Seite 78 von 79 ErsteErste ... 286876777879 LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 786

Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

Erstellt von UAL, 26.12.2004, 06:54 Uhr · 785 Antworten · 44.895 Aufrufe

  1. #771
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Naja es steht ja gott sei dank nur "Plan" drueber. Wollen wir wetten, dass dies auch nur ein "Plan" bleibt? Was glaubt ihr was die betroffene Strandmafia daraus macht? Das wuerde ja Krieg ohne Ende bedeuten.

    Zufaellig kenne ich die ein bisschen, zumindest frueher kannte ich die. Da wurden schon mal ein paar Jet-Ski abgefackelt weil der eine Clan versehentlich 2 zuviele am Strand rumstehen hatte. Und da will man die Haelfte der Clans ihr Revier wegnehmen? Da koennen sie gleich eine Division schwerbewaffnete Infanterie am Strand stationieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #772
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    das ist doch nur ein Achitektenplan, aber warum sollte man Wünsche nicht niederschreiben, zeichen. " Plan " - erfüllung ? so wie etwa in der ehemaligen DDR.

    Gruss, -------------- >>

  4. #773
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Nachtrag :

    Gestern wurde mitgeteilt, daß bislang 301 Deutsche identifiziert worden sind,
    und das 277 noch vermißt werden.

    P.S.
    wer sich mal Thai Communities in den USA ansieht,
    stellt fest, daß da im Rahmen von Hilfsprojekten doch ne ganze Menge gelaufen ist, z.B.
    http://www.thaitexas.org/IN_thaitexastv.htm

  5. #774
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach



    Hilft anderen in der Not:
    Wiradech Kothny (Quelle: dpa)




    Koblenz
    Kothny-Hilfsaktion in Thailand erfolgreich

    Drei Monate nach der Seebeben-Katastrophe in Thailand sind mit Hilfe des früheren deutschen Spitzenathleten Wiradech Kothny aus Koblenz 30 Häuser im Krisengebiet entstanden. Der 25-Jährige war Ende Dezember ins Krisengebiet aufgebrochen, um zu helfen.

    Die mit Spenden bezahlten Bauten sollten am 9. April an die Einwohner von Ban Bangsak übergeben werden, hieß es. Kothny ist gebürtiger Thailänder und startet inzwischen auch bei Wettkämpfen für das Land. Er war als Kind von einem Koblenzer adoptiert werden.

    Kurz nach dem Tsunami Ende Dezember war der 25-Jährige in das Katastrophengebiet gefahren. Er suchte ein Dorf, dem er beim Wiederaufbau helfen wollte. Zugleich sammelten seine Familie und Freunde Spenden, die zuletzt über 400.000 Euro betrugen. Neben den 30 Häusern wird jetzt mit den Spendengeldern unter anderem eine Privatschule für die Kinder im Dorf gebaut.

    Quelle:

  6. #775
    soi1
    Avatar von soi1

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    mehr infos aus erster hand auf seiner seitekothny

  7. #776
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Quelle: espace.ch

    6.4.2005

    Grössere Armut in Asien nach Flutkatastrophe

    Die verheerende Flutkatastrophe in Asien hat einer Studie zufolge in den am schwersten getroffenen Ländern mehr als zwei Millionen Menschen in die Armut gestürzt. Und noch mehr Menschen könnten verarmen, warnt die Asiatische Entwicklungsbank (ADB).

    Buchstäblich vor dem Nichst / KeystoneSollte der Wiederaufbau in Indonesien, Sri Lanka, Thailand, Indien und auf den Malediven nicht zügig vorankommen, drohten bis 2007 mehr als eine Million Menschen zusätzlich zu verarmen.

    «Je länger der Wiederaufbauprozess dauert, desto schlimmer werden die Auswirkungen für die Armen sein», heisst es im neuen Wirtschafts-Jahresausblick der ADB für Asien.

    Diese Entwicklung könne vermieden werden, wenn sich Indonesien in drei Jahren, Sri Lanka, Indien sowie die Malediven in zwei und Thailand in einem Jahr wieder vollständig von der Katastrophe erholten, heisst es in dem Bericht.

    Die ADB mahnte Regierungen, Geberländer und Hilfsorganisationen zu enger Zusammenarbeit, um den Wiederaufbau in den Katastrophengebieten zu beschleunigen.

    Infolge des schweren Seebebens und einer nachfolgenden Flutwelle am 26. Dezember wurden vermutlich mehr als 270 000 Menschen rund um den Indischen Ozean getötet. Die meisten Toten hatte es im Norden der indonesischen Insel Sumatra gegeben. Gemessen an der Bevölkerungszahl ist Sri Lanka das am stärksten betroffene Land.

  8. #777
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    BKA veröffentlicht Fotos von Tsunami-Fundstücken

    Wiesbaden (AFP) - Das Bundeskriminalamt (BKA) hat auf seiner Internetseite Fotos von Fundstücken aus der Flutregion in Südasien veröffentlicht. Dabei handelt es sich um Koffer, Kleidungsstücke und andere persönliche Gegenstände, die bislang nicht zugeordnet werden konnten. Die Experten erhoffen sich Hinweise zu den Deutschen, die seit der Flutwellenkatastrophe im Dezember nach wie vor als vermisst gelten. Es gehe aber auch darum, die Fundstücke wieder ihren Eigentümern zuzuordnen. Die Bilder werden täglich aktualisiert. (...)

    Quelle

  9. #778
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Nach dem Tsunami

    Makabres Puzzle

    Die DNS-Analyse der Tsunami-Opfer kommt nicht voran. Noch immer sind bis zu 15.000 Leichen nicht identifiziert.

    Rechtsmediziner in ganz Deutschland erhielten vor einigen Wochen ein bemerkenswertes Schreiben aus dem Bundeskriminalamt in Wiesbaden. Das einseitige Papier stammte von jener Gruppe internationaler Experten, die im Auftrag der thailändischen Regierung in Phuket mit der Identifizierung von Todesopfern der Flutwelle vom Dezember befasst ist.

    Das Schreiben wendet sich an forensische Laboratorien weltweit, die bei der molekularbiologischen Identifizierung von Tsunami-Opfern helfen können.

    Es gelte, zwischen 5000 und 15.000 Körperproben aus nicht identifizierten Leichen mit einer Erbgutanalyse zuzuordnen, so das Papier aus Thailand. Ausdrücklich erwünscht sei "bewiesener Erfolg" bei DNS-Analysen beschädigter Proben, "idealerweise aus Massen-Unglücken".

    Tatsächlich ist die DNS-Identifizierung von vermutlich bis zu 5000 anonymen Leichen in Thailand bis heute erfolglos geblieben. Angebote, mit denen deutsche Rechtsmediziner auf das internationale Hilfegesuch vom Februar reagierten, blieben unbeantwortet.

    Diskutiert wird zurzeit über ein Angebot der im Umgang mit forensischen DNS-Proben erfahrenen US-Firma Bode Technology. Deren Experten identifizierten unter anderem die Todesopfer des World-Trade-Center-Anschlags vom 11. September 2001.

    Quelle und weiter:

  10. #779
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Wieder heftiges Seebeben vor Sumatra
    29.04.2005 02:37

    HONGKONG - Vor der Küste der indonesischen Insel Sumatra hat erneut ein heftiges Seebeben den Meeresboden erschüttert. Das Beben in der Nacht zu Freitag habe eine Stärke von 6,3 auf der Richterskala gehabt, teilte die Erdbebenwarte in Hongkong mit.

    Das Epizentrum habe 260 Kilometer westlich der Millionenstadt Medan gelegen. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor[..]

    Quelle und weiter: SF DRS

  11. #780
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Hört das denn überhaupt nicht auf, oder braut sich da wieder eine erneute Tsunamie zusammen?

    Die Erde ist dort ziemlich in Bewegung... Wir haben vergessen, dass der Erdkern aus Magma besteht, die Druck ausübt und keine Ruhe gibt...

Ähnliche Themen

  1. Kata Beach Diashow-Video
    Von jw-island im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.11, 18:34
  2. Kata Beach auf Insel Phuket
    Von jw-island im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.11, 21:38
  3. Entfernung karon Beach---> Kata Beach
    Von Chris0606 im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.12.07, 18:41
  4. Kata und KataNoi Beach auf Phuket (Sommer 2005)
    Von gregor200 im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 11:57
  5. Thavorn Palm Beach Resort - Karon Beach
    Von Hans im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.05, 21:51