Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 86

Overstay

Erstellt von Bukeo, 10.02.2006, 09:09 Uhr · 85 Antworten · 4.616 Aufrufe

  1. #21
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Overstay

    Visaueberzug ist eine Straftat in Thailand. Somit spricht nichts gegen eine Strafe.

    Ist die Praxis der thailaendischen Behoerden aber angemessen?
    Das moechte ich doch mal stark bezweifeln. Mit rechtsstaatlicher Verhaeltnismaesigkeit hat das jedenfals fuer mich nichts zu tun.

    Sioux

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Kuddel
    Avatar von Kuddel

    Re: Overstay

    Genau, Sioux

    Du bringst es auf den Punkt!

  4. #23
    Avatar von Kunibert

    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    89

    Re: Overstay

    Vor allem wenn man dabei noch bedenkt, dass ein paar Cops die Strafe masslos überzogen haben, weil die anfänglich geforderten 5000 Baht Teegeld pro Kopf nicht gezahlt worden. Dafür werden die Jungs jetzt abgeschoben ...

    Die Polizei in Ranong hat ja extra nochmal betont, dass eigentlich nur die gesetzlich vorgesehenen 200 Baht pro Tag fällig werden und keinesfalls wegen einem Tag Overstay die Abschiebung droht.

    "It’s true that if people arrive at our office and have overstayed their visas we just fine them 200 baht per day of overstay. But it was [another police division] that arrested them, not us. If they hadn’t been arrested, we would have just fined them as usual."

    Klar ist es nicht korrekt und riskant sein Visum zu überziehen, aber trotzdem finde ich es unmöglich wenn hier die Law-and-Order-Fraktion jetzt "Selber schuld, Richtig so" schreit, das Verhalten der Cops aber anscheinend gebilligt wird ...


    Und umso pikanter, da ja der arme Touri sich einen Tag vor Ablauf des Visums bei der Immigration gemeldet hat und nachgefragt hatte, was er machen soll.

  5. #24
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Overstay

    Wir sind doch jetzt mittlerweile in einer anderen Abteilung.
    Overstay ist nicht erlaubt, aber wir reden hier von 1 bis wenigen Tagen, und es geht um nicht zwilichtige Gäste, die z.T. viel Geld in diesem Land lassen. Und dieser Overstay "kostet" 200 Baht je Tag.

    Die andere Abteilung ist eben die Art, wie die Polizei meint, mit solchen "Problemchen" umgehen zu müssen. In den allermeisten Fällen steckt kriminelles Abzockertum (schwere Nötigung) dahinter, gefolgt von 'so einer Langnase zeige ich es jetzt einmal, wo der Hammer hängt'.

    Die Polizei in Thailand läßt nach Möglichkeit sowieso nicht anbrennen und ist nach dem Bekunden vieler Thailänder die größte kriminelle Vereinigung im Lande.
    Wollte man ernsthaft die Korruption, Amtsmißbrauch hin bis zu Mordaufträgen, beenden wollen, müsste man erst einmal alle 270.000 thailändische Polizisten vor die Türe setzen.

    Und gerade, weil man soetwas wissen sollte, niemals eine Angriffsfläche für eine "legalisierte Kriminalität" bieten, in dem Falle, Overstay tunlichst vermeiden.

    Gruß
    Monta

  6. #25
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Overstay

    @Monta
    scher doch bitte nicht alle "Braunen" ueber einen Kamm!

    Ich bin bisher bei Kontakten mit der Polizei,der Immigration oder dem Zoll immer korrekt behandelt worden.
    Ja sogar als im April 2004 mir die Immigration nen bissken Probs machen wollte bei der Wiedereinreise Tachilek/MaeSai
    hat mir ein Zoellner geholfen und zwar mit einem Laecheln und ohne Teegeld.Mein Dank war lediglich ein erhobener Daumen und ein erleichtertes Laecheln.Sogar der Officer der Immigration war danach ganz nett zu mir :-)

    der
    Lothar aus Lembeck

  7. #26
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Overstay

    Zitat Zitat von Sioux",p="314535
    [...]Ist die Praxis der thailaendischen Behoerden aber angemessen?
    [...]
    Diese Frage stellt sich ja m.E. garnicht, da selbst auf den Infoseiten des Auswärtigen Amtes darauf hingewiesen wird, daß ein Overstay zum Rauswurf führen kann, und das das AA dringend rät sich an die gesetzten Richtlinien zu halten. Wer diese doch gerade für im Ausland lebenden deutschen doch maßgeblichen Informationen gegen ein selbst erlebtes oder am Tresen vernommendes Wissen 'Die drücken schon ein Auge zu ' tauscht hat eben Pech gehabt. DAS ist dann tatsächlich wie mit dem Falschparken, ich schätze mal daß derjenige der zu einer Politesse sagt 'Die letzten 5 mal wurde ich hier auch nicht aufgeschrieben, also lässen sie das bitte' recht schnell im 'hab-mich-lieb-Jäckchen' zur geistigen Gesundung geschickt werden.

    Zitat Zitat von Sioux",p="314535
    [...]
    Mit rechtsstaatlicher Verhaeltnismaesigkeit hat das jedenfals fuer mich nichts zu tun.
    [...]
    Nun wollen wir doch nicht Thailand dadurch, daß hier mal jemand rausgeschmissen wird der sich (ich muß das glaube ich nochmals in Erinnerung rufen) Gesetzwiedrig verhalten hat gleich die Rechtsstaatlichkeit aberkennen. Wer sich für das Thema "was ist eigendlich Rechtsstaatlichkeit" interessiert lese im Heidelberger Online Lexikon der Politik hierüber, er wird feststellen,, daß gerade das "Ein Auge zudrücken" der Rechtsstaatlichkeit widerspräche und eben nicht das Vollziehen der Strafe, in weiteren Ausführungen ging es ja um die Höhe des Bestechungsgeldes. In der tat ist natürlich der Rechtsstaat durch Korruption gefährdet, Korruption ist aber ausgerechnet in diesem Fall nicht zustande gekommen.

    Ob das Strafmaß verhältnismäßig ist oder nicht zu diskutieren bedarf es Vergleichsmöglichkeiten. Hierzu sei angemerkt, daß auch andere Staaten (alle Schengenstaaten aber auch z.B. Japan) im Falle von Überziehung des Visums mit Ausweisung / Abschiebung und einem Einreiseverbot reagieren, dies kann als normativ herangezogen werden.


  8. #27
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Overstay

    Lothar,

    auch ein "Brauner" hat mal einen guten Tag, und zu jeder Zeit gegen das Gesetz zu verstoßen, bzw. es zu dehnen, wird vielleicht auch langweilig. Oder ernsthaft ausgedrückt: Das wäre ja schrecklich, wenn an jedem Ort und zu jeder Zeit die Gesetzte von der Polizei, zum egoistischen Eigennutz, gebrochen würden.
    Was dann aber noch übrigbleibt, und das ist eine Menge, ist schrecklich genug.

    Natürlich wurde ich auch auf der Immigration in meiner thailändischen Heimatstadt zum Kaffee eingeladen, man hat aber gleichzeitig, hinter meinem Rücken, über meine Lebensgefährtin versucht, einen nicht unerheblichen Teegeldbetrag wegen "besonderer überdurchschnittlicher Aufwendungen" beim Jahresvisum einzufordern. Nur als Beispiel.

    Das Thema ist zu ernst und Verallgemeinerungen sind erlaubt. Es wurden sogar schon Untersuchungen darüber in Thailand angestellt, wobei kriminelles Handeln in der Polizei, einen Level von über 95% erreicht hatte. Und die 5% (wenn es überhaupt so viele sind) haben ein nicht ganz einfaches Leben, weil sie das System von Korruption und Kriminalität in eigenen Reihen, gefährden.

    Also vorsicht mit den "Braunen" in Thailand. Je größer die Möglichkeit eines Machtmißbrauches ist, desto mehr wird er genutzt.

    Gruß
    Monta

  9. #28
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Overstay

    Ralf, angemessen wuerde ich es nennen, wenn bei Visaueberzug von wenigen Tagen zum Verlassen des Landes innerhalb kurzer Zeit aufgefordert wird (ueber genaue Fristen liese sich diskutieren) und eine Geldstrafe zu zahlen ist.

    Wogegen ich aber bin ist die Haft bis zur Abschiebung. Die dauert, wie ich hier im Forum schon oefters gelesen habe um die drei Wochen.

    Und das ist eben nicht angemessen imho.

    Sioux

  10. #29
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.966

    Re: Overstay

    Die meisten gegensätzlichen Einschätzungen zu diesem Vorfall beinhalten alle sehr viel Richtiges. Ich denke wie bei vielen Sachen ist es so, dass der Krug solange zum Brunnen geht bis er bricht. Würde die bisher geltende Praxis samt Farang-Mundpropaganda nicht dazu verleiten, dass die Polizei praktisch sicher sein kann bei jedem Visa-Run-Transport ein paar overstays abzufischen, dann wäre das vielleicht nicht passiert.

  11. #30
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.161

    Re: Overstay

    .....genau so ist es.....

    .....ein oder zwei Tage früher - wo liegt denn das Problem....

Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu: Gefängnnisstrafe für Overstay Touris
    Von waanjai_2 im Forum Touristik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.09.10, 06:32
  2. "overstay" in D
    Von Loso im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.06, 12:07
  3. overstay jetzt thb 500/d
    Von thurien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.06, 09:11
  4. Overstay in Thailand
    Von Thaiman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.01.05, 20:22