Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

Erstellt von Rene, 09.08.2006, 12:17 Uhr · 70 Antworten · 5.718 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.808

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Zitat Zitat von DisainaM",p="385327
    Bedauerlich für Thailand,
    die Überstellung vom Gefängniskrankenhaus zur Fachklinik dauert einfach zu lange,
    da sterben in den 2 Stunden die Patienten weg, wie die Fliegen,

    da muss einfach ein anderes monitoring installiert werden,
    wenn man sich Ärger ersparen will.
    Standards of Thai prisons to be upgraded

    The Director-General of the Department of Corrections, Mr. Natthee Jitsawang (นัทธี จิตสว่าง), said his department has set 10 criterions for prisons, while 30 out of 139 prisons nationwide have passed the criterions. [highlight=yellow:c5c87c8337]Next year, the standards will be raised so the prisons in Thailand can match other prisons in foreign countries.[/highlight:c5c87c8337]

    Mr. Natthee said some of the criterions include the living environment and treatment of inmates as well as transparency issues. Qualified prisons will receive certificates. More than 80 prisons have passed the transparency criterions, while 92 prisons have satisfactory living environment. The welfares of officers in 66 prisons have met the criteria.

    The Corrections Department Director-General said the officials are considering whether or not the rice for inmates will be changed to white rice.

    Source: Thai National News Bureau Public Relations Department - 14 August 2006

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Zitat Zitat von soi1",p="386699
    Zitat Zitat von thurien",p="386697
    Zitat Zitat von soi1",p="386682
    es ist ja nichts neues, das jedes land, zumindestens einen depperten prinzen im stall hat
    wer kennt die kuerzliche Geschichte vom beknackten prinzlichen Pudel, der anlaessl. eines Lunch-Empfangs in BKK mit prinzlicher Gutheissung quer ueber die Tafel laufen durfte und dem amerikan. Botschafter das Steak wegfrass...
    gibt es bilder von dem vielfrass?
    also, das beknackte Viech ist von der Berliner Zeitung am 8.6.06 hier beschrieben, leider ohne Bild. Bilder kann man aber suchen z.B. unter "Thai Royal Poodle" oder Ähnlichem

    das Viech wird vom 54 (!!) jährigen Kronprinzen oft in ein Kostüm aus kleidsamem Pink gezwängt u. macht dabei keine besonders glückliche Figur. Übrigens: Geschichten wie diese kennt kein Thai (will sie auch nicht hören...), auch "königstreue" lokale Blätter wie "Der Farang" oder "TIP" oder oder ... drucken so etwas grundsätzlich nicht

  4. #63
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Tramaico: Somit wird es dann wohl dann dabei bleiben, dass durch Haeftlingvernachlaessigung in einem Schwellenland wieder mal jemand zu Tode gekommen ist. Past gut ins Bild und nun ja, was hat ein "dubioses Bananenland" schliesslich auch zu verlieren.

    Das ist auch genau das was (nach bisherigen Informationen) passiert ist. Bis auf das "Bananenland". -- "Mangoland"? Thailand ist nun mal kein Rechtsstaat im westlichen Sinn.

    Cheers, X-Pat

  5. #64
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    "dubioses Bananenland"
    Thailand kann wohl machen, was es will. Es wird wohl von vielen immer als Bananenrepublik angesehen.
    Normalerweise hätten wohl die meisten erwartet, dass der reiche Prinz den Polizisten einen Geldbündel in die Hand drückt und gut ist.
    Denn Thailand ist ja korrupt.
    Ist aber nicht geschehen.

    Gut, dann muß eben das nächste Klischee her: Thailand ist kein Rechtsstaat und behandelt seine Gefangenen unmenschlich.
    Ich darf mal daran erinnern, dass vor einiger Zeit in Hamburg auch ein Mensch während einer Ermittlung starb, weil er ein Würgemittel einnehmen mußte, um die verschluckten Drogen wieder zum Vorschein zu bringen...
    Ich war zudem in Deutschland 4 mal als Opfer bei der Polizei. Hilfe: Fehlanzeige! Ich weiß jedenfalls, welches Land mehr Bananen im öffentlichen Dienst hat.

    In der BILD (leider Deutschlands Informations- und Lehrblatt Nr.1) wurde übrigens über den Vorfall auch sehr dubios geschrieben:

    Wörtlich:
    "Christoph Prinz zu Hohenlohe-Langenburg (49) war nach Thailand geflogen, um in einer Spezialklinik abzunehmen. Er starb, weil er ein paar Striche mit dem Kugelschreiber in den Pass machte, verhaftet und ins Gefängnis gebracht wurde. "

    So so... "ein paar Striche mit dem Kugelschreiber"....
    der arme Prinz und das böse böse Thailand...
    Man gut, dass Klischees so einfach und wirkungsvoll verbreitet werden können.

  6. #65
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="387656
    ...ein Würgemittel einnehmen mußte, ...
    Er wurde also pharmazeutisch "erwuergt".. find ich Klasse! ;-D was es alles gibt - sogar chemisches erhaengen! ;-D


    Zitat Zitat von kcwknarf",p="387656
    Ich war zudem in Deutschland 4 mal als Opfer bei der Polizei.
    Warum, Stachelbeeren rasiert und als Weintrauben zu verkaufen versucht - also Faelschung betrieben?

    Musstest du auch das Wuergemittel schlucken - und bist dadurch zum Opfer des oeffentlichen Dienstes geworden?


    Zitat Zitat von kcwknarf",p="387656
    ..So so... "ein paar Striche mit dem Kugelschreiber"....
    Wiederleg das mal! Mehr hat er ja wirklich nicht getan!


    Zitat Zitat von kcwknarf",p="387656
    der arme Prinz und das böse böse Thailand....
    ;-D

    Nicht das boese Thailand, die Versager im Strafvollzug! Und dafuer muss dann international das ganze Land fuer geradestehen!

    Sind doch die dafuer verantwortlichen, die, die fuer Recht und Ordnung sorgen sollen - der versuch ist mit dem Tod dieses Mannes greundlichst in die sprichwoertliche Hose gegangen und hinterlaesst einen leicht bitteren Nachgeschmack - stell dir vor es waere dein Sohn gewesen!

  7. #66
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Habe mir mal die neueste „Bunte“ (Nr. 34 vom 17.8.2006 ) zu Gemüte geführt, die die Geschichte um den Tod des Prinzen (Spitzname „Kiko“) zur Titelstory erhoben hat.

    Hier einige, wie ich finde, interessante Auszüge:

    Zitat Zitat von Bunte
    (…) Nun beging er eine Dummheit, die ihn das Leben kosten sollte. [highlight=yellow:650ad60f5d]Er manipulierte den Gültigkeitsstempel eines abgelaufenen Visums und machte aus der 5 im Datum „1. AUG 2005“ eine 6.[/highlight:650ad60f5d] Eine Dokumentenfälschung, auf die bis zu sechs Jahre Haft stehen, doch das war dem Prinzen offenbar nicht bewusst. [highlight=yellow:650ad60f5d]Außerdem hatte er diese Manipulation bereits zweimal vorgenommen, ohne aufzufallen.[/highlight:650ad60f5d] Kiko hätte ohne Weiteres am Flughafen gegen eine Gebühr von umgerechnet 30 Euro seine Aufenthaltsgenehmigung offiziell verlängern können. Sein Bruder: „Vermutlich wollte er Zeit sparen. Die Schlangen am Schalter sind immer lang.“

    Als Kiko bei seiner Ausreise nach Honolulu durch die Passkontrolle musste, fiel der Schwindel auf. [highlight=yellow:650ad60f5d]Und weil ein Beamter auch die anderen Stempelfälschungen entdeckte, kam er sofort in Polizeigewahrsam.[/highlight:650ad60f5d] Ein thailändischer Grenzer zu BUNTE: „Eigentlich war das eine Lappalie, für die man nicht lange festgehalten wird. Da die Stempel aber sehr gut gefälscht waren, glaubten wir, dass er etwas zu verbergen hatte und vielleicht ein Schmuggler oder Drogenhändler war. Nach Thailand kommen viele ausländische Kriminelle.“

    Auch der ausgefallene Name machte die Beamten stutzig. Sie vermuteten, der Prinz könne ein Hochstapler sein, der seinen ganzen Pass gefälscht habe. Ein Anruf in Liechtenstein und bei der Schweizer Botschaft brachte keine Aufklärung. Es was Samstagnacht, niemand war zu erreichen. Zwei Tage später wurde Prinz Christoph in Ketten einem Untersuchungsrichter vorgeführt. [highlight=yellow:650ad60f5d]Ein Augenzeuge: „Er war sehr aufgebracht und forderte seine sofortige Freilassung. Schließlich sei er ein angesehenes Mitglied der Gesellschaft. Dieses Verhalten erzürnte den Richter. Er erwartet Demut von den Gefangenen. Deshalb herrschte der Richter ihn an: ,Sie sind hier kein Prinz, sondern Herr Christoph’ - und schickte ihn ins Gefängnis."[/highlight:650ad60f5d] (…)

    (…) Dr. Chirapong Ukachoke: „Der Deutsche war bewusstlos, hatte 38,8 Grad Fieber, einen diabetischen Schock sowie eine Infektion in seiner Lunge. [highlight=yellow:650ad60f5d]Er war Diabetiker, wusste aber offensichtlich nichts davon.[/highlight:650ad60f5d] Seine Nieren versagten, wir haben ihn an ein Dialysegerät angeschlossen und versucht, sein Leben zu retten.“ (…)
    © Bunte Nr. 34/2006

  8. #67
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="387656
    Thailand kann wohl machen, was es will. Es wird wohl von vielen immer als Bananenrepublik angesehen.
    Auch Dir, wäre ich etwas "Prinzliches", sofort den Thailändischen Pass, nicht ohne vorher den Deutschen ungültig gemacht zu haben. ;-D

  9. #68
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    ja, ja Gnade! Gnade! Gnade... Herr Imperator!

    "Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!"

    Heisst es da irgendwo...lag ich mit Arroganz nicht ganz verkehrt - sollte ein Richter nicht unvoreingenoimmen richten - haette er sich gewagt das auch einem einheimischen Prinzen zu sagen? :O

    Well, well, well... ob Hohenlohe oder Bratwurst-Ede, es geht um einen Menschen der wegen einer Lapalie in die Mangel der "Gerechtigkeit" gekommen ist und dabei mal eben so, sein Leben verlor....Also passt schoen auf euch auf wenn ihr im LoS eure Zeit verbringt....wer weiss, wer weiss, es kann schnell gehen, im Bus/auf dem Flughafen, Taschen/Koffer vertauscht, eine Polizeikontrolle und ploetzlich ist man wegen dem Inhalt im Knast, im aller besten Falle auf der gruenen Meile...Deathrow, weil da in der Tasche, die einem garnicht gehoerte, ein bischen zu viel drin war...und keiner wird einem glauben!!!!!!!!!!!!!!

    So einfach kann's gehen und dann.... gut Glueck!

    Wieviele haben in gutem Glauben ihre Paesse fuer ein neues Visum treuherzig irgendwelchen Agenten, gegen Entgeld, in die Haende gegeben und sind schlichtweg 'behupst' worden!?

    Die "Straftaeter" waren letztendlich die, die das gefaelschte Visa, samt gefaelschtem Ein-und Ausreisestempel im Pass hatten - alles klar!

    Diese Agenten bieten das, obwohl illegal, Heute noch voellig ungeschoren auf Werbetafeln vor ihren Geschaeften und in Werbung an...unangestastet!

    TiT... solange alle dran verdienen und die beknacktern Farangs drauf reinfallen - sind ja selber dran schuld - koennen ja alle mal eben vor der Einreise Thai-Jura studieren, damit sie Bescheid wissen was so auf sie wartet - so wie der "gemeingefaehrliche", Urkunden faelschende, Wiederholungsstraftaeter und Gesetzesbrecher der gerade wegen unterlassener Hilfeleistung, zumindest unterlassner Aufsichtspflicht, an einem Zuckerschock verstorben ist....


    Und egal ob blau-rot-gelb-odergruenbluetig, egal ob von, zu, an, ob, oder sonstwas es ist einfach himmelsschreiend was da/hier wiedermal gelaufen ist.

    Erinnert sich noch wer an die Saudi-Juwelen? Wird immer noch aufgeklaert - die Juwelen aber schon mehrfach aufgeteilt...sogar am Hals der Frauen von 'einflussreichen' Persoenlichekeiten gesichtet...der Farang-Mord in Chiang Mai...die "Selbstmorde" per Fenstersturz in Pattaya, die Todesurkunden mit Bestand: 'Herzversagen' trotz deutlich sichbarem Einschussloch am Kopf, Messerstichen in der Brust......Taeter die fuer Taten geradestehen mussten - obwohl die Umstaende voellig dubios blieben...

    Solange es einen nur nicht selbst trifft - ist alles O.K. und die Betroffenen halt die Dummen - so denkt der gemeine Poebel!

  10. #69
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    kcwknarf: der arme Prinz und das böse böse Thailand... Man gut, dass Klischees so einfach und wirkungsvoll verbreitet werden können.

    Tja, Grauabstufungen sind manchmal schwieriger zu erkennen als schwarz-weiss Kontraste (Bananenland/Rechtsstaat), und vermutlich auch schwieriger zu verkaufen, z.B. in Form von Illustrierten.

    Die Gefängnisse und Haftbedingungen in Thailand gehören ohne Zweifel zu den dunkelsten Schattierungen, die dieses Land zu bieten hat. Hier steht Thailand mit dem Hinkefüßchen noch im Mittelalter.

    Das Rechtssystem können wir vielleicht mal an anderer Stelle diskutieren, denn das würde hier wirklich zu weit führen. Zuviele Grauzonen, du weisst was ich meine.

    Cheers, X-Pat

  11. #70
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Prinz Christoph von Hohenlohe in Haft gestorben

    Er wurde also pharmazeutisch "erwuergt".. find ich Klasse! was es alles gibt - sogar chemisches erhaengen!
    Da wo ich geboren bin sagt man Würgen statt Brechen, weil Brechen (wie auch Kotzen) zu vulgär klingt.
    In anderen Regionen kann man das auch als Brechmittel bezeichen.


    kcwknarf hat folgendes geschrieben: (Original Beitrag)
    Ich war zudem in Deutschland 4 mal als Opfer bei der Polizei.
    Warum, Stachelbeeren rasiert und als Weintrauben zu verkaufen versucht - also Faelschung betrieben?
    Ich sagte "Opfer". Das bedeutet, dass ich keine Straftat verübt habe, sondern andere an mir (Diebstahl, Körperverletzung, Betrug - halt alles das, was in Deutschland so an der Tagesordnung ist).
    In einem Fall kannte ich den Täter. Als ich das Wort "Verbrecher" in den Mund legte, wies mich der Polizeibeamte darauf an, dass ich das nicht sagen dürfte, da er ja noch nicht verurteilt wurde - obwohl ich es ja selber wußte. Er wurde (angeblich) befragt, verneinte die Tat und Aussage stand gegen Aussage - die Anzeige wurde nach 8 Wochen für erledigt erklärt. Seitdem wußte ich, was ein Rechtssystem ist: man darf Straftaten begehen, man darf sich nur nicht erwischen lassen.

    stell dir vor es waere dein Sohn gewesen!
    Mein Sohn (wenn ich einen hätte) würde immer pünktlich das Land verlassen und sich vor einem Richter nicht so aufführen.
    Natürlich ist das schlimm, was passiert ist. Aber das Gefängnis ist kein Wellness-Hotel. Sonst könnte man doch gleich alle Verbrecher frei rumlaufen lassen.
    Wenn jemand freiwillig ins Gefängnis geht (was man durch strafbare Handlungen ja zweifelsfrei in Kauf nimmt), dann sollte man sich zumindest vorher über die Verhältnisse informieren.
    Ich geh ja auch zur Zeit nicht freiwillig in den Irak oder in den Libanon. Und wenn ich das trotzdem tue, dann ist das mein eigenes Risiko.

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbenführer Karadzic in Haft
    Von Willi im Forum Sonstiges
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 03.08.08, 12:20
  2. Haft für th. Pic Hoster
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.08, 13:15
  3. Thai Prinz in Deutschland
    Von MikeChang im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.07, 09:26
  4. Prinz Andrew dankt Thailand für Hilfe
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.05, 16:52
  5. Geburtstag von Prinz Naris am 28.April
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.03, 23:10