Seite 44 von 63 ErsteErste ... 34424344454654 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 624

PAD übernimmt Fernsehsender NBT

Erstellt von ffm, 26.08.2008, 04:54 Uhr · 623 Antworten · 16.949 Aufrufe

  1. #431
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="627219
    Nach den armen gefangenen Frauen, die als menschliche Schutzschilde missbraucht werden, hatte ich doch gar nicht gefragt.
    Hast Du 'mal nachgelesen, wer hinter den menschlichen Schutzschilden sich aufhielt? Und "gefangen" sind die im Regierungsviertel auch nicht. Könnten einfach nach Hause gehen. Bräuchten sich nicht 50 mobile Toiletten etc. anliefern lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #432
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="627194
    ....
    Sie wurden bislang nur nicht umgesetzt - weil sich wohl 8 der 9 - hinter den Menschenmassen verschanzen. Zu ihren Bodyguards sind vorwiegend Frauen gemacht worden, weil man sich ausgerechnet hat, dass die Polizei die nicht anfassen würde.
    Ausgemachteren Bloedsinn habe ich lange nicht mehr gelesen Danke fuer das perfekte, selbst inszenierte Ouiting! Perfekter Schwachsinn, so einen Quatsch zu schreiben!

    Chamlong sitz miten unter den Demonstranten auf dem Parlamentsgelaende und bewegt sch voellig frei, so uebrigens auch Sondhi!


    An dem Vorgehen koennen wir eine thailaendische Sonderheit beobachten, man laesst erstmal geschehen und sich Fronten klaeren, noch ist ja lange nichts ausgestanden, schon garnichts entschieden, nach einer Entscheidung kann immer noch verhandelt werden!Vorstellungen wie das letztendlich ausgeht...

    Chamlongwar ja auch 1992 schon verhaftet worden... wegen Wiederstand... und der Mann ist ehemaliger General!

  4. #433
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.966

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Vielleicht hat Khun Sondhi letzten Herbst in Köln schonmal ausgelotet, ob er bei RTL eine Anti-Thaksin-Show bekommt, wenn er ins rheinische Exil geht.
    http://www.flickr.com/photos/8275707...en/2007/09/07/

  5. #434
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Du meinst, der kommt so schnell wieder auf Kaution frei?
    Wann fällt eigentlich das Urteil gegen ihn im Hauptverfahren. Steht der Termin schon fest? :-)

  6. #435
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Hat Yai ist wieder besetzt, Fluege wurden gestrichen:

    Protesters close Hat Yai airport, again
    (Quelle: http://www.bangkokpost.com/breaking_....php?id=130300 )

    Chock dii, hello_farang

  7. #436
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="627222
    Hast Du ´mal nachgelesen, wer hinter den menschlichen Schutzschilden sich aufhielt? Und "gefangen" sind die im Regierungsviertel auch nicht. Könnten einfach nach Hause gehen. Bräuchten sich nicht 50 mobile Toiletten etc. anliefern lassen.
    Sorry, habe vergessen, vor und hinter die Worte "armen gefangen" dick und fett VORSICHT IRONIE zu schreiben, habe es aber nachgeholt (...extra für Dich).

    Um zu Deinem Posting zurückzukommen:
    Ist es eine offizielle Information, dass die Haftbefehle NUR DESHALB nicht umgesetzt wurden, weil sich die PAD-Führer verschanzt haben, oder ist das Deine Spekulation?

  8. #437
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="627235
    Du meinst, der kommt so schnell wieder auf Kaution frei?
    Wann fällt eigentlich das Urteil gegen ihn im Hauptverfahren. Steht der Termin schon fest? :-)
    du meinst sicher wegen der Anklage wg. Beleidung des Königs?
    Das wird sowieso ein Rohrkrepierer, weil der König erfahrungsgemäß nach dem Urteil recht schnell begnadigt.

  9. #438
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="627254
    Ist es eine offizielle Information, dass die Haftbefehle NUR DESHALB nicht umgesetzt wurden, weil sich die PAD-Führer verschanzt haben, oder ist das Deine Spekulation?
    Wie heißt es dann so schön, ich lasse mir von Dir keine Isan-Diskussion aufzwingen oder so?
    Ernsthaft: Lies doch noch mal nach in den Zeitungen - die wirst Du nicht schon weggeworfen haben, dort in Thailand - was die PAD-Führer zu den Haftbefehlen gesagt haben, dazu gesagt haben, als die Polizei sie aufrief, sich zu stellen usw. Ist doch garnicht so lange her. Natürlich könnte man nun anfangen zu spekulieren, die Polizei hätte auch abwarten wollen, bis über die Einsprüche bei Gericht entschieden wäre. Das wäre dann heute vorbei. Mal sehen, wie der Anupong das mit den friedlichen Mitteln so hält.

  10. #439
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.032

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    fehler

  11. #440
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: PAD übernimmt Fernsehsender NBT

    AUSNAHMEZUSTAND IN BANGKOK
    Thailand versinkt im Chaos

    Von Thilo Thielke, Bangkok

    Nach blutigen Straßenschlachten reagiert Thailands Premier - mit dem Einsatz der Armee, Zensur, einem Versammlungsverbot. Schon bald könnte sich das Chaos auf das ganze Land ausdehnen: 200.000 Arbeiter wollen das Wirtschaftsleben lahmlegen.

    Bangkok - In Bangkok herrscht der Ausnahmezustand. Versammlungen von mehr als fünf Personen sind vorerst bis zum 30. November verboten, am kommenden Mittwoch und Donnerstag werden in der Hauptstadt sämtliche Schulen geschlossen sein, Nachrichten werden kontrolliert – so hat es der bislang machtlose Premierminister Samak Sundaravej am Dienstag angeordnet, und er hat den obersten Armeechef, General Anupong Paojinda mit der Aufgabe betraut, die Ordnung in der Stadt wiederherzustellen und der Armee Polizei-Vollmachten übertragen. (mehr...)
    Samaks verzweifelter Versuch, die Lage nach Monaten der Provokationen durch die oppositionelle Bewegung "People’s Alliance for Democracy" (PAD) in den Griff zu bekommen, ist die Reaktion auf eine blutige Nacht in Bangkok. Mindestens ein Toter und 44 Verletzte – das ist die Bilanz einer Gewalteskalation vor dem von PAD-Leuten besetzten Regierungsgebäude in den frühen Morgenstunden.

    Es war eine vorhersehbare Schlacht. Seit in der vergangenen Woche Oppositionelle das "Government House" besetzten, schlingert Thailands Führung. Armeechef Anupong Paojinda, der es jetzt richten soll, verweigerte am vergangenen Freitag dem Premierminister die Gefolgschaft, als er ihm nahelegte, zurückzutreten, statt den Notstand auszurufen. Die Polizei verhielt sich passiv. Da mobilisierte die Partei des Wahlsiegers und von den staatlichen Organen im Stich gelassenen Premiers Samak eben ihre zahlreichen Anhänger aus dem verarmten und ländlichen Nordosten des Landes – eine Truppe, die sich "United Front of Democracy against Dictatorship" nennt.
    In der Nacht von Montag auf Dienstag zogen sie los, um ihrer Regierung zu Hilfe zu eilen. Sie trugen rote Hemden, in denen sie sich als Regierungsfreunde zu erkennen gaben, sie schleppten allerhand Schlagwerkzeug mit sich, und als sie irgendwann nach Mitternacht das von ihren politischen Gegnern in überwiegend gelber Kluft besetzte Regierungshaus erreichten, waren die meisten wohl auch schon ganz schön angetrunken.

    So hat es jedenfalls die Krankenschwester Linladar Patharaapi beobachtet. "Die Gangster kamen gegen zwei Uhr hier an," sagt die junge Frau, "es waren vielleicht tausend Mann, sie brüllten Parolen und lallten herum und beleidigten die Opposition, dann fielen Schüsse, und überall brach Chaos aus." Von drei Toten will gar ein junger Mann namens Yong wissen, der sich in unmittelbarer Nähe der Schießerei befand. Als in den Straßen um das belagerte Government House das erste Blut floss und ein Oppositioneller starb, der von mindestens einem Schuss in den Rücken getroffen wurde, griff endlich auch das Militär ein und stellte sich zwischen die beiden Gruppen.

    Reiche Klans unterstützen Opposition

    Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die 400 angerückten Soldaten in diesem Fall wohl eher die Samak-Gegner schützten, als dass sie auf der Seite der Regierung in das Geschehen eingegriffen hätten. Als die Rebellen das Regierungsviertel gestürmt hatten, war von staatlicher Autorität jedenfalls nichts zu sehen gewesen.
    Patharaapi harrt seit Tagen vor dem Government House in einem Rot-Kreuz-Zelt aus. Sie hasst die Regierung, sagt sie, und will ihren Mitstreitern helfen. Seit Stunden wechseln ihre Kolleginnen nun schon einen Verband nach dem anderen. Immer noch tauchen Leute mit Blutergüssen und Schnittwunden auf. Zehn Ärzte haben sie hier und 15 Krankenschwestern. Neben dem Erste-Hilfe-Zelt stehen Schatten spendende Sonnenschirme vom "Rotary Club". Daneben parkt eine Kolonne von grünlackierten Toilettenbussen. Eine Millionen thailändische Bath, rund 20.000 Euro, hat ein Gönner sich diesen hygienischen Luxus kosten lassen. Geldprobleme hat die PAD nie gehabt: Die fünf einflussreichsten und wohlhabendsten Bangkoker Klans stehen hinter der Bewegung.

    Patharaapi und ihre Kollegin Tip Kaewbucha, die neben ihr gerade eine Betäubungsspritze aufzieht, werden in den nächsten Tagen wohl noch mehr zu tun bekommen. Ihre Freunde von der PAD rüsten ganz offensichtlich zur nächsten Schlacht. Immer mehr Männer mit Motorradhelmen tauchen jetzt vor dem Government House auf, auch immer mehr, die ganz unverhohlen Holzknüppel und Eisenlatten zur Schau stellen. Dass sie bereit sind zum Kampf, wollen sie signalisieren, wofür sie allerdings kämpfen, ist nicht so ganz klar: die mit den gelben Hemden wohl für den thailändischen König, von dem es heißt, er sei der reichste Monarch der Erde, und die mit dem roten Stern auf der Maomütze wohl für den Kommunismus, und der ist ja bekanntlich bankrott. "The Last War", steht auf einem Banner – der letzte Krieg. Davor hocken zwei Rentner auf Klappstühlen.

    Am Mittwoch könnte die Gewalt erneut eskalieren. Dann nämlich soll es landesweit zum Streik kommen. 34 Gewerkschaften staatlicher Einrichtungen – allesamt unter dem Einfluss der "People’s Alliance for Democracy" – wollen die Arbeit niederlegen. Sie repräsentieren rund 200.000 Arbeiter. Sie wollen die Telefonverbindungen der Regierung und von Kabinettministern lahmlegen, Flüge der Airline "Thai International" blockieren, die Versorgung mit Strom und Wasser unterbrechen. "Das ist unser D-Day", verkündete der PAD-Scharfmacher Sirichai Mai-Ngam.

    Thailand, das bereits unter einem Bürgerkrieg mit muslimischen Insurgenten im Süden leidet und dessen Truppen dem kambodschanischen Militär im Osten gegenüberstehen, bangt den nächsten Tagen entgegen. Die Landeswährung, der Baht, steht auf dem niedrigsten Stand seit einem Jahr. Das Chaos hat die Megacity Bangkok mit seinen sechs bis elf Millionen Einwohnern erreicht. "Nun hat der Bürgerkrieg begonnen", verkündete PAD-Führer Sondhi Limthongkul unmittelbar nach der Schießerei und forderte seine Anhänger auf, aus allen Landesteilen in die Hauptstadt zu eilen. Sie müssten mit allen Waffen kämpfen, die ihnen zur Verfügung stünden. Vielleicht kann es jetzt nur noch der König richten.

    Doch Bhumibol schweigt.
    Spiegel online

Seite 44 von 63 ErsteErste ... 34424344454654 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailand übernimmt einen Airbus Military C212-400
    Von Pustebacke im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.11, 08:25
  2. Übernimmt General Kovit die PT?
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.10, 05:03
  3. Opposition übernimmt Regierung in Thailand
    Von Bieris im Forum Thailand News
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.12.08, 19:28
  4. 7 thailändische Fernsehsender empfangen
    Von PengoX im Forum Computer-Board
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.04.03, 07:49