Seite 77 von 79 ErsteErste ... 27677576777879 LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 786

Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

Erstellt von UAL, 26.12.2004, 06:54 Uhr · 785 Antworten · 45.065 Aufrufe

  1. #761
    Avatar von Volker

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    440

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Clinton und Bush sen. reisten weiter nach Indonesien.
    Bekanntlich hat es in dieser Region ein sehr hoher Oel und Gasvorrat,da kann man der Region schon mal nen Besuch abstatten!!

    In Sri Lanka oder Indien waren sie meines Wissens noch nicht,da es dort in Zukunft nichts zu holen gibt...

    Der Bush Sen. war schon immer sehr Geschäftstüchtig ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #762
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Zitat Zitat von Volker",p="217455
    In Sri Lanka oder Indien waren sie meines Wissens noch nicht,da es dort in Zukunft nichts zu holen gibt...
    Da sind aber die naechsten Stationen nach Indonesien.

  4. #763
    Avatar von Volker

    Registriert seit
    26.09.2004
    Beiträge
    440

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Aha machen die doch noch eine Alibi Reise in diese Länder ;-D

    Danke für die Info :P

  5. #764
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Regierungen zur Behebung ,ernsthafter Probleme´ mit Flutkatastrophenopfern in Thailand aufgefordert
    Montag 21. Februar 2005, 07:37 Uhr

    PHUKET, Thailand, February 21 /PRNewswire/ -- Regierungen von Nationen, die nach der Flutkatastrophe in Thailand
    weiterhin Staatsbürger vermissen, wurden informiert, dass sich die
    Identifizierung und Rückführung der mehreren Tausend Opfer unnötig verzögern
    wird, sofern "ernsthafte Probleme" mit der allgemeinen Verwaltung des
    Prozesses nicht anerkannt und behoben werden. Diese Verzögerungen lassen sich
    durch sofortige Massnahmen verhindern.

    Quelle:

  6. #765
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Vom Traum zum Alptraum
    Sonne, schattenspendende Palmen, im warmen Meer auf Luftmatratzen plätschern. John und Jackie Knill haben sich ihren Traumurlaub in Thailand gegönnt. Sie wissen noch nicht, daß dies die letzten Tage ihres Lebens sind...

    Quelle:

  7. #766
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Quelle: Kurier.at

    Makabre Amtsgroteske um Flut-Opfer

    Zwei Monate ist es her, als der verheerende Tsunami über weite Teile der asiatischen Küste hereinbrach und Tausende Touristen und Einheimische in den Tod riss. 34 Österreicher sind nach offiziellen Angaben tot, 73 werden noch vermisst. Nach derzeitigen Zahlen ist somit mit 107 österreichischen Opfern zu rechnen.

    Thai-Bürokratie

    Unter den Toten ist die 77-jährige Johanna Pisna aus Föhrenhain in der Nähe von Wien. Sie wollte mit ihrem Mann Richard im sonnigen Khao Lak, Thailand, den Winter verbringen. Am 26. Dezember wurde das Pensionisten-Ehepaar vom Tsunami erfasst. Johanna Pisna starb, ihr Mann wurde verletzt.
    Der Schicksalsschlag entwickelte sich für die Familie Pisna zur makabren Amtsgroteske: Drei Stunden nach der Flut war Johanna Pisnas Leiche in einem Spital identifiziert worden. Sie war somit das erste offiziell bestätigte österreichische Flutopfer. Ein Totenschein wurde ausgestellt. Aber noch immer ist ihre Leiche in Thailand und darf nicht überstellt werden.
    "Da müssen x-mal DNA-Proben genommen werden," klagt Schwiegertochter Ulrike Pisna, "erst am Mittwoch haben wir erfahren, dass nun eine Kieferuntersuchung durchgeführt wird. Das hat sich alles schon so oft wiederholt. Wir haben zwar einen persönlichen Ansprechpartner bei den Behörden. Der kann uns aber auch immer nur auf später vertrösten."
    Im Bundeskriminalamt meint man, dass die Thais Totenscheine nicht mehr akzeptieren, die gleich nach der Katastrophe ausgestellt worden waren. Die thailändische Bürokratie sei an der Verzögerung schuld. Die Leichen oder die Urnen von 13 Österreichern seien bisher überstellt worden, heißt es im Außenamt. Derzeit gebe es zwei "Problemfälle", einer ist Johanna Pisna. Das Außenamt betont, dass man "auf allen Ebenen interveniert".
    In der Flutregion ist weiter ein österreichisches DVI-Team (Desaster Victim Identification, Katastrophenopfer-Identifizierung) im Einsatz. Es kümmert sich mit Hilfskräften aus anderen Staaten darum, dass DNA-Profile von Leichen in Datenbanken eingetragen werden.
    Für die Angehörigen der 73 noch vermissten Österreicher ist jetzt "eine sehr belastende Zeit", sagt die Leiterin der Akutbetreuungs-Hotline der Stadt Wien, Brigitte Lueger-Schuster: "Ganz können die Angehörigen die Hoffnung nicht aufgeben, auch wenn es unrealistisch ist." Die Mitarbeiter der Akutbetreuung begleiten Beamte des Bundeskriminalamts, wenn Angehörige zwecks Nacherhebungen besucht werden müssen. DNA-Material von allen Vermissten ist gesichert worden, diverse Ergänzungen sind aber nun noch nötig.

    Scharlatanerie

    Aber nicht nur die Hoffnung, dass ein Vermisster überlebt hat, belastet Angehörige. Scharlatane und Betrüger wollen die Schicksalschläge zum Abkassieren nutzen. Immer wieder tauchen eMails von Betrügern auf. Besonders widerwärtig war die Masche von Tätern, die die Vermissten-Listen im Internet durchforstet hatten. Sie schickten Angehörigen eMails, dass der Gesuchte gefunden worden sei –man müsse Kontakt aufnehmen und Geld überweisen. Falsche Spenden-Keiler waren natürlich auch sofort nach der Katastrophe aktiv.
    Über aufdringliche Wahrsager ist bei den Behörden nichts bekannt. "Wahrsagerei ist meist nicht strafbar, es gibt keine Anzeigen", sagt ein Kriminalist. Auch wenn es keine Anzeigen gibt: Dass der Tsunami Wahrsager auf den Plan gerufen hat, hält er für mehr als wahrscheinlich.

  8. #767
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Ich kann keine Amtsgroteske darin erkennen, dass die thailändischen Behörden sorgfältig und vorsichtig vorgehen.

  9. #768
    khab
    Avatar von khab

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Dem kann ich nur beipflichten Chak zwo, in jöraman sind wir noch ganz andere Behördenspielchen gewohnt :kopfhau:

    Aber warum um Gottes Willen hat ein Krebs keinen Kopf? Bitte klär mich auf! :denk:

    Gruß

    Bernd

  10. #769
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Was soll aus Patong Beach werden ?

    PATONG SEABOARD REDEVELOPMENT MASTER PLAN:
    “SAFER BEACH” CONCEPT

    http://www.tatnews.org/ccc/2433.asp


  11. #770
    Avatar von Bogie

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    153

    Re: Riesenwelle verwuestet Kata/Karon-Beach

    Na da haben sie sich ja einiges vorgenommen... ;)

Ähnliche Themen

  1. Kata Beach Diashow-Video
    Von jw-island im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.11, 18:34
  2. Kata Beach auf Insel Phuket
    Von jw-island im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.11, 21:38
  3. Entfernung karon Beach---> Kata Beach
    Von Chris0606 im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.12.07, 18:41
  4. Kata und KataNoi Beach auf Phuket (Sommer 2005)
    Von gregor200 im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 11:57
  5. Thavorn Palm Beach Resort - Karon Beach
    Von Hans im Forum Touristik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.05, 21:51