Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 86

Overstay

Erstellt von Bukeo, 10.02.2006, 09:09 Uhr · 85 Antworten · 4.609 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Overstay

    Monta, jeder macht eben seine eigenen- und somit andere Erfahrungen.

    Möchte mal in diesem Zusammenhang Professor Doktor Gad zitieren:

    "Thailänder werden Ihnen so begegnen, wie Sie sich zeigen und verhalten".

    Nach meiner bescheidenen Erfahrung trifft das auch auf Gesetzesvertreter zu.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Overstay

    Ja, Micha, das hast Du schon oft geschrieben. (Leider) liegst Du damit nicht selten falsch. Meine Erfahrung. Ich möchte Dir auch gar nicht widersprechen, daß, wie Du selbst schreibst, Deine Erfahrung "bescheiden" ist (sein könnte). Meine ich gar nicht negativ bewertend, es scheint mir aber ein Grund dafür zu sein, daß unsere Sichtweisen zu diesem Thema anders sind.

    Gruß
    Monta

  4. #53
    woody
    Avatar von woody

    Re: Overstay

    Zitat Zitat von Micha",p="314810
    ...Wie wäre so ein Satz bspw. im Zusammenhang mit Entlohnung von Leistung zu sehen ? Auch Schwachsinn ?....
    Jawoll, auch da gilt gleiche Leistung gleiche Entlohnung.

    Aber hier geht es um die unteilbarkeit des Rechts.

    Für einen A.... wie du schreibst oder einen Gesetzesbrecher gelten nun mal die gleichen Rechte wie für alle anderen Menschen.

    Das die Polizei in Thailand korrupt ist, hat sogar die T-Regierung eingestanden.
    Hast du etwa noch nie im Thai-TV gesehen wie mutmassliche Täter
    ohne jegliche Anklage oder gar Gerichtsurteil von den ´Braunen´
    der Öffentlichkeit presentiert werden?
    Solange Rechtsvertreter(Polizei) willkürlich handeln und das gilt nicht nur für Thailand, ist die Rechtstaatlichkeit in Gefahr.

  5. #54
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Overstay

    Zitat Zitat von woody",p="314828
    Hast du etwa noch nie im Thai-TV gesehen...
    Kann nur über meine eigenen Erfahrungen mit thailändischen Gesetzeshütern sprechen und die sind durchweg positiv.

  6. #55
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Overstay

    @Micha schreibt:
    "Kann nur über meine eigenen Erfahrungen mit thailändischen Gesetzeshütern sprechen und die sind durchweg positiv."

    Aber mal ins Thai-TV reinschaunen, oder mal die ein oder andere Zeitung lesen, zumal wenn man sich nicht nur auf die englische Sprache beschränken muß, oder mal zuhören, was andere zu erzählen oder schreiben haben, kann auch eine meinungsbildende Erfahrung sein. Man muß es nur zulassen und die Fähigkeit haben, ein Bild, was man sich einmal gemacht hat, auch revidieren zu können.

    Eine Meinungsbildung kann vielfältig vonstatten gehen und ist nicht nur auf das beschränkt, was man ureigentst am "eigenen Leibe" erfahren hat. Ein Beharren auf einer solchen Position kann zu der Vermutung führen, daß dies nur (versteckt) manipulativ ist.

    Gruß
    Monta

  7. #56
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.953

    Re: Overstay

    @Tramaico
    Deine Definition von "menschlichem Schwemmholz" ist anders als ich das zuerst aufgefasst habe. Du beschreibst damit eher die Rücksichtslosen (="starken"), die weder Solidarität geben noch einen Anspruch darauf haben sie einzufordern. Ich habe keine Verständniss für Leute die sich fahrlässig in eine Situation bringen, Nachsicht einfordern zu müssen - wie bereits angedeutet. Wenn ich nichts Genaueres über die Menschen und die Umstände weiss, dann halte ich mich Kommentaren aber einfach zurück. Versuche es zumindest. Das von dir beschriebene "Schwemmolz" erlebst du sicherlich vor Ort tagtäglich, was natürlich emotionalere Reaktionen verständlich macht. Mir scheint allerdings, dass du deinen Unmut darüber an unpassenden Stellen ablädst, zumal die thailändische Gesellschaft alles andere als frei von "Schwemmholz" ist. Meine Position ist: "Wer Sch...baut soll die auch selber ausbaden." Bei dir hört es sich - für mich - so an: "Wer Sch.. baut, der ist selber ein Stück Sch..." Ich glaube allerdings nicht das das von dir auch so gemeint ist.

    Zitat Zitat von Tramaico",p="314750
    Tut mir leid, aber dieses verstehe ich nicht. Wer ist die besagte Schwester und was wurde ihr von wem um die Ohren gehauen?
    Damit war dieser Thread gemeint. Deine Ausführungen dort sind nicht von der Hand zu weisen, aber an dieser Stelle unpassend. Nicht der Betroffene selber hat sich da gemeldet, sondern die besorgte Schwester. Was soll da deine Generalabrechnung mit den Kurzsichtigen? Das mit der Unreife, naja...lassen wir´s. Wer sich wie du dort durchbeisst - mein Respekt - der wird nicht nur hart gegen sich selbst, sondern auch hart gegen andere, logisch. Die Mehrzahl der Menschen deiner neuen Heimat sieht vieles emotionsloser, moderater und auf eine für uns manchmal gewöhnungsbedürftige Art gleichültiger.

    Die persönlichen Erfahrungen bei der Immigration von vielen wie z.B. Yala zeigen doch - was mir so vorher nicht bekannt war -, das die Bussgeldregelung quasi höchst offiziell abgesegnet ist/war. Unter diesem Eindruck schwindet mein Verständniss für das Verhalten der Polizei in Ranong. Ich persönlich habe bisher jedoch immer penibel alleTage nachgerechnet, einschliesslich eines Tages wo mein Flug mal um 00:05 angesetzt war. Als ich mal auf Ko Samui war, habe ich mich eine Woche(!) vorher nach Laos aufgemacht, weil Haad Yai unter Wasser stand und durch unterbrochene Schienen und Strassen ein Durchkommen ungewiss schien.

    Was die Polizei betrifft, da kann ich mich Monta übrigens 110% anschliessen. Die Wahrnehmung als Farang - auch meine eigene - ist da meist ganz anders als die der Thais, insbesondere der Thailänderinnen.

  8. #57
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Overstay

    Ok, mal ein paar Worte zu meinen Erfahrungen mit der thailändischen Polizei.

    Fahre in meinem Jahresurlaub so um die 8000 km mit dem Pkw und einige Kilometer mit dem Motorrad. Dabei fahre ich grundsätzlich ohne Helm und ohne Gurt.

    Verkehrsregeln wie z. B. Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverbote nehme ich gelegentlich zur Kenntnis - mehr nicht.



    Und so bleibt es nicht aus, dass ich regelmäßig wegen verschiedener Verstöße im Straßenverkehr angehalten werde.

    Erfreulicher Weise bleibe ich dabei mit meinen Zahlungen stets am unteren Limit des Ermessensspielraums der Beamten.

    Ganz gleich ob es sich dabei um offizielle oder nicht offizielle Zahlungen handelt.

    Grundsätzlich traf ich stets auf verständnisvolle, entgegenkommende und je nach Lage, auch hilfsbereite Menschen.

    Vielleicht sollte ich tatsächlich mehr Fernsehen um mir eine „richtige“ Meinung zu bilden.

  9. #58
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Overstay

    @Mischa schreibt:
    "Vielleicht sollte ich tatsächlich mehr Fernsehen um mir eine „richtige“ Meinung zu bilden."

    Solltest Du.

    Ansonsten sollte es selbstverständlich sein, sich an Vorschriften und Gesetze zu halten, nicht nur um sich "Unannehmlichkeiten" bis hin zu Knast zu ersparen. Besonders dann, wenn man sich einer Willkühr ausgesetzt sehen könnte.

    Über manche Vorschriften, egal wo, mag man geteilter Meinung sein, Verkehrsvorschriften dienen aber nicht nur dem Schutz vor der eigenen Dummheit, sondern sollen auch verhindern, daß andere dadurch geschädigt werden. (Was ja bei einem Overstay nicht unbedingt der Fall ist)

    Fahren mit Helm, Anlegen eines Gurtes, Einhaltung von Geschwindigkeitsbeschränkungen, Überholverbote, das Einhalten von sonstigen Verkehrsregeln, sollten selbstverständlich sein. Ist die Einhaltung auch ein Ausdruck der Achtung anderer. Dies gilt insbesondere für Thailand, wo das Autofahren, selbst bei passivster und verantwortungsvollster Fahrweise, schon äußerst gefährlich ist. Und man sollte nicht daran mitwirken, diese Gefahr für andere zu erhöhen.

    Das habe ich nicht erst so gesehen, seit ein Kind bei mir im Auto sitzt.

    Gruß
    Monta

  10. #59
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Overstay

    Zitat Zitat von Monta",p="314844
    Ist die Einhaltung auch ein Ausdruck der Achtung anderer. Dies gilt insbesondere für Thailand, wo das Autofahren, selbst bei passivster und verantwortungsvollster Fahrweise, schon äußerst gefährlich ist.
    เข้าเมืองตาหลิ่วต้องหลิ่วตาตาม bedeutet in etwa „when in Rome, do as the Romans do“ aber damit kann ein teutscher Oberlehrer gewiss nichts mit anfangen.

  11. #60
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Overstay

    Zitat Zitat von Loso",p="314840
    Was die Polizei betrifft, da kann ich mich Monta übrigens 110% anschliessen. Die Wahrnehmung als Farang - auch meine eigene - ist da meist ganz anders als die der Thais, insbesondere der Thailänderinnen.
    Ob man das so allgemein sagen kann ? Schon aus diesem Thread geht hervor, dass die Erfahrungen mancher Farang mit der thailändischen Polizei durchaus differieren.

    In Thailand habe ich vor allem Barmädels über die Polizei schimpfen gehört, andere sprechen wiederum positiv, vermute mal, je nach Erfahrung.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu: Gefängnnisstrafe für Overstay Touris
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.10, 06:32
  2. "overstay" in D
    Von Loso im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.06, 12:07
  3. overstay jetzt thb 500/d
    Von thurien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.06, 09:11
  4. Overstay in Thailand
    Von Thaiman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.01.05, 20:22