich genauso hilfreich wie "ein neuer Staatsfuehrer ala eines ehemaligen schnautzbaertigen Scheiteltraegers koennte demokratisch gewaehlt werden". Was auch immer, dann sollte aber in einer modernen intellektuellen Gesellschaft das Prinzip "Solidaritaet schlaegt Autoritaet" zum tragen kommen.

    Es ist doch immer wieder erstaunlich wie ich anscheinend als grundsaetzlicher Befuerworter der absoluten Monarchie (und dem entsprechenden Regelwerk), praktisch ein Erzkonservativer, klassifiziert werde, weil ich einen Menschen fuer seine Weitsicht und Weisheit respektiere. Das einzige Manko hierbei ist anscheinend nur, dass es sich hierbei um Seine Majestaet, den Koenig von Thailand handelt.

    Ja, manchmal mag er auch lieber aus der Etiquette ausbrechen, aber ist es empfehlenswert fuer einen Teilnehmer bei einem Staatsempfang (ich spreche jetzt von einem demokratischen Rechtsstaat) in Jeans aufzutauchen und die Posaune zu spielen um seine Weltoffenheit zu demonstrieren?

    Seine Majestaet setzt sehr regelmaessig Zeichen bei seinen oeffentlichen Auftritten, wenn er zu verstehen gibt, dass er nur Mensch ist, dass er fehlbar ist. Trotz allem verflucht er jedoch nicht den goldenen Kaefig, in dem er sich zwangsweise befindet, sondern er raeumt seinen Pflichten weitaus groessere Prioritaet ein als seinen Rechten, was ihn wiederum zum Vorbild fuer andere Menschen und zwar in jeder Hierarchieschicht machen sollte. Nein, es ist nicht notwendig fuer andere Allwissenheit Seiner Majestaet in Frage zu stellen, denn dies tut er ja bereits selbst.

    Ich persoenlich respektiere niemanden rein auf Basis seines Standes, seines Titels, seines Geldes sondern nur auf Grund seiner Taten, was scheinbar in Opposition zu meiner vermeidlich elitaeren Weltanschauung steht.

    Das thailaendische Gesetz zum Schutze des Koenighauses? Es interessiert mich einfach nicht, denn ob es nun da ist oder nicht, hat zumindest fuer mich die Bedeutung des bekannten Reissackes. Versucht jedoch jemand eine Schlammschlacht gegen Seine Majestaet zu fuehren, haette ich natuerlich keinerlei Skrupel diese Gesetzgebung als Mittel zum Zweck einzusetzen, um eben das Dreckschleudern zu stoppen. Nicht weil es sich um den Koenig von Thailand handelt, sondern um einen Menschen, den ich respektiere.

    Selbst in Sachen der umstrittenen Person des Khun Thaksin habe ich mich bekanntlich schon gebufft. Nicht weil ich sein Verhalten grundsaetzlich gutheisse und ein scheubeklappter Befuerworter seiner Politik bin, nein, sondern eigentlich immer nur dann, wenn bestimmte Attacken auf nichts anderem als reiner Polemik beruhten, wodurch mir dann automatisch natuerlich das Pro-Thaksin Schild auf den Ruecken geheftet wurde.

    In Thailand spricht man von "het pon", was man in etwa als fundierte Rueckmeldung, Erklaerung (manchmal auch Erkleerung ) definieren koennte.

    Erstaunlich ist, dass das "het pon" meiner drei Katzen und des in der vierten Etage lauernden ehemaligen "Strassenkoeters" haeufig weitaus stichhaltiger und schnoerkelloser ist, als das von der vermeindlich priviligierten zweibeinigen Gattung :???:

    Vielleicht bin ich ja ein reinkarnierter ehemaliger Vierbeiner, was in diesem Fall in der Tat ein sehr sehr aufschlussreiches "het pon" und einige Fragen beantworten wuerde.

    Viele Gruesse,
    Richard

  8. #1217
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Deine eloquente und geschickte Ausdrucksweise kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass du, Tramaico, hier mit unlauteren Mitteln versuchst mich in einem bestimmten Licht darzustellen.

    Ich habe lediglich gesagt, dass das Lese Majeste Gesetz nicht unumstritten ist und dass es auch gute Gründe gibt für freie Meinungsäußerung, du aber versuchst es nun so aussehen zu lassen, als hätte ich dich als Befürworter der absoluten Monarchie dargestellt. Solch eine Diskussionsweise ist unlauter.

    Damit der unbeteiligte Leser keinen falschen Eindruck gewinnt betone ich hier noch einmal, das Problem was ich mit dem Verbot der Majestätsbeleidigung habe ist, dass es von politischer Seite aus Gründen eigenen Vorteils missbraucht wird. Das hat nichts direkt mit dem aktuellen Monarchen zu tun, denn der ist wohl über jeden Angriff erhaben.

  9. #1218
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Chak3

    Nicht aufregen...ist doch bloss das übliche Verfahren, welches an Unangenehmen oder Gedulteten ausgeübt wird.

  10. #1219
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Zitat:
    "LEGAL WARNING
    Thaksin ´is violating the Constitution´

    Legal expert Meechai Ruchuphan has warned that Thaksin Shinawatra, the caretaker prime minister, could be seen as violating Article 8 of the Constitution with his June 29 remark that somebody who has reserved power beyond the Constitution is undermining the democratic system.

    In the article "The Responsibility of the Prime Minister" on his website www.meechaithailand.com , Meechai said the media and most people believe the person who has reserved power and is most beloved by Thais is His Majesty the King.

    Another person, who used to be in politics, has reserved power and is highly respected, is Privy Council President General Prem Tinsulanonda, who commands a position closest to His Majesty, Meechai added.

    If Thaksin fails to clarify his remark, he would automatically be in violation of Article 8 of the Constitution, Meechai warned.

    Article 8 of the Constitution states: "The King shall be enthroned in a position of revered worship and shall not be violated. No person shall expose the King to any sort of accusation or action..........""

    Ganzer Artikel in "The Nation"
    http://www.nationmultimedia.com/2006...s_30008036.php

    Gruß
    Monta

  11. #1220
    Avatar von Mr.Lof

    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    270

    Re: Rücktrittsforderung und Drohung gegen Thaksin

    Gab es nicht kurz vor der letzten Wahl auch mal ähnliche Vorwürfe gegen Taksin Gegner Sondhi? Passiert ist dann aber nichts.

    Gehört vielleicht nur zur allgemeinen politischen Schlammschlacht

Ähnliche Themen

  1. Nachwahlen No. 2: Newin gegen Thaksin
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.01.10, 09:27
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 07.02.09, 07:58
  3. Repressalien gegen Expats bei protesten gegen China
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.08, 08:38
  4. Drug War - Anklage gegen Thaksin?
    Von Monta im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 03:11