Ergebnis 1 bis 3 von 3

Piraten erschlagen Segler

Erstellt von Doc-Bryce, 26.03.2009, 10:04 Uhr · 2 Antworten · 851 Aufrufe

  1. #1
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Piraten erschlagen Segler

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Piraten erschlagen Segler

    TiT

    Ohne Leiche kein Mord

    Linda Robertson, die britische Witwe des von burmesischen Migranten ermordeten Seglers, ist entsetzt: Die thailändischen Behörden werden die Fischer voraussichtlich nicht wegen Mordes anklagen.

    Die drei Männer hatten gestanden, die Jacht des 64jährigen Malcolm Robertson geentert und den Engländer mit Hämmern zu Tode geprügelt zu haben. Dann warfen sie die Leiche über Bord. Seine 57 Jahre alte Ehefrau wurde gefangen gehalten und mußte den Burmesen zeigen, wie man die Jacht steuert.

    Die Frau ist außer sich, denn der Fall ist eindeutig. Die Tatwaffen sind vorhanden, an Deck der Jacht sind Blutspuren zu finden, die Täter haben gestanden. Und dennoch weigert sich das zuständige Strafgericht, Mordanklage zu erheben, denn nach thailändischem Gesetz kann erst Mordanklage bzw. Anklage wegen Totschlags erhoben werden, wenn die Leiche gefunden wurde.

    Den Burmesen, 17, 18 und 19 Jahre alt, droht schlimmstenfalls eine Anklage wegen Diebstahls und Nötigung. Englische Zeitungen berichten von „Kidnapping“, aber auch eine Entführung liegt nicht vor, denn dieser Straftatbestand wird in Thailand erst erfüllt, wenn eine Lösegeldforderung gestellt wurde. Das ist offensichtlich nicht der Fall.

    Nach wie vor wird nach der Leiche gesucht. Es gab zwischenzeitlich Falschmeldungen, über einen Fund. Je länger es dauert, um so geringer werden die Aussichten, die sterblichen Überreste des Briten in der für starke Strömungen bekannten Andamanen-See zu finden. bp, The Sun

    quelle:/tip zeitung

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Piraten erschlagen Segler

    aufgrund zahlloser Versicherungsfälle, wo ein Mord vorgetäuscht wurde, es aber keine Leiche gab,
    ist die Ausstellung eines Totenscheines erst nach Auffinden der Leiche möglich.

    Tatbestandsvorraussetzungen für eine Tötung ist nunmal der Tote.

    Fast weltweit haben Lebensversicherungskonzerne durch die Globalisierung es geschafft, dass die meisten Länder sich daran halten.

    Wenn noch finanzielle Probleme der Opfer dazu kommen,
    missglückter Yachtverkauf, und eben eine Lebensversicherung,
    sind die Behörden von Natur aus vorsichtig.

Ähnliche Themen

  1. Piraten - eine Protestpartei ?
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 05.06.12, 08:31
  2. Was wird nun aus dem schönen Segler Gorch Fock?
    Von wingman im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 13:53
  3. Thailand gilt als Zukunfts-Markt der Segler-Zunft
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.05, 02:23
  4. Schweizer Touristin in Thailand erschlagen
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.04, 14:05
  5. Raubzüge der Piraten.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.02, 10:25